1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn die Stimmen beim Vorlesen (nicht) stimmen ..... über SprecherInnen

Dieses Thema im Forum "Hörspieltalk" wurde erstellt von Pippali, 16. Mai 2014.

  1. lutgerlutger

    lutgerlutger New Member Aktivist

    Also eine Topsprecherin ist für mich Corinna HarfouchDie könnte mit ihrer lupenreinen Diktion selbst die berühmte Telefonbuchlesung zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Hört mal ihre Kassandra-Lesung oder das Medea-Hörspiel. Unglaublich, da kriegt man eine Gänsehaut, so gut spricht diese Frau !!!
     
  2. raganiuke

    raganiuke New Member Aktivist

    Die schon erwähnte Daniela Hoffmann hat die ohnehin bis zur Unanhörbarkeit zusammengekürzten Outlander Hörbücher endgültig verhunzt, aber es gibt zum Glück eine neue ungekürzte Fassung mit Birgitta Assheuer. Prinzipiell habe ich mit Sprecherinnen so meine Probleme, wenn eine Geschichte allerdings aus weiblicher Perspektive erzählt wird kann ich mich mit einer weiblichen Stimme natürlich arrangieren, sofern ich sie als angenehm empfinde.
    Ganz furchtbar finde ich Katharina Thalbach. Oder diese ganzen piepsigen Kleinmädchenstimmen.
     
  3. Davidoff12

    Davidoff12 Active Member Aktivist

    Dietmar Wunder ist und bleibt mein Liebling.

    Noch zu erwähnen sind David Nathan und Achim Buch. Bei Letzerem hatte ich erst meine Probleme. Je mehr ich von ihm höre, desto begeisterter bin ich aber von ihm. Die Sneijder & Nemez Reihe von Andreas Gruber liest einfach traumhaft vor :smiley:
     
  4. xDRAFT

    xDRAFT Member Aktivist

    David Nathan kann ich nur zustimmen, super leser. Höre noch nicht lange aktiv hörbücher,daher ist mir vor einigen tagen aufgefallen das selbst die gleichen sprecher oft eine "andere" stimme haben vermutlich aufgrund des miktofon´s or whatever.. echt schade manchmal
     
  5. raganiuke

    raganiuke New Member Aktivist

    Ja David Nathan hat eine tolle Stimme. Ich mag auch Simon Jaeger und Stefan Kaminski.
    Und neulich bin ich beim Hören einer amerikanischen Romance Novel an Sebastian York hängengeblieben. Der Mann hat die heißeste Stimme, die ich je gehört habe. Eine kleine Recherche meinerseits ergab dann, dass er die Nummer 1 Audiobookstimme in diesem Genre ist, was ich gut nachvollziehen kann.
     
  6. Davidoff12

    Davidoff12 Active Member Aktivist

    Gerade ein HB abgebrochen, weil der Sprecher so überhaupt nicht passt:

    Hubertus Gertzen liest einen "vielleicht" spannenden Krimi von Adreas Gruber (Rachesommer). Seine Piepsstimme soll Mord und Spannung verbreiten. Er hat eher die Stimme für Kinderbücher.

    Geht leider gar nicht :frowning2:
     
  7. klarakorn05

    klarakorn05 New Member registriertes Mitglied

    Ach das kenne ich auch.
    Viele Jahre lang wurden die Bücher des Walter Moers von Dirk Bach vertont.
    Leider ist dieser viel zu früh verstorben.
    Jetzt liest Andreas Fröhlich die Moerschen. Auch ein genialer Sprecher, aber leider trifft er die Eigenarten von Moers längst nicht so gut, wie es Bach konnte.
     
  8. syn24

    syn24 New Member Aktivist

    Echt interessant. Ist mir glaube ich noch nie so gegangen, dass ich einen Sprecher so übel fand, das ich abbrechen wollte. Finde in Deutschland sind die Sprecher eigentlich generell auf einem sehr hohen Nivea...
     
  9. ED-209-Ffo

    ED-209-Ffo New Member Aktivist

    Also meine Favoriten sind: Wolfgang Pampel, David Nathan - meine Favoritinnen: Christiane Marx, Franziska Pigulla
     
  10. Takimo

    Takimo New Member Aktivist

    geht es nur mir so oder hängt auch anderen die Stimme von David Nathan zum Hals heraus????
    Bei "Alien - In den Schatten" gabs zu Beginn einen super Part von wegen...."mach diese schreckliche Computerstimme aus..." ohhh...wie sehr ich lachen musste :stuck_out_tongue: