1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was hört ihr gerade? (Autor und Titel)

Dieses Thema im Forum "Hörspieltalk" wurde erstellt von hoerbuch, 19. Januar 2014.

  1. Svenniboy

    Svenniboy New Member registriertes Mitglied

    Bei mir läuft gerade "Fallen - Paris" Folge 1 von Marco Göllner ... ist richtig Klasse gemacht ... kommt quasi ohne Sprecher aus und schafft eine spannende Atmosphäre im Raum ... Die Geräuschkulisse ist überragend ...
     
  2. Heulsuse

    Heulsuse New Member Aktivist

    Hallo zusammen,
    ich höre gerade von George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer, bin gerade bei Band 3, Der Thron der sieben Königreiche hervorragend gelesen von Reinhard Kuhnert.
     
  3. Crazym

    Crazym Member Aktivist

    Terry Prachet , das Erbe des Zaubers, Katarina Talbach
    Die Sprecherin ist mal richtig gut und sehr markant in der Stimme, Personenunterscheidung vom feinsten. Erst begonnen aber ich bleibe dabei - allein wegen der Sprecherin.
     
  4. kolwe-x

    kolwe-x New Member Aktivist

    Ich höre momentan wieder die alten "Die drei Fragezeichen" Hörspiele. Also die wirklich alten MCs mit Original Musik ^^
     
  5. doubleduck

    doubleduck Active Member Aktivist

    Michael Connelly - Harry Bosch 21 - Die Verlorene
     
  6. JetzNicht

    JetzNicht New Member Aktivist

    Sergej Lukianenko - die Wächter der Nacht

    Mal was anderes, finde es bisher aber echt gut.
     
  7. loonamoonlight

    loonamoonlight Active Member Aktivist

    Die Krinar Chroniken von Anna Zaires
     
  8. Nekratha

    Nekratha New Member Aktivist

    Stephen King - Der Outsider
     
  9. silvio.elis

    silvio.elis New Member Aktivist

    Hörspiel: Daltons Revenge
    Sehr spannend. Allerdings sind die unterschiedlichen Stimmen teilweise etwas überzogen, aber noch im Rahmen.
    Dafür ist das Hörspiel sehr witzig:
    "Hey, Soldat...Was ist denn aus dem Salutieren geworden?"
    "Äh ja, hmm, is mir auch n Rätsel"
     
  10. Hugo2310

    Hugo2310 New Member Aktivist

    Sherloch Holmes die alten Fälle (Reloaded) - die Pappschachtel - die Kombination und die Sprecher sind genial. gibts bei amazon premium teilweise kostenlos. ( die alten Fälle - die neuen fälle, die originale) aber nicht chronicles oder sowas ... am anfang sollte das glockenspiel kommen :smiley:
     
  11. wannwatch

    wannwatch New Member Aktivist

    Chris Carter -Blutrausch (= Robert Hunter 9)
     
  12. Bonsaiblob

    Bonsaiblob New Member Aktivist

    Bin grade mit The Man in the High Castle von Philip K. Dick fertig geworden. Davor The Forever War von Joe Haldemann, beide zufällig von Richard Barenberg gesprochen, was ich aber vorher nicht wusste. War angenehm überrascht, gleich mit einer bekannten Stimme weiterzumachen.

    Jetzt stehen entweder Enders Game oder Hyperion zur Wahl. Denke, es wird Ersteres werden, allein wegen der Beteiligung von Udo Schenk, einem meiner absoluten Lieblingssprecher.
     
  13. hörsturz

    hörsturz New Member Aktivist

    Alles von Tommy Jaud. Zum Totlachen komisch.
     
  14. doubleduck

    doubleduck Active Member Aktivist

    Michael Connelly - Harry Bosch 22 - Two Kinds of Truth
     
  15. loonamoonlight

    loonamoonlight Active Member Aktivist

    Hab mich an die Hörbücher/-Spiele von Perry Rhodan gewagt.
    Bin bei der 1. Folge von der Silberedition.
     
  16. BarghestDL

    BarghestDL New Member Aktivist

    Neal Shusterman - Die Hüter des Todes (Scythe 1)
    Kann ich empfehlen
     
  17. vhartman

    vhartman Member Aktivist

    Stefanie Koch - Kommissar Lavalle, einfach super
     
  18. riktik77

    riktik77 New Member Aktivist

    Peter V. Brett, Dämonenzyklus Bd. 2
     
  19. jack.jones

    jack.jones New Member Aktivist

  20. lutgerlutger

    lutgerlutger Member Aktivist

    Franz Kafka - Amerika, Hörspielversion von 1957, wie so oft älteren Produktionen eine sehr gute Arbeit, die Hörfreude bietet und nicht mit wilden Tricks und Sprüngen etc, wie es heutzutage ja beinahe immer der Fall ist, verwirrt, klanglich überfrachtet ist oder Bedeutung vortäuscht, wo Inhaltsleere vorherrscht. Die Hörspielredaktionen sollten sich das mal genau anhören und mit ihren aktuellen Produktionen vergleichen. Man kriegt ja teilweise graue Haare, so hanebüchen und schlecht sind viele Ursendungen. Da lobe ich mir das gute alte Erzählhörspiel der 50er und 60er Jahre. Und dabei habe ich auch nichts gegen Bachmann oder Eich, die durchaus sehr anspruchsvoll sind, bei denen aber immer noch Sinn und Verstand vorherrschen ...