1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tages-Infos III

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von lilprof, 1. Juli 2018.

  1. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 22. September
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Heute ist Herbstanfang, außerdem sind es noch genau 100 Tage bis Silvester. Wir haben uns mal wieder bis zum Wochenende vorgearbeitet und können nun verstärkt unsere Freizeitaktivitäten planen. Wettermäßig scheint der heutige Samstag der bessere Wochenendtag zu sein - also nix wie raus aus den Federn ....

    Was liegt an?
    => Barley kritisiert "Verschweigen und Vertuschen": In Fulda stellen die deutschen Bischöfe kommende Woche ihren großen Missbrauchsbericht vor. Justizministerin Barley fordert im SPIEGEL eine umfassende Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlern.

    => BMW rät Mitarbeitern zum Umstieg aufs Fahrrad: Bisher fuhren die meisten Führungskräfte bei BMW mit dickem Dienstwagen zur Arbeit. Als Mittel gegen das Münchner Verkehrschaos bietet der Autohersteller seinen Mitarbeitern nun eine Alternative an: E-Bikes.

    => SPD-Spitze lobt Nahles für Forderung nach Neuverhandlung: Der Fall Maaßen hat die SPD gespalten. Nun soll die Entscheidung neu verhandelt werden. Führende SPD-Politiker zeigen sich erleichtert über den Vorstoß von Parteichefin Nahles - sie verdiene "großen Respekt".

    Hier was zum Gedenken:
    Heute ist Autofreier Tag.
    Der Gedanke, einen Tag pro Jahr generell auf den Gebrauch des Autos zu verzichten, wird bereits von fast allen Staaten der Europäischen Union und darüber hinaus von den meisten Kommunen und Städten unterstützt. Tausende Gemeinden in Deutschland, hunderte in der Schweiz und in Österreich und ebenso in anderen Ländern haben entsprechende Aufrufe erlassen. Viele Städte und Orte sperren ihre Zentren für die Dauer dieses Tages für den gesamten motorisierten Verkehr.
    Einige Stadtverwaltungen im deutschsprachigen Bereich Europas lehnen es generell ab, sich am 22. September an autofreien Zonen zu beteiligen. Andere ziehen ringförmige Verkehrseinschränkungen um die Altstädte vor wie z. B. Wien, wo sich jedoch offizielle Stellen (z.B. der Verkehrsstadtrat) vom Autofreien Tag distanzieren. Die inneren Bereiche vieler Städte werden zumindest für einige Stunden autofrei gehalten und die Hauptverkehrsrouten teilweise "den Leuten zurückgegeben". Rad- und Fußgängerverkehr sowie öffentlicher Verkehr werden davon nicht nur ausgenommen, sondern verstärkt ermöglicht z.B. durch Gratisaktionen von Straßenbahn und Bus, vorübergehende Begehbarkeit von innerstädtischen Bundesstraßen sowie Feste und andere Veranstaltungen.


    In dieser Jahreszeit eher deplaziert ....
    http://fs1.directupload.net/images/180922/u7vbk7xa.jpg
    ... aber heute ist Internationaler Tag des Hasen
    Er findet jährlich am jeweils vierten Samstag im September statt.Der Internationale Tag der Kaninchens wurde im Jahr 1998 von der britischen Tierschutzorganisation „The Rabbit Charity“ ins Leben gerufen. An diesem Aktionstag gibt es Aktionen auf der ganzen Welt, um Kaninchenbesitzer über die Pflege ihrer Haustiere aufzuklären.Auch wenn Kaninchen zu den beliebtesten Haustiere zählen, werden viele vernachlässigt und nicht artgerecht gehalten. Der Internationale Tag der Kaninchens soll das ändern und weiß darauf hin, dass Kaninchen intelligente und soziale Wesen sind, welche die Interaktion mit den Menschen genau so genießen wie Katzen oder Hunde. Um den Internationalen Tag der Kaninchens zu feiern, veranstaltet „The Rabbit Charity“ jedes Jahr die „Carrot Top Awards“ um die besten Kaninchen zu finden und auszuzeichnen.

    In München beginnt heute das Oktoberfest,
    eines der größten Volksfeste der Welt. Es findet seit 1810 auf der Theresienwiese in München statt und wird Jahr für Jahr von über sechs Millionen Menschen besucht. Die Gäste kommen immer zahlreicher auch aus dem Ausland, vorwiegend aus Italien, aus den USA, Japan und Australien. In den letzten Jahren setzte sich zudem der Trend zur Tracht durch, so dass immer mehr der Wiesnbesucher(innen) mit Lederhosen bzw. Dirndl dorthin gehen.
    Für das Oktoberfest brauen die Münchner Brauereien ein spezielles Bier (Wiesn Märzen) mit mehr Stammwürze und damit auch mit höherem Alkoholgehalt (rund 6 - 7 %). Als ein wachsendes Problem erwies sich in den letzten Jahren der übermäßige Alkoholkonsum der Wiesnbesucher. Um zu vermeiden, dass die Stimmung auf der Wiesn immer mehr der Stimmung auf dem Ballermann (Mallorca) gleicht, entwickelten 2005 die verantwortlichen Organisatoren das Konzept der Ruhigen Wiesn. Die Zeltbetreiber sind dazu angehalten, bis 18:00 Uhr nur traditionelle Blasmusik zu spielen und die Musiklautstärke auf 85 dB(A) SPL zu begrenzen. Erst abends werden auch Schlager und Popmusik gespielt. Dadurch ist das Oktoberfest auch für Familien und ältere Besucher wieder zugänglicher und die traditionelle Atmosphäre bleibt erhalten.
    Der Eintritt zum Oktoberfest 2018 ist wieder kostenlos – der Eintritt für die Oide Wiesn kostet 3 Euro. Die Preise für eine Maß Bier sind im Vergleich zum Vorjahr um 3,75 Prozent gestiegen. 10,70 Euro kostete damals die teuerste Mass Bier. Die Preise für eine Maß liegen 2018 zwischen 10,70 und 11,50 Euro. Somit wurde der offizielle Bierpreis wieder erhöht. Vor zehn Jahren gab es den Liter Festbier noch für 6,95 Euro. In vier Zelten, unter anderem der legendären Bräurosl gibt es übrigens kein Radler. Wer die durststillende Bier-Limonaden-Mischung also genießen will, muss auf die anderen Festzelte ausweichen.


    Außerdem ist heute Internationaler Tag der Elefanten
    Elefanten bilden eine Familie der Rüsseltiere. Diese Familie umfasst alle heute noch lebenden Vertreter der Rüsseltiere. Elefanten sind die größten noch lebenden Landtiere. Schon bei der Geburt wiegt ein Kalb bis zu 100 Kilogramm. Die Tragzeit ist mit 20 bis 22 Monaten die längste aller Landsäugetiere. Je nach Art kann ein Elefant im Durchschnitt zwischen zwei und fünf Tonnen Körpergewicht und eine Größe von bis zu vier Metern erreichen. Elefanten sind ausnahmslos Pflanzenfresser und ernähren sich vor allem von Gräsern und Blättern, fressen bei Nahrungsknappheit jedoch auch Äste, Dornbüsche und ähnliche Nahrung. Sie nehmen täglich etwa 200 Kilogramm Nahrung zu sich. Dazu brauchen sie 17 Stunden am Tag. Sie fressen vor allem Gras, aber auch Früchte, Wurzeln, Zweige und Rinde. Sie trinken 70 bis 150 Liter Wasser am Tag.

    Heute ist auch Hobbit-Tag
    Als Initiator gilt die American Tolkien Society, die den Hobbit Day als Teil der sogenannten Tolkien-Woche im Jahr 1978 ins Leben gerufen hat. Zwei Figuren sind der Grund, weshalb die weltweite Tolkien-Gemeinde den Hobbit-Tag am heutigen 22. September feiert. Denn laut den beiden Werken Der Hobbit und Der Herr der Ringe ist dieses Datum zugleich auch der Geburtstag der beiden Protagonisten und Hobbits Bilbo Beutlin und seines Neffen Frodo Beutlin. Zwar in unterschiedlichen Jahren (Bilbo 2890 und Frodo 2968 im dritten Zeitalter von Mittelerde bzw. 1290 und 1368 nach dem Shire-Reckoning-Kalender), aber immerhin am gleichen Tag. Darf man diversen Berichten glauben, so feiern viele Tolkien-Fans dieses Datum u.a. durch den Verzehr von sieben Mahlzeiten bzw. dem Barfußlaufen. Andere Alternativen sind das Lesen der Bücher bzw. das Anschauen der Filme. Hier sind der eigenen Kreativität aber keine Grenzen gesetzt.

    Heute ist auch noch OneWebDay
    [ I]Das Netz der Netze, das Internet, ist mittlerweile für uns alle ein wichtiger Teil unseres Lebens geworden. Um die Bedeutung des Internets zumindest einmal im Jahr einmal herauszustellen und vor allem zu feiern, hat Susan P. Crawford im Jahr 2006 zum OneWebDay aufgerufen.
    Susan P. Crawford war damals Mitglied im ICANN Vorstand und somit Teil einer der wichtigsten Organisation, die für den Vertrieb und den Aufbau des Internets verantwortlich ist.
    Der erste OneWebDay fand am 22. September 2006 statt und wird seitdem jährlich genau an diesem Tag, dem 22. September, durchgeführt.[/I]

    Schließlich ist heute auch Welt-Nasenhorntag
    Am heutigen Welt-Nashorn-Tag soll auf die starke Gefährdung der Tiere aufmerksam gemacht werden.
    Jeden Tag werden allein in Südafrika beinahe drei Nashörner getötet - mehr als tausend im Jahr. Darauf weist der WWF zum Welt-Nashorn-Tag am Freitag hin. Die seltenen Dickhäuter sind massiv von der Wildereikrise betroffen, die Afrika vor rund zehn Jahren erfasst hat. Über 7.100 der Tiere fielen der illegalen Jagd kontinentweit seitdem zum Opfer. Angesichts der nur noch rund 25.000 lebenden Individuen in Afrika spricht der WWF von einer ernsthaften Bedrohung für die Rhinos. Seit 2008 flammt die Wilderei wieder auf und hat 2013 mit 1004 getöteten Nashörnern allein in der Republik Südafrika einen traurigen Höchststand erreicht. Die meisten Nashörner werden wegen ihrer Hörner getötete. Nach wie vor gilt in Ländern wie Vietnam und China das Nashorn-Pulver als Wundermittel gegen verschiedene Krankheiten und viele Menschen glauben, dass es die Potenz steigern soll. Wer diesen Aussagen Glauben schenkt, dem ist auch durch Fingernägelkauen geholfen – beide bestehen aus dem gleichen Material!
    (Quelle)

    Liebes-Tagebuch-Tag, Tag der weißen Schokolade, Umarme einen Vegetarier-Tag und Tag der Geschäftsfrau lassen wir jetzt einfach mal kommentarlos so stehen.

    Ansonsten am 22.September:
    2016 - Für ihr Engagement bei der Rettung von Zivilisten im syrischen Bürgerkrieg erhält u.a. die Organisation Weißhelme den Alternativen Nobelpreis.

    2013 - Die CDU/CSU gewinnt die Bundestagswahl, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kann aber die Koalition mit der an der Fünf-Prozent-Hürde gescheiterten FDP nicht fortsetzen.

    2012 - Die libyschen Behörden wollen alle Milizen und bewaffneten Gruppen auflösen. Das kündigt der Präsident der Nationalversammlung, Mohammed al-Magarief, an.

    2011 - Papst Benedikt XVI. beginnt seinen ersten Staatsbesuch in Deutschland. Als erster Papst hält Benedikt eine Rede im Bundestag.

    2006 - Auf der Teststrecke des Hochgeschwindigkeitszuges »Transrapid« im Emsland kommt es zu einem schweren Unfall, bei dem 23 Menschen sterben und zehn Menschen zum Teil schwer verletzt werden. Ein Zug der Magnetschwebebahn rammt mit einer Geschwindigkeit von etwa 170 Stundenkilometern den auf der Strecke stehenden Werkstattwagen und kommt erst nach knapp 400 Metern zum Stillstand. Ursache ist vermutlich menschliches Versagen.
    Seit 1984 fährt der in Deutschland entwickelte Transrapid auf einer Versuchsstrecke im Emsland in Niedersachsen. Er gilt als modernstes Schienenfahrzeug der Welt.

    2005 - Jimmy Page wird Ehrenbürger von Rio de Janeiro. Der Led Zeppelin Gitarrist eröffnete 1998 "Jimmy´s House", eine wohltätige Einrichtung für Rio´s Straßenkinder.

    2003 - Eine neue EU-Richtlinie schafft die bisher in vielen Ländern nötige Aufenthaltsgenehmigung für EU-Bürger ab.

    2002 - Bei den Wahlen zum 15. Deutschen Bundestag kommt es zu einem dramatischen Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch am Wahlabend sieht es nach einem Sieg für die CDU/CSU und ihren Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber (*1941) aus. Das amtliche Endergebnis ergibt jedoch - auch durch 4 Überhangmandate für die SPD - eine knappe Mehrheit der Koalition von SPD und den Grünen. Das Ergebnis (in Klammern die Werte von 1998): SPD: 38,5 (40,9), CDU/CSU: 38,5 (35,2), Bündnis90/Grüne: 8,6 (6,7), FDP: 7,4 (6,2), PDS 4,0 (5,1), Sonstige: 3,0 (5,9). Daraus ergibt sich im neuen Bundestag folgende Sitzverteilung: SPD: 251 (-47), CDU/CSU: 248 (+3), Bündnis90/Grüne: 55 (+8), FDP 47 (+4), PDS: 2 (-34). Gerhard Schröder (*1944) wird am 22. Oktober 2002 erneut zum Bundeskanzler gewählt.

    2000 - Mit dem Einstellen seiner Produktion wird der Fiat 126 ein historisches Automobil.

    1998 - Truppen aus Südafrika und Botsuana marschieren in das kleine südafrikanische Königreich Lesotho ein, um dort nach wochenlangen Unruhen die Regierung zu unterstützen.

    1994 - NBC sendet die erste Folge der Serie Friends.

    1992 - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen beschließt mehrheitlich, dass Serbien und Montenegro nicht automatisch die Rechtsnachfolge der Bundesrepublik Jugoslawien antreten kann, sondern sich so wie alle anderen Teilrepubliken neu für die Aufnahme bewerben muss. Dies führt durch die Weigerung Serbiens und Montenegros in der Folge de facto zum Ausschluss des Staates aus der UNO.

    1990 - dpa meldet: Die 19-jährige Leticia Koffke aus Brandenburg gewinnt die erste und zugleich letzte Wahl zur Miss DDR.

    1986 - In den USA wird die erste Folge der Fantasy-Sitcom ALF ausgestrahlt.

    1985 - Vor rund 80.000 Zuschauern findet in den USA erstmals ein von Bob Dylan während seines Live-Aid-Auftritts angeregtes, seither jährlich stattfindendes Farm-Aid-Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten von familiär geführten landwirtschaftlichen Betrieben („family farms“) statt.

    Geburtstage:

    Ronaldo – 42, brasilianischer Fußballspieler u. a. in der Nationalmannschaft (1994–2006) und mehrfacher FIFA-Weltfußballer des Jahres,
    Wolfgang Petry – 67, über drei Jahrzehnte auf Bühnen und in den Charts erfolgreicher deutscher Schlagersänger (u. a. „Wahnsinn“ 1983, „Die längste Single der Welt“ 1996, Album „Alles“ 1996), der neben seiner Musik vor allem für seine Freundschaftsbändchen bekannt ist,
    außerdem Hans Scholl – 100 (†24), Widerstandskämpfer gegen die Diktatur des Nationalsozialismus und Mitglied der Gruppe „Weiße Rose“.

    Quellenangaben
     
  2. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 23. September
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Der Sonntag beginnt wolkenverhangen, trüb und nass - wahrscheinlich wird er auch so bleiben. Immerhin keine große Umstellung vom gestrigen Samstag; wird Zeit, dass die Arbeitswoche wieder losgeht und die Sonne scheint!
    Angenehmen Sonntag!

    ... und dies:
    => May setzt für den Notfall offenbar auf Neuwahl: Die Brexit-Gespräche sind festgefahren, die Nervosität steigt: Wären Neuwahlen in Großbritannien ein Ausweg? Laut der "Sunday Times" hält Premierministerin Theresa May das für eine Option, um Rückendeckung für ihren Kurs zu bekommen.

    => Seehofer vor Krisengipfel: "Ich werde Maaßen nicht entlassen" - Die Koalitionsspitzen verhandeln erneut über den Fall Maaßen. Innenminister Seehofer stellt sich klar hinter den Verfassungsschutzchef - und wirft der SPD eine Kampagne vor. Nahles zeigt sich derweil optimistisch.

    => Professorin will vor US-Senat gegen Kavanaugh aussagen: Der Druck auf Trumps Kandidaten für den Obersten Gerichtshof steigt: Im Streit über den Vorwurf der versuchten Vergewaltigung will das mutmaßliche Opfer kommende Woche gegen Brett Kavanaugh aussagen.

    Ab heute darf sich das Schmuddelwetter draußen offiziell Herbst nennen, den heute ist astronomischer Herbstanfang
    Ein bisschen Statistik dazu gefällig: Der astronomische Herbst beginnt, wenn die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 180° beträgt. Dies ist der Zeitpunkt der Herbst-Tagundnachtgleiche (Sekundar-Äquinoktium). Er fällt bis auf wenige Sekunden mit dem Zeitpunkt zusammen, in dem die Sonne den Himmelsäquator von Norden nach Süden durchschreitet.
    Gegenwärtig trifft der Herbstanfang in der Mitteleuropäischen Zeitzone (Sommerzeit) etwa gleich häufig auf den 22. oder 23. September. Künftig wird der 22. zunehmend häufig vorkommen; im Jahr 2067 wird der 23. zum letzten Mal auftreten (vorausgesetzt, dass es in jenen Jahren noch eine Sommerzeit gibt, sonst im Jahr 2063).


    Außerdem ist Tag der Bisexualität.
    Als Bisexualität bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich zu Menschen beiderlei Geschlechts sexuell hingezogen zu fühlen. Es werden in der Regel nur solche Menschen als bisexuell bezeichnet, die mit Personen beiderlei Geschlechts sexuelle Beziehungen oder Partnerschaften einzugehen bereit sind, obwohl dies keinerlei Aussage über das Vorhandensein dieser Orientierung macht.
    Wie hoch der Anteil der Bisexualität in der Bevölkerung ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Aussagen bewegen sich daher sehr weit auseinander. Vielfach wird der Kinsey-Report zitiert, der 1948 zwischen 90 und 95 Prozent der Bevölkerung als "bis zu einem gewissen Grad bisexuell" einstufte. Tatsächlich werden bisexuelle Orientierungen eher selten ausgelebt.


    Außerdem ist heute noch Checkers-Tag
    wobei das checkers das englische Wort für das Brettspiel Mühle ist. Wer möchte darf den Checkers-Tag natürlich auch mit einer Partie Mühle würdigen, aber genau genommen hat dieser Tag nichts mit diesem Brettspiel zu tun. „Checkers“ war nämlich auch der Name des Cocker Spaniels von dem ehemaligen US Präsidenten Richard Nixon und dieser Hund wurde durch die Rede 1952 berühmt. Der Hund war ein Geschenk, aber als Präsident durfte Nixon keine Geschenke annehmen.
    In seiner Rede jedoch rechtfertigte Nixon den weiteren Verbleib des Cocker Spaniels in seinem Besitz, weil seine Kinder das Tier so lieb gewonnen hatten. Da nun niemand den Kindern das geliebte Haustier abnehmen wollte, behielt Nixon den umstrittenen Hund. Daher kommt es auch, dass der Checkers-Tag in den USA auch als „Tag der Hunde in der Politik“ bekannt ist. Genau genommen ist es viel angemessener für den Checkers-Tag seinen Hund ein paar Politik-News sehen zu lassen, als eine Runde Mühle zu spielen.


    Ansonsten am 23. September:
    2015 - Der VW-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn tritt wegen der Affäre um manipulierte Abgastests zurück.

    2015 - Der Bundestag muss bei bewaffneten Auslandseinsätzen der Bundeswehr grundsätzlich vorher zustimmen - auch bei humanitären Missionen. Das entscheidet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

    2014 - Europas Verbraucher können ab jetzt den neuen Zehn-Euro-Schein in ihren Händen halten. Neue Sicherheitsmerkmale versprechen besseren Schutz vor Fälschungen.

    2013 - Ein Gericht in Kairo erklärt die Muslimbruderschaft in Ägypten für illegal. In einem Eilverfahren werden zudem alle Ableger der Organisation verboten.

    2012 - Die Schweizer sprechen sich gegen ein strenges Rauchverbot in Restaurants und Bars aus. Eine Mehrheit der 26 Schweizer Kantone eine entsprechende Volksinitiative abgelehnt.

    2011 - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas beantragt offiziell die Aufnahme eines Staates Palästina in die Vereinten Nationen.

    2009 - In Saudi-Arabien wird die erste internationale Universität des islamischen Königreichs eröffnet. Es ist die einzige Hochschule des Landes, an der Männer und Frauen gemeinsam studieren dürfen.

    2008 - Im westfinnischen Kauhajoki tötet ein Amokläufer in einer Berufsschule acht Mitschülerinnen, einen Mitschüler und einen Lehrer. Er erschießt sich danach selbst.

    2006 - Beim wohl blutigsten Boxkampf des Jahres gewinnt der deutsche Boxer Arthur Abraham seinen WM-Kampf im Mittelgewicht (IBF) nach Punkten gegen Edison Miranda. Arthur Abraham bricht sich den Kiefer doppelt.

    2003 - Forscher graben in Marokko Knochenreste einer bislang unbekannten Dinosaurierart namens Tazoudasaurus naimi aus, die vor etwa 180 Millionen Jahren lebte und eine Länge von neun Metern erreichte.

    1995 - In München demonstrieren 25 000 Katholiken gegen das "Kruzifix-Urteil" des Bundesverfassungsgerichts vom August.

    1993 - In Zürich wird die größte Hausbesetzung der Schweizer Geschichte, jene zweieinhalb Jahre andauernde des Wohlgroth-Areals, gewaltsam aufgelöst

    1993 - Das südafrikanische Parlament verabschiedet ein Gesetz über die Einrichtung eines gemischten « Übergangs-Exekutivrates », der die Ära der weißen Herrschaft beenden soll.

    1992 - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen schließt durch Mehrheitsbeschluss Jugoslawien aus der Staatengemeinschaft aus.

    1980 - Bob Marley tritt in Pittsburgh, Pennsylvania, zum letzten Mal auf.

    1973 - Juan Domingo Perón wird nach langjährigem Exil erneut zum argentinischen Präsidenten gewählt.

    1963 - In Stockholm wird Ingmar Bergmans Film « Das Schweigen » mit Ingrid Thulin in der Hauptrolle uraufgeführt. Das Werk führt wegen der offenen Darstellung sexueller Handlungen zu einem der größten Filmskandale der damaligen Zeit und löst eine Zensurdebatte aus.

    1960 - Die neu gebaute Europabrücke über den Rhein bei Kehl an der Grenze zu Frankreich wird eingeweiht. Sie ersetzt die 1951 für den Straßenverkehr freigegebene Dauerbehelfsbrücke.

    1955 - Der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) verkündet die »Hallstein-Doktrin« , laut der die Bundesrepublik Deutschland keine diplomatischen Beziehungen mit Ländern unterhalten wird, welche die DDR anerkennen. Die Beziehung zur Sowjetunion wird als Sonderfall gesehen. Zuvor hatte Adenauer sich mit der Führung der Sowjetunion über die Freilassung der letzten Kriegsgefangenen geeinigt (8.-14. September 1955 in Moskau), die bereits ab dem 7. Oktober im Lager Friedland eintreffen.

    1939 - Der österreichische Nervenarzt Sigmund Freud (1856-1939) stirbt im Londoner Exil. Mit seiner Traumdeutung und seinen Theorien über das Unbewusste, die Verdrängung und den so genannten »Ödipus-Komplex« ist er der Begründer der Psychoanalyse.

    1930 - Für die von ihm erfundene Blitzlichtbirne erhält der Deutsche Johannes Ostermeier Patentschutz in den USA.

    1928 - In Madrid brennt das 1857 aus Holz erbaute Teatro Novedades, eines der größten Theater Madrids, völlig nieder. 67 Menschen kommen ums Leben, und mehr als 200 werden verletzt.

    1846 - Der deutsche Astronom Johann Gottfried Galle entdeckt den Planeten Neptun.

    Geburtstage:

    Natalie Horler – 37, deutsch-britische Sängerin, die als Sängerin die Frontfrau der Musikgruppe „Cascada“ (u. a. „Everytime We Touch“ 2005, „Evacuate the Dancefloor“ 2009) ist, einem der seit Mitte der 2000er international erfolgreichsten Dance-Acts,
    Bruce Springsteen – 69, amerikanischer Rockmusiker (u. a. „Born to Run“ 1975, „Born in the U.S.A.“ 1984, „Streets of Philadelphia“ 1994),
    Julio Iglesias – 75, spanischer Sänger und ehemaliger Fußballspieler, der mit über 300 Mio. weltweit verkauften Platten in 14 Sprachen und mehreren tausend Gold- und Platin-Auszeichnungen zu den erfolgreichsten Interpreten überhaupt zählt,
    außerdem Romy Schneider – 80 (†43), deutsch-französische Schauspielerin, die Mitte der 1950er-Jahre als Kaisierin „Sissi“ in den gleichnamigen Filmen (1955, 1956, 1957) berühmt wurde und später vielfach ausgezeichnet in Filmen wie „Der Kardinal“ (1963), „Nachtblende“ (1975) und „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“ (1982) spielte
    und Ray Charles – 88 (†73), amerikanischer Soul- und Pop-Musiker mit einer in den 1950er-Jahren gestarteten über 50-jährigen Karriere (u. a. „What'd I Say“ 1959, „Georgia on My Mind“ 1960, „Hit the Road Jack“ 1961, „I Can't Stop Loving You“ 1962, „Seven Spanish Angels“ 1985).

    Quellenangaben
     
  3. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 24. September
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Liegt viel Arbeit an im Haus,
    geh'n Infos erst zum Mittag raus.

    Hier kommen sie:
    => EU-Kommission verklagt Polen: Die EU-Kommission zieht wegen der Zwangspensionierung von Richtern gegen Polen vor Gericht. Ein neues Gesetz verstoße gegen europäisches Recht, heißt es in der Begründung.

    => Britische Minister wollen angeblich Freihandelsabkommen wie mit Kanada: Die EU-Regierungschefs haben Brexit-Pläne von Premierministerin May zurückgewiesen. Jetzt ist die Mehrheit des Kabinetts laut einem Bericht für ein Freihandelsabkommen ähnlich dem Ceta-Deal zwischen Kanada und der EU.

    => Merkel bedauert Fehler im Fall Maaßen: "Wir waren zu sehr mit uns selbst beschäftigt. Das muss sich ändern." Kanzlerin Angela Merkel hat in einem Statement Fehler bei der Klärung der Zukunft von Verfassungsschutzchef Maaßen zugegeben.

    In Amerika ist heute Tag der Satzzeichen – der "Punctuation Day"
    http://fs5.directupload.net/images/160924/t4qr4ax7.jpg
    Passt natürlich ganz wunderbar zum Weltbildungstag am 8. September oder dem Tag der Schachtelsätze am 25. Februar. Satzzeichen spielen im Rahmen der Schrift bzw. Formulierung von Texten eine zentrale Rolle. Auch wenn ihr Gebrauch bzw. ihre korrekte Anwendung immer wieder Gegenstand hitziger Debatten zu sein scheint. Während die einen hier im Sinne einer präzisen (schriftlichen) Kommunikation den korrekten Einsatz von Satzzeichen für eine absolute Notwendigkeit halten, argumentieren die anderen gegen den (übertriebenen) Einsatz der Interpunktion mit Hinweis auf die für Sprache typische Dynamik und Entwicklung. Vor diesem Hintergrund positioniert sich der Tag der Satzzeichen allerdings recht deutlich. Denn am heutigen 24. September lautet die Botschaft: Die korrekte Verwendung von Satzzeichen ist eine notwendige Voraussetzung, um die gewünschte Aussage eines Textes bzw. einer Botschaft richtig zu vermitteln. Anderes gesagt: Ohne Punkt, Komma, Anführungszeichen etc. ist eine sinnvolle Strukturierung eines Textes nicht möglich.
    Hier ein paar Beispiele für die Bedeutung der Satzzeichen:
    Lehrer sagen:"Die Schüler haben es gut!"
    "Lehrer",sagen die Schüler,"haben es gut!"

    Nicht zu heiß, sagte der Hummer und fiel in den Topf.
    Nicht, zu heiß, sagte der Hummer und fiel in den Topf.

    Das Schiff verließ den Hafen nicht ohne Benachrichtigung des Kapitäns.
    Das Schiff verließ den Hafen, nicht ohne Benachrichtigung des Kapitäns.
    Das Schiff verließ den Hafen nicht, ohne Benachrichtigung des Kapitäns.

    Der intelligente Mensch denkt an sich, selbst zuletzt.
    Der intelligente Mensch denkt an sich selbst zuletzt.

    Die Hochzeit ist geplatzt: Er wollte sie nicht.
    Die Hochzeit ist geplatzt: Er wollte, sie nicht.

    "Frauen denken, Männer sind ohne sie nichts.“
    „Frauen, denken Männer, sind ohne sie nichts.“


    Ein ganz anderer Aspekt:#Typografische Spielereien oder Zitate aus literarischen Werken sind beliebte Motive bei Tattoo-Trägern. Auch das Semikolon sieht man weltweit verstärkt auf der Haut. Dahinter steckt das Project Semicolon, eine Bewegung aus den USA, die das Satzzeichen nutzt, um Menschen, die an Depressionen, Angststörungen oder anderen psychischen Erkrankungen leiden, Mut zu machen. Menschen mit Selbstmordgedanken oder jene, die versucht haben, ihr Leben zu beenden, sollen mithilfe der symbolischen Bedeutung des Semikolon-Tattoos wieder Hoffnung und Lebensfreude gewinnen. Ein Autor verwendet ein Semikolon, wenn er einen Satz hätte beenden können, sich aber dagegen entschieden hat. Der Satz steht für das Leben, der Autor für den Betroffenen – so lautet die Botschaft des Projekts.


    Heute wird der Weiße Ring 42 Jahre alt.
    Der Weiße Ring ist 3200 Helfer kümmern sich derzeit um Einbruchs- oder Vergewaltigungsopfer - ehrenamtlich. Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität. Hauptanlaufstelle ist das Telefon mit der Nummer 116 006. Pro Tag rufen hier rund 50 Menschen an, die Hilfe suchen. Dazu kommen die 420 Außenstellen und neuerdings auch eine Onlineberatung, die immer häufiger genutzt wird. Alles fing ganz klein an: Am 24. September 1976 riefen 17 Gründungsmitglieder in Mainz den Weißen Ring als gemeinnützigen Verein ins Leben. Initiator war unter anderem der Journalist und Fernsehmoderator von "Aktenzeichen XY … ungelöst", Eduard Zimmermann (1929-2009). Ihr Motto damals: "Wenn alle den Täter jagen, wer bleibt dann beim Opfer?" Die Arbeit des Weißen Rings werde auch in Zukunft gebraucht, sagte der Richter am Bundesverfassungsgericht und frühere Saar-Ministerpräsident Peter Müller. « Auch ein perfekt ausgebauter Sozialstaat kann Zuwendung, Mitmenschlichkeit und persönliche Nähe nicht garantieren. »

    Gestern sind mir mal wieder zwei Tage durch die Lappen gegangen: Der Internationaler Tag der Flüsse
    Der Internationale Tag der Flüsse will die Aufmerksamkeit auf den Erhalt der Fließgewässer lenken. Thematisiert werden die Artenvielfalt, die ökologische Systemleistungen intakter Flusslandschaften und deren Wert als Naherholungsgebiete. Der Gedenktag wurde 1980 in British Columbia (Kanada) von dem Flussschützer und Aktivisten Mark Angelo ins Leben gerufen. 2005, anlässlich der UN-Dekade "Water-for-Life", erhielt die Idee Unterstützung von den Vereinten Nationen. Seitdem wird der "World's River Day" stets am letzten Sonntag im September weltweit begangen.

    .... und der Tag der Gehörlosen
    Der internationale Tag der Gehörlosen am letzten Sonntag im September statt. Er wurde im Jahr 1958 ins Leben gerufen und soll auf die Situation der gehörlosen Menschen aufmerksam und für die Gebärdensprache Werbung machen.
    Ein Gespräch zwischen einem Gehörlosen und einem Hörenden ist ohne Gebärdensprache zwar möglich, aber anstrengend – für beide Seiten. Denn wenn ein Gehörloser von den Lippen abliest, sind Missverständnissen möglich. Leider beherrschen die wenigsten Menschen Gebärden, selbst für Studenten der Gehörlosenpädagogik ist Gebärdensprache an drei von fünf deutschen Universitäten kein Pflichtfach. Es ist empfehlenswert, im Gespräch mit einem Gehörlosen den Blickkontakt zu halten und Wörter deutlich auszusprechen, ohne zu übertreiben. Hilfreich ist außerdem eine ausdrucksvolle Mimik und Gestik, denn die ist Gehörlosen von der Gebärdensprache vertraut. Für Gehörlose ist es schwer, zur gesprochenen Sprache zusätzlich Fremdsprachen zu lernen. Auch Wörter, die anders geschrieben als ausgesprochen werden, werden häufig missverstanden. Antippen ist für Gehörlose übrigens nicht unhöflich, sondern eine Kontaktaufnahme.
    (Quelle)

    Ebenfalls gestern startete übrigens wieder die National Dog Week (bis Samstag, den 29.9.)
    Die Hunde-Woche ist eine Einrichtung, die mittlerweile zum 84. Mal durchgeführt wird. Ins Leben gerufen wurde sie von einem Kriegsveteranen aus dem 1. Weltkrieg, Captain William Judy, im Jahre 1928. “The world likes dogs because dogs are nearest to moral perfection of all living things.” war einer seiner Wahlsprüche und er meinte, eine Woche feiern sei das mindeste, was man in Anerkennung des besten Freundes des Menschen machen könnte. So findet nun alljährlich in der 4. Septemberwoche eine Vielzahl von Aktivitäten rund um die treuen Vierbeiner statt, die alle dem Wohle dieser Tiere gelten, aber auch seinen Haltern Spaß machen. Hier nochmal ein Zitat vom Erfinder der Woche:
    "The one absolutely unselfish friend that man can have in this selfish world, the one that never deserts him, the one that never proves ungrateful or treacherous, is his dog. ... He will sleep on the cold ground, where the wintry winds blow and the snow drives fiercely, if only he may be near his master's side. He will kiss the hand that has no food to offer. ... If fortune drives the master forth, an outcast in the world, friendless and homeless, the faithful dog asks no higher privilege than that of accompanying him. ..."
    (Quelle)

    Ansonsten am 24. September:
    2017 - Bei der Bundestagswahl stürzen CDU/CSU auf 32,9 Prozent ab. Die SPD landet bei einem Allzeittief von 20,5 Prozent. Die FDP (10,7) schafft es wieder ins Parlament. Der AfD gelingt das mit 12,6 Prozent erstmals.

    2015 - Während der islamischen Wallfahrt nach Mekka (Saudi-Arabien) kommt es in dem nahegelegenen Ort Mina zu einer Massenpanik. Dabei sterben vermutlich mehr als 1800 Menschen.

    2014 - Für die Enthüllungen weltweiter Ausspähaktivitäten werden Edward Snowden und "Guardian"-Chefredakteur Alan Rusbridger mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

    2012 - Der frühere israelische Ministerpräsident Ehud Olmert wird wegen Untreue zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 75 300 Schekel (gut 15 000 Euro) verurteilt.

    2012 - Der Autozulieferer Continental und der Chemiespezialist Lanxess sind neu im Dax.

    2008 - Japans konservativer Ex-Außenminister Taro Aso wird neuer Regierungschef seines Landes.

    2003 - Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts dürfen die Bundesländer muslimischen Lehrerinnen das Kopftuchtragen im Unterricht verbieten. Einem Verbot in Baden-Württemberg fehle jedoch die gesetzliche Grundlage. Der Beschwerdeführerin Fereshta Ludin sei „der Zugang zu einem öffentlichen Amt in verfassungsrechtlich nicht tragfähiger Weise verwehrt worden“.

    2003 - 27 israelische Militärpiloten erklären öffentlich ihre Weigerung, Befehle zu Angriffen auf dicht besiedelte palästinensische Gebiete auszuführen.

    2002 - Angela Merkel wird Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU.

    2000 - Die Amtszeit des französischen Präsidenten wird vom Jahr 2002 an von sieben auf fünf Jahre verkürzt. Für eine entsprechende Verfassungsänderung stimmen 73 Prozent der Wähler.

    1993 - Mit Inkraftsetzung der neuen Verfassung wird Kambodscha konstitutionelle Monarchie. Damit endet das UN-Mandat. Norodom Sihanuk wird ein halbes Jahrhundert nach seiner ersten Thronbesteigung als König von Kambodscha wiedervereidigt.

    1991 - Markus Wolff, ehemaliger Geheimdienstchef der DDR, stellt sich nach knapp zwei Jähriger Flucht.

    1991 - Das Album Nevermind von Nirvana erscheint in den USA und wird ein Meilenstein der Musikgeschichte.

    1990 - Die Nationale Volksarmee der DDR wird aus dem Warschauer Pakt im Hinblick auf die deutsche Vereinigung herausgelöst. Rainer Eppelmann als Minister für Abrüstung und Verteidigung der DDR und der Oberkommandierende im Warschauer Pakt, der sowjetische Armeegeneral Pjotr G. Luschew, unterschreiben in Ost-Berlin ein Protokoll zum Verlassen der militärischen Organisation des Bündnisses.

    1988 - « Skandallauf des Jahrhunderts », Ben Johnson gewinnt den 100- Meter-Lauf und wird anschließend als Doping-Sünder überführt.

    1983 - Im Prozess um die Dioxinkatastrophe im italienischen Seveso 1976 verurteilt ein Gericht in Monza fünf Verantwortliche zu Haftstrafen.

    1959 - Günter Grass veröffentlicht seinen Roman Die Blechtrommel.

    1940 - Im Berliner UFA-Palast am Zoo findet die deutsche Erstaufführung des antisemitischen Propagandafilms Jud Süß statt. Regie führte Veit Harlan. Der Film wurde auf der Grundlage der gleichnamigen Novelle von Wilhelm Hauff als Propagandafilm mit dem Zweck der grundsätzlichen Denunziation der Juden konzipiert. In Deutschland darf der Film heute nur unter Auflagen öffentlich gezeigt werden. Der Vertrieb ist untersagt. Dargestellt wird das Leben des Joseph Süß Oppenheimers, eines jüdischen Finanzmannes, der 1698 oder 1699 in Heidelberg geboren und am 4. April 1738 in Stuttgart hingerichtet wurde.

    1933 - Das Turiner Grabtuch wird anlässlich der Feiern zum Heiligen Jahr der Katholischen Kirche öffentlich ausgestellt.

    1929 - Die sowjetische Regierung verfügt per Dekret, dass ab 1. Oktober eine Woche zu fünf Tagen eingeführt werde. Nach vier Arbeitstagen folgt ein Ruhetag, Samstag und Sonntag werden abgeschafft. Damit soll die Produktivität gesteigert und das herkömmliche durch ein revolutionäres Kalendersystem abgelöst werden.

    1921 - Die Berliner « Avus » wird eingeweiht. Die « Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße » ist als Autorennstrecke und öffentlicher Verkehrsweg ausgelegt.

    1828 - In Kassel wird der Mitteldeutsche Handelsverein gegründet. Mit Hilfe des Vereins wehren sich die mittel- und norddeutschen Staaten gegen die rigide preußische Zoll- und Handelspolitik.

    Geburtstage:

    Pedro Almodóvar – 69, der international wohl bekannteste spanische Filmemacher, Regisseur und Drehbuchautor, der für seinen Film „Alles über meine Mutter“ (1999) einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film (2000) erhielt,
    Uschi Obermaier – 72, ehemaliges deutsches Fotomodel und Schauspielerin, die u. a. als Mitglied der „Kommune 1“ eine Protagonistin der 68er-Bewegung wurde,
    außerdem Linda McCartney – 77 (†56), amerikanische Fotografin (u. a. „Paul McCartney's Sixties: Portrait of an Era“), Musikerin (u. a. in der Band „Wings“ mit ihrem Ehemann Paul McCartney 1971–1981) und Tierschutz-Aktivistin sowie Autorin mehrerer vegetarischer Kochbücher
    und Jim Henson – 82 (†53), amerikanischer Regisseur, Produzent, Puppenspieler und Erfinder der weltweit bekannten „Muppets“ (u. a. „The Muppet Show“ 1976–1981).

    Quellenangaben
     
    Michi gefällt das.
  4. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 25. September
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Runde 2 der laufenden Arbeitswoche - und auch derr Spätsommer kehrt zurück!
    Angenehmen Dienstag!

    Was gibt's sonst:
    => Instagram-Gründer verlassen Facebook: Überraschend hören die beiden Instagram-Mitbegründer Kevin Systrom und Mike Krieger auf. Offenbar gab es Streit mit Facebook-Chef Zuckerberg über die künftige Strategie der Foto-App.

    => Europäer gehen auf Konfrontationskurs zu Trump: Im November drohen neue US-Sanktionen gegen Iran. Die EU hat nun eigenen Angaben zufolge einen Weg gefunden, wie der Handel mit Teheran künftig trotzdem stattfinden und der Atomdeal gerettet werden kann.

    => Kremlkritiker Nawalny wieder zu 20 Tagen Arrest verurteilt: Gerade erst wurde Alexej Nawalny aus dem Gefängnis entlassen - da nahmen ihn Polizisten am Ausgang direkt wieder fest. Nun verurteilte eine Richterin den Putin-Kritiker erneut zu 20 Tagen Arrest.

    Heute ist Tag der Zahngesundheit.
    Im Herbst 1990 hatte sich der "Aktionskreis Tag der Zahngesundheit" konstituiert, der die Maßnahmen und Aktionen seither koordiniert. Im Mittelpunkt des Aktions- und Gedenktages stehen lokale und regionale Aktionen zur Aufklärung der Bevölkerung.
    Die zahnmedizinische Prophylaxe beschäftigt sich mit vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zähnen und am Zahnhalteapparat verhindern sollen. Durch primäre Präventionsmaßnahmen wird das Auftreten neuer Krankheiten vermindert: Mundhygiene mit Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide, auch die Vermeidung zuckerhaltiger Lebensmittel und die Fluoridierung entsprechen diesem Ansatz.


    Außerdem ist heute Welt-Apotheker-Tag
    Er findet bereits findet zum achten Mal statt. Die Vielfalt des Berufs wird das Motto des diesjährigen Welt-Apotheker-Tags am 25. September sein. Von der Forschung und Entwicklung von Medikamenten über die Ausbildung zukünftiger Pharmazeuten bis hin zur direkten Versorgung in Krankenhäusern und Offizinen reiche das Spektrum der pharmazeutischen Tätigkeiten, begründet der Welt-Apotheker-Verband FIP die Wahl. « Wir tun all dies im Dienste unserer Patienten und Gemeinden », so FIP-Präsidentin Dr. Carmen Peña. « Wir wollen betonen, dass Apotheker das Rückgrat des Gesundheitswesens in vielen verschiedenen Bereichen sind. » Apotheker würden frühzeitig Probleme in der Gesundheitsversorgung erkennen und angehen.

    In den USA ist noch Nationaler Tag des Comic-Buchs
    muss man nicht viel zu sagen - ist halt ne Marketing-Aktion (*grummel*, *stöhn*, *ächz*)
    Bis Mitte der 1930er-Jahre erschienen sämtliche Comics als Comicstrip, erst danach etablierte sich der Vertrieb von Comics in den Vereinigten Staaten in Heftform. 1933 veröffentlichte die Eastern Color Printing Company erstmals ein Comicheft in noch heute gebräuchlicher Form, das aus einem Druckbogen mit 16 Seiten gefalzt und gebunden wurde. Die Seitenzahl beträgt entsprechend in der Regel 32, 48 oder 64.
    Nach dem Zweiten Weltkrieg, teilweise schon in den 1930er-Jahren, kam das Heftformat nach Europa und fand in Form von Comic-Magazinen wie dem Micky-Maus-Magazin Verbreitung. Das Magazin vereint verschiedene Beiträge unterschiedlicher Autoren und Zeichner, die es häufiger als Fortsetzungen übernimmt, und ergänzt diese unter Umständen um redaktionelle Beiträge.


    Dann ist heute noch One-Hit-Wonder-Tag
    One-Hit-Wonder gibt es viele, reichen von den Sechzigern, über die Achtziger (mit einem starken Anstieg) und reichen bis in dieses Jahr hinein. Der Begriff kennzeichnet diejenigen Interpreten, die einen großen Hit vorweisen können, danach jedoch keine weitere Erfolge verbuchen konnten; Entweder dadurch, dass sie keine weiteren Songs produzierten, oder durch den ausbleibenden Erfolg kommender Alben. Ein Hit muss jedoch nicht bis ganz an die oberste Spitze der Musikcharts klettern, sollte jedoch einen der vorderen Plätze belegt haben. Hiert ein paar Beispiele:
    1967: Scott McKenzie – San Francisco
    1967: Keith West – Excerpt from a Teenage Opera
    1969: Zager and Evans – In the Year 2525
    1969: Ralph McTell – Streets of London
    1970: Norman Greenbaum – Spirit in the Sky
    1974: Terry Jacks – Seasons in the Sun
    oder etwas neuer:
    1995: Fools Garden – Lemon Tree
    1996: Los del Río – Macarena
    1996: OMC – How Bizarre
    1997: White Town – Your Woman


    Ansonsten am 25. September:
    2017 - In der autonomen Kurdenregion im Nordirak stimmen 92,7 Prozent in einem Referendum für die staatliche Unabhängigkeit. Die Zentralregierung in Bagdad verlangt die Annullierung.

    2016 - China nimmt im Osten des Landes das weltweit größte Radioteleskop zur Erforschung des Weltraums in Betrieb. Seine Schüssel hat einen Durchmesser von mehr als 500 Metern.

    2015 - Die Schweizer Bundesanwaltschaft eröffnet ein Strafverfahren "wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung" und wegen Veruntreuung gegen den FIFA-Präsidenten Joseph Blatter.

    2013 - Kroatien lenkt nach monatelangem Streit mit der EU um die Auslieferung mutmaßlicher Straftäter aus dem früheren Jugoslawien ein. Künftig sollen auch Angeklagte strafrechtlich belangt werden können, deren Taten vor August 2002 begangen wurden.

    2012 - In Niedersachsen verbietet Innenminister Uwe Schünemann (CDU) die rechtsextremistische Vereinigung "Besseres Hannover".

    2011 - Knapp 72 000 Wahlmänner bestimmen die Hälfte der Sitze im französischen Senat neu. Die oppositionellen Linksparteien haben erstmals seit Gründung der Fünften Republik 1958 die Mehrheit in der zweite Parlamentskammer.

    2009 - Auf dem dritten Treffen der G-20 innerhalb eines Jahres im US-amerikanischen Pittsburgh wird festgestellt, dass die großen Industrienationen (Gruppe der Acht) nicht mehr in der Lage sind, die Entwicklung der Weltwirtschaft alleine zu sichern, und den aufstrebenden Entwicklungsländern fortan eine bedeutendere Rolle zukommt.

    2008 - Der US-Kongress schnürt ein 700 Mrd. Dollar schweres Hilfspaket für die angeschlagenen Finanzinstitute. Damit sollen zunächst faule Kredite aufgekauft werden. Im Oktober helfen europäische Staaten ihren Banken durch ebenfalls milliardenschwere Kapitalspritzen, eine Vorgangsweise die auch von den USA übernommen werden. Das Riesenpaket schafft es aber nicht, den Fall der Börsenkurse zu stoppen oder Finanzprobleme weiterer Institute zu verhindern.

    2008 - China schickt sein Raumschiff "Shenzhou VII" mit drei Taikonauten an Bord ins All. Die Mission gilt als wichtiger Schritt zu einer chinesischen Weltraumstation.

    2003 - Im Osten Kubas wird der bereits ausgestorben geglaubte Schlitzrüssler (Solenodon Kubanus) wiederentdeckt. Der etwa 30 Zentimer lange Kleinsäuger wird im Nationalpark "Alejandro de Humboldt" eingefangen, untersucht und wieder freigelassen.

    1998 - Der Hurrikan "Georges" erreicht das amerikanische Festland.

    1993 - Das Stück "Diderot und das dunkle Ei" von Hans Magnus Enzensberger wird an den Städtischen Bühnen in Freiburg im Breisgau uraufgeführt.

    1988 - Rita Süssmuth (CDU) wird als Nachfolgerin von Philipp Jenninger zur deutschen Bundestagspräsidentin gewählt.

    1973 - Die USA und die Sowjetunion beginnen in Genf die SALT-II-Verhandlungen (Strategic Arms Limitation Talks).

    1973 - Sonntagsfahrverbot in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schweiz. Es soll die Auswirkungen der ersten Erdölkrise lindern.

    1972 - Die norwegische Bevölkerung entscheidet sich in einer Volksabstimmung gegen den Beitritt ihres Landes zur Europäischen Gemeinschaft.

    1970 - In Locarno stirbt der deutsche Schriftsteller Erich Maria Remarque (Erich Paul Remark, 1898-1970). Weltbekannt wurde er mit seinem Roman »Im Westen nichts Neues« (1929), in dem er seine Erfahrungen als Kriegsfreiwilliger im Ersten Weltkrieg verarbeitete. Der Roman wird bereits 1930 in den USA verfilmt, die Aufführung wird in Deutschland jedoch verboten. 1932 lässt sich Remarque in der Schweiz nieder, 1938 wird er von den Nationalsozialisten ausgebürgert. 1939 emigriert er in die USA und erhält 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. Weitere Werke: »Der Weg zurück« (1931), »Arc de Triomphe« (1946), »Zeit zu leben und Zeit zu sterben« (1954).

    1944 - Adolf Hitler ordnet die Erfassung aller wehrfähigen Männer zwischen 16 und 60 Jahren für den "Volkssturm" an.

    1789 - Der amerikanische Kongress verabschiedet die ersten zehn Zusatzartikel zur Verfassung. Diese "Bill of Rights" garantiert die bürgerlich-demokratischen Grundrechte der Amerikaner.

    Geburtstage:

    Catherine Zeta-Jones – 49, walisische Schauspielerin (u. a. „Das Phantom“ 1996, „Die Maske des Zorro“ 1998, „Chicago“ 2002, „Ocean’s Twelve“ 2004),
    Will Smith – 50, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Independence Day“ 1996, „Men in Black“ 1997, „Ali“ 2001, „Das Streben nach Glück“ 2006) und Rapper,
    Carlos Ruiz Zafón – 54, spanischer Schriftsteller, der auch international mit seinem Bestseller-Roman „Der Schatten des Windes“ (2001) berühmt wurde,
    Karl-Heinz Rummenigge – 63, deutscher Sportfunktioniär und ehemaliger Fußballspieler u. a. beim FC Bayern München, Inter Mailand und in der Deutschen Nationalmannschaft, der dreimal Torschützenkönig der Bundesliga wurde (1980, 1981, 1984),
    Christopher Reeve – 66 (†52), amerikanischer Schauspieler, der als Darsteller in mehreren Verfilmungen rund um den Comic-Helden „Superman“ (1978–1987) bekannt wurde,
    Mark Hamill – 67, amerikanischer Schauspieler, der als Darsteller von „Luke Skywalker“ in der „Star Wars“-Trilogie (1977–1983) bekannt wurde
    und Michael Douglas – 74, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Einer flog über das Kuckucksnest“ 1975, „Wall Street“ 1988, „Der Rosenkrieg“ 1989, „Basic Instinct“ 1992, „Wall Street: Geld schläft nicht“ 2010), Filmproduzent und mehrfacher Oscar-Preisträger.

    Quellenangaben
     
  5. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 26. September
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Es steht wieder einmal die Wochenteilung ins Haus - von nun an geht's bergab, wie bei der CDU nach der Abwahl von Kauder und Schalke nach der 5. Niederlage in Folge ...

    Hier die Infos:
    => Scholz besteht auf Kostenübernahme durch Autokonzerne: Die Entscheidung über mögliche Nachrüstung von Dieselmotoren steht an - und Finanzminister Olaf Scholz zieht für die SPD eine rote Linie: Keine Staatshilfen, die Kosten soll allein die Industrie tragen.

    => USA kritisieren EU-Plan zur Umgehung von Iran-Sanktionen: Die EU will trotz der US-Sanktionen gegen Iran Geschäfte mit Teheran ermöglichen. Der amerikanische Außenminister Pompeo reagiert verärgert auf die Pläne: Er sei "beunruhigt" und "tief enttäuscht".

    => Labour stimmt für Option eines zweiten Brexit-Referendums: Die oppositionelle Labour-Partei will sich in der Brexit-Frage alle Optionen offen halten. Auf dem Parteitag stimmten die Delegierten für einen Antrag, der Neuwahlen oder ein zweites Referendum vorsieht.

    Heute ist Europäischer Tag der Sprachen.
    Ziel des Aktionstages ist es, zur Wertschätzung aller Sprachen und Kulturen beizutragen, den Menschen die Vorteile von Sprachkenntnissen bewusst zu machen, die individuelle Mehrsprachigkeit zu fördern und die Menschen in Europa zum lebensbegleitenden Lernen von Sprachen zu motivieren. Dabei soll das reiche Erbe der 200 europäischen Sprachen bewahrt werden.
    Ein paar Fakten zum Thema:
    - Es gibt zwischen 6000 und 7000 Sprachen auf der Welt, die von 7 Milliarden Menschen in 189 unabhängigen Staaten gesprochen werden.
    - Mindestens die Hälfte der Weltbevölkerung ist bilingual oder plurilingual, d. h. diese Menschen sprechen zwei oder mehr Sprachen.
    - Viele Sprachen haben 50.000 Wörter oder mehr, aber derEinzelne kennt und nutzt nur einen Bruchteil des gesamten Wortschatzes: In Alltagsgesprächen werden immer nur einige hundert Wörter verwendet.
    - Die meisten europäischen Sprachen lassen sich drei großen Gruppen zuordnen: den germanischen, romanischen und slawischen Sprachen.
    Diese und andere interessante Infos zum Thema (wie z.B. auch das längste deutsche Wort => Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz) findest du hier.


    Außerdem gibt's noch den Tag des Holzfällers und den Tag der Pfannkuchen,
    streng genommen nicht 2 Einzeltage, sondern lediglich um unterschiedliche thematische Schwerpunkte derselben Veranstaltung. Der ursprüngliche Holzfällertag gelangte unter dem Namen National Pancake Day im Jahre 2013 zu landesweiter Popularität, wie aus der Webseite hervorgeht. Wo nun die inhaltlichen Zusammenhänge liegen (Pfannkuchen gehören zum Standartfrühstück von Holzfällern??? Pfannkuchen machen besonders stark???) habe ich nicht herausfinden können. Feiern kann man den Tag mit dem Verzehr von Pfannkuchen.

    Dann ist heute noch Weltverhütungstag
    Es handelt sich dabei um eine internationale Initiative, für die sich unter anderem die nichtstaatlichen Organisationen Stiftung Weltbevölkerung, Marie Stopes International und USAID engagieren. Ziel ist es, das Bewusstsein für Fragen der Sexualaufklärung und Empfängnisverhütung zu schärfen. Jedes Jahr werden 80 Millionen Frauen allein in den Entwicklungsländern ungewollt schwanger. Das bedeutet ein großes Gesundheitsrisiko für Frauen: So stirbt in Afrika südlich der Sahara eine von 40 Frauen an den Folgen von Schwangerschaft oder Geburt – mit deutlich höherem Risiko bei einer ungewollten Schwangerschaft. Zudem verhindern ungewollte Schwangerschaften häufig, dass Frauen ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen und der Armutsfalle entkommen können. Ungewollte Schwangerschaften wirken sich auch negativ darauf aus, ob Frauen weitere Rechte wahrnehmen können. Beispielsweise muss eine Jugendliche, die schwanger wird, häufig die Schule abbrechen und kann so nicht von ihrem Recht auf Bildung profitieren. Der Zugang zu Familienplanung verringert die Zahl ungewollter Schwangerschaften deutlich: Würde der ungedeckte Bedarf an Familienplanung vollständig befriedigt, könnten 54 Millionen der insgesamt 80 Millionen ungewollten Schwangerschaften – fast 70 Prozent – vermieden werden. Dadurch würden die Zahl der Risikoschwangerschaften und das Risiko der Müttersterblichkeit deutlich zurückgehen.
    Über die Möglichkeiten der Verhütung braucht hier wohl nicht referiert zu werden, aber immerhin geben laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aus dem Jahr 2015 24 Prozent der 14- bis 25-jährigen Mädchen und jungen Frauen an, die "Pille danach" schon einmal eingenommen zu haben. Zwei Drittel der Betroffenen benennen eine Verhütungspanne als Grund: Die Einnahme der Pille wurde vergessen, das Kondom ist gerissen oder verrutscht. Aus diesem Grund bietet die BZgA mittlerweile eine App zur Erinnerung an die Einnahme der Pille an.
    Auch ganz lustig: 7 Fakten zu Kondom & Co, die nicht jeder kennt - gibt's hier
    Außerdem ist interessant: Briten sind Verhütungsweltmeister, Deutschland auf Platz Vier! Quelle


    Außerdem ist heute noch Internationaler Tag für die vollständige Beseitigung der Kernwaffen
    Der Aktionstag wurde durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) in Folge der Konferenz zur atomaren Abrüstung am 26. September 2013 ins Leben gerufen. Ziele die mit diesem Tag verfolgt werden sind unter anderem die Aufklärung der Bevölkerung über die Gefahren sowie die sozialen und ökonomischen Vorteile der weltweiten Abschaffung von Atomwaffen.

    Schließlich ist noch ein Aktionstag gegen die Glücksspielsucht
    Mit dem Tag soll auf die Gefahren des Glücksspiels aufmerksam gemacht werden, welches sich leicht zu einer ernsthaften Sucht entwickeln kann. In Deutschland sind ca. 264.000 Menschen im Alter von 16 bis 65 Jahre glücksspielsüchtig. Rund 275.000 Menschen zeigen ein problematisches Glücksspielverhalten - dies entspricht ungefähr 1 % der erwachsenen Bevölkerung. Um auf das hohe Suchtpotenzial von Glücksspielen aufmerksam zu machen, haben sich die 16 Bundesländer darauf verständigt, einmal im Jahr, jeweils am letzten Mittwoch im September, den „Bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht“ durchzuführen. Mit unzähligen Aktionen im gesamten Bundesgebiet gehen Mitarbeitende der Suchthilfe und Ehrenamtliche auf die Menschen zu, informieren sie im persönlichen Gespräch über die Gefahren, die von der Teilnahme an Glücksspielen ausgehen können, verteilen Informationsmaterial und überraschen mit ungewöhnlichen Aktionen.

    Ansonsten am 26. September:
    2016 - Nach mehr als 50 Jahren legen die kolumbianische Regierung und die linken Guerillaorganisation Farc offiziell den bewaffneten Konflikt bei. Präsident Juan Manuel Santos und Farc-Kommandeur Rodrigo Londoño unterzeichnen in Cartagena einen Friedensvertrag.

    2014 - Nach einem mehr als 50 Jahre langen Streit erklärt sich die US-Regierung zu einer Entschädigungszahlung von 554 Millionen Dollar (435,6 Mio Euro) an die Navajo-Indianer bereit.

    2013 - Der liberianische Ex-Präsident Charles Taylor wird in letzter Instanz im "Blutdiamanten-Prozess" zu 50 Jahren Gefängnis verurteilt.

    2011 - Die EU-Kommission legt fest, wie viel klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) die Airlines ab 2012 kostenlos ausstoßen dürfen.

    2009 - Der Regisseur und Oscar-Preisträger Roman Polanski wird bei der Einreise in die Schweiz verhaftet. Ihm droht die Auslieferung an die USA, wo er im Jahr 1977 eine 13-Jährige missbraucht haben soll.

    2008 - Der Schweizer Yves Rossy überquert als erster Mensch mit einem Jetflügel auf dem Rücken den Kanal zwischen Frankreich und England. Er war über Calais aus einem Flugzeug gesprungen und dann nach Dover geflogen.

    2008 - Der US-amerikanische Schauspieler, Rennfahrer und Unternehmer Paul Newman (Paul Leonard Newman, 1925-2008) stirbt in Westport (Connecticut) an Lungenkrebs. Filmauswahl: »Die Katze auf dem heißen Blechdach« (1958), »Haie der Großstadt« (1961), »Der Unbeugsame« (1967), »Der Clou« (1973). Den Oscar® erhielt Newman für seine Hauptrolle in »Die Farbe des Geldes« (1987) sowie 1986 für sein Lebenswerk.

    2005 - Die US-amerikanische Soldatin Lynndie England wird wegen ihrer Beteiligung am Folterskandal im Abu-Ghuraib-Gefängnis während der Besetzung des Irak nach dem Irakkrieg in sechs Anklagepunkten für schuldig gefunden. Am folgenden Tag wird sie zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

    2003 - Archäologen entdecken in Córdoba im Süden Spaniens Überreste eines riesigen Amphitheaters aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.. Er soll Platz für bis zu 40 000 Zuschauer geboten haben.

    1994 - In Los Angeles beginnt der Prozess gegen den Ex-Football-Star und Schauspieler O. J. Simpson. Er wird beschuldigt, seine Ex-Frau und deren Freund ermordet zu haben.

    1991 - Acht Wissenschaftler beziehen für zwei Jahre das in der Sonarawüste (Arizona/USA) erschaffene Forschungslabor »Biosphere II«. Das Ökosystem der Erde (Biosphere I) ist hier - hermetisch abgedichtet - auf einer Fläche von 1,6 Hektar mit verschiedenen Lebensräumen wie tropischer Regenwald, Savanne, Marschland, Ozean und Wüste künstlich nachgebildet worden. 3.800 Tier- und Pflanzenarten sind hier untergebracht, darunter auch Vögel, Reptilien, Insekten und kleine Säugetiere. Es soll hier versucht werden, ein ökologisches Gleichgewicht künstlich aufrechtzuerhalten. Das Ökosystem soll das Wasser, die Luft und die Nahrung produzieren, alle Abfälle werden rezykliert, das Wetter wird künstlich simuliert. Doch das Experiment misslingt, zwei Jahre später geben die Forscher auf.

    1988 - Das Buch "Die satanischen Verse", ein Roman des indisch-britischen Schriftstellers Salman Rushdie, erscheint. Es handelt von indischen Immigrant/innen in Großbritannien und vom Leben des Propheten Mohammed. Das Erscheinen löst eine Reihe von Protesten und Gewalttaten von Muslim/innen aus. Der iranische Revolutionsführer Ajatollah Ruhollah Khomeini verurteilt Rushdie wegen einiger Passagen des Buches zum Tode.

    1987 - Thomas Gottschalk moderiert in der Hofer Freiheitshalle erstmals die Fernsehsendung Wetten, dass..?

    1983 - Zum erstenmal in der 132-jährigen Geschichte ging der America's Cup, die älteste Sport-Trophäe der Welt, ins Ausland, nach Australien.

    1980 - Terrorismus und Kriminalität Bei einem Bombenanschlag auf dem Münchner Oktoberfest werden 13 Menschen (darunter 4 Kinder) getötet und 219 zum Teil schwer verletzt. Auch der mutmaßliche Attentäter, der Student Gundolf K., wird bei der Explosion getötet.

    1973 - Die Bundesregierung verabschiedet ein Energieprogramm, das die Abhängigkeit vom Erdöl mindern soll.

    1972 - Als Folge des Attentats bei den Olympischen Spielen in München wird in Deutschland als Sondereinheit zur Terrorismusbekämpfung die Grenzschutzgruppe 9 (GSG 9) gegründet.

    1969 - In Großbritannien kommt Abbey Road auf den Markt – das letzte von den Beatles gemeinsam aufgenommene Album. Das von Iain MacMillan aufgenommene Photo auf dem Cover des Albums heizt die Paul is dead-Verschwörungstheorie weiter an.

    1969 - Bei dem Spiel Hertha BSC gegen den 1. FC Köln im Berliner Olympia-Stadion wird mit 88 075 Besuchern ein Bundesliga-Zuschauer-Rekord aufgestellt.

    1968 - Zwölf Jahre nach dem Verbot der KPD wird in Frankfurt am Main die Deutsche Kommunistische Partei gegründet.

    1960 - Erstmals treffen während des Präsidentschaftswahlkampfs in den Vereinigten Staaten mit John F. Kennedy und Richard Nixon zwei Kandidaten bei einem Fernsehduell aufeinander.

    1953 - Die USA und Spanien unterzeichnen ein Abkommen, durch das die USA das Recht erhalten, in Spanien militärische Stützpunkte zu errichten.

    1907 - Der Australische Bund und Neuseeland erhalten mit dem Dominionstatus die nahezu vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien.

    1876 - In Aachen wird Fritz Henkels Waschmittelfabrik Henkel & Cie. ins Handelsregister eingetragen.

    Geburtstage:

    Serena Williams – 37, amerikanische Tennisspielerin (u. a. 26 Grand-Slam-Titel), die im Doppel mit ihrer Schwester Venus Williams spielt,
    Michael Ballack – 42, einer der bekanntesten deutschen Fußballspieler der 1990er- und 2000er-Jahre, der u. a. viele Jahre als Mannschaftskapitän in der deutschen Fußballnationalmannschaft spielte (1999–2010),
    Minette Walters - 69, britische Krimi-Autorin ("Des Teufels Werk")
    Olivia Newton-John – 69, britische-australische Sängerin, Schauspielerin (u. a. „Grease“ 1978) und u. a. vierfache Grammy-Gewinnerin.

    Quellenangaben
     
  6. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 27. September
    Hallo zusammen :smiley:
    Der Wochenmittelpunkt liegt hinter uns - jetzt geht's mit Volldampf auf den Freitag zu!

    http://fs5.directupload.net/images/160927/ykt2lnz8.jpg
    Neuigkeiten:
    => Völlig losgelöst: Spott, Ärger, Chaos: Fast drei Tage lang wirbelte US-Präsident Trump die Uno-Vollversammlung durcheinander. Doch viele Staatschefs wussten längst, wie sie mit ihm umzugehen hatten. Sie lächelten - und ignorierten ihn.

    => Theresa May preist Großbritannien als künftiges Steuerparadies an: Die EU lehnte jüngst den Brexit-Plan von Großbritanniens Premierministerin ab. Nun verteidigte Theresa May ihn vor der Uno erneut. Zudem versprach sie die niedrigsten Unternehmenssteuern der G20-Staaten.

    => US-Notenbank erhöht Zinsen zum dritten Mal in diesem Jahr: Dieser Schritt war erwartet worden: Um einer Überhitzung der Konjunktur vorzubeugen, hat die US-Notenbank die Zinsen erneut angehoben. Die Währungshüter kündigten weitere Veränderungen in diesem Jahr an.

    Zu Feiern gibt's heute nicht so viel:
    Heute ist Welttourismustag.
    Es handelt sich hierbei in erster Linie um ein Wirtschafts- und Werbe-Event.
    Tourismus ist ein Überbegriff für Reisen, die Reisebranche und das Gastgewerbe und seit den 1980er Jahren gebräuchlich. Bis dahin wurde der Wirtschaftszweig bzw. dieses Gesellschaftsphänomen als Fremdenverkehr bezeichnet. Die Branche zählt weltweit zu den größten Wirtschaftszweigen. 2004 wurden nach Angaben der Welttourismusorganisation in diesem Bereich Erlöse von etwa 623 Milliarden US-Dollar erzielt. Mit weltweit rund 100 Millionen Beschäftigten gilt der Tourismus als einer der bedeutendsten Arbeitgeber. Grenzüberschreitende Reisen machen 25 bis 30 Prozent des Welthandels im Dienstleistungsbereich aus.


    Außerdem ist heute Weltschifffahrtstag
    Der Tag wurde von der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO) ins Leben gerufen und ist somit ein anerkannter Tag der Vereinten Nationen. Er wird seit dem 17. März 1978 jedes Jahr am letzten Donnerstag im September begangen und soll die Bevölkerung auf die Seeschifffahrt als Leistungsträger im Rahmen der Weltwirtschaft aufmerksam machen.
    Die IMO wurde 1948 wurde auf einer internationalen Konferenz in Genf gegründet und ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die unter anderem ein umfassendes Regelwerk für die Schifffahrt entwickelt hat. Der Weltschifffahrtstag soll auch auf die Schiffssicherheit und die Sicherheit des Seeverkehrs hinweisen.


    Schließlich ist noch Zerdrücke-eine-Dose-Tag
    An diesem Tag soll eine Getränkedose mit den Händen zerdrückt werden. Aber Achtung: Pfand bekommt man danach vermutlich keinen mehr für die Überbleibsel... Getränkedosen sind neben Flaschen die wichtigste Handelsverpackung für Getränke und dienen in der Regel zugleich als Trinkgefäß. Sie werden vor allem für kohlensäurehaltige Getränke wie Dosenbier und Softdrinks verwendet und mittels Aufreißlasche geöffnet. Die Idee, Getränke in Konservendosen anzubieten, stammt aus der Prohibitionszeit in den USA. Nach ihrem Ende 1933 bot als erstes die Gottfried Krueger Brewing Company Dosenbier an. Verwendet wurden übliche Konservendosen, denen ein Öffner beilag, mit dem sich eine dreieckige Öffnung in den Deckel stoßen ließ. Nach einer Testphase wurden Krueger-Dosenbiere auch überregional angeboten und bis 1935 konnte die Brauerei ihren Umsatz um über 500 Prozent steigern.
    Wusstest du, dass du auch total zerknitterte Dosen gegen Pfand zurück geben kannst?
    Wenn der Pfandautomat beim Füttern mit Pfandflaschen seinen Dienst verweigert und selbst der Verkäufer deformierte Dosen oder PET-Flaschen nicht zurück nehmen will, hat man Anspruch auf die Rückgabe des Pfands. Ein Verkäufer ist verpflichtet jeden Pfand zurück zu nehmen, egal welche Form das Produkt hinterher hat. Voraussetzung ist natürlich, dass das Pfandlogo noch ausreichend sichtbar ist, um es als rückgabeberechtigt zu identifizieren, oder der Verkäufer diese Dosen und Flaschen auch verkauft hat. Im Endeffekt werden Pfandflaschen ja eh im Automaten zerdrückt oder verkleinert, bevor sie in einem großen Sack landen.


    Ansonsten am 27. September:
    2017 - Der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, sein Land habe alle Chemiewaffen vertragsgemäß zerstört. Die USA wollen erst 2023 so weit sein. Die Chemiewaffen-Konvention ist seit 1997 in Kraft.

    2016 - Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag verurteilt den Dschihadisten Ahmad Al Faqi al Mahdi für die Zerstörung von Unesco- Weltkulturerbe in Mali zu neun Jahren Gefängnis.

    2015 - Bei der Wahl zum Regionalparlament in Katalonien gewinnen die Anhänger einer Abspaltung von Spanien die absolute Mehrheit der Mandate.

    2014 - Hollywoodstar George Clooney und die britisch-libanesische Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin heiraten in Venedig.

    2013 - Erstmals seit 1979 sprechen die Staatschefs der USA und des Iran wieder direkt miteinander. Bei dem Telefonat von US-Präsident Barack Obama und seinem iranischen Kollegen Hassan Ruhani ging es um das Teheraner Atomprogramm.

    2012 - Die Bundeswehr beendet ihren Einsatz in Bosnien-Herzegowina und schließt damit ihre bislang längste Auslandsmission ab.

    2011 – Bayerische Zöllner finden bei einer Autobahn-Kontrolle 150 Kilogramm Heroin in einem Lastwagen.

    2010 – Russlands Präsident Dmitri Medwedew und Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao weihen in Peking die erste Öl-Pipeline zwischen den beiden Ländern ein.

    2009 - Angela Merkel gewinnt die 17. Bundestagswahl gegen Frank-Walter Steinmeier und wird Bundeskanzlerin einer schwarz-gelben Regierung.

    2007 – Städte sind verpflichtet, Bewohner von stark befahrenen Straßen notfalls auch mit zeitweiligen Fahrverboten vor gesundheitsschädlichem Feinstaub zu schützen, entscheidet das Bundesverwaltungsgericht.

    2002 – Nur vier Monate nach der Staatsgründung wird Osttimor offiziell als 191. Mitglied in die Vereinten Nationen aufgenommen.

    1999 - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg entscheidet, dass die Armee in Großbritannien homosexuelle Soldaten nicht allein aufgrund ihrer Neigung ausschließen darf.

    1998 - Nach 16 Jahren der »Ära Kohl« kommt es in Bonn zu einem Machtwechsel. Nach den Bundestagswahlen und stellt die SPD zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen die Mehrheit im neuen Bundestag. Am 27. Oktober 1998 wird Gerhard Schröder (*1944) zum neuen Bundeskanzler gewählt. Helmut Kohl (*1930, Nachfolger: Wolfgang Schäuble) übernimmt die Verantwortung für das zweitschlechteste Ergebnis in der Geschichte der CDU und verkündet, dass er nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung steht. CSU-Vorsitzender Theodor Waigel (*1939, Nachfolger: Edmund Stoiber) legt ebenfalls den Parteivorsitz nieder.

    1998 - In Schleswig-Holstein wird per Volksentscheid die Wiedereinführung der herkömmlichen Rechtschreibung beschlossen.

    1998 - Die BR-alpha-Sendung alpha-Centauri des Bayerischen Rundfunks wird erstmals ausgestrahlt, in der der Astrophysiker Harald Lesch in 15-minütigen Folgen Fragen aus der Physik, insbesondere Astronomie und Astrophysik, in laienverständlicher und lockerer Form beantwortet.

    1998 - Larry Page und Sergey Brin gründen die Suchmaschine Google.

    1996 - Die Taliban erobern Kabul und rufen einen islamischen Gottesstaat aus. Durch die Gesetze, die von den Fundamentalisten eingeführt werden, werden vor allem die Rechte der Frauen eingeschränkt. Frauen können fast gar nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen. Menschenrechtsorganisationen wie »amnesty international« , die »Gesellschaft für bedrohte Völker« und »Human Rights Watch« werfen den Taliban schwerste Menschenrechtsverletzungen vor. Im Januar 2001 verhängt die UN ein Waffenembargo gegen die Taliban wegen deren Unterstützung des mutmaßlichen Terroristen Osama bin Laden.

    1987 – Bei einem Erdrutsch in einem Elendsviertel am Rande der kolumbianischen Stadt Medellin werden zahlreiche Behausungen verschüttet. Rund 400 Menschen sterben.

    1979 - In Bremen findet die Gründungsversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) als Verkehrsclub für Fahrradfahrer in Deutschland statt. Zweck des Vereins ist die Förderung der sogenannten Sanfte Mobilität.

    1964 - Die Warren-Kommission veröffentlicht ihren Abschlussbericht zum Attentat auf John F. Kennedy. Das vom Richter Earl Warren geleitete Gremium kommt darin zur Auffassung der alleinigen Attentäterschaft von Lee Harvey Oswald.

    1952Erich Ollenhauer wird zum Nachfolger von Kurt Schumacher als Parteivorsitzender der SPD gewählt.

    1945 – In Berlin erscheint die erste Ausgabe der Zeitung „Der Tagesspiegel“.

    1942 - Thomas Mann spricht in der BBC-Sendung Deutsche Hörer! über den systematischen Massenmord an Juden.

    1938 – Der britische Passagierdampfer „Queen Elizabeth“ läuft in Liverpool vom Stapel.

    1908 - Das erste Auto der Marke Ford Modell T wird in Detroit gebaut. Die Tin Lizzy entwickelt sich rasch zum meistverkauften Kraftfahrzeug der Welt und wird erst 1972 vom VW Käfer in der produzierten Stückzahl übertroffen.

    Geburtstage:

    Avril Lavigne – 34, kanadische Rock- und Pop-Sängerin und Musikerin (u. a. „Complicated“ 2002, „Girlfriend“ 2007),
    Matt Harding – 42, amerikanischer Videospieledesigner und Weltreisender, der mit seinen Tanz-Videos „Where The Hell Is Matt?“ (2005, 2006, 2008, 2012) auf der Videoplattform YouTube zu einer Internet-Berühmtheit wurde,
    Gwyneth Paltrow – 46, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Sieben“ 1995, „Shakespeare in Love“ 1998, „Der talentierte Mr. Ripley“ 1999) und Oscar-Preisträgerin,
    Meat Loaf – 71, amerikanischer Rocksänger (u. a. Album-Triologie „Bat Out of Hell“ 1977/1993/2006), Grammy-Preisträger und Schauspieler (u. a. „Fight Club“ 1999),
    Lina Medina – 85, Peruanerin, die seit der Entbindung ihres Kindes im Alter von fünf Jahren (14.05.1939) als jüngste Mutter der Medizingeschichte bzw. als jüngster bestätigter Fall von Pubertas praecox gilt,
    Freddy Quinn – 87, ein insbesondere in den 1950er-Jahren im deutschsprachigen Raum erfolgreicher österreichischer Schlagersänger (u. a. „Heimweh“ 1956, „Rosalie“ 1956, „Die Gitarre und das Meer“ 1959, „La Paloma“ 1961, „Junge komm bald wieder“ 1963) und Schauspieler.

    Quellenangaben
     
  7. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 28. September
    Hallo allerseits :smiley:
    Freitagtag, letzter Tag der Arbeitswoche; lasst euch die Zeit nicht lang werden.

    Und dies:
    => Hamburger AfD-Fraktionschef tritt aus Partei aus: "Irgendwann ist auch der längste Geduldsfaden zu Ende": Der Hamburger AfD-Fraktionschef Jörn Kruse tritt aus der Partei aus. Die Zusammenarbeit mit Rechtsradikalen sei für ihn "untolerierbar".

    => Dieselaffäre: Anwälte werben im Fernsehen für Sammelklagen - Anwälte wollen den Groll der Dieselbesitzer für sich nutzen und schalten Werbespots im Fernsehen. Ein tiefer Vorstoß in eine Grauzone.

    => SPD setzt von der Leyen unter Druck: Wegen millionenschwerer Berater-Verträge der Truppe gerät Ursula von der Leyen in Bedrängnis. Koalitionspartner SPD fordert eine schonungslose Aufklärung, die FDP spricht schon vom Untersuchungsausschuss.

    Heute ist Welt-Tollwuttag
    Der Aktionstag findet jährlich statt und wird durch die Alliance for Rabies Control ausgerufen. Er geht auf den Todestag von Louis Pasteur zurück. Pasteur entwickelte 1885 den ersten Impfstoff gegen die ohne Schutzimpfung stets tödlich verlaufene Tollwut. Der erste Welt-Tollwuttag wurde im Jahr 2007 veranstaltet.
    Etwa 55.000 Menschen sterben jährlich an Tollwut, die meisten davon in Indien. Die Hälfte der Todesfälle weltweit betrifft Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Ungefähr 10 Millionen Menschen werden jährlich nach einem Verdacht, sich der Tollwut ausgesetzt zu haben, behandelt. Ohne vorherige Impfung oder entsprechende Maßnahmen nach einer möglichen Ansteckung (Postexpositionsprophylaxe) verläuft die Infektion innerhalb von 15 bis 90 Tagen - von einzelnen Ausnahmen abgesehen - immer tödlich.


    Dann ist noch Internationaler Tag des Rechts auf Wissen
    Die Initiative für diesen Tag geht auf die Freedom for Information Ligitation Conference im bulgarischen Sofia im Jahr 2002 zurück.
    Unter dem Schlagwort Freedom of Information (FOI) soll mit dem Internationalen Tag des Rechts auf Wissen vor allem die Idee des freien Wissens- und Informationszugangs für alle Menschen sowie die Forderung nach Transparenz von Information in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Neben den sozialen und kulturellen Aspekten steht hier vor allem der Bereich der Politik im Blick. Vor diesem Hintergrund nutzen viele in diesem Bereich tätige Aktive und Organisationen den heutigen Anlass auch dazu, auf der ganzen Welt entsprechende Veranstaltungen abzuhalten, um die Wichtigkeit und Bedeutung der freien Wissen- und Informationszugangs für alle zu promoten.


    Heute ist auch Tag des Deutschen Butterbrotes
    Ein besonders leckeres Frühstück gibt es am 28. September 2018, dem Tag des deutschen Butterbrotes. Dieser Tag wurde 1999 von der Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) ausgerufen und fand von offizieller Seite bis 2008 mit einem jährlich wechselnden Motto statt. 2009 wurde die CMA aufgelöst. Darüber hinaus feiern Freunde des deutschen Butterbrotes aber auch heute noch den Ehrentag am letzten Freitag eines jeden Septembers. Vor allem Bäckereien nutzen den Tag für Werbeaktionen rund um das Brot. Teilweise werden gratis Butterbrote zum Testen verteilt. Ein Butterbrot stand ursprünglich für ein mit Butter bestrichenes Brot, wobei sich die Bedeutung im Laufe der Zeit hin zu einer belegten Brotscheibe wandelte.

    In den USA - bekannt für schräge Gedenktage - gibt's noch den Stell-eine-dumme-Frage-Tag
    Der Tag kann dazu genutzt werden, andere mit dummen Fragen zu nerven. Ein Beispiel könnte sei: Man trifft aufeinander und fragt den anderen: "Auch hier?". Natürlich können aber auch wissensbezogene Fragen gestellt werden. Der Phantasie sind heute keine Grenzen gesetzt!
    Hier einige Beispiele:
    - Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man dann DSL?
    - Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?
    - Ist es bedenklich, wenn im Park ein Goethe-Denkmal durch die Bäume schillert?
    - Warum gibt es kein anderes Wort für Synonym?
    - Was passiert, wenn man sich zweimal halbtot gelacht hat?
    - Macht man den Meeresspiegel kaputt, wenn man in See sticht?
    - Können Stammgäste überhaupt auf einen grünen Zweig kommen?
    - Kommen kleine Leute nach einer Steuererhöhung eigentlich noch an ihr Lenkrad?
    - Wenn ein Schäfer seine Schafe verhaut, ist er dann ein Mähdrescher?
    - Kann man sich den Arztbesuch sparen, wenn man schon in der Telefonzentrale verbunden wird?
    - Darf man in einem Weinkeller auch mal lachen?


    Ebenfalls in Amerika, allerdings weniger schräg, ist heute Nationaler Tag des guten Nachbarn
    Dieser Tag ist dazu da, seine guten Nachbarn zu ehren. Unter Nachbarn versteht man primär die in den angrenzenden oder nächstgelegenen Gebäuden bzw. Wohnungen wohnenden Personen. In ländlichen Gebieten ist der Begriff meist viel weiter – und umfasst zumindest die gegenüber und nebenan wohnenden Personen oder jene im Umkreis bis zu etwa 100 Metern.

    Schließlich ist heute der Welttag der Schulmilch
    Seit dem 28. September 2000 gibt es den Weltschulmilchtag. Er wurde von der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) initiiert und wird mittlerweile in über 40 Ländern gefeiert. Neben dem Tag der Milch am 1. Juni eines jeden Jahres ist der Weltschulmilchtag das wichtigste Datum für alle, die das Image der Milch verbessern wollen. Gerade das Image von Milch in Schulen ist verbesserungswürdig. So ist der Verbrauch von Milch an Schulen und Kindergärten seit 1993 um zwei Drittel zurückgegangen. Dabei ist Milch für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen enorm wichtig. Drei wesentliche Gründe dafür findet ihr z.B. hier
    Je nach Grad der Armut ist es in manchen Ländern auch heute noch zwingend notwendig, Schulmilch kostenlos bereitzustellen, wie es auch in Deutschland in der Zeit nach dem letzten Weltkrieg üblich war, als die Kinder stark unterernährt waren und durch Milch und Kakao aufgepäppelt werden sollten. Je stärker der Anstieg im pro Kopf Durchschnittseinkommen, desto mehr kann den Eltern zugemutet werden, das Geld für die Schulmilch selbst aufbringen. In der Europäischen Union (EU) wird Schulmilch so im Moment nicht voll bezahlt, aber immer noch gefördert. Begünstigt sind nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft „pro Schüler und Schultag 250 Milliliter Vollmilch. Die Preise je Portion liegen zwischen 20 Cent für lose abgegebene Frischmilch und ca. 50 Cent für Milchmischgetränke in Karton- oder Mehrwegverpackungen. Bio kostet ca. 10 Cent mehr.


    Ansonsten am 28. September:
    2016 - Eine vom Gebiet ukrainischer Rebellen abgeschossene Rakete habe die Flugzeugkatastrophe vom 17. Juli 2014 mit 298 Toten verursacht, erklärt eine von den Niederlanden geleitete Kommission.

    2015 - Zwei Jahre nach dem Abzug der Bundeswehr aus dem nordafghanischen Kundus nehmen die radikalislamischen Taliban den Ort ein. Sie können zwei Tage später von Regierungstruppen wieder vertrieben werden.

    2013 - In Griechenland werden der Vorsitzende Nikolaos Michaloliakos sowie 19 weitere Mitglieder der Neonazi-Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) wegen krimineller Machenschaften verhaftet.

    2012 - Nach Kämpfen werden bei einem Großbrand im historischen Basar der syrischen Stadt Aleppo große Teile des überdachten mittelalterlichen Basarviertels Souk al-Madina zerstört. Aleppos Altstadt ist seit 1986 Weltkulturerbe.

    2008 - Bei den Landtagswahlen in Bayern kommt es zu dramatischen Verlusten für die CSU: sie erhält 43,4%, ein Verlust von mehr als 17 Prozentpunkte. Damit verliert sie erstmals seit 1962 die absolute Mehrheit im Bayerischen Landtag. Die SPD erzielt mit 18,6% ihr schlechtestes Ergebnis bei einer bayerischen Landtagswahl seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Drittstärkste Partei werden die Freien Wähler mit 10,2% der Stimmen. Die FDP erreicht 8% und ist nach 14 Jahren wieder im Landtag vertreten. Die Grünen verbessern ihr Ergebnis auf 9,4%, die Linke scheitert mit 4,3% an der Fünf-Prozent-Hürde.

    2000 - Bei einer Beteiligung von 87,5 % lehnt die dänische Bevölkerung in einem Referendum mit einer Mehrheit von 53,1 % die Einführung des Euro ab. Die Ausgabe dänischer Euromünzen wird damit in die Zukunft vertagt.

    1994 - Bei dem Untergang der estnischen Fähre »Estonia« 35 Kilometer vor der finnischen Südküste sterben 912 Menschen, nur 137 überleben das Unglück. Ursache ist das Abreißen der äußeren Bugklappe bei schwerer See. Um 0:24 Uhr funkt die »Estonia« SOS und meldet den Ausfall der Maschinen und der Elektrik. Sie sinkt vermutlich innerhalb von 30 Minuten, die meisten Menschen werden im Schlaf überrascht. Die tagelang andauernden Rettungsaktionen werden durch das schlechte Wetter stark behindert, so dass auch Menschen sterben, die sich zunächst ins Wasser retten konnten.

    1987 - Die erste Folge von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert wird in den USA ausgestrahlt.

    1978 - Neuer Regierungschef in Südafrika wird Pieter Willem Botha (1916-2006), der als strikter Vertreter der Rassentrennungspolitik - »Apartheid« - gilt. Botha ist Mitglied der National Party, von 1978-1984 Premierminister und von 1984-1989 Staatspräsident der Republik Südafrika.

    1969 - Bei der Bundestagswahl erhalten CDU/CSU 46,1 Prozent, die SPD 42,7 Prozent und die FDP 5,8 Prozent der Stimmen. SPD und FDP bilden eine Regierungskoalition unter Willy Brandt, dem ersten SPD-Kanzler der Bundesrepublik .

    1951 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe nimmt seine Arbeit auf.

    1933 - Die Staatlich genehmigte Gesellschaft zur Verwertung musikalischer Urheberrechte (STAGMA), im Jahr 1947 in GEMA umbenannt, erhält in Deutschland das Monopol zur Wahrnehmung von Musikaufführungsrechten.

    1932 - Mit dem Zwickelerlass sagt Preußen anstößiger Badebekleidung den Kampf an. Er wurde so genannt, weil darin das Wort Zwickel mehrfach vorkam, vielen Menschen aber unklar war, was ein Zwickel (Stoffeinsatz im Schritt) ist oder warum Badekleidung unbedingt einen haben müsse. Der Erlass sorgte damals für große Heiterkeit in der Presse und gilt noch heute als Symbol für das unangemessene Eingreifen des Staates in persönliche Angelegenheiten.

    1928 - Der Bakteriologe Alexander Fleming bemerkt zufällig, dass eine seiner Staphylokokken-Kulturen, in die Schimmelpilze der Gattung Penicillium geraten sind, abgetötet ist. Seine weiteren Untersuchungen führen zur Entwicklung des antibakteriellen Wirkstoffs Penicillin.

    Geburtstage:

    Mika Häkkinen – 50, ehemaliger finnischer Rennfahrer in der Formel 1, der bei 161 Grand-Prix-Rennen startete (1991–2001) und als zweifacher Weltmeister (1998, 1999) zu den erfolgreichsten und populärsten Fahrern der späten 1990er-Jahre zählt,
    Naomi Watts – 50, britische Schauspielerin, die bisher u. a. in „Mulholland Drive“ (2001), „The Ring“ (2002), „21 Gramm“ (2003), „King Kong“ (2005), „The International“ (2009) und „The Impossible“ (2012) zu sehen war,
    Jennifer Rush – 58, in den 1980ern insbesondere in Deutschland erfolgreiche US-amerikanische Sängerin (u. a. „The Power of Love“ 1985, „Destiny“ 1985, „I Come Undone“ 1987, „You're My One and Only“ 1988)
    Donna Leon – 76, amerikanische Schriftstellerin, die in Deutschland vor allem für ihre auch verfilmten Romane um den Kommissar „Brunetti“ bekannt wurde.

    Quellenangaben
     
  8. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 29. September
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Nochmal ein Wochenendstart mit blauem Himmel und (später) angenehmen Temperaturen. Nix wie raus, Bäume ausreißen, über Häuser springen, solange das noch möglich ist.
    Einen feinen Samstag allerseits!

    Das liegt an:
    => Niedrige Flusspegel lassen Heizölpreise steigen: Genau zu Beginn der Heizperiode wird Heizöl immer teurer. Verantwortlich ist die anhaltende Trockenheit: Die Flüsse führen wenig Wasser, die Tankschiffe lassen sich kaum beladen.

    => Giftige Stimmung beim Staatsbankett: Bundespräsident Steinmeier hat beim Staatsbankett für seinen Amtskollegen Erdogan die Menschenrechtslage in der Türkei angesprochen. Das ärgerte den Gast offenbar sehr - er hob zu einer Replik an.

    => Merkel rutscht tiefer, Seehofer stürzt ab: Das Ansehen der Kanzlerin und des Innenministers hat einer SPIEGEL-Umfrage zufolge erheblich gelitten. Nur ein Liberaler verzeichnet starken Zuwachs.

    Heute ist Michaelistag.
    Der Erzengel Michael ist ein in der Bibel erwähnter Erzengel. Den Christen gilt er vor allem als Bezwinger Satans und Seelenwäger am Tag des Jüngsten Gerichts. Er ist seit der siegreichen Schlacht auf dem Lechfeld am 10. August 955 Schutzpatron des Heiligen Römischen Reiches und später Deutschlands. Im Mittelalter war das Michaeli-Fest ein verbindlicher Feiertag und ein beliebter Termin für laufende Miet-, Pacht- oder Zinszahlungen.

    Für den Internationaler Tag des Kaffees, der auch heute sein soll, werden im Netz verschiedene Daten genannt.
    Er wird heute in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Malaysia, Äthiopien, Neuseeland, Schweden, Norwegen und Ungarn begangen. Andere Länder nehmen das nicht ganz so offiziell, haben aber ebenfalls Tage des Kaffees eingeführt. Das wäre Anfang April in China der Fall, am 6. Mai in Dänemark und am 24. Mai in Brasilien, an verschiedenen Septembertagen in Costa Rica, Irland, der Schweiz und der Mongolei, im Oktober in Österreich, Japan, Rumänien und auf den Philippinen sowie im November in Taiwan und Nepal. Der am 29. September gefeierte International Coffee Day geht wahrscheinlich auf einen nationalen Kaffee-Feiertag in den USA zurück, der dort erstmals 2005 begangen wurde. Im Verbrauch von Rohkaffee – pro – Kopf liegt Deutschland mit 6,4 kg auf Platz 7 in der Welt, direkt hinter Österreich mit 6,5 kg. Sehr beliebt ist der Kaffee im kalten Norden, aber auch Frankreich und Italien liegen noch unter den ersten 10. Dabei hat jedes Land seine eigenen speziellen Vorlieben der Zubereitung. Bekannt ist der französische Café au lait aus jeweils gleichem Anteil Kaffee und Milch. Italien kann gleich mit mehreren bekannten Zubereitungen aufwarten, wovon der Espresso und der Cappuccino weltweit beliebt sind. Die Skandinavier bereiten das Getränk in einem Kaffeewassertopf zu, in dem zunächst Wasser gekocht, dann das Pulver hinzugegeben und abermals aufgekocht wird. Milch gehört dort nicht in die Tasse!
    Die türkische Kaffeekultur steht mittlerweile gar auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Derlei und weitaus mehr kann man am Aktionstag erfahren und selber kosten.
    Aktuelle Forschungen belegen – entgegen früherer Ansichten – viele positive Einflüsse des Koffeins auf Psyche und Gesundheit. Auch hierzu informiert der Kaffeetag, den man bedenkenlos mit einer Tasse Kaffe, Espresso oder Mokka genießen kann.


    Außerdem ist heute Weltherztag.
    Herzinfarkt und Schlaganfall sind mit weltweit über 17 Millionen jährlich sterbenden Menschen die häufigsten Todesursachen. Rund 80 % dieser Todesfälle könnten laut der World Heart Federation durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden.
    Altersunabhängige Hauptrisikofaktoren für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße sind Nikotinkonsum, Diabetes (Zuckerkrankheit), Bluthochdruck, familiäre Belastung (früh auftretende Herzkreislauferkrankungen wie Infarkt oder Schlaganfall bei nahen Blutsverwandten) sowie ererbte oder erworbene Störung des Fettstoffwechsels. Einige dieser Risikofaktoren verstärken sich bei Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel. Auch bei übermäßigem Alkoholkonsum steigt das Risiko von Herzinfarkten und anderen schweren Erkrankungen.
    Ist nix Neues - aber wir lieben unsere Laster :wink:


    Dann ist heute noch Tag der Endometriose
    Dabei handelt es sich um eine gynäkologische Krankheit, bei der sich Zellen der Schleimhaut innerhalb der Gebärmutter außerhalb ansiedeln und sich daraufhin im Beckenraum vermehren, zum Beispiel in der Muskelschicht der Gebärmutter, auf den Eierstöcken, Eileitern oder dem Bauchfell, im Bereich der Blase und des Darmes, sogar bis hinauf zur Lunge. Das kann zu jahrelangen starken Unterleibsschmerzen führen, weil die Diagnose wohl nicht einfach ist. Am heutigen Aktionstag soll die Öffentlichkeit über die noch immer weitgehend unbekannte Erkrankung informiert werden - was hiermit erfolgt ist.

    Schließlich ist noch Konfuzius-Tag
    Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie. Er lebte vermutlich von 551 v. Chr. bis 479 v. Chr. und wurde unter dem Namen Kong Qiu in der Stadt Qufu im chinesischen Staat Lu geboren, wo er auch starb. Das zentrale Thema seiner Lehren war die menschliche Ordnung, die seiner Meinung nach durch Achtung vor anderen Menschen und Ahnenverehrung erreichbar sei.

    Ansonsten am 29. September:
    2017 - Der frühere SPD-Bundeskanzler Gerhard Schröder wird an die Aufsichtsrats-Spitze des russischen Ölkonzerns Rosneft gewählt. Die Personalie ist in Deutschland umstritten. Der russische Staat hält die Aktienmehrheit an Rosneft.

    2016 - Der Bürgermeister der Gemeinde Oersdorf nördlich von Hamburg wird mit einem Kantholz bewusstlos geschlagen. Hintergrund könnten Planungen der Gemeinde sein, Flüchtlinge in dem 850-Einwohner-Dorf unterzubringen.

    2014 - Das spanische Verfassungsgericht untersagt der katalanischen Regionalregierung bis auf weiteres die Abhaltung eines Referendums über die Unabhängigkeit.

    2011 - Der Bundestag billigt die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF.

    2008 - Der angeschlagene Finanzkonzern Fortis wird teilweise verstaatlicht. Mit insgesamt 11,2 Milliarden Euro retten die Regierungen Belgiens, der Niederlande und Luxemburgs die größte Geschäftsbank der Benelux-Staaten vor dem drohenden Untergang.

    2008 - Nachdem der US-Kongress den eine Woche lang mühsam verhandelten 700 Milliarden US-Dollar schweren Rettungsplan für die kriselnde Finanzbranche abgelehnt hat, verliert der Dow Jones Index an einem Handelstag 6,98 Prozent. Mit einem Verlust von 777,68 Punkten handelt es sich um den höchsten absoluten Einbruch seit Bestehen des Aktienindexes.

    2008 - Der isländische Staat übernimmt die Mehrheit an der Glitnir-Bank, dem drittgrößten Finanzinstitut des Landes. Die Maßnahme wird als "vorübergehend" bezeichnet, zugleich kündigt die Kaupthing Bank an, keine Hilfe zu brauchen. Inzwischen sind nicht nur die beiden Banken, sondern auch die dritte große Bank des Landes, die Landsbanki, im Staatseigentum, das 300.000 Einwohner zählende Island selber benötigt Milliardenhilfen, um den Staatsbankrott abzuwenden.

    2007 - Auf dem CSU-Parteitag wird bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Erwin Huber (*1946), zum neuen Vorsitzenden der Christlich-Sozialen Union (CSU) gewählt. Gegenkandidaten waren die Fürther Landrätin Gabriele Pauli sowie der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Horst Seehofer. Huber ist Nachfolger von Edmund Stoiber (*1941), der von 1999 bis 2007 Vorsitzender war.

    2006 - Der Deutsche Kaffeeverband (Hamburg) erfindet den Tag des Kaffees und terminiert ihn auf den 29. September 2006. Kaffee-Vortrinkerin ist Nina Ruge. In Deutschland werden pro Tag 280 Millionen Tassen Kaffee getrunken, was einer ganzen Schiffsladung entspricht. Die wichtigste Kaffeedrehscheibe der Welt ist der Hamburger Hafen. Kaffee ist nach Erdöl das wichtigste Handelsgut der Welt. Weltweit werden pro Jahr sieben Millionen Tonnen Rohkaffee im Wert von zehn Milliarden US-Dollar gepflückt. In diesem Jahr fiel der Kaffee-TRag auf den 7. September.

    2003 - Die USA sind wieder Mitglied der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco). Amerika hatte die Unesco 1984 verlassen.

    2000 - Der deutsche Bundesrat hält die erste Sitzung im Preußischen Herrenhaus in Berlin nach seinem Umzug aus Bonn ab.

    1995 - Die PlayStation kommt in Europa auf den Markt.

    1993 - Bundesaußenminister Klaus Kinkel (FDP) äußert erstmals in einer Rede vor der UN-Vollversammlung den Wunsch der Bundesregierung nach einem ständigen Sitz im Sicherheitsrat der UN.

    1990 - Der Einigungsvertrag zwischen beiden deutschen Staaten tritt in Kraft.

    1988 - Die Friedenstruppen der Vereinten Nationen ("Blauhelme") werden mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

    1982 - Monika Wulf-Mathies wird zur Vorsitzenden der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) gewählt und ist damit die erste Frau an der Spitze einer DGB-Gewerkschaft.

    1957 - In der russischen Atomanlage Majak kommt es zu dem so genannten »Kyschtym-Unfall«, bei dem infolge einer Explosion eine radioaktive Wolke freigesetzt wird. Weite Gebiete werden verstrahlt, hunderte Menschen sterben in den Wochen nach der Explosion. Laut Greenpeace leiden noch heute mindestens 272.000 Menschen unter den Folgen. Sie leiden an chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzproblemen, Arthritis und Asthma. Jeder zweite Erwachsene ist unfruchtbar, jedes dritte Neugeborene kommt mit Missbildungen auf die Welt.

    1941 - Beim Massaker von Babi Jar bei Kiew werden mehr als 33.000 Juden von Wehrmacht, Angehörigen des SD, der Polizei, der Geheimen Feldpolizei und der Einsatzgruppe C (unter SS-Brigadeführer Otto Rasch) ermordet. Das Massaker gibt Anlass zu einem Gedicht des russischen Dichters Jewgeni Jewtuschenko, das vom Komponisten Dmitri Schostakowitsch in seiner 13. Sinfonie vertont wird.

    1938 - Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien schließen das "Münchener Abkommen", das die Tschechoslowakei zur Abtretung des Sudetenlandes an das Deutsche Reich zwingt.

    1932 - Beim Bau des General Electric Buildings entsteht die Fotografie Lunch Atop a Skyscraper: elf Männer, die auf einem Stahlträger Mittagspause machend ihre Füße aus mehr als 200 m Höhe über den Straßen von New York City herunterbaumeln lassen.

    1913 - Auf der Überfahrt nach Harwich (England) ertrinkt der deutsche Ingenieur Rudolf Diesel. Die Öffentlichkeit ist erschüttert. Zum Zeitpunkt seines Todes befindet Rudolf Diesel sich auf dem Höhepunkt seines Ruhmes. Er erfand den selbst zündenden Motor, der in Dutzenden von Maschinenfabriken in Europa und in den USA hergestellt wurde. Ein Unfall wurde ausgeschlossen, bald wurden Gerüchte laut. Heute geht man davon aus, dass Diesel zum Zeitpunkt seines Todes fast völlig ruiniert war und daher Selbstmord beging.

    1829 - Das Metropolitan Police Service wird gegründet. Nach ihrem Gründer, dem damaligen britischen Innenminister Robert Peel, heißen die Polizisten von Greater London bis heute „Bobbies“.

    1513 - Der spanische Konquistador und Entdecker Vasco Núñez de Balboa erreicht als erster Europäer den Pazifik und nennt das vor ihm liegende Meer im Golf von San Miguel "Südsee".

    Geburtstage:

    Per Mertesacker – 34, deutscher Fußballspieler bei Hannover 96 (2003–2006), Werder Bremen (2006–2011) und beim FC Arsenal (seit 2011) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2004),
    Lech Walesa – 75, polnischer Politiker, Gewerkschafter, ehemaliger Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnosc (1980–1990), Staatspräsident Polens (1990–1995) und Träger des Friedensnobelpreis 1983,
    Robert Benton – 86, amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, der für seine Regiearbeit bei und/oder Drehbücher für „Bonnie und Clyde“ (1967), „Kramer gegen Kramer“ (1979) und „Ein Platz im Herzen“ (1984) vielfach ausgezeichnet wurde
    außerdem Kurt Nilsen - 39, norwegischer Popsänger, Gewinner des "Superstar weltweit"-Wettbewerbs 2003
    und Tom Buhrow - 60, deutscher Journalist, Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

    Quellenangaben
     
  9. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 30. September
    Guten Abend zusammen :smiley:
    Letzter Tag im September - leider sehr spät, aber der Vollständigkeit halber wird's noch gepostet.
    Schönen Sonntagabend noch!

    Hier die News:
    => Polizei meldet 77 geräumte Baumhäuser: Mit höchstens 60 Baumhäusern im Hambacher Forst hatte die Polizei vor der Räumung gerechnet - doch bis jetzt hat sie schon 77 beseitigt, und ein Ende ist nicht in Sicht. Am Sonntag kamen Tausende zum Protestspaziergang.

    => Johnson nennt Mays Brexit-Pläne "lächerlich": Sechs Monate bevor Großbritannien die EU verlassen soll, tobt bei den Tories ein offener Streit über die Brexit-Strategie. Kurz vor dem Parteitag der Konservativen steht Premierministerin May heftig in der Kritik.

    => Massenpanik mit mehreren Verletzten im Central Park: Ein verdächtiger Knall, und Hunderte rannten: Beim Global Citizen Festival in New York ist es zu einer Massenpanik gekommen, es gab zahlreiche Verletzte.

    Heute ist internationaler Tag des Übersetzens.
    Begründet wurde dieser Tag des Übersetzens 1991 von der International Federation of Translators (FIT), wobei der 30. September als Datum gewählt wurde, da dies der Namens- bzw. Todestag des heiligen Hieronymus (347 – 420 n.Chr.), Kirchenvater und Schutzheiliger der Übersetzer, der mit einigem Recht als einer der wichtigsten Sprachgelehrten der alten Kirche angesehen wird. Als seine größte Übersetzerleistung gilt die Übertragung des Alte Testaments (AT) aus dem Hebräischen ins gesprochene Latein, wobei er auch ansonsten ein äußerst produktiver Autor und Übersetzer war.
    Er erinnert an die Bedeutung des Übersetzens in einer immer stärker global vernetzten Welt: es vergeht kein Tag, an dem wir nicht auf einen in irgendeiner Form übersetzten Text zurückgreifen. Beispielsweise Nachrichten ausländischer Nachrichtenagenturen, die ins Deutsche übersetzt werden oder ins Deutsche übersetzte Literatur wie Romane und Sachbücher. Die Bedeutung des Übersetzens geht jedoch auch weit über diese Umstände hinaus: internationale Verhandlungen und Geschäftsabschlüsse sind ohne die Leistung von Übersetzern häufig nicht möglich.


    Dann ist noch Tag der Gehörlosen
    Der internationale Tag der Gehörlosen findet jedes Jahr jeweils am letzten Sonntag im September statt. Der internationale Tag der Gehörlosen wurde im Jahr 1951 von dem Weltverband der Gehörlosen (WFD) eingeführt und wird seit Mitte der 1970er Jahre auch in Deutschland begangen. Viele Gehörlosen-Verbände nehmen den internationale Tag der Gehörlosen zum Anlass, um auf die Situation der gehörlosen Menschen aufmerksam zu machen und für die Gebärdensprache zu werben. Abgesehen von den 80.000 gehörlosen Menschen in Deutschland gibt es nach Angaben des Deutschen Schwerhörigenbundes ca. 16 Millionen Schwerhörige. Ca. 140.000 davon haben einen Grad der Behinderung von mehr als 70 Prozent und sind auf Gebärdensprach-Dolmetscher angewiesen.

    Für die Juden ist heute Hoschana Rabba,
    Am siebten Tag des jüdischen Pilgerfestes Sukkot, am 30. September 2018, wird Hoschana Rabba (Deutsch: Hilf mir doch) gefeiert. Dieses Palmfest findet immer am 21. Tischri statt und wird auch großes Hoschana genannt. Es ist Brauch, sich an diesem Tag „A gutt Kwittel“ zu wünschen, was „ein gutes Zettelchen“ bedeutet. Gemeint sind Zettel an Gott, die am siebten Festtag zum Himmel geschickt werden, in der Hoffnung Gottes Urteil positiv zu beeinflussen. Oft wird an diesem Tag im fünften Buch Moses gelesen.

    Außerdem ist in Amerika der Nationale Tag der Schlammpackung
    Wir kenn ihn vor allem als Fango (italienisch fango: Schlamm, Schlick, heilender Schlamm), ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs, der in der Peloidtherapie verwendet. Obwohl sie ähnlich in Anwendung und Wirkungsweise sind, werden aufgrund unterschiedlicher Aufbereitung und Zusammensetzung grundsätzlich zwei Arten von Fango unterschieden: organischer und anorganischer Fango. Ersterer setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Thermalwasser, Fangoschlamm (Lehm bzw. Ton) und der Zugabe von Algen und Mikroorganismen, welche für den biologischen Reifeprozess (Maturation) verantwortlich sind. Dieser Reifeprozess dauert mindestens 60 Tage an. Im anderen Fall wird bei der Aufbereitung des Fangos auf den Reifeprozess verzichtet. Hier sind die Zusammensetzung der Mineralien und die thermophysikalischen Eigenschaften maßgeblich für die Wirkungsweise des Fangos. Ausgangsprodukt des Fangos ist ein Gestein vulkanischen Ursprungs.

    Schließlich ist heute noch Tag der Blasphemie
    Heute ist der internationale Tag des Blasphemie-Rechts. Dabei handelt es sich um einen leider notwendigen Feier- oder eher Bedenktag, an dem man sich ermutigt fühlen sollte, offen seine Kritik, Spott oder sogar Abscheu gegen Religionen und religiöse Glaubensinhalte zum Ausdruck zu bringen. Der 30. September wurde in Erinnerung an die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Zeitung und den hysterischen Reaktionen des internationalen Islamismus’ gewählt.
    Notwendig ist dieser Tag in der Tat nicht nur, weil Blasphemie in diversen islamischen Ländern mit dem Tod bestraft wird, sondern auch, weil es selbst in angeblich demokratischen, nicht-theokratischen Ländern darunter Österreich, Dänemark, Italien, einigen US-Bundesstaaten und Irland noch bzw. wieder Anti-Blasphemie-Gesetze gibt, die in krassem Widerspruch zum Menschenrecht und Eckpfeiler aller Demokratie, dem Recht auf freie Meinungsäußerung, stehen. Und auch in Deutschland gibt es ja noch den „Gotteslästerungsparagraphen“ und Menschen mit Bestrebungen, diesen als Knebel wider unliebsame Äußerungen einzusetzen.
    (Quelle)

    Ansonsten am 30. September:
    2016 - Nach zwölf Jahren im All prallt die Raumsonde « Rosetta » wie geplant auf dem Kometen « Tschuri » auf. Damit schließt die Europäische Raumfahrtagentur Esa ihre historische Mission ab.

    2015 - Russland beginnt als Verbündeter der syrischen Regierung mit Luftangriffen auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien.

    2014 - Die neue afghanische Regierung unterzeichnet in Kabul ein Sicherheitsabkommen mit den USA und der Nato. Damit ist der Weg frei für einen Militäreinsatz über das Jahresende 2014 hinaus.

    2011Europas größter Solarenergie-Standort ist in Spanien fertiggestellt worden. Mit nun drei Solarkraftwerken der 50 Megawatt-Klasse sei Andasol jetzt Europas Nummer eins, teilt Konsortialmitglied RWE in Essen mit.

    2010 – Bei dem friedlichen Protest von etwa 12.000 Stuttgarter Bürgern und einer seit Monaten angemeldeten Schülerdemo gegen das umstrittene "Bahn"-Projekt "Stuttgart 21" und das damit verbundene Fällen teils hundert Jahre alter Platanen im Schlossgarten setzt die Polizei Wasserwerfer, Pfefferspray und Schlagstöcke gegen die Demonstranten ein. Bis zu 400 Menschen werden verletzt, ein älterer Mann erblindet als Folge des Wasserwerfereinsatzes auf einem Auge.
    Viele bekannte Befürworter von Stuttgart 21 haben geschäftliche oder politische Verbindungen, die der Öffentlichkeit nicht unbedingt bekannt sind.

    2009 - Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Banken des Euroraums zum zweiten Mal im laufenden Jahr mit Milliardensummen unter die Arme. Mehr als 75 Milliarden Euro werden zu einem Zinssatz von einem Prozent zugeteilt.

    2007 - Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in der Ukraine gewinnen die Kräfte der "Orangen Revolution" von Ende 2004 zusammengenommen eine Mehrheit. Die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko erhebt Anspruch auf die Regierungsbildung.

    2007 – Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wird zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister.

    2005 - Die dänische Tageszeitung Jyllands-Posten veröffentlicht unter dem Namen Das Gesicht Mohammeds (Muhammeds ansigt) 12 Karikaturen, die in der Folge zu massiven, teils gewalttätigen Protesten islamischer Organisationen in aller Welt führt.

    1989 - Tausenden von DDR-Flüchtlingen in den deutschen Botschaften in Prag und Warschau erlaubt die DDR, in die Bundesrepublik Deutschland über das Gebiet der DDR auszureisen. Dieses Verhandlungsergebnis verkündet der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher am Abend vom Balkon der deutschen Botschaft in Prag.

    1979 - Niki Lauda erklärt mit der Begründung, er wolle nicht mehr „im Kreis herumfahren“, seinen Rücktritt aus dem Motorsport.

    1972 – Die Brücke zwischen dem schwedischen Festland und der Ostseeinsel Öland wird eingeweiht.

    1960 - Der US-Sender ABC strahlt die erste Folge von The Flintstones (Familie Feuerstein) aus.

    1957 – In Wien findet die offizielle Gründungsfeier der „Austrian Airlines“ statt. Der Flugbetrieb wird im März 1958 aufgenommen.

    1955 - Der amerikanische Filmschauspieler James Dean (1931-1955) stirbt im Alter von 24 Jahren bei einem Autounfall. 3 Filme begründen seinen Weltruhm: »Jenseits von Eden (East of Eden)« , »Denn sie wissen nicht, was sie tun (Rebel Without a Cause)« und »Giganten (Giant)« . Sein früher Tod machen ihn zur Kultfigur der Nachkriegsgeneration, der »lost generation«.

    1952 – Die dreidimensionale Filmtechnik „Cinerama“ wird erstmals in New York gezeigt.

    1949 - Im Westteil Berlins landet das letzte Versorgungsflugzeug im Rahmen der Berliner Luftbrücke.

    1935 – George Gershwins Oper „Porgy and Bess“ wird am Colonial Theatre in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) uraufgeführt.

    1912 – Die Staaten des Balkanbunds – Serbien, Montenegro, Bulgarien und Griechenland – erklären die Mobilmachung ihrer Truppen gegen die türkische Oberhoheit.

    1888 - Jack the Ripper bringt vermutlich mit Elizabeth Stride und Catherine Eddowes zwei Frauen an einem Tag um.

    Geburtstage:

    Martina Hingis – 38, ehemalige Profi-Tennisspielerin aus der Schweiz und Gewinnerin von fünf Grand-Slam-Turnieren, die 209 Wochen den ersten Platz der Tennis-Weltrangliste belegte,
    Monica Bellucci – 54, italienische Schauspielerin (u. a. „Bram Stoker’s Dracula“ 1992, „Lügen der Liebe“ 1996, „Pakt der Wölfe“ 2001, „Matrix Reloaded“ 2003, „Ricordati di me“ 2003)
    und Udo Jürgens – 84 (†80), österreichischer Komponist und Sänger (u. a. „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ 1965, „Merci Chérie“ 1966, „Griechischer Wein“ 1974, „Aber bitte mit Sahne“ 1976).
    Quellenangaben
     
  10. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 1. Oktober
    Moin zusammen :smiley:
    Heute beginnt die neue Heizperiode. Vermieter müssen ab heute für warme Wohnungen sorgen! Spürt man mittlerweile auch schon deutlich, vor allem nachts. Aber ab der Wochenmitte soll der Spätsommer oder Frühherbst wieder da sein.
    Neuer Monat, neue Woche - guten Start allerseits!

    Das gibt's noch:
    => SPD-Minister gibt CSU Schuld an schlechtem Image der Großen Koalition: Der Ruf der GroKo leidet unter dem Dauerstreit. Für SPD-Minister Hubertus Heil liegt das vor allem an einem Partner: der CSU. Auch Arbeitgeber und Gewerkschafter fordern eine Rückkehr zur Sacharbeit.

    => Tausende homosexuelle Paare haben geheiratet: Vor einem Jahr trat die Ehe für alle in Kraft. Bernd Göttling und Dieter Schmitz waren eines der ersten homosexuellen Paare, die heirateten. Tausende haben es ihnen gleichgetan - wie viele genau, wird noch nicht erfasst.

    => Bouffier besteht auf Hardware-Nachrüstungen für alte Dieselautos: Am Montag beraten die Koalitionsspitzen über ein neues Konzept gegen Dieselfahrverbote in deutschen Städten. Hessens Ministerpräsident hält "Hardware-Nachrüstungen für einen zwingenden Teil" der Lösung.

    Der heutige Spaß-trotz-Sparsamkeit-Tag
    eröffnet für das ein oder andere Unternehmen clevere Werbemöglichkeiten:
    "Geiz ist geil, Sparsamkeit ist eine Tugend. Oder wie Samuel Smiles, schottischer Schriftsteller und Reformer (1812 - 1904), sagte: Sparsamkeit ist die Tochter der Weisheit, die Schwester der Mäßigkeit und die Mutter der Freiheit. Zum Spaß-trotz-Sparsamkeit-Tag im letzten Jahr stellte das Online-Portal GetYourGuide sechs Touren vor, bei denen der Spaß nicht teuer zu stehen kommt."
    Ich denke, wir können auch ohne professionelle/kommerzielle Hilfe heute richtig Spaß kriegen. Es kommt dabei eh mehr auf die Leute an als auf irgendwelche pekuniären Aufwendungen.


    Heute beginnt das 4. Quartal (Q4/2018)
    Es umfasst damit die eher dunklere Jahreszeit auf der Nordhalbkugel. Auf der Südhalbkugel hingegen beginnt im vierten Quartal der Frühling und es beginnen die ersten Sommertage. Wer ins Warme fliegen möchte, bereist im vierten Quartal also den Süden. Quartalseinteilungen spielen insbesondere im wirtschaftlichen Bereich eine große Rolle, da hier Daten oft quartalsweise zusammengefasst werden. Auch Steuerzahlungen können quartalsweise fällig sein. Ins vierte Quartal des Jahres fällen neben dem Tag der Deutschen Einheit, dem Herbstanfang und dem Winteranfang auch Weihnachten und Silvester, sowie in den USA das beliebte Fest Thanksgiving.

    Heute ist Vegetariertag.
    Ihr Magen solle kein Friedhof sein, hat Nina Hagen mal gesagt. Und Paul McCartney kann nichts essen, was ein Gesicht hat: Während in Ländern wie Indien und China, die es zu einem gewissen Wohlstand gebracht haben, der Fleischkonsum drastisch zunimmt, bekennen sich in den alten Industriestaaten immer mehr Menschen zu einer vegetarischen Lebensweise. Rund sieben Millionen sind es, die sich allein in Deutschland vegetarisch ernähren. Das sind etwa neun Prozent der Bevölkerung. Und es werden immer mehr.
    Es gibt eine ganze Reihe von Studien, die bestätigen, dass Vegetarier eher an Depressionen, Angst- und Essstörungen leiden als Fleischesser. Zuletzt kamen Wissenschaftler der Universität Hildesheim zu diesem Ergebnis, wiesen jedoch darauf hin, dass die meisten Betroffenen erst an psychischen Störungen erkrankten und sich dann für eine vegetarische Lebensweise entschieden. Tatsache bleibt, dass Vegetarier einen geringen Blutspiegel an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren haben, denen eine antidepressive Wirkung zugeschrieben wird und die hoch dosiert fast ausschließlich in Fisch vorkommen.
    Diese und weitere 9 ultimative Wahrheiten über Vegetarier findet ihr hier.


    Außerdem ist Tag der älteren Menschen
    Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren und den Gewinn, den sie für das gesellschaftliche Zusammenleben darstellen, zu würdigen. Auch mit Blick auf die zunehmende demographische Entwicklung ist es notwendig in allen Bereichen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Veränderung unserer gesellschaftlichen Altersstruktur im positiven Sinne neu zu organisieren. Anstatt Horrorszenarien über aussterbende Dörfer, zu wenig Arbeitskräfte und zunehmende Alterserkrankungen zu verbreiten, könnte die demographische Veränderung als große Chance für unser dicht besiedeltes Land diskutiert werden. Veränderungen geben Raum für neue Ideen, die mit den Erfahrungen der Senioren zu einem qualitativen Fortschritt, zum Beispiel in der Ausbildung von Fachkräften, entwickelt werden könnten. Die Menschen brauchen gute Qualifikationen und gesicherte Arbeitsplätze, unser Steuer-und Rentensystem muss komplett umgestellt werden, die Gleichstellung von Frauen und Müttern Themen wie Armut, Mobilität und Wohnformen, Betreuungsangebote sowie die sozialen Leistungen für Erwerbslose und Erwerbsgeminderte müssen Querschnittsthemen sein, denn sie betreffen gleichermaßen Jung und Alt. Unsere Gesellschaft braucht starke Senioren, die mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen dazu beitragen, unserer Gesellschaft ein sozial faires Gesicht zu geben, so verlangt es Die Linke. Recht hat sie :wink:

    Dann ist heute noch Europäischer Depressionstag
    Es erkranken schätzungsweise 16 bis 20 von 100 Menschen irgendwann in ihrem Leben mindestens einmal an einer Depression oder einer chronisch depressiven Verstimmung (Dysthymie), so die Angaben des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Dabei sind Frauen häufiger betroffen als Männer und ältere Menschen öfter als junge. Laut der Deutschen Stiftung Depressionshilfe erkranken in Deutschland jedes Jahr 4,9 Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression.
    Eine Depression hat viele Gesichter und ist bei jedem Patienten unterschiedlich ausgeprägt. Der Nationalen Versorgungsleitlinie zur "Unipolaren Depression" zufolge weisen drei Hauptsymptome auf die Erkrankung hin:
    - gedrückte, depressive Stimmung
    - Interessenverlust und Freudlosigkeit
    - Antriebsmangel und erhöhte Ermüdbarkeit.
    Um über die Erkrankung aufzuklären und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, hat die European Depression Association (EDA) den 1. Oktober als European Depression Day (EDD) ausgerufen.


    Zum Wechsel die Glühbirne-Tag
    hier mal zwei Glühbirnen-Wechsel-Witze. Vor allem die Armerikaner haben diese „Lightbulb-jokes“ perfektioniert. Zu allen möglichen Personengruppen haben sie Antworten gefunden:
    Wie viele Grüne braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?
    Sechs.
    Einer wechselt die Glühbirne, während die anderen fünf über die sichere Endlagerung der verbrauchten Birne diskutieren.
    „Wie viele Wirtschaftswissenschaftler braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?“
    1. Wie viele brauchte man letztes Jahr?
    2. Keinen. Es gibt keinen Grund, die Glühbirne auszuwechseln. Alle Bedingungen zum Leuchten sind erfüllt. Aktuelle Gutachten zeigen ein zunehmendes Vertrauen darin, dass die Glühbirne wieder anfangen wird, zu leuchten.
    3. Keinen, denn schau! Sie wird heller! Sie wird definitiv heller!
    4. Keinen. Wenn die Glühbirne wirklich hätte ausgewechselt werden müssen, dann hätten das die Kräfte des Marktes schon gemacht.
    5. Keinen. Wenn nur die Regierung die Glühbirne in Ruhe ließe, würde sie sich von selbst einschrauben.


    Der internationale Tag des Kaffees ist ebenfalls für heute angesetzt,
    aber ich bin mir relativ sicher, dass ich ihn auch schon in einem anderen Monat abgehandelt habe - es gibt ihn wahrscheinlich mehrfach.
    Gefeiert wird nicht nur mit Kaffeetrinken, sondern mit zahlreichen Aktionen und Ausstellungen. So kann man an Kaffeeseminaren teilnehmen, den Röstvorgang miterleben, Betriebe besichtigen und Informationen zur Geschichte und Kaffeekultur in Ausstellungen einholen. Der Kaffeetag bietet Gelegenheit, verschiedenste Zubereitungen zu probieren und ungewöhnliche Nutzungen, wie Kaffee als Wellness-Produkt bei der Kaffeemassage zu erleben. Die Schirmherrschaft für den Aktionstag übernimmt jedes Jahr ein Kaffeetrinker oder eine Kaffeetrinkerin aus dem öffentlichen Leben. So übernahm im ersten Jahr Moderatorin Nina Ruge das Amt, seither liehen Prominente wie Dr. Antje-Katrin Kühnemann, Gerald Asamoah und Roger Cicero ihr Gesicht der Kampagne.
    Aktuelle Forschungen belegen – entgegen früherer Ansichten – viele positive Einflüsse des Koffeins auf Psyche und Gesundheit. Auch hierzu informiert der Kaffeetag, den man bedenkenlos mit einer Tasse Kaffe, Espresso oder Mokka genießen kann.


    Schließlich ist noch Weltmusiktag,
    1975 vom Internationalen Musikrat unter der Leitung des damaligen IMC-Präsidenten Yehudi Menuhin (USA) ins Leben gerufen, um Musik in allen Bevölkerungsgruppen zu fördern und entsprechend den Idealen der UNESCO (Friede und Freundschaft der Völker) eine gegenseitige Anerkennung der künstlerischen Werte sicher zu stellen sowie den internationalen Erfahrungsaustausch im Bereich der Musik zu fördern. Anlässlich des Weltmusiktages finden vielfältige Aktionen - insbesondere Konzerte - statt.


    Ansonsten am 1. Oktober:
    2017 - Ein 64-Jähriger feuert aus einem Hotel in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) auf die Besucher eines Freiluft-Festivals und tötet 58 Menschen. Am Ende tötet er sich selbst. Das Motiv für den Massenmord ist unklar.

    2015 - Beim Börsengang des Internetportalanbieters Scout24 werden nach eigenen Angaben 38,64 Millionen Aktien für 30 Euro je Stück platziert, Gesamterlös: gut 1,15 Milliarden Euro.

    2014 - Der langjährige norwegische Regierungschef Jens Stoltenberg tritt in Brüssel sein Amt als neuer Nato-Generalsekretär an.

    2012 - Peer Steinbrück wird vom Vorstand seiner Partei einstimmig zum SPD-Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2013 nominiert.

    2012 - Der traditionsreiche Versandhändler Neckermann wird abgewickelt. Das Amtsgericht Frankfurt eröffnet die Insolvenzverfahren für die Neckermann Logistik GmbH und die Neckermann.de GmbH.

    2008 - Der Oberste Gerichtshof Russlands rehabilitiert den letzten Zaren, Nikolaus II., mitsamt Familie 90 Jahre nach deren Ermordung durch die Bolschewiki.

    1990 - Auf dem Vereinigungsparteitag in Hamburg schließen sich die CDU-Verbände aus dem noch geteilten Deutschland zur gesamtdeutschen CDU zusammen.

    1989 - Das dänische Gesetz über die registrierte Partnerschaft, welches am 7. Juni desselben Jahres erlassen worden ist, tritt in Kraft. Damit ermöglicht Dänemark als erster Staat der Welt Homosexuellen eine eingetragene Partnerschaft einzugehen.

    1988 - Die 19-jährige deutsche Tennisspielerin Steffi Graf erreicht mit ihrem Olympiasieg in Seoul als erster Sportler in der Geschichte des Tennissports den sogenannten "Golden Slam", den Gewinn aller vier Grand-Slam-Turniere und der olympischen Goldmedaille innerhalb eines Kalenderjahres. Sie hält diesen Rekord bis heute

    1988 - Die Abgeordneten des Obersten Sowjet der UdSSR wählen Parteichef Michail Gorbatschow in einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung zum neuen Staatsoberhaupt.

    1982 - Der Deutsche Bundestag wählt den CDU-Vorsitzenden Helmut Kohl (*1930) zum neuen Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Am 17. Juni hatte die FDP eine Koalitionsaussage zugunsten der CDU abgegeben. Am 17. September treten die FDP-Minister Hans-Dietrich Genscher (Äußeres), Otto Graf Lambsdorf (Wirtschaft), Gerhart Baum (Inneres) und Josef Ertl (Landwirtschaft) zurück, um Helmut Schmidt zuvorzukommen, der die Minister in einer Regierungserklärung zum Rücktritt auffordern wollte. Schmidt kündigt die Koalition und ruft zu Neuwahlen auf, Helmut Kohl kündigt jedoch ein konstruktives Misstrauensvotum an, um sich selbst zum neuen Bundeskanzler wählen zu lassen. Ein Teil der FDP ist mit dem Koalitionswechsel nicht einverstanden, darunter Ingrid Matthäus-Meier, Helga Suchard und Hildegard Hamm-Brücher; die Kritik an den Umständen des Regierungswechsel wird jedoch scharf zurückgewiesen. Am 6. März 1983 erfolgen Neuwahlen, aus denen die CDU/CSU als Sieger hervorgeht.

    1981 - In einer spektakulären Ost-West-Agententauschaktion wird der 1974 als Spion im Kanzleramt verurteilte Günter Guillaume in die DDR entlassen.

    1980 - In Italien endet die Kronzucker-Entführung nach 68-tägiger Verschleppung der Kinder mit deren Freilassung nach Zahlung eines geforderten Lösegelds.

    1968 - Der Horrorfilm Die Nacht der lebenden Toten (The Night of the Living Dead) von George A. Romero erscheint erstmals in den US-amerikanischen Kinos. Der Film avanciert zum Kultfilm und wird in der Folge in die Filmsammlung des Museum of Modern Art aufgenommen.

    1968 - In Großbritannien erhalten Autofahrer die Möglichkeit, sich gegen Führerscheinentzug zu versichern.

    1958 - Im Rahmen der Ableistung seines Wehrdienstes trifft der Rock ’n’ Roll-Sänger Elvis Presley bei der stationierten US-Armee in der Bundesrepublik Deutschland ein.

    1956 - Das »Deutsche Fernsehen« beginnt mit der werktäglichen (Montag-Samstag) Ausstrahlung der Nachrichtensendung »Tagesschau« . Seit dem 26. Dezember 1952 war die »Tagessschau« dreimal wöchentlich gesendet worden, ab dem 3. September 1961 erfolgt eine Ausstrahlung auch am Sonntag. Zu den bekanntesten Sprechern gehören Karl-Heinz Köpcke (1922-1991), Werner Veigel (1928-1995), Wilhelm Wieben (*1935), Jo Brauner (*1937), Dagmar Berghoff (*1943) und Jan Hofer (*1952).

    Quellenangaben
     
  11. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 2. Oktober
    moin allerseits :smiley:
    Goldener Oktober 2/31 - das wäre so der Plan für den heutigen Tag gewesen. Leider hält er sich absolut nicht an die Vorgaben. Immerhin soll's über'n Tag ruhiger werden und auch die Sonne soll sich mal blicken lassen. Morgen geht's wettermäßig ebenso verhalten weiter, aber dann ....
    Angenehmen Dienstag - fühlt sich an wie Freitag :D

    Hier die Neuigkeiten:
    => Neueste wissenschaftliche Studien beweisen: Indianer kennen doch Schmerz
    "Ein Indianer kennt keinen Schmerz": Diese Worte bekommen kleine Kinder immer dann zu hören, wenn sie tapfer sein sollen. Wissenschaftler der Universität Yale haben den Wahrheitsgehalt des alten Sprichwortes nun an 1000 amerikanischen Ureinwohnern untersucht – und konnten es eindrucksvoll widerlegen. Offenbar sind Indianer genauso schmerzempfindlich wie jeder andere auch. Mehr über diese erstaunlichen Forschungen gibt's hier!

    => In 25 Ländern haben Meinungsforscher nach der Kompetenz von Regierungschefs gefragt: Nur 27 Prozent der Befragten vertrauen demnach Trump (Misstrauen: 70 Prozent). Damit liegt Trump sogar hinter dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (Vertrauen: 30 Prozent) und dem chinesischen Staatschef Xi Jinping (Vertrauen: 34 Prozent). Bei Merkel liegt der Wert bei 52 Prozent => Platz 1; (Misstrauen: 31 Prozent). Dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron vertrauen 46 Prozent.

    => Union und SPD beschließen Fachkräfte-Konzept: Die Große Koalition hat sich auf Details für die Zuwanderung von Fachkräften geeinigt, beim Thema "Spurwechsel" gibt es offenbar einen Kompromiss. Schon am Dienstag soll das Kabinett das neue Konzept beschließen.

    Dann ist heute Schutzengelfest
    Das Fest entstand im 16. Jahrhundert in Spanien. Auch ist der Tag des Schutzengelfestes ein Festtag zur Verehrung des heiligen Leodegar (Leodegar von Autun), des Schutzpatrons von Luzern, der im 7. Jahrhundert als bedeutender Kirchenfürst und Staatsmann im Frankenreich wirkte. Er wurde im Jahr 678 enthauptet. Die beiden Feste werden am gleichen Tag gefeiert, weil die Kirche den Todestag eines Heiligen als den Festtag des betreffenden Heiligen nimmt.

    Außerdem ist Gib-Deinem-Auto-einen-Namen-Tag
    Sofern nicht schon längst geschehen, soll heute jeder Autobesitzer seinem fahrbaren Untersatz einen Namen geben. Dabei sind zum Beispiel Namen wie Heinz, Frieda, Gandalf, Flitzer, Jumbo oder auch Lucy denkbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Passt ganz gut in unser Land :wink: Des Deutschen liebstes Kind erhält einen Namen, wird damit personalisiert und zum vollwertigen Familienmitglied.

    Es ist auch noch Tag der Gewaltlosigkeit
    An diesem Tag soll der Gewaltlosigkeit gedacht werden. Gewaltlosigkeit oder Gewaltfreiheit ist ein Prinzip, das Gewalt ablehnt und zu überwinden sucht. Gewaltlosigkeit wurde bereits von einigen Religionsstiftern des Altertums gefordert, beispielsweise von Siddhartha Gautama, Mahavira und Jesus von Nazaret.
    In der Neuzeit gilt der Inder Mahatma Gandhi als "Apostel der Gewaltlosigkeit" und Pazifist schlechthin. Bei Gandhi hatte der Begriff der Gewaltlosigkeit aber eine andere Bedeutung, als man ihn heutzutage in Rückbezug auf Gandhi versteht. Ihm ging es um das Prinzip des Satyagraha, übersetzbar mit dem Begriff „Gütekraft“, d. h. Festhalten an der Kraft der Wahrheit und der Liebe. Diese Kraft könne jeder einzelne besitzen und benutzen.


    Dann ist auch Welttag des Wohn- und Siedlungswesens (Habitat-Tag)
    Abgeleitet aus dem Lateinischen Verb „habitare“ für „wohnen“ lenkt der Habitat Tag die Aufmerksamkeit auf den Wohnraum. Mit dem Ziel der globalen Verbesserung von Lebensqualität wirft der Tag die Frage nach der Behausung von Menschen auf. Initiiert durch die UN Generalversammlung wird der Welttag zum Wohn- und Siedlungswesen bereits seit dem Jahre 1986 jeweils am ersten Montag im Oktober begangen. Er macht neben dem universellen Grundrecht auf angemessenen Wohnraum gleichermaßen auf die extreme Armut in einigen Teilen der Welt aufmerksam. Der Tag soll im speziellen die öffentliche Wahrnehmung der „reichen“ Länder schärfen und einen erheblichen Denkanstoß für eine gemeinsame Verantwortung für die Gestaltung von Lebensräumen und der Zukunft von Menschen geben.

    Sternschnuppen gibt's auch mal wieder - die Orioniden
    Die Orioniden sind vom 02. Oktober bis 07. November 2018 zu beobachten. Dieser stets im Herbst auftretende Meteorstrom besteht aus relativ kleinen und leichten Meteoriten. Sie stammen von einem Kometen aus dem Sternbild Orion. Dieses ist besonders leicht zu erkennen, da drei Sterne maximaler Leuchtkraft darin in einer Linie - dem Oriongürtel - angeordnet sind.
    Pro Stunde können während dem Aktivitätszeitraum der Orioniden etwa 25 Sternschnuppen von der Erde aus gesehen werden. Wie die meisten Meteorströme sind auch die Orioniden am besten in den Morgenstunden zu sehen, da ihr Eintrittswinkel in die Erdatmosphäre dann die Leuchtphänomene größer erscheinen lässt.


    Schließlich ist auch noch Nationaltag der Reinigungskräfte in den USA
    Eigentlich keine schlechte Idee, mal die Menschen zu würdigen, die tagtäglich anderer Leute Dreck wegmachen und für einigermaßen ordentliche und saubere Arbeitsplätze sorgen. Leider entlädt sich auf ihnen häufig nur der Ärger über unvollkommene Reinigungsarbeiten, die allerdings einem immer enger gestrickten Zeitplan und kaum noch zu erfüllenden Vorgaben geschuldet sind.

    Ansonsten am 2. Oktober:
    2016 - Die Kolumbianer lehnen in einer Volksabstimmung vorerst das Friedensabkommen zwischen der Regierung und der linken Farc-Guerilla ab. Es muss nachgebessert werden.

    2014 - Das Verfassungsgericht in Ankara kippt die Verschärfung des Internetgesetzes in der Türkei. Die Richter untersagen der Telekommunikationsbehörde TIB, Daten über das Surfverhalten von Internetnutzern uneingeschränkt zu sammeln.

    2013 - In zwei Abstimmungen im Parlament erhält Italiens Ministerpräsident Enrico Letta das Vertrauen und kann weiter daran arbeiten, das Euro-Krisenland aus der tiefen Wirtschaftsflaute zu führen.

    2012 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe urteilt zum Internetfernsehen in einem Grundsatzurteil, dass auch internetfähige Computer der Rundfunkgebührenpflicht unterliegen.

    2012 - Der deutsche Fußballspieler Michael Ballack beendet seine Karriere.

    2008 - Das US-Repräsentantenhaus billigt nach zweiwöchigen Verhandlungen das 700 Milliarden US-Dollar schwere Rettungspaket für das Finanzsystem mit 263 zu 171 Stimmen. Den in den USA tätigen Banken sollen damit faule Kredite abgekauft werden um zu gewährleisten, dass sich Banken untereinander wieder Geld leihen und die Finanzkrise ab 2007 so entschärft wird.

    2003 - Der Nobelpreis für Literatur geht an den südafrikanischen Schriftsteller John Maxwell Coetzee.

    2000 - Durch den Zusammenschluss der Pro Sieben Media AG (ProSieben, Kabel 1 und N24) und der Sat.1 SatellitenFernsehen entsteht die ProSiebenSat.1 Media AG, das größte deutsche Fernsehunternehmen.

    2000 - Elf Jahre nach dem Unfall des Tankers Exxon Valdez bestätigt das höchste US-Gericht die Geldbuße von mehr als fünf Milliarden Mark gegen den Öl-Giganten Exxon Mobil Corp.

    1998 - Das nur 2,50 Meter kurze Stadtauto "smart" kommt auf den Markt. Der Pkw ging aus einem Joint Venture zwischen der Daimler Benz AG und der Schweizer Gesellschaft für Mikroelektronik und Uhrenindustrie AG (SMH) hervor. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 1997 wurde das "smart"-Konzept der Öffentlichkeit erstmals präsentiert.

    1997 - Der Vertrag von Amsterdam, mit dem die Schaffung eines „Raumes der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts“ zu einem der Ziele der Europäischen Union wird, wird unterzeichnet.

    1993 - Die letzten georgischen Regierungstruppen verlassen nach mehr als einem Jahr Bürgerkrieg das abtrünnige Abchasien, womit die Abspaltung des Gebiets vorerst besiegelt ist.

    1993 - Die deutschen Christdemokraten (CDU) nominieren den sächsischen Justizminister Steffen Heitmann zu ihrem Präsidentschaftskandidaten. (Diese Entscheidung stößt auf so starken Widerstand, dass schließlich Verfassungsgerichts-Chef Roman Herzog für die Nachfolge von Bundespräsident Richard von Weizsäcker vorgeschlagen wird).

    1985 - Der Tod des Schauspielers Rock Hudson (1925-1985) löst auch in Deutschland neue Diskussionen über die bis dahin als Lustseuche bezeichnete Krankheit Aids aus. Der homosexuelle Schauspieler, der sich am 25. Juli 1985 geoutet hatte, ist das erste prominente Opfer der Krankheit. Sein Tod trägt nicht unerheblich zur internationalen Beachtung der Immunschwächekrankheit bei.

    1984 - Die drei sowjetischen Kosmonauten Leonid Denissowitsch Kisim, Wladimir Alexejewitsch Solowjow und Oleg Jurjewitsch Atkow kehren zur Erde zurück. Im Rahmen der Mission Saljut 7 EO-3 haben sie 237 Tage an Bord der Raumstation Saljut 7 im Weltraum zugebracht und damit frühere Langzeitaufenthalte übertroffen.

    1983 - Der katholische Theologe Karl Lehmann wird als Bischof im Bistum Mainz ins Amt eingeführt.

    1983 - Die "Grameen Bank", ein Mikrofinanz-Kreditinstitut, welches ohne klassische Sicherheiten Mikrokredite an Menschen ohne Einkommenssicherheiten vergibt und damit versucht die Armut der Bevölkerung zu lindern, wird von dem Wirtschaftswissenschafter Muhammad Yunus in Dhaka gegründet. 2006 wird Yunus dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

    1977 - Das Kontaktsperregesetz, das die seit Beginn der Schleyer-Entführung praktizierte Kontaktsperre für inhaftierte RAF-Mitglieder auf eine sichere gesetzliche Grundlage stellt, tritt im „Deutschen Herbst“ in Kraft. Am selben Tag wird der per Haftbefehl gesuchte Volker Speitel gefasst.

    1968 - Zehntausend Demonstranten - überwiegend Studenten - versammeln sich in Mexiko-City und protestieren gegen Korruption und für mehr Demokratie in Mexiko. Die Versammlung wird beendet, als bekannt wird, dass das Militär in die Umgebung des Platzes aufmarschiert. Wenig später fallen die ersten Schüsse, über 400 Demonstranten kommen ums Leben.

    1965 - Im britischen Fernsehen wird mit Town of no return die Folge von The Avengers (deutscher Titel Mit Schirm, Charme und Melone) ausgestrahlt, in der erstmals Diana Rigg als „Emma Peel“, der Partnerin des Geheimagenten „John Steed“ (Patrick Macnee), auftritt.

    1958 - Guinea proklamiert seine Unabhängigkeit. Ahmed Sékou Touré wird erster Staatspräsident des Landes.

    1957 - In den Kinos Großbritanniens läuft der Kriegsfilm The Bridge on the River Kwai (Die Brücke am Kwai) an, dessen Filmmusik in der Folge mit dem March from the River Kwai und dem gepfiffenen Colonel Bogey March zum Ohrwurm wird.

    1954 - Auf der Londoner Außenministerkonferenz wird die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland und die Aufnahme in die NATO beschlossen.

    1953 - Das Kabarett « Die Distel » am Bahnhof Friedrichstraße in Ost-Berlin wird eröffnet.

    1952 - Der Deutsche Bundestag entscheidet sich gegen die Einführung der Todesstrafe.

    1950 - Der Comic-Strip Peanuts von Charles M. Schulz erscheint erstmals in sieben US-amerikanischen Zeitungen.

    1930 - In Berlin wird das neu erbaute Pergamonmuseum auf der Museumsinsel eröffnet.

    1928 - José Maria Escrivá de Balaguer gründet in Madrid den Laien- und Priesterorden Opus Dei (Werk Gottes).

    Geburtstage:
    Xavier Naidoo – 47, deutscher Solo-Sänger (u. a. „Sie sieht mich nicht“ 1999, „Dieser Weg“ 2005) und Gründungsmitglied der Musikgruppe „Söhne Mannheims“ (seit 1995, u. a. „Und wenn ein Lied“ 2004, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ 2008),
    Thomas Muster – 51, ehemaliger österreichischer Tennisspieler, der mit 44 Turniersiegen in den 1980er- und 1990er-Jahren (u. a. Gewinner der French Open 1995) als erfolgreichster Tennsspieler Österreichs gilt,
    Sting – 67, ein britischer Rock-Musiker u. a. in der Rock-Pop-Band „The Police“ (1977–1986, 2007–2008, u. a. „Every Breath You Take“ 1983),
    Annie Leibovitz – 69, amerikanische Fotografin, die für ihre Portraits international bekannt ist (z.B. die von John Lennon und Yoko Ono, als sie “Chief Photographer” des Rolling Stone Magazines war),
    Dieter Pfaff – 71 (†65), deutscher Schauspieler und Regisseur, der als Gesicht von teils von ihm mitentwickelten Fernsehserien wie „Der Fahnder“ (1984–1996), „Sperling“ (1996–2007), „Bloch“ (2002–2013) und „Der Dicke“ (2005–20013) zu einem bekannten deutschen Charakterdarsteller wurde,
    Oswalt Kolle – 90 (†81), deutscher Journalist, Autor und Filmemacher, der mit zahlreichen bekannten Aufklärungswerken das Thema Sexualität ab den 1960er-Jahren in Deutschland mit popularisierte (u. a. „Das Wunder der Liebe“ 1968).

    Quellenangaben
     
  12. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 3. Oktober 2018
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Fein, so eine Feiertagsunterbrechung in der Arbeitswoche, auch wenn's hier neblig und feucht aussieht. Aber lange schlafen, abhängen, Freiheit genießen, so lässt sich's aushalten.
    Ich wünsche allen einen gemütlichen Feiertag!

    => Reaktionen zum Tod von "Rocky" - "Urberliner Type, der Schnauze mit Herz verband": Berlin trauert um "einen Boxer mit großem Herz", der deutsche Box-Präsident spricht von einem "der ehrlichsten Menschen, die ich kannte": Politiker und frühere Kollegen reagieren bestürzt auf den Unfalltod von Graciano Rocchigiani.

    => US-Präsident macht sich über Kavanaugh-Anklägerin lustig: Christine Blasey Ford wirft Trumps Supreme-Court-Kandidat versuchte Vergewaltigung vor, das FBI ermittelt. Der US-Präsident äffte die Professorin nun bei einem Wahlkampfauftritt nach - ein radikaler Strategiewechsel.

    => Migrantenverbände fordern "Tag der deutschen Vielfalt": Deutsche mit Migrationshintergrund werden bei der Wiedervereinigung häufig vergessen, kritisieren die "Neuen Deutschen Organisationen". Sie fordern einen Gedenktag für die Einwanderungsgesellschaft.

    Heute ist Tag der Deutschen Einheit
    .... oder auch St. Kohl, wie er liebevoll umschmeichelt wird. Nach der Wende war ursprünglich der Tag des Mauerfalls (9. November) als Nationalfeiertag im Gespräch. Wegen der Datumsgleichheit mit der Reichspogromnacht von 1938 erschien dieses Datum aber als ungeeignet. Deshalb wich man auf den 3. Oktober aus, den Tag, an dem die deutsche Einheit vollzogen werden sollte. Dies wurde in Artikel 2 des Einigungsvertrages festgelegt, wodurch der Tag der Deutschen Einheit (seit 1990 mit großem "D") der einzige gesetzliche Feiertag der Bundesrepublik Deutschland ist, der durch Bundesrecht festgelegt ist. Alle anderen Feiertage sind Ländersache. Für das Gebiet der alten Bundesrepublik löste er in dieser Funktion den 17. Juni ab, für das Gebiet der vormaligen DDR den am 7. Oktober begangenen Tag der Republik.

    Dann ist heute noch Ehrentag des Virus
    Katzenbabys, Kartoffelchips, Badelatschen - für alles gibt es mittlerweile einen eigenen Tag. Aber warum muss so ein fieses kleines Drecksstück wie das Virus einen Ehrentag haben? Zika-Virus, Grippe-Virus, Herpes-Virus, und wie die ganzen kleinen Unruhestifter sonst noch heißen sollen bleiben, wo der Pfeffer wächst - nen Ehrentag haben sie nicht verdient.

    Techie-Tag ist ebenfalls heute
    Der Tag ehrt alle Technik-Spezialisten. Dieser Tag der Wertschätzung wurde 1999 von Techies.com und CNET Networks ins Leben gerufen. Der Tag dient ebenfalls dazu Schüler und Studenten für diesen Berufszweig zu begeistern.

    Schließlich ist heute Tag der offenen Moschee
    Zum diesjährigen Tag der offenen Moschee laden Hunderte Gemeinden heute landesweit zu Führungen, Gesprächen und Ausstellungen ein. In der Zentralmoschee der Türkisch Islamischen Union Ditib in Köln soll ungeachtet der zunehmenden Kritik an dem Verband heute eine zentrale Veranstaltung stattfinden. Die Ditib steht wegen ihrer großen Nähe zu Ankara unter Druck. Dieser ist noch gewachsen, seit der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die Moschee am Samstag offiziell eröffnet hat. Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) wird dort am Mittwoch mit einer Rede erwartet. Die Kooperation des Landes mit dem Verband liegt auf Eis.
    Der Tag der offenen Moschee findet zum 21. Mal statt, diesmal unter dem Motto « Religiosität - individuell, natürlich, normal ».


    Ansonsten am 3. Oktober:
    2016 - Estland wählt im sechsten Anlauf Kersti Kaljulaid zur neuen Staatspräsidentin. Sie wird am 10. Oktober als erste Frau an der Spitze des baltischen EU- und Nato-Landes vereidigt.

    2015 - Die bis dahin längste Fußgängerhängeseilbrücke Deutschlands - 360 Meter lang und bis zu 90 Meter über dem Erdboden - wird im Hunsrück eröffnet.

    2011 - Die Sozialdemokratin Helle Thorning-Schmidt übernimmt als erste Frau in Dänemark das Amt der Regierungschefin.

    2008 - Der US-Rettungsplan für den Finanzsektor wird vom Abgeordnetenhaus abgesegnet. Das Rettungspaket sieht im Kern vor, dass der Staat in Not geratenen Banken faule Kredite im Gesamtwert von bis zu 700 Milliarden Dollar abkauft.

    2006 - In Berlin startet der Fußball-WM-Film Deutschland. Ein Sommermärchen von Sönke Wortmann. Fast vier Millionen Menschen strömen in die Kinos. Im Fernsehen wird der Film bereits am 6. Dezember gezeigt. Hier sehen in 10,46 Millionen Zuschauer.

    2003 - Der Magier Roy Horn vom Duo "Siegfried & Roy" wird bei einer Show in Las Vegas auf der Bühne von einem seiner weißen Tiger angegriffen und lebensgefährlich verletzt.

    1998 - Die Bevölkerung von Lettland befürwortet in einer Volksabstimmung eine erleichterte Einbürgerung von Angehörigen der russischen Minderheit.

    1993 - In Moskau verlagert sich der Machtkampf auf die Straße: Tausende Jelzin-Gegner überwinden die Polizeisperren und stoßen zum Parlamentsgebäude, dem "Weißen Haus", vor. Vizepräsident Ruzkoj und Parlamentsvorsitzender Chasbulatow rufen sie zur Erstürmung der Fernsehzentrale "Ostankino" auf. Der Präsident verhängt den Ausnahmezustand über die Hauptstadt.

    1990 - In Berlin nehmen hunderttausende Menschen an den Feiern der Einheit und Souveränität Deutschlands teil. Am 12. September 1990 hatten die USA, die UdSSR, Großbritannien und Frankreich sowie die Regierungen der Bundesrepublik und der DDR in den so genannten Zwei-plus-Vier-Gesprächen - dem »Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland« - dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik zum 3. Oktober 1990 zugestimmt und dem vereinten Deutschland volle Souveränität zugebilligt.
     »Sich zu vereinen, heißt teilen zu lernen« sagt der deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker (*1920) bei einem Staatsakt in der Berliner Philharmonie anlässlich der Wiedervereinigung.

    1988 - Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Franz-Josef Strauß (1915-1988) stirbt in Regensburg an einen Herz-Kreislauf-Versagen. Nachfolger als Ministerpräsident wird Max Streibl (1932-1998), Parteivorsitzender wird Theo Waigel.

    1981 - Der Hungerstreik im HM Prison Maze im nordirischen Belfast wird nach sieben Monaten für beendet erklärt. Zehn von den Briten gefangene Mitglieder der IRA und INLA sind im Streikverlauf wegen Essensverweigerung gestorben.

    1976 - Bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag verliert die SPD unter Bundeskanzler Helmut Schmidt ihre Stellung als stärkste Fraktion im Bundestag, kann jedoch zusammen mit der FDP ihre Regierungsmehrheit verteidigen. Die CDU/CSU unter Helmut Kohl bleibt in der Opposition. Am selben Tag tritt der hessische Ministerpräsident Albert Osswald (SPD) wegen seiner Rolle im Helaba-Skandal zurück.

    1973 - Als Nachfolger des verstorbenen Walter Ulbricht wird Willi Stoph Staatsratsvorsitzender und damit Staatsoberhaupt der DDR.

    1969 - Der Berliner Fernsehturm wird eröffnet.

    1968 - Der Berliner Senat beantragt bei den Stadtkommandanten ein Verbot des NPD-Landesverbandes. Bevor eine Entscheidung gefällt werden kann, löst sich die Partei am 16. Oktober selbst auf.

    1957 - Willy Brandt wird als Nachfolger des verstorbenen Otto Suhr zum Regierenden Bürgermeister von Berlin gewählt.

    1951 - Im Werdauer Oberschülerprozess verhängt das Landgericht Zwickau langjährige Haftstrafen gegen neunzehn Schüler, die in der DDR in Flugblättern zum Widerstand gegen das SED-Regime aufgerufen haben.

    1942 - Der von der deutschen Heeresversuchsanstalt Peenemünde auf der Insel Usedom entwickelten Fernrakete »A4« (Aggregat 4) gelingt erstmals ein Flug bis in 90 km Höhe und damit über die Atmosphäre hinaus in den Weltraum. Ingenieur Wernher von Braun (1912-1977): »Der einzige Fehler dieses erfolgreichen Fluges besteht darin, dass die Rakete auf dem falschen Planeten gelandet ist.« . Die Nazis planen jedoch nicht die Eroberung des Weltraums, sondern wollen die Raketen, mit Sprengsätzen bestückt, als Waffe einsetzen. 1944 startet derselbe Raketentyp als »V2« (Vergeltungswaffe 2) zur Bombardierung von London. Der von Adolf Hitler erhoffte Erfolg bleibt allerdings aus.

    1940 - Im Deutschen Reich beginnt die Kinderlandverschickung, bei der Kinder und Jugendliche aus vom Luftkrieg betroffenen Städten in ländliche Gebiete evakuiert werden.

    1929 - Der deutsche Außenminister Gustav Stresemann (1878-1929) stirbt nach einem Schlaganfall. Sein Tod löst im In- und Ausland große Bestürzung und Trauer aus. Durch seine unermüdliche politische Tätigkeit hatte er, wie kaum ein anderer Politiker seiner Zeit, das Deutsche Reich wieder zu einem akzeptierten und geachteten Partner im Ausland gemacht. Am 10. Dezember 1926 hatte er zusammen mit Aristide Briand (1862-1932) den Friedensnobelpreis für das »Wirken für Völkerverständigung nach dem Ersten Weltkrieg und die Ausarbeitung des Locarno-Sicherheitspakets für Europa« (16. Oktober 1925) erhalten.

    1906 - Auf der ersten Internationalen Konferenz für drahtlosen Telegrafie in Berlin wird das SOS-Signal zum international gültigen Notrufsignal erklärt. Es ist die Abkürzung für Save our Souls. Das SOS-Signal löst das bisher verwendete CQD-Signal (Come Quick Danger) ab.

    Geburtstage:

    Zlatan Ibrahimovic – 37, schwedischer Fußballspieler der Nationalmannschaft und u. a. bei Inter Mailand (2006–2009) sowie Paris Saint-Germain (seit 2012), der als einer der weltweit besten Stürmer gilt und als einziger siebenmal zu Schwedens Fußballer des Jahres gewählt wurde (Guldbollen 2005, 2007–2012),
    Gwen Stefani – 49, amerikanische Sängerin, Songschreiberin (u. a. „Hollaback Girl“ 2005, „The Sweet Escape“ 2007) und Grammy-Preisträgerin,
    Roy Horn – 74, deutsch-US-amerikanischer Zauberkünstler, der als Teil des Duos „Siegfried & Roy“ (1990–2003) durch die Auftritte mit weißen Löwen und Tigern in der zur damaligen Zeit meistbesuchten Show Las Vegas berühmt wurde,
    außerdem Gerald Asamoah - 40, deutscher Fußballer
    und Neve Campbell - 45, kanadische Schauspielerin ("Scream").

    Quellenangaben
     
  13. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 4. Oktober
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Heute ist für die meisten von uns sowas wie Montag, weil sie gestern einen Feiertag hatten. Also besonders für die einen guten Arbeitswochenstart! Allen anderen wünsche ich einen erfolgreichen Donners- und baldigen Freitag.

    Spruch des Tages:
    http://fs5.directupload.net/images/181004/m3oqv8dd.jpg

    => Hunderte US-Juraprofessoren gegen Berufung von Kavanaugh: Appell an den US-Senat: Hunderte Juraprofessoren haben die Abgeordneten aufgerufen, auf die Ernennung von Brett Kavanaugh zu einem der obersten US-Richter zu verzichten. Er habe "nicht das richtige Naturell".

    => Gerst übernimmt das Kommando auf der ISS: Der US-Astronaut Drew Feustel geht von Bord, Alexander Gerst übernimmt: Als erster Deutscher hat nun der Raumfahrer aus Künzelsau das Sagen auf der Internationalen Raumstation.

    => Rocchigiani lief laut Medienbericht orientierungslos auf die Straße: Boxlegende Graciano Rocchigiani ist in Italien von einem Auto erfasst worden - und dabei ums Leben gekommen. Die Polizei geht laut Medienberichten davon aus, dass er bei dem Unfall alkoholisiert war.

    Heute ist Beginn der Internationalen Weltraumwoche
    Die Vereinten Nationen (UN) haben sie im Jahr 1999 ins Leben gerufen. Während der Weltraumwoche werden gibt es Aktionen und pädagogische Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Die Internationale Weltraumwoche erinnert an zwei historische Ereignisse in der Weltraumfahrt, den 4. Oktober 1957, die Erste bemannte Weltraumfahrt von Sputnik und den 10. Oktober 1967, das Wirksamwerden des Weltraumvertrags.

    Dann ist heute Verschönere Dein Büro Tag
    Papierberge, abgefallene, längst vergessene Post-It-Zettelchen hinter dem Bildschirm, dazwischen dreckiges Geschirr, Kaugummipapier und viele kleine (und große) Kaffeeflecken, Stifte etc. – kommt dir das bekannt vor? Auch wenn Forscher herausgefunden haben, dass ein unordentlicher Tisch die Kreativität fördert, nervt es trotzdem irgendwann. Ständig muss man nach Zetteln suchen und wirklich wohl fühl man sich auch nicht. Also nix wie ran - aber wie? Ist der Schreibtisch einmal aufgeräumt, wirkt dieser schnell leer und unpersönlich. Hier gibt's 10 Tipps, wie du deinen Arbeitsplatz wirksam verschönern kannst.

    Heute ist auch Welttierschutztag.
    An ihm gedenkt man des Heiligen Franz von Assisi, der am Abend des 3. Oktober 1226 gestorben ist (nach damaligem Verständnis zählte die Zeit nach Sonnenuntergang bereits zum darauf folgenden Tag; daher 4. Oktober) und als Gründer des Franziskanerordens unter anderem wegen seiner Tierpredigten berühmt und volkstümlich wurde. Seinen Namenstag feiert man am 4. Oktober.
    Der Tierschutz zielt auf das einzelne Tier und seine Unversehrtheit. Im Unterschied zu den Vertretern sogenannter Tierrechte, die teilweise jegliche Nutzhaltung von Tieren durch den Menschen ablehnen, liegt im Tierschutz der Schwerpunkt auf der sach- und artgerechten Haltung und Nutzung von Tieren durch den Menschen bzw. auf dem sach- und artgerechten Umgang mit Tieren.


    In den USA ist heute Nationaler Golf Tag
    Das Grün ruft und es ist an der Zeit, ein paar Bälle zu schlagen und sich etwas Sub-Par Aktivität zu gönnen. Oder sollte es Over-Par heißen? Der Herbst ist da - die Sonne steht niedriger am Himmel und die Tage, die man auf dem Golf-Platz verbringt, werden von frühem Herbst-Sonnenschein beleuchtet, aber noch kann man bis in die späten Nachmittagsstunden spielen, wenn man das nötige Kleingeld und die Zeit dazu hat. Na denn mal los!

    Ansonsten am 4. Oktober:
    2016 - Die Staatsanwaltschaft Mainz teilt mit, dass die Ermittlungen gegen ZDF-Moderator Jan Böhmermann wegen dessen "Schmähgedicht" über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eingestellt wurden.

    2015 - Aus der Parlamentswahl in Portugal geht das konservative Regierungsbündnis « Portugal à Frente » erneut als stärkste Kraft hervor, verliert aber die absolute Mehrheit.

    2012 - Die EU-Kommission legt die Ergebnisse eines europaweiten Stresstests bei Atomkraftwerken vor. Danach müssen Europas Kernkraftwerke bei der Sicherheit nachlegen.

    2011 - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird die Gewalt des syrischen Regimes nicht verurteilen. Eine von den EU-Ländern vorgeschlagene Resolution des UN-Gremiums scheitert am Veto Russlands und Chinas.

    2000 - In Birmingham endet die Produktion des Kleinwagens Rover Mini. Von BMW wird nach der Firmenübernahme eine Serie in geänderter Version aufgelegt.

    1997
    - Die Uraufführung des Musicals Tanz der Vampire von Jim Steinman und Michael Kunze, basierend auf Roman Polanskis gleichnamigen Film, findet unter Roman Polanskis Regie im Raimund Theater in Wien statt.

    1997 - Die 32-jährige spanische Prinzessin Cristina heiratet in Barcelona den 29-jährigen baskischen Handballer Inaki Urdangarin. Die Tochter von König Juan Carlos und Königin Sofia war damit das erste Mitglied des spanischen Königshauses, das nicht einen Adligen heiratet.

    1993 - Eliteeinheiten der russischen Armee stürmen das Moskauer Parlamentsgebäude, in dem sich Gegner von Präsident Boris Jelzin verschanzt haben, und schlagen den Putsch nieder.

    1989 - Die deutsche Bundesregierung schließt die Botschaft in Prag, in die sich mehr als 150 ausreisewillige DDR-Bürger geflüchtet haben. Bei der Durchfahrt von DDR-Flüchtlingen aus der Prager Botschaft der Bundesrepublik in die BRD kommt es am Dresdner Hauptbahnhof zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Volkspolizei.

    1988 - Saudi Arabien, das größte Förderland der OPEC, erhöht seine Förderquote. Daraufhin sinkt der Ölpreis auf den niedrigsten Stand seit 26 Jahren.

    1983 - Die bis dahin größte Windkraftanlage der Welt, GROWIAN (Große Windkraftenergieanlage), wird in Schleswig-Holstein in Betrieb genommen (n.a.A. 17.10). Da es bei der Gehäuseauslegung zu einem Fehler kommt, kann die Anlage nicht bei voller Leistung betrieben werden. Die Probleme mit Werkstoffen und Konstruktion ermöglichen keinen kontinuierlichen Testbetrieb. Die meiste Zeit zwischen dem ersten Probelauf bis zum Betriebsende im August 1987 steht die Anlage still. 1988 wird GROWIAN demontiert.

    1978 - Die Bundesregierung beschließt einen Schuldenerlass für die 30 ärmsten Staaten der Erde. Damit verzichtet die Bundesrepublik auf rund 4,3 Milliarden DM (2,05 Milliarden Euro).

    1970 - Die amerikanische Sängerin Janis Joplin (1943-1970) stirbt an einer Überdosis Heroin. Sie gilt als eine der besten Blues-Sängerinnen aller Zeit und war bekannt für ihre »emotionsgeladenen Auftritte und ihren ekstatischen Gesangsstil«

    1968 - In Frankfurt am Main erfolgt die Inbetriebnahme der ersten U-Bahn-Teilstrecke.

    1965 - Paul VI. ist der erste Papst, der vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Rede hält. Sein Friedensappell wird zu den bemerkenswerten Reden des 20. Jahrhunderts gezählt.

    1963 - Vor den Vereinten Nationen hält der äthiopische Kaiser Haile Selassie eine Rede, in der er auch auf den ausstehenden Frieden in Afrika eingeht. Eine Textpassage daraus wird später vom jamaikanischen Sänger und Songschreiber Bob Marley für das Lied War verwendet.

    1958 - In Frankreich beginnt die Fünfte Republik mit der Verabschiedung einer neuen Verfassung, die die Stellung des Staatschefs stärkt, um die Zeit der kurzlebigen Regierungen zu beenden.

    1958 - Die britische Fluggesellschaft BOAC beginnt mit der "Comet" den Linienverkehr über den Atlantik, am 26.10. folgt die US-Gesellschaft PanAm mit der Boeing-707.

    1957 - Die UdSSR schickt mit »Sputnik 1« den ersten künstlichen Satelliten ins Weltall und läutet damit den Beginn der Weltraumforschung ein. Von den USA wird dies als schwere Niederlage empfunden. Mit Beobachtungs- und Messsatelliten lassen sich neuer Erkenntnisse über die Erde gewinnen, Übertragungssatelliten werden schon bald zur Funkübertragung eingesetzt. Die Möglichkeiten der militärischen Nutzung lösen im Westen eine wahre Hysterie aus, da die Sowjetunion über eine fortschrittliche Technik von Trägerraketen verfügt.

    1955 - Der Citroën DS 19 erscheint, der sich durch seine stromlinienförmige Karosserie und einer Hydropneumatik in der Federung von Autos der Konkurrenten unterscheidet.

    1914 - In Berlin wird das von 93 Wissenschaftlern, Künstlern und Schriftstellern Deutschlands unterzeichnete Manifest An die Kulturwelt! veröffentlicht, in dem jede Schuld Deutschlands am Kriegsausbruch und alliierte Anklagen wegen angeblicher deutscher Kriegsverbrechen zurückgewiesen werden.

    1883 - Die offizielle Einweihungsfahrt des Orient-Express – nach dem ersten Zugstart am 5. Juni – beginnt im Pariser Bahnhof Gare de l’Est. Der initiierende belgische Reiseunternehmer Georges Nagelmackers hat auch Journalisten eingeladen. In der Folge profitiert sein Unternehmen Compagnie Internationale des Wagons-Lits, das Schlaf- und Speisewagen betreibt, von Berichten über die Reise.

    Geburtstage:

    Christoph Waltz – 62, österreichischer Schauspieler und mehrfacher Oscar- sowie Golden-Globe-Preisträger, der international durch seine Rolle als SS-Standartenführer „Hans Landa“ in „Inglourious Basterds“ (2009) bekannt wurde. Letzte überragende Rolle: Django Unchained.
    Susan Sarandon – 72, amerikanische Schauspielerin (u. a. „The Rocky Horror Picture Show“ 1975, „Thelma & Louise“ 1991, „Dead Man Walking“ 1995) und Oscar-Preisträgerin,
    Anne Rice – 77, amerikanische Schriftstellerin, die vor allem für ihre zehnbändige Romanreihe „The Vampire Chronicles“ bekannt ist (1976–2003 mit dem 1994 verfilmten ersten Roman „Interview with the Vampire“),
    Franz Vranitzky – 81, ehemaliger österreichischer SPÖ-Politiker und langjähriger 24. Bundeskanzler der Republik Österreich (1986–1997),
    außerdem Charlton Heston – 95 (†84), amerikanischer Schauspieler (u. a. „Die zehn Gebote“ 1956, „Ben Hur“ 1959, „Planet der Affen“ 1968) und Oscar-Preisträger
    und Buster Keaton – 123 (†70), amerikanischer Schauspieler und populärer Komiker der Stummfilmzeit und Regisseur (u. a. „Der General“ 1926).

    Quellenangaben
     
  14. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 5. Oktober
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Freitag - welch ein Klang!!
    Genießt die wenigen Stunden Arbeit, die euch noch von einem goldenen-Oktober-Wochenende trennen.
    Erfolgreichen Freitag allerseits!

    Das liegt an:
    => China weist US-Vorwurf der Wahleinmischung zurück: Der US-Vizepräsident wirft China eine gezielte Kampagne gegen Donald Trump vor. Die Antwort aus Peking folgt prompt: Die Anschuldigungen seien unbegründet - man fordere eine Korrektur.

    => Robin Williams' Nachlass versteigert - für rund sechs Millionen Dollar: Ein Golden Globe Award für "Good Morning Vietnam", ein Dolch aus "Hook", dazu Kunstwerke, Möbel und Uhren: In New York sind Hunderte Besitztümer des verstorbenen Schauspielers Robin Williams versteigert worden.

    => Polizei verbietet Großdemonstration am Hambacher Forst: Am Samstag wollten Tausende Menschen gegen die Rodung des Hambacher Forsts protestieren. Die Polizei hat das nun mit Verweis auf "Gefahren für die öffentliche Sicherheit" verboten. Umweltschützer klagen dagegen.

    Heute ist Welt-http://s7.directupload.net/images/131005/temp/mw9c3xkx.jpg-Tag
    "Also lautet der Beschluss, dass der Mensch was lernen muss!" (W. Busch)
    Der Weltlehrertag wird seit 1994 jährlich am 5. Oktober begangen, im Gedenken an die "Charta zum Status der Lehrerinnen und Lehrer", die 1964 von der UNESCO und der Internationalen Arbeitsorganisation angenommen wurde.
    Die meisten denken bei dem Wort "Lehrer" sofort an die Schule und verlieren sich in mehr oder weniger guten Erinnerungen. Den ersten professionellen Lehrer, also einen, der dafür bezahlt wurde, dass er einem etwas beibrachte, traf man in der Grundschule. Am ersten Tag des neuen Lebensabschnittes trug man eine riesige Tüte (mit meist ungesundem Zeug darin) mit einigem Stolz vor sich her.Da es sich aber bei Lehrer/in um keinen geschützten Begriff handelt, kann sich grundsätzlich jeder so bezeichnen, der sich in einer Phase der Vermittlung von Wissen, Können, Lebensweisheit, Ausbildung oder Bildung befindet. Es ist ein vielschichtiger, schillernder Begriff, der in der Umgangssprache, als Berufsbezeichnung oder als Ehrentitel eine sehr unterschiedliche Bedeutung annehmen kann. „Lehrer“ ist der Oberbegriff für alle Arten von Lehrenden, die sich durch eine entsprechende Kompositabildung (Fluglehrer, Tanzlehrer, Gymnasiallehrer etc.) jeweils näher kennzeichnen lassen.


    Heute ist auch Mach-was-Nettes-Tag
    "Du bist nett" - von vielen Menschen wird dieser Satz nicht als Kompliment aufgefasst: Nettsein hat ein Imageproblem. Trotzdem lässt sich die Welt mit Freundlichkeit erobern!
    Freundliche Menschen werden in unserer Gesellschaft schnell als Weicheier abgestempelt. Viele meinen, dass man nur mit einer gehörigen Portion Ellenbogen Karriere machen kann oder dass zickige Frauen und Macho-Männer beim jeweils anderen Geschlecht besser ankommen. Zum Glück ist aber oft genau das Gegenteil der Fall. Warum sich Nettsein lohnt, könnt ihr hier nachlesen.


    Dann ist noch Tag der Epilepsie
    Er wurde in Deutschland 1996 zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit den Epilepsie-Organisationen für Fachleute und Betroffene durchgeführt. Die seinerzeitige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth übernahm die Schirmherrschaft. Seitdem wird von einer Arbeitsgruppe „Tag der Epilepsie“ zum 5. Oktober jedes Jahres vermehrte Öffentlichkeitsarbeit mit wechselnden thematischen Schwerpunkten durchgeführt. In 2015 steht der Tag der Epilepsie unter dem Motto: Epilepsie im Wandel der Zeit – Update 2015. Inhaltlich geht es darum, einen Blick zurück zu werfen auf das, was schon erreicht wurde um dann besser einen Blick in die Zukunft auf das zu werfen, was noch zu tun ist, um die Lebens- und Behandlungssituation von Menschen mit Epilepsie sich weiterhin nachhaltig zu verbessern.

    Außerdem ist noch Tag des Lächelns,
    der jedes Jahr am ersten Freitag im Oktober gefeiert wird. Gut durchdacht - die Einrichtung dieses wichtigen Gedenktages an einem Freitag. Da fällt einem das Lächeln doch deutlich leichter, als an einem Montag.
    Die Idee zum Tag liegt Harvey Ball zugrunde der ein Werbegrafiker aus Worcester, Massachusetts ist und als Erfinder des "Smileys" gilt. Der weltweit erste Tag des Lächelns fand 1999 statt.
    Im Dezember 1963 sollte Harvey Ball einen Ansteckbutton für eine Versicherungsgesellschaft entwerfen, um die Arbeiter zu motivieren. Also zeichnete er einen Kreis, malte ihn gelb aus, setzte er noch zwei Punkte hinein, darunter einen Halbkreis und das Smiley war geboren. Das Smiley wurde rasch so populär, dass es schon wenige Monate später weltweit bekannt war. Ball erhielt für den Entwurf 45 US-Dollar.


    Schließlich ist noch Internationaler Tag gegen Prostitution,
    nicht zu verwechseln mit dem Welthurentag am 2. Juni oder dem Tag gegen Gewalt an SexarbeiterInnen am 17. Dezember. Er wird öffentlich begangen, um die Aufmerksamkeit der Menschen auf das Elend zu lenken, welches aus Prostitution resultiert. Seit die Prostitution in Deutschland 2002 komplett legalisiert wurde, hat der Menschenhandel zugenommen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Universitäten Göttingen und Heidelberg. „In Deutschland, wo Prostitution legal ist, ist der Markt 60-mal größer als in Schweden, wo Prostitution verboten ist. Gleichzeitig hat Deutschland rund 62-mal so viele Opfer von Menschenhandel wie Schweden, obwohl die Bevölkerung weniger als zehnmal so groß ist“, so einer der Autoren, Prof. Dr. Axel Dreher von der Universität Heidelberg. In Deutschland geht das Bundeskriminalamt von einigen zehntausend eingeschleusten Frauen pro Jahr aus. Die meisten sind jünger als 20 Jahre. Helmut Sporer, Kriminalhauptkommissar des Kommissariats Menschenhandel in Augsburg, nennt das Prostitutionsgesetz von 2002 ein "Zuhälterbegünstigungsgesetz“: „Es bringt die Prostituierten in eine Art moderne Sklaverei mit staatlicher Duldung.“
    Zwölf Millionen Menschen weltweit, schätzen Vereinte Nationen und ILO, leben heute in dieser modernen Form der Sklaverei. Jede(r) Zweite davon ist ein Kind, von denen jährlich über zwei Millionen kommerziell sexuell ausgebeutet werden. Vor allem in Europa sind „Sexdienste“ der größte Zweig dieser Sklaverei.


    Ansonsten am 5. Oktober:
    2017 - Der Orkan « Xavier » zieht von der Nordsee mit Böen von bis zu 115 Stundenkilometern und heftigen Regenfällen über Norddeutschland. Sieben Menschen kommen hier zu Tode, zwei weitere in Polen. Wegen umgestürzter Bäume muss der Bahnverkehr tagelang teils komplett eingestellt werden.

    2017 - In der « New York Times » werfen Schauspielerinnen dem Hollywood-Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Belästigung vor. Der Artikel bringt die #MeeToo-Kampagne ins Rollen, in der sich Opfer sexueller Übergriffe zu Wort meldeten.

    2016 - Die internationale Gemeinschaft sagt Afghanistan für die kommenden vier Jahre Finanzhilfen in Höhe von 15,2 Milliarden US-Dollar zu. Im Gegenzug für die Unterstützung werden von Kabul stärkere Reformanstrengungen verlangt.

    2015 - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) legt in Paris einen 15-Punkte-Plan gegen Steuertricks internationaler Konzerne vor.

    2014 - Papst Franziskus eröffnet ein zweiwöchiges Bischofstreffen zur Lehre der katholischen Kirche zu Familie und Sexualität.

    2013 - Der in Syrien festgehaltene deutsche Journalist Armin Wertz kommt frei. Er war Anfang Mai in der Stadt Aleppo, wo er über den Bürgerkrieg berichten wollte, in Polizeihaft genommen worden.

    2012 - Grundschüler vor allem in den südlichen Bundesländern bringen die besten Leistungen. Das ist die Bilanz des ersten nationalen Bundesländer-Leistungsvergleichs der Kultusministerkonferenz.

    2011 – Das geplante rot-grüne Regierungsbündnis in Berlin scheitert schon vor dem Start. Die SPD lässt die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen in der ersten Runde platzen.

    2011 - Die italienischsprachige Version von Wikipedia protestiert mit Selbstzensur gegen eine Gesetzesvorlage zur Telefonüberwachung. Diese sieht vor, dass Webseiten, innerhalb von 48 Stunden kommentarlos jegliche Korrektur am Inhalt vorzunehmen haben, die der Antragsteller im Interesse seiner Reputation fordert. Es ist das erste Mal, dass Wikipedia Selbstzensur anwendet.

    2010 – Trotz der Sparzwänge gibt es im nächsten Jahr für die Kassenärzte bis zu eine Milliarde Euro mehr Honorar. Von der Vereinbarung profitieren besonders die Ärzte in Süddeutschland.

    2009 – Die seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende antike Nabatäerstadt Avdat in Israel wird von Unbekannten verwüstet.

    2008 - Finanzkrise in Deutschland - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) verkünden eine Staatsgarantie für alle Spareinlagen privater Anleger.
    »Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein.« (Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU)
     »Ich möchte unterstreichen, dass wir dafür Sorge tragen wollen, dass die Sparerinnen und Sparer in Deutschland nicht befürchten müssen, einen Euro ihrer Einlagen zu verlieren.« (Finanzminister Peer Steinbrück, SPD).
    Diese sogenannten "Garantie-Erklärungen" sind jedoch "keine rechtsverbindliche und damit selbständig einklagbare Garantie" der Sicherheit der Spareinlagen, wie die Regierung später einräumen musste.

    2007 – Der bundesweite Zugverkehr läuft wegen eines Lokführerstreiks nur nach einem Notfahrplan.

    2004 - In Deutschland wird mit 27,25 Grad Celsius der wärmste 5. Oktober seit 125 Jahren gemesessen.

    2000 - In Belgrad, Hauptstadt der damaligen Bundesrepublik Jugoslawien, kommt es zu friedlichen Massenprotesten, die zum Sturz von Staatspräsident Slobodan Miloševic führen.

    2000 - Der Klage der Bundesregierung gegen das vom EU-Ministerrat beschlossene Tabakwerbeverbot wird vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) stattgegeben.

    1994 - An verschiedenen Orten in der Schweiz und in Kanada werden insgesamt 53 Mitglieder der Sekte der Sonnentempler tot aufgefunden, die teilweise durch Selbsttötung, teilweise durch Fremdeinwirkung gestorben sind.

    1989 – In der Bundesrepublik findet der erste „Lange Donnerstag“ des Einzelhandels statt. Eine Reihe von Geschäften bleibt bis 20.30 Uhr geöffnet.

    1983 - Lech Walesa, polnische Gewerkschaftsführer, erhält den Friedensnobelpreis. Walesa war Vorsitzender der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc und ein Kämpfer für die Einhaltung der Menschenrechte in Polen. Walesa wird nach der Auflösung des Warschauer Paktes Staatspräsident Polens.

    1980 - Bei der Bundestagswahl wird die sozialliberale Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt (*1918, SPD) bestätigt und kann sich gegen die CDU/CSU mit ihrem Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauß (1915-1988), Ministerpräsident des Freistaates Bayern und CSU-Vorsitzender, durchsetzen. Die SPD erhält 42,9% der Stimmen, die FDP 10,6%. Die CDU/CSU kommt auf 44,5%. Die Grünen, die erstmals auf Bundesebene antreten, erreichen nur 1,5%. Der Wahlkampf war von gegenseitigen scharfen Angriffen der Kontrahenten Schmidt und Strauß geprägt. Im November 1980 wird Helmut Schmidt erneut zum Bundeskanzler gewählt.

    1962Love Me Do, die erste Single der Beatles, komponiert von Paul McCartney und John Lennon erscheint in Großbritannien. Sie erreicht bald darauf Platz 17 in den britischen Charts und ist der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Produzent George Martin.

    Geburtstage:
    Jesse Eisenberg – 35, amerikanischer Schauspieler, der im Film „The Social Network“ (2010) Facebook-Gründer Mark Zuckerberg spielte. Stark auch sein Auftritt in "Zombieland" (2009)
    Kate Winslet – 43, britische Schauspielerin (u. a. „Sinn und Sinnlichkeit“ 1995, „Titanic“ 1997, „Der Vorleser“ 2008), Sängerin und Oscar-Preisträgerin.
    Charlotte Link – 55, deutsche Schriftstellerin (u. a. „Sturmzeit-Trilogie“ 1989–1994, „Die Rosenzüchterin“ 2000),
    Bob Geldof – 67, irischer Musiker, der international insbesondere durch sein soziales Engagement u. a. als Mitorganisator der „Live Aid“-Konzerte (1985) bekannt ist,
    außerdem Guy Pearce - 50, britischer Schauspieler („Memento“),
    Harold Faltermeyer - 65, deutscher Musikproduzent und Komponist (Originalmusik zum Film „Top Gun“),
    und Abi Ofarim - 80, israelischer Popsänger, Tänzer und Produzent („Cinderella-Rockefella“).

    Quellenangaben
     
  15. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 6. Oktober
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Genau heute vor drei Jahren ging der Wallander-Vater Mankell von uns.
    Schade - 67 ist heutzutage eigentlich noch kein Alter zum Gehen.
    Um die Jahreswende 2013/14 kam die Diagnose: Tumor in der Lunge! Metastase im Nackenwirbel! An der Stelle, „wo bei Gehängten das Genick bricht“, wie Mankell es selbst ausgedrückt hat.
    Nach knapp 2 Jahren Kampf und einem Abschiedsbuch („Treibsand – Was es heißt, ein Mensch zu sein“) ging er viel zu früh.
    Wir begeben uns in das verdiente (?) Wochenende, noch etwas kühl, aber mindestens heute wolkenfrei und zum Nachmittag nochmal sommerlich warm.
    Einen tollen Samstag allerseits!

    Spruch des Tages:
    http://fs1.directupload.net/images/181006/v8j8w33c.jpg

    => Montserrat Caballé ist tot: Im Alter von 85 Jahren ist die Opernsängerin Montserrat Caballé gestorben. Das bestätigte ein Krankenhaus in Barcelona.

    => CSU will Parteichef Seehofer ausbooten: Die Umfragewerte sind schlecht, die Panik wächst. Vor der Bayern-Wahl sucht die CSU nach SPIEGEL-Informationen bereits Verantwortliche für die drohende Pleite. Im Fokus: Parteichef Horst Seehofer.

    => Das fünfte Mal - Gerhard Schröder feiert Hochzeit in Berlin: Fünf Monate nach ihrem Ja-Wort in Südkorea haben Altbundeskanzler Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Kim in Berlin ihre Hochzeitsparty gefeiert - mit 150 Gästen im Hotel Adlon.

    Heute ist Tag des verrückten Hutmachers,
    Der verrückte Hutmacher ist eine fiktive Gestalt aus Lewis Carrolls Roman Alice im Wunderland. Der Charakter ist mittlerweile eine im kollektiven Gedächtnis fest verankerte Figur der Popkultur. Alice, die Protagonistin der Geschichten, trifft den "Hatter" während einer berühmt gewordenen Teeparty, die dieser im Garten des „Märzhasen“, einer anderen Figur des Buches, veranstaltet und in die Alice aus Versehen "hineinstolpert". Ein Wiedersehen mit der Figur gibt es zum Ende des Buches während des Prozesses am Hof der Herzkönigin.

    Heute ist auch Komm'-und-hol's-dir-Tag
    [/I]Da fällt mir als erstes der alte Badfinger-Hit (herausgegeben auf dem apple-label der Beatles) "Come and get it" ein - If you wannit, here it is, come and get it!
    Mit „molon labe“ (altgriechisch für „Komm und hol' (sie dir)!“) soll König Leonidas I. von Sparta bei der Schlacht bei den Thermopylen auf die Aufforderung Xerxes I. von Persien, die Waffen niederzulegen, geantwortet haben. Dies geht aus dem Bericht Plutarchs hervor. Xerxes, dessen Armee der der Griechen zahlenmäßig weit überlegen war, bot Leonidas und seinen Truppen an, ihr Leben zu verschonen, wenn sie aufgeben und ihre Waffen niederlegten.
    Die salopp formulierte Aufforderung soll im Grunde dabei helfen, nicht länger zu zögern und die Dinge anzugehen. Also - pack mer'sch![/I]

    Außerdem ist Deutsch-amerikanischer Tag.
    Der Feiertag soll an das deutsche Erbe erinnern und nimmt Bezug auf den 6. Oktober 1683, als 13 deutsche Familien, die aus Krefeld in die Nähe von Philadelphia übersiedelten, dort Germantown gründeten. Hierbei handelte es sich um die erste deutsche Siedlung in den Dreizehn Kolonien. Erstmals gefeiert wurde dieser Tag im 19. Jahrhundert, aber bedingt durch den Ersten Weltkrieg und die während dieser Zeit vorherrschende anti-deutsche Stimmung in den Vereinigten Staaten starb diese Tradition aus.
    Erst 1983 wurde sie wiederbelebt, als der damalige Präsident der Vereinigten Staaten, Ronald Reagan, den 6. Oktober zum German-American Day ausrief, um den 300. Jahrestag der Immigration von Deutschen und ihrer Kultur in die Vereinigten Staaten zu feiern und zu ehren. Am 6. August 1987 bewilligte der Kongress der Vereinigten Staaten eine Resolution, die den 6. Oktober 1987 zum German-American Day erklärte.


    Schließlich ist noch Tag des Assistenzarztes
    Ob J.D in „Scrubs“ oder Meredith Grey in „Grey’s Anatomy“ – sie alle sollen den Arbeitsalltag in dem Beruf als Assistenzarzt widerspiegeln. Und auch wenn es sich hier um Fernsehserien handelt, die natürlich kein Abbild der Realität sind, beinhalten sie doch oft einen Funken Wahrheit. Um den wahren Arbeitsalltag eines Arztes kennenzulernen, wirst du als Assistenzarzt direkt ins kalte Wasser geschmissen. Bereits vom ersten Tag an trägst du eine sehr hohe Verantwortung, musst Patienten über mögliche Risiken aufklären und sie nach bestem Wissen behandeln. Das erfordert trotz eines Vorgesetzten immer vollkommene Selbstständigkeit und Selbstdisziplin. Als angehender Arzt kann dir aber nichts Besseres passieren. So lernst du direkt die guten und auch die schlechten Seiten an deinem zukünftigen Berufsalltag kennen. (siehe Karriereratgeber)

    Ansonsten am 6. Oktober:
    2016 - Für die [/B]Bombardierung von zwei Tanklastzügen nahe der afghanischen Stadt Kundus im Jahr 2009 muss Deutschland den Hinterbliebenen keinen Schadenersatz leisten, entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH).

    2015 - Die Übermittlung persönlicher Daten europäischer Internet-Nutzer in die USA wird schwieriger. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärt die 15 Jahre alte Vereinbarung zur unkomplizierten Datenübertragung ("Safe Harbor") für ungültig.

    2014 - Lutz Seiler wird für seinen DDR-Aussteigerroman "Kruso" mit dem Deutschen Buchpreis 2014 ausgezeichnet.

    2013 - Mit der Übergabe ihres Feldlagers an einheimische Sicherheitskräfte beendet die Bundeswehr nach zehn Jahren ihren Einsatz in der nordafghanischen Provinz Kundus.

    2012 - Im Prozess um die "Vatileaks"-Enthüllungen wird ein Ex- Kammerdiener des Papstes wegen Diebstahls vom vatikanischen Gericht zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt, später allerdings vom Papst begnadigt.

    2012 - Markus Lanz moderiert zum ersten Mal die ZDF-Show « Wetten, dass..? ».

    2011 - Der Nobelpreis für Literatur geht 2011 an den schwedischen Lyriker Tomas Tranströmer.

    2008 - Der SPD-Politiker Erwin Sellering ist neuer Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern.

    2007 - Der Brite Jason Lewis schließt in Greenwich als erster Mensch eine Weltumrundung nur mit Muskelkraft, einschließlich Überquerung des Äquators, ab. Er war über dreizehn Jahre auf der zurückgelegten Strecke von etwa 74.842 Kilometern unterwegs.

    2005 - In Spanien ist das Rauchen an allen Arbeitsplätzen untersagt.

    2003 - Der Nobelpreis für Medizin wird zu gleichen Teilen dem US-Amerikaner Paul C. Lauterbur und dem Briten Sir Peter Mansfield für die Anwendung der Kernspintomographie beim Menschen zuerkannt.

    1998 - Nachdem der rechtsextreme französische Politiker Jean-Marie Le Pen die Gaskammern im Deutschen Reich 1933 bis 1945 als „Detail der Geschichte“ bezeichnet hatte, hebt das Europaparlament seine Immunität auf, damit die Münchner Staatsanwaltschaft gegen ihn wegen Volksverhetzung ermitteln kann.

    1991 - Die amerikanische Filmschauspielerin Elizabeth Taylor heiratet zum achten Mal, diesmal den Bauarbeiter Larry Fortensky, von dem sie sich 1996 scheiden lässt. Es bleibt ihre letzte Ehe.

    1981 - Am Flughafen Frankfurt am Main räumt die Polizei das Hüttenlager der Gegner der Startbahn West.

    1981 - Der ägyptische Staatspräsident Anwar as-Sadat (1918-1981), Friedensnobelpreisträger 1978, fällt während der Parade zum 8. Jahrestag des Oktoberkrieges (Yom-Kippur-Krieg, 6. Oktober 1973) in Kairo einem Attentat islamischer Fundamentalisten zum Opfer. Sechs weitere Personen werden getötet, 28 werden verletzt. Die Attentäter sind Angehörige der islamistischen Gruppe »al-Jihad« . Ihr Anführer und 4 weitere Attentäter werden im März 1982 zum Tode verurteilt. Nachfolger Sadats wird der bisherige Vizepräsident Hosni Mubarak (*1928).

    1978 - Die französische Regierung gewährt dem radikalen Schiitenführer Ayatollah Khomeini, der das Schah-Regime im Iran bekämpft, politisches Asyl.

    1976 - Der chinesische Staatschef Hua Guofeng lässt die „Viererbande“ verhaften und läutet damit das Ende der Kulturrevolution in der Volksrepublik China ein.

    1973 - Am höchsten jüdischen Feiertag »Jom Kippur« greifen Ägypten und Syrien überraschend Israel an. Hintergrund ist die Weigerung Israels, die während des »Sechstagekrieges« 1967 besetzten arabischen Gebiete aufzugeben. Ägypten und Syrien erhalten Unterstützung durch die UdSSR, Israel durch die USA. Am 25. Oktober 1973 wird nach Vermittlungsbemühungen der Großmächte, die durch den Krieg in eine Ölkrise geraten, ein von der UN überwachter Waffenstillstand vereinbart. Israels Ministerpräsidentin Golda Meir (1898-1978) tritt als Folge des Krieges nach massiver innenpolitischer Kritik im April 1974 zurück.

    1966 - In den USA werden die bisher frei erhältlichen Drogen LSD, Meskalin und Psilocybin verboten. LSD war die Modedroge der Hippie-Ära.

    1948 - Bei der Eröffnung des Pariser Auto-Salons wird der Citroen 2 CV (später "Ente" genannt) der Öffentlichkeit präsentiert.

    1683 - Ein Schiff mit 13 deutschen Familien aus dem Raum Krefeld erreicht Nordamerika. Die Emigranten gründen die erste offizielle deutsche Siedlung «Germantown » (heute ein Stadtteil von Philadelphia in Pennsylvania).

    1889 - Im Pariser Stadtviertel Montmartre im 18. Arrondissement wird das von Joseph Oller erbaute Vergnügungslokal Moulin Rouge eröffnet, das sich zum berühmtesten Varietétheater der Welt entwickeln wird.

    1871 - Der Tyler Davidson Fountain in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio wird vor rund 20.000 Menschen enthüllt. Der Stifter Henry Probasco möchte damit seinem Geschäftspartner Tyler Davidson ein Denkmal setzen und gleichzeitig den Alkoholismus in seiner Stadt eindämmen. Der Brunnen wird zum Wahrzeichen Cincinnatis und der meistbesuchte Brunnen der USA.

    1790 - Johann Jacob Schweppe stellt in London sein Sodawasser, das spätere Getränk Schweppes, vor. Sein schon 1783 in Genf gefundenes Abfüllverfahren wendet er nun in der britischen Hauptstadt in einer mit Partnern gegründeten Fabrik an.

    Geburtstage:

    Bobby Farrell – 69 (†61), niederländischer Sänger und Tänzer der Disco-Gruppe „Boney M.“, dessen Gesangspart bei Studioaufnahmen häufig von Frank Farian gesungen wurde,
    und Thor Heyerdahl – 104 (†87), norwegischer Ethnologe und Abenteurer, der durch seine Seereisen in selbstgebauten Seebooten bekannt wurde und u. a. durch seine Überquerung des Südpazifiks mit einem selbstgebauten Balsaholzfloß die Möglichkeit der Besiedlung Polynesiens von Südamerika aus nachwies.

    Quellenangaben
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2018
  16. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 7. Oktober
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Nach einem goldenen Spätsommer-Oktobersamstag folgt der herbstlich trübe Sonntag mit der Vorahnung einer neuen intensiven Arbeitswoche.
    Aber noch ist Ruhe angesagt!

    => Scott Wilson ist tot: Als Farmer Hershel Greene in "The Walking Dead" wurde er einem jüngeren und breiteren Publikum bekannt - Scott Wilson ist tot. Seine Karriere in Hollywood begann bereits in den Sechzigern. - R.I.P.

    => Vettel patzt - Hamilton steht nach Sieg in Suzuka vor dem fünften WM-Titel: Nächster Schritt in Richtung Titelverteidigung: Lewis Hamilton hat beim Großen Preis von Japan zum neunten Mal in diesem Jahr gewonnen. Rivale Sebastian Vettel fiel nach einem Crash schnell zurück.

    => Brett Kavanaugh wird Richter am Supreme Court: Trotz der Missbrauchsvorwürfe gegen Brett Kavanaugh hat der US-Senat für dessen Ernennung zum Richter am obersten Gerichtshof gestimmt. Das Votum musste aufgrund von Protesten mehrfach unterbrochen werden.

    Spruch des Tages:
    http://fs1.directupload.net/images/181007/fu6jy6fx.jpg

    ... und ein großer Sack voll Feier- und Gedanktage:
    Heute ist Erntedankfest
    Im Christentum ist das Erntedankfest eine traditionelle Feier, die nach der Ernte im Herbst am ersten Sonntag im Oktober stattfindet. Dieses Fest zelebrieren Gläubige, um Gott für die durch die Ernte erhaltenen Gaben zu danken. Vermutlich entstammt die Idee des Erntedankfestes bereits aus vorchristlicher Zeit, da die mit ihm verbundenen Riten bereits im Römischen Reich und in Israel erwähnt wurden. Das in unseren Breiten bekannte Erntedankfest geht vermutlich auf das römische Brauchtum zurück und wird seit dem 3. Jahrhundert n. Chr. zelebriert. Da die Ernte – bedingt durch unterschiedliche Klimazonen – zu verschiedenen Zeitpunkten vollzogen wird, gibt es keinen einheitlich festgelegten Termin.
    Im Rahmen des Erntedankfestes finden Gottesdienste statt, bei denen Erntekronen und mit Früchten gefüllte Körbe den Altarraum schmücken. Die Erntekronen werden mit geflochtenen Ähren gebunden und mit Feldfrüchten dekoriert. Einige Gemeinden zelebrieren die Feierlichkeit zudem mit Tänzen und Festessen. In ländlichen Regionen ist es üblich, Strohpuppen auf Feldern zu verbrennen oder Jahrmärkte zu veranstalten. Zahlreiche Gemeinden Deutschlands initiieren außerdem von Mitte September bis Anfang Oktober Festzüge mit Fußgruppen und Motivwagen, die an historische Erntesituationen erinnern und einem Karnevalsumzug ähneln.


    Der heutige Spaß-trotz-Sparsamkeit-Tag
    eröffnet für das ein oder andere Unternehmen clevere Werbemöglichkeiten:
    "Geiz ist geil, Sparsamkeit ist eine Tugend. Oder wie Samuel Smiles, schottischer Schriftsteller und Reformer (1812 - 1904), sagte: Sparsamkeit ist die Tochter der Weisheit, die Schwester der Mäßigkeit und die Mutter der Freiheit. Zum Spaß-trotz-Sparsamkeit-Tag am 1. Oktober 2017 stellt das Online-Portal GetYourGuide sechs Touren vor, bei denen der Spaß nicht teuer zu stehen kommt."
    Ich denke, wir können auch ohne professionelle/kommerzielle Hilfe heute richtig Spaß kriegen. Es kommt dabei eh mehr auf die Leute an als auf irgendwelche pekuniären Aufwendungen.


    Dann ist heute auch Glücklich-trotz-Glatze-Tag,
    eigentlich ein ganz simpler Auftrag; macht's einfach wie diese 6 Burschen hier:

    http://fs5.directupload.net/images/161007/87d7owgg.jpg
    Kennt ihr sie alle?
    Glatze? Warum nicht? Einige Männer kommen damit super bei den Frauen an. Denn Männer mit Glatzen finden viele total sexy. Dass das auch im echten Leben so ist, bestätigen auch amerikanische Studien. Wissenschaftler haben Versuchspersonen jeweils zwei verschiedene Bilder von ein- und demselben Mann gezeigt, einmal mit und einmal ohne Haare. Die haarlosen Männer wurden als dominanter und selbstbewusster wahrgenommen. Außerdem interessant: Man schätzte sie kräftiger und größer ein, als sie es in Wirklichkeit waren. Weniger attraktiv finden es die Frauen dagegen, wenn Männer die verbliebenen Haare mehr oder weniger kunstvoll um den Kopf drapieren. Ganz abgesehen davon, dass schon ein kleiner Windstoß die Illusion ruckzuck zunichte machen kann. Also - Mut zur Lücke!
    Übrigens - es gibt sogar eine Spiele-App zum Thema!


    Heute ist auch Rosenkranzfest,
    ein katholischer Gedenktag, der am 7. Oktober zu Ehren Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz gefeiert wird. Es wurde von Papst Gregor XIII. im Jahr 1572 gestiftet, der damit seinen Dank für den Sieg der christlichen Flotte in der Seeschlacht von Lepanto ausdrücken wollte. Es wurde am ersten Sonntag im Oktober begangen. Im Jahr 1716, nach dem Sieg der kaiserlichen Truppen unter dem Kommando des Prinzen Eugen von Savoyen über das Osmanische Reich in der Schlacht von Peterwardein in Ungarn, nahm man das Fest in den Römischen Kalender auf. Im Jahr 1913 wurde es auf den 7. Oktober gelegt.

    Außerdem ist heute Welttag für menschenwürdige Arbeit
    Jährlich am 7. Oktober ruft ihn der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) aus. Alle Gewerkschaften rund um den Globus werden aufgerufen, sich für menschenwürdige Arbeitsplätze und die Achtung der Arbeitnehmerrechte einzusetzen. Dieses Jahr steht er unter dem Motto: « Stoppt die Habsucht der Unternehmen ».
    Lediglich 7% der Beschäftigten in der formellen und der informellen Wirtschaft sind Gewerkschaftsmitglieder, obwohl Hunderte Millionen mehr ebenfalls von der Sicherheit und dem Schutz profitieren wollen, den die Gewerkschaften bieten. Die Organisierung neuer Mitglieder ist die wichtigste Aufgabe, vor der die Gewerkschaftsbewegung weltweit steht, und der Welttag für menschenwürdige Arbeit bietet eine großartige Gelegenheit, um die Gewerkschaftsbotschaft in aller Welt zu verbreiten, anderen dabei zu helfen, einer Gewerkschaft beizutreten und globale Solidaritätsaktionen für erwerbstätige Menschen zu unterstützen.(Quelle)


    Schließlich ist heute Tag der Badewanne – der amerikanische Bathtub Day
    (nicht zu verwechseln mit dem Badewannen-Party-Tag, der ist am 5. Dezember) Der Tag bezieht sich angeblich auf die Markteinführung der ersten Badewanne in England im Jahre 1828. Historisch gesehen lässt sich dies zwar nicht so ganz eindeutig belegen, Fakt aber ist, dass Badewannen aus verzinktem Eisenblech seit dem frühen 19. Jahrhundert Standard in Großbritannien zum Standard bürgerlicher Haushalte gehörten.
    Zwar kannte man in der menschlichen Kulturgeschichte schon seit der Antike Badewannen und Schwimmbecken aus Stein bzw. Holz, aber erst mit der Erfindung der Variante aus Metall setze der eigentliche Siegeszug der Badewanne ein.
    Zum Thema gibt's übrigens auch ein Buch: Badewannentag: Weiblich, 82, sucht die Liebe => erotische Abenteuer einer 79-jährigen, hört sich lustig an.


    Ebenfalls in den USA gibt's mal wieder einen Fress- und Sauftag: Nationaler Frappé-Tag
    ein Tribut an den griechischen Café Frappé. Das erfrischende Kaffeegetränk wird kalt getrunken und erhilet seinen Namen aufgrund der Art der Zubereitung: frappé ist abgeleitet von dem französischen Verb frapper, was Schütteln bedeutet. Geschüttelt werden sprühgetrockneter Instantkaffee oder Espresso mit Eis und je nach Geschmack Zucker und Wasser. Nicht selten wird das belebende Kaltgetränk mit Sahne, Schokoladensauce oder Karamellsauce serviert. Der erste Frappé wurde von den Nestlé Mitarbeitern Giannis Dristas und Dimitris Vakondios 1957 während der internationalen Handlungsmesse in Thessaloniki, Griechenland erfunden.

    Ansonsten am 7. Oktober:
    2016 - Im US-Wahlkampf veröffentlicht die « Washington Post » ein sexistisches Video des republikanischen Kandidaten Donald Trump aus dem Jahr 2005. Auch führende Politiker seiner Partei distanzieren sich. - Was hat's uns allen genützt????

    2015 - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will trotz wachsender Kritik auch in den eigenen Reihen weiter an ihrer großzügigen Flüchtlingspolitik festhalten. In der ARD-Talkshow "Anne Will" erklärt Merkel erneut, dass Deutschland den Andrang bewältigen könne.

    2014 - Für die Erfindung hocheffizienter Lichtquellen erhalten in diesem Jahr drei gebürtige Japaner den Nobelpreis für Physik: Isamu Akasaki, Hiroshi Amano und Shuji Nakamura.

    2013 - Der aus Göttingen stammenden Thomas Südhof erhält den Medizin-Nobelpreiss. Er teilt sich die Auszeichnung mit James Rothman und Randy Schekman aus den USA.

    2012 - Nach jahrzehntelangen Kämpfen verständigt sich die philippinische Regierung mit der größten Rebellengruppe des Landes, der "Moro Islamischen Befreiungsfront" auf ein vorläufiges Friedensabkommen.

    2012 - In Venezuela wird Hugo Chávez für weitere sechs Jahre als Staatschef wiedergewählt.

    2011 - Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an drei Frauen, Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf, die liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee und die Journalistin Tawakkul Karman aus dem Jemen. Sie werden für ihren Einsatz gegen Krieg, Gewaltherrschaft und Unterdrückung ausgezeichnet.

    2008 - Die US-Immobilienkrise kostet die Finanzindustrie weltweit 1,4 Billionen Dollar, in etwa das Vierfache des deutschen Staatshaushalts, verkündet der Internationale Währungsfonds.

    2008 - Ein 450 Kilo schwerer Mexikaner, der noch vor wenigen Tagen im Fernsehen um Hilfe beim Abnehmen gebeten hatte, stirbt an Herzversagen. Für Jose Luis Garza kommt auf dem Weg in ein Spital jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte müssen die Wand zum Schlafzimmer des um sein Leben ringenden 47-Jährigen einreißen und diesen auf der Ladefläche eines Lastwagens ins Krankenhaus transportieren.

    2006 - Die russische Journalistin, Autorin und Aktivistin für Menschenrechte Anna Politkowskaja (Anna Stepanowna Politkowskaja, 1958-2006) wird in Moskau von einem Auftragsmörder erschossen. Der Mord an der Regierungskritikerin löst weltweite Empörung und Proteste aus.

    2004 - Die österreichische Schriftstellerin und Dramatikerin Elfriede Jelinek erhält den Literatur-Nobelpreis.

    2003 - Filmschauspieler Arnold Schwarzenegger gewinnt die Gouverneurswahlen in Kalifornien.

    2001 - Die USA und ihre Verbündeten beginnen mit der Operation Enduring Freedom, dem Krieg gegen Afghanistan und die dort herrschenden Taliban, begründet als Folge der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA.

    2000 - Beim letzten Länderspiel im abrissreifen Londoner Wembley-Stadion gewinnt die deutsche Elf gegen England 1:0.

    1998 - Der norwegische König Harald V. weiht den neugebauten 50 Kilometer nördlich von Oslo gelegenen internationalen Flugplatz Gardermoen ein.

    1993 - Der amerikanischen Schriftstellerin Toni Morrison wird als erster Schwarzen der Literatur-Nobelpreis zuerkannt.

    1991 - Mit WDR 5 geht der Westdeutsche Rundfunk mit einem reinen Wortprogramm mit Schwerpunkt Nordrhein-Westfalen auf Sendung. Zudem wird WDR 1 zum Jugendsender ausgebaut.

    1989 - »Wenn wir zurückbleiben, bestraft uns das Leben sofort« sagt der sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow (*1931) während der Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR, und meint damit die notwendigen bzw. längst überfälligen Reformen. Auf der Berliner Karl-Marx-Allee findet anlässlich des 40. Jahrestages der DDR zum letzten Mal eine Ehrenparade der NVA und der Grenztruppen der DDR statt. Auf dem Alexanderplatz an der Weltzeituhr, vor dem Sitz der staatlichen Nachrichtenagentur ADN, vor dem Palast der Republik und vor der Gethsemanekirche kommt es zu Demonstrationen und Protesten von DDR-Bürgern mit ca 1200 Verhaftungen durch die Staatsorgane. Auch in anderen Städten der DDR wie z. B. in Plauen, finden Demonstrationen statt, die teilweise gewaltsam aufgelöst werden.

    1985 - Das italienische Kreuzfahrtschiff »Achille Lauro« wird auf der Fahrt von Alexandria nach Port Said von vier Terroristen entführt. Nach eigenen Angaben gehören sie der »Front zur Befreiung Palästinas« ( »PLF« ) an, einer Splittergruppe der PLO, was von PLO-Chef Jassir Arafat (1929-2004) jedoch bestritten wird. 545 Besatzungsmitglieder und Passagiere werden als Geiseln genommen. Die Entführer verlangen die Freilassung von 51 palästinensischen Häftlingen aus Israel. Bevor die Terroristen sich am 9. Oktober den ägyptischen Behörden stellen, erschießen sie einen der Passagiere, den 69jährigen, jüdischen US-Amerikaner Leon Klinghoffer. Die zur Flucht genutzte Boing 737 wird am 11. Oktober von vier US-Kampfjets abgefangen und zur Landung auf Sizilien gezwungen. Der mutmaßliche Drahtzieher, der Gründer der »PLF« , Mohammed Abu Abbas (Muhammad Zaidan, 1948-2004), kann jedoch entkommen. Er wird im Juni 1986 von einem italienischen Gericht in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. Abu Abbas wird erst am 15. April 2003 in der Nähe von Bagdad festgenommen. Er stirbt während seiner Haft an einer Herzkrankheit.
    Am 2. Dezember 1994 sinkt die »Achille Lauro« vor der somalischen Küste, nachdem 2 Tage zuvor ein Feuer ausgebrochen war. 2 Menschen sterben bei dem Unglück.

    Quellenangaben
     
  17. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 8. Oktober
    Hallo allerseits :smiley:
    Nach verregnetem Sonntagmorgen kündigte sich gestern Nachmittag schon eine Wende zum besseren an - und nun haben wir den Salat: Wunderbares Freizeitwetter, aber Knechtschaft und Frondienste, die gerade erst beginnen und noch 5 Tage andauern.
    Na prost Mahlzeit!

    Spruch des Tages:
    http://fs5.directupload.net/images/181007/blsy76hk.jpg

    Hier das Neueste:
    => Hunderte Kubikmeter Öl ins Mittelmeer gelaufen: Nach der Kollision von zwei Frachtschiffen vor Korsika hat sich ein Ölteppich auf dem Mittelmeer gebildet. Fachleute haben mit der Reinigung begonnen - eine langwierige Operation.

    => Nobelpreis für Wirtschaft geht an Klima-Ökonomen: Die beiden US-Wissenschaftler William Nordhaus und Paul Romer erhalten den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Sie werden damit für ihre Forschungen zu Klimawandel und technischen Innovationen geehrt.

    => Audi räumt Fälschung von Fahrgestellnummern ein: Audi hat jahrelang Fahrgestellnummern von Testautos gefälscht und so die Aufklärung des Abgasskandals in Korea behindert. Die Vorgänge wurden offenbar von Deutschland aus gesteuert.

    Heute ist in Amerika Tag des Fangspiels
    Es ist eines der ältesten Spiele der Welt und bedarf keiner weiteren Hilfsmittel als der eigenen Beine. Vielleicht ist Fangen ja auch deshalb bis heute eines der beliebtesten Spiele rund um den Globus – und längst nicht nur für Kinder empfehlenswert.
    Die Vorzüge solcher Bewegungsspiele liegen auf der Hand: sie fördern die Kondition, trainieren strategisches Denken, Reaktionsschnelligkeit und den entspannteren Umgang mit Niederlagen. Denn "hab Dich!", das hat jeder schon mal in seinem Leben gehört – eine gute Vorbereitung auf spätere Situationen im Leben , in denen man von jemand Schnellerem abgefangen wird und zwar jenseits von Kinderspielen. Vor allem aber ist es der Reiz des kurzzeitigen Kitzels, jemand anderem davonzulaufen, der Fangenspiele so aufregend macht, um dann entspannt und erlöst zu verschnaufen.


    Dann ist heute noch Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag
    Laut einer sozialpsychologischen Studie der Universität Arizona aus dem Jahr 2010 führen unglückliche Menschen mehr Smalltalk als tiefgründigere Gespräche. Bei glücklichen Menschen, so fanden die Wissenschaftler heraus, verhält es sich genau umgekehrt. Und trotzdem gilt der Smalltalk als das geheime Schmiermittel bzw.Treibstoff gesellschaftlicher Kommunikation. Und genau um diesen und seine deutsche Verwandte, das Gespräch über das Wetter, kurz auch Wettergespräch genannt, geht es am heutigen 8. Oktober. Denn seit 2006 wird dieses Datum als der sogenannte Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag gefeiert.
    Zwei kurze,aber prägnante Beispiele, bei der morgendlichen Bahnfahrt zur Arbeit in dieser oder sehr ähnlicher Form erlauschbar:

    Hey, alles klar?
    Klar, schlechten Leuten geht´s immer gut.
    Haha, stimmt, erst recht bei dem Wetter.
    Ja, super, oder?
    Oder die kurze, auf das Wesentliche reduzierte, rheinische Variante:
    Morgen.
    Morgen.
    Und?
    Muss.
    Gut.
    Alles klar? - Dann los!

    Am zweiten Montag im Oktober wird in den USA der Columbus Day gefeiert.
    Am Kolumbus-Tag wird die zufällige Entdeckung des amerikanischen Kontinents durch Christoph Columbus im Jahre 1492 gefeiert. Arbeitsfrei haben die US-Amerikaner am Columbus Day zwar nicht, gefeiert wird der Beginn der Geschichte ihres Heimatlandes aber trotzdem. In New York City wird hierzu jedes Jahr eine festliche Parade organisiert, um den Beginn der Neuzeit angemessen zu feiern.
    Nachdem Christoph Columbus in Amerika angekommen war, begann die europäische Besiedlung des fruchtbaren Kontinents. Das Land bot fruchtbaren Boden, Bodenschätze und vor allem Platz und somit Freiheit. Der amerikanische Traum begann mit diesem neuen Zeitalter und wird am Kolumbus-Tag gefeiert. Laut diesem "American Dream " bekommt jeder, der bereit ist für sein Glück zu arbeiten und sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, eine Chance in den USA. Die italienische Bevölkerung in New York initiierte die Feierlichkeiten zu Ehren ihres bedeutenden Landsmanns im Jahr 1866. Am 3. August 1492 war Columbus unter spanischer Flagge mit der Santa Maria in See gestochen, um einen kürzeren Seeweg nach Indien beziehungsweise China zu finden.


    Schließlich ist heute Stell-dich-deinen-Ängsten-Tag
    http://fs5.directupload.net/images/151008/jbxtl8ee.jpg
    Der Stell-dich-deinen-Ängsten-Tag soll auf die Vielzahl der unterschiedlichsten Phobien und Ängste aufmerksam machen und den Betroffenen gleichzeitig Mut machen, über ihre Angst zu sprechen und sich ihnen entgegen zu stellen. Denn wenn erst einmal die erste Hürde des Schweigens durchbrochen wurde, fällt es vielen direkt leichter, sich mit den eigenen Ängsten auseinander zu setzen. Ängste haben einen großen Einfluss auf das Leben eines jeden Menschen. Manche Ängste sind weit verbreitet, andere eher ungewöhnlich. An übertrieben starken Ängsten, also Phobien leiden Schätzungen zufolge bis zu 10 Prozent der deutschen Bevölkerung. Phobien können so massiv ausgeprägt sein, dass sich die Betroffenen sozial immer weiter abgrenzen und je nach Art der Phobie nicht mehr aus dem Haus gehen. Auch wenn manche Phobien, wie die Angst vor Luftballons, vor Clowns oder vor bestimmten Farben auf den ersten Blick lustig erscheinen, sind sie es für die Menschen, die unter ihnen leiden ganz und gar nicht.

    Ansonsten am 8. Oktober:
    2017 - CDU und CSU einigen sich nach langem Streit darauf, dass jährlich maximal 200.000 Flüchtlinge aufgenommen werden. Ankömmlinge sollen in speziellen Zentren untergebracht werden.

    2016 - Flugzeuge der saudi-arabischen Militärkoalition greifen eine Trauerfeier in Jemens Hauptstadt Sanaa an und töten 155 Menschen. Saudi-Arabien spricht von einem Missverständnis.

    2015 - Jürgen Klopp wird neuer Trainer des FC Liverpool. Er unterschreibt einen Vertrag bei dem englischen Fußballclub.

    2014 - Für einen exakten Blick in lebende Zellen erhalten der deutsche Forscher Stefan Hell sowie die beiden US-Forscher Eric Betzig und William Moerner den Chemie-Nobelpreis.

    2013 - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wird im Amt bestätigt.

    2012 – Die Euro-Finanzminister beschließen in Luxemburg die Satzung für den dauerhaften Rettungsfonds ESM. Der Fonds kann Hilfen von bis zu 500 Milliarden Euro geben. Schrittweise wird er mit 700 Milliarden Euro ausgestattet.

    2011 – Der Chaos Computer Club (CCC) kritisiert die Überwachung durch eine „staatliche Spionagesoftware“. Mehrere Bundesländer bestätigen später, dass sie Trojaner für die Computerüberwachung verwendet haben.

    2008 – Die CSU-Landtagsfraktion nominiert Bundesagrarminister Horst Seehofer für das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten. Er soll damit die Nachfolge von Günther Beckstein antreten.

    1998 – Der portugiesische Schriftsteller Jose Saramago („Das Memorial“, „Die Stadt der Blinden“), erhält den Nobelpreis für Literatur.

    1998 - Der US-Senat verabschiedet den Digital Millennium Copyright Act, der die Rechte von Copyright-Inhabern erweitert.

    1993 – Die UN-Vollversammlung hebt die meisten Wirtschaftssanktionen gegen Südafrika auf.

    1992 - In Unkel bei Bonn stirbt der deutsche SPD-Politiker Willy Brandt (eig. Herbert Ernst Karl Frahm, 1913-1992). Brandt, seit 1930 Mitglied der SPD, war von 1957-1966 Regierender Bürgermeister von Berlin, ab 1964 Vorsitzender der SPD, von 1966-1969 Außenminister der Großen Koalition und von 1969-1974 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. 1971 erhielt er den Friedensnobelpreis für seine »Versöhnungspolitik gegenüber der UdSSR und den sozialistischen Staaten Osteuropas als Bundeskanzler im Namen des deutschen Volkes« . 1976 wurde er zum Präsidenten der »Sozialistischen Internationale« gewählt (bis 1992), von 1977-1989 war er Präsident der »Unabhängigen Kommission für Internationale Entwicklungsfragen« .

    1991 - Dem katholischen Theologen und Psychologen Eugen Drewermann wird wegen seiner kirchenkritischen Auffassungen die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen.

    1989 - Während einer Demonstration mehrerer Tausend Menschen auf der Prager Straße in Dresden werden 20 Demonstranten ausgewählt, die am Folgetag mit Oberbürgermeister Wolfgang Berghofer Gespräche führen sollen, die Gruppe der 20.

    1984 - Im Atommüll-Zwischenlager Gorleben in Niedersachsen trifft der erste Transport mit Atommüll aus dem Atomkraftwerk Stade ein.

    1982 – Das polnische Parlament verabschiedet ein Gesetz, das die Auflösung der „Solidarnosc“ und aller anderen bestehenden Gewerkschaften vorsieht. Zu diesem Zeitpunkt steht Lech Walesa bereits zehn Monate unter Hausarrest.

    1967 - Ernesto Che Guevara wird nach einer Schießerei bei La Higuera von der bolivianischen Armee festgenommen. Am nächsten Tag wird er ohne Gerichtsverhandlung erschossen.

    1962 - Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" veröffentlicht einen Enthüllungsartikel über die Bundeswehr mit dem Titel "Bedingt abwehrbereit" und löst damit eine Krise ("Spiegel-Affäre") in der Regierung von Konrad Adenauer (CDU) aus.

    1958 – Der schwedische Herzchirurg Åke Senning (1915-2000) implantiert im Karolinska Sjukhuset (Stockholm) dem Elektroingenieur Arne Larsson (1915-2001) einen Herzschrittmacher, eine Entwicklung des Stockholmer Ingenieurs Rune Elmquist (1906-1996). Der Patient leidet an einer Reizleiterstörung des Herzens und erhält als erster Mensch einen vollständig implantierbaren Herzschrittmacher. Zur Aufladung der Akkumulatoren ist eine Verbindung nach außen erforderlich, die Laufzeit dieser Aggregate beträgt nur 15 bis 20 Minuten. Noch sind die Funktionen des Schrittmachers beschränkt, er wird als »festfrequent« oder »asynchron« bezeichnet. Verbesserungen ermöglichen 1962 die Implantation des ersten vorhofsynchronen Schrittmachers durch D.A. Nathan und S. Center.

    1949 - Die britische Besatzungsmacht überträgt das Volkswagenwerk auf die Bundesrepublik. Damit ist die Deutsche Volkswagen AG gegründet.

    1923 – In Berlin wird der neue Flughafen auf dem Tempelhofer Feld eröffnet.

    1906 - In London stellt der deutsche Friseur Karl Nessler eine von ihm erbaute Dauerwellen-Apparatur vor.


    Geburtstage:

    Angus T. Jones – 25, amerikanischer Schauspieler, der durch seine Rolle als „Half Man“ „Jake Harper“ in der populären US-TV-Sitcom „Two and a Half Men“ (seit 2003) bekannt wurde,
    Bruno Mars – 33, amerikanischer Sänger, Songwriter und Produzent (u. a. „Just the Way You Are“ 2010, „Grenade“ 2010 und Co-Autor u. a. von „Right Round“ und „Wavin' Flag“),
    Matt Damon – 48, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Good Will Hunting“ 1997, „Der Soldat James Ryan“ 1998, „Die Bourne Identität“ 2002), Drehbuchautor und Oscar-Preisträger,
    Sigourney Weaver – 69, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Alien“ 1979, „Ghostbusters“ 1984, „Die Waffen der Frauen“ 1988, „Avatar“ 2009),
    Paul Hogan – 79, australischer Schauspieler, der international insbesondere als „Crocodile Dundee“ in drei Filmen bekannt wurde (1986, 1988, 2001),
    außerdem Ursula von der Leyen - 60, deutsche Politikerin (CDU)
    Gottfried Helnwein _ 70, österreichischer Maler, Konzeptkünstler und Fotograf
    Chevy Chase - 75, amerikanischer Schauspieler („Fletch“)

    Quellenangaben
     
  18. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 9. Oktober
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Das war's mit Wochenende, mit Freiheit, Frohsinn und Müßiggang. Die Arbeitswoche hat uns wieder fest im Griff.
    Einen guten Start in die neue Woche!

    Spruch des Tages:
    http://fs5.directupload.net/images/181007/qv4zvizx.jpg

    Und dies:
    => Olympia-Ausrichter macht 48 Millionen Euro Gewinn: Olympische Spiele gelten inzwischen als Minusgeschäft. Der Veranstalter der vergangenen Winterspiele zog nun allerdings eine positive Bilanz. Das IOC kann solche Nachrichten gut gebrauchen.

    => Zweiter Verdächtiger im Skripal-Fall angeblich identifiziert: Die Verdächtigen im Fall Skripal gaben sich als Urlauber aus, die nichts mit dem Anschlag auf den Ex-Doppelagenten zu tun haben. Die Recherchegruppe Bellingcat will nun auch den zweiten von ihnen identifiziert haben.

    => Inger-Maria Mahlke gewinnt den Deutschen Buchpreis: "Archipel" ist der deutschsprachige Roman des Jahres. Das hat die Jury für den Deutschen Buchpreis in Frankfurt verkündet. Inger-Maria Mahlke erzählt darin eine Familiengeschichte aus Teneriffa.

    Heute ist Tag der Kuriositäten
    ... und davon gibt es ja sicher genug auf dieser Welt. Allein die Sammlung der Feier- und Gedenktage bietet davon jede Menge Beispiele (z.B. Spring-in-eine-Pfütze-und-bespritze-deine-Freunde-Tag (11.1.), Wirf-deine-Jahresvorsätze-über-Bord-Tag (17.1.) oder Der Tag der fliegenden Milchkuh (18.2.). Wer's ein bisschden erdverbundener mag: Hier gibt es Beispiele für Kuriositäten an Reisezielen auf der ganzen Welt.

    Außerdem ist in Nordamerika Leif-Eriksson-Tag
    Der Wikinger und Entdecker Leif Eriksson erreichte mit 35 Mann und einem Drachenboot vor 1.000 Jahren die nordamerikanische Küste und damit bereits 500 Jahre vor Christoph Kolumbus. Er gilt damit für viele als erster Europäer, der den amerikanischen Kontinent betrat. Das Datum des 9. Oktobers geht zurück auf die Ankunft der ersten norwegischen Immigranten in New York. Diese landeten am 9. Oktober 1825.

    Dann ist lt. Kleinem Kalender noch Brandschutz-Tag - Herumschnüffeln im Netz ergibt allerdings, dass es derer viele verschiedene zu unterschiedlichen Terminen gibt. Der Welt-Brandschutztag findet sich selten, bestenfalls als Werbung z.B. für After-Shave Balsam (99,6 % der Männer wecken lieber das Feuer in sich, als das auf ihrer Haut!)

    Schimmelkäse-Tag ist ebenfalls heute
    Auf den ersten Blick mag die Vorstellung Schimmel zu essen etwas seltsam erscheinen, tatsächlich ist Schimmel aber ein Bestandteil vieler beliebter Käsesorten, wie Gorgonzola, Stilton, Roquefort und auch Brie und Camembert. Dabei sind verschiedene Art von Schimmel zu unterscheiden, wobei der Blauschimmel und der Grünschimmel die edelsten Käseschimmelsorten darstellen.

    Schließlich gibt's heute noch den Weltposttag, auch „Tag des Weltpostvereins“,
    den seit 1969 zahlreiche Länder weltweit am 9. Oktober feiern. Der Gedenktag geht auf den Gründungstag des Weltpostvereins (UPU) 1874 in der Schweizerischen Hauptstadt Bern zurück. Die Postverwaltungen in vielen Ländern nutzen diesen Tag, um neue Postprodukte einzuführen oder laden zu einem „Tag der offenen Tür“ in die Postämter ein.
    Warum nicht den Weltposttag begehen, in dem wir zum Beispiel zu Briefpapier und Tinte greifen...
    Zehn Gründe, mal wieder einen echten Brief zu schreiben.
    1. Um sich zu versichern, dass man mit einem Stift in der Hand überhaupt noch umgehen kann.
    2. Weil man sich wieder wie 14 fühlt, als man Brieffreunde in aller Welt hatte.
    3. Ein duftender Liebesbrief bedeutet einfach mehr als eine SMS mit dem Inhalt „HDGDL“...
    4. Weil man Briefe noch jahrzehntelang aufheben kann (gesammelt, mit 'ner Schleife drum).
    5. Einen Brief kann man nicht einfach per „cc“ (Blindkopie) an jemand anderen schicken oder ihn einfach löschen.
    6. Weil es tatsächlich noch Menschen gibt, die Briefmarken sammeln.
    7. Telefonanbieter, Versicherungen etc. können nach einem Brief per Einschreiben nicht behaupten, nichts bekommen zu haben.
    8. Was eine Handschrift ausdrücken kann, wird eine Computerschrift NIE können!
    9. Weil Oma keine Mails empfangen kann und sich über ein Lebenszeichen vom Enkel riesig freuen würde.
    10. Und endlich mal was anderes im Briefkasten landet, als Rechnungen oder Strafzettel…


    Ansonsten am 9. Oktober:
    2015 - Der Friedensnobelpreis 2015 geht an das tunesische Quartett für den nationalen Dialog. Es besteht aus dem tunesischen Gewerkschaftsverband (UGTT), dem Arbeitgeberverband (UTICA), der Menschenrechtsliga (LTDH) und der Anwaltskammer.

    2013 - Das Bundesverfassungsgericht erklärt die jahrelange Beobachtung des Thüringer Linke-Abgeordneten Bodo Ramelow durch den Verfassungsschutz für rechtswidrig.

    2012 - Die Bundeswehr verlässt eines ihrer drei großen Camps in Afghanistan. Nach acht Jahren Präsenz in der Region übergibt sie den Truppenstandort Feisabad an die Afghanen.

    2011 - Sebastian Vettel gewinnt vorzeitig seinen zweiten Weltmeistertitel in der Formel 1. Sein Punktevorsprung kann nicht mehr eingeholt werden.

    2010 - Nach einer Explosion bricht auf der dänischen Ostseefähre "Lisco Gloria" vor Fehmarn ein Feuer aus. Die mehr als 200 Menschen an Bord werden gerettet.

    2009 - Der Friedensnobelpreis 2009 geht an Barack Obama. Der US-Präsident bekommt die Auszeichnung für seinen Einsatz zur "Stärkung der internationalen Diplomatie".

    2007 - Der Dow-Jones-Index erreicht seinen bisherigen Schlusskurs-Höchststand mit 14.164,53 Punkten.

    2006 - Nordkorea zündet erfolgreich seine erste Atombombe.

    2006 - Google übernimmt für 1,65 Mrd. US-Dollar die Firma YouTube. Der Betrieb soll mit den Gründern Chad Hurley und Steve Chen die Geschäfte jedoch vorerst unabhängig weiterführen.

    2003 - In Togliatti wird der Chefredakteur Alexei Sidorow der unabhängigen russischen Wochenzeitung Toljattinskoje Obosrenije überfallen und ermordet. Das Blatt hat zuvor mehrmals über kriminelle Machenschaften in der Stadt berichtet.

    2002 - Der Potsdamer Landtag beschließt den Staatsvertrag zur Zusammenlegung des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) und des Senders Freies Berlin (SFB) zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

    1997 - Der Hurrikan « Pauline » richtet an der südmexikanischen Pazifikküste mit Böen von bis zu 260 Stundenkilometern schwerste Verwüstungen an. 400 Menschen sterben.

    1994 - Bei der Nationalratswahl in Österreich bleibt die SPÖ unter Bundeskanzler Franz Vranitzky zwar stimmenstärkste Partei, sinkt jedoch erstmals seit der Nationalratswahl 1949 unter die 40-Prozent-Marke. Die ÖVP unter Erhard Busek erleidet ebenfalls Verluste und sinkt unter 30 Prozent der Stimmen. Die FPÖ unter Jörg Haider setzt ihren Höhenflug fort und überspringt erstmals die 20-Prozent-Marke. Mit den Grünen und dem Liberalen Forum (LIF) werden erstmals in der Geschichte Österreichs fünf Parteien in den Nationalrat gewählt.

    1989 - In Leipzig findet die erste große Montagsdemonstration mit ca. 70.000 Teilnehmern und damit die erste von Massen getragene Protestveranstaltung in der DDR seit 1953 statt. Es kommt nicht zu den befürchteten bewaffneten Gegenmaßnahmen, damit ist die Wende eingeleitet.

    1977 - Der deutsche Schriftsteller und Journalist Günter Wallraff (*1941) veröffentlicht in Bonn sein Buch »Der Aufmacher« , in dem er die - nach seinen Angaben - menschenverachtenden Praktiken und die Sensationsgier der »BILD« -Zeitung schildert. Als Redakteur »Hans Esser« hatte er vier Monate bei der BILD-Redaktion in Hannover gearbeitet und seine Erfahrungen aufgezeichnet.

    1964 - Im ZDF läuft die erste Folge der Quizshow Vergißmeinnicht mit dem Conférencier Peter Frankenfeld. Die Rateshow um Postleitzahlen ist mit einer Benefizveranstaltung zu Gunsten der neu geschaffenen Aktion Sorgenkind verbunden.

    1963 - Durch einen Erdrutsch in Longarone (Oberitalien) stürzen etwa 260 Millionen Kubikmeter Dolomiten-Gestein des Berges Toc mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 Stundenkilometern in den 265 Meter hohen Vaiont-Stausee. Dabei werden Bäume, Häuser, Tiere und Menschen mit in die Tiefe gerissen. Die Wassermassen überfluten zwei Dörfer, die Staumauer und die Stadt Longarone. Alleine in Longarone sterben 1.910 Menschen, jeder zehnte Einwohner. Insgesamt kommen bei dem Unglück zwischen 2.000 und 4.000 Menschen ums Leben.

    1962 - Das britische Protektorat Uganda wird unabhängig.

    1955 - In Hamburg findet die erste öffentliche gemeinsame Ziehung von Lottozahlen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt. Um 16 Uhr beginnt die Ziehung 6 aus 49. Gezogen werden die Zahlen 13, 41, 3, 23, 12 und die 16. Gezogen werden die Zahlen von zwei Waisenmädchen. Die Zusatzzahl gibt es noch nicht. Es nehmen allerdings nur knapp 258.000 Scheine teil. Keiner der Spieler tippt die sechs richtigen Zahlen.

    1950 - Aus Protest gegen die Politik Bundeskanzler Konrad Adenauers tritt Bundesinnenminister Gustav Heinemann zurück. Zuvor hatte Konrad Adenauer ohne Rücksprache mit seinen Ministern den Westalliierten die deutsche Beteiligung an einer westeuropäischen Armee angeboten. Heinemann verlässt nicht nur das Kabinett sondern auch später die CDU. 1969 wird er als Kandidat der SPD Bundespräsident (bis 1974).

    1934 - König Alexander I. von Jugoslawien und der französische Außenminister Louis Barthou fallen in Marseille einem Attentat zum Opfer.

    1922 - In Berlin dirigiert Wilhelm Furtwängler erstmals als Leiter der Berliner Philharmoniker das Orchester.

    1807 - Im Zuge der vom Reichsfreiherrn vom und zum Stein durchgeführten preußischen Reformen werden Leibeigenschaft und Erbuntertänigkeit der Bauern aufgehoben.

    Geburtstage:

    David Cameron – 52, britischer Politiker der Konservativen, Vorsitzender seiner Partei (seit 2005) und Premierminister des Vereinigten Königreichs (seit 2010),
    Tony Shalhoub – 65, amerikanischer Schauspieler, der vor allem in seiner populären und u. a. mit dem Golden Globe sowie mehreren Emmys ausgezeichneten Rolle als Privatdetektiv „Adrian Monk“ in der TV-Krimiserie „Monk“ (2002–2009) bekannt ist,
    France Gall – 71, französische Sängerin, die sowohl in ihrem Heimatland als zwischen 1966 und 1972 auch auf Deutsch in Deutschland erfolgreich war (u. a. „Poupée de cire, Poupée de son“ 1965, „Ella elle l'a“ 1987),
    und auch John Lennon – 78 (†40), britischer Musiker, Mitgründer, Sänger und Gitarrist der „Beatles“ sowie zusammen mit Paul McCartney einer der erfolgreichsten Pop-Komponisten der Musikgeschichte.

    Quellenangaben
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2018 um 08:29 Uhr
  19. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 10. Oktober
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Wieder mal in der Wochenmitte angekommen - vielversprechend, denn wo ein Mittwoch ist, kommt auch ein Freitag!
    Angenehme Wochenteilung!

    Spruch des Tages:
    http://fs1.directupload.net/images/181007/ylmui5tz.jpg
    Neuigkeiten:
    => IWF warnt vor abrupten Turbulenzen an den Finanzmärkten: Der IWF hat wegen zunehmender Risiken vor "abrupten Einbrüchen" an den Weltbörsen gewarnt. Regierungen sollten deshalb die Regulierung der Finanzmärkte nicht wieder lockern.

    => EU-Staaten stimmen für schärfere CO2-Standards für Autos: Es war ein stundenlanges Ringen. Am Ende einigten sich die EU-Umweltminister darauf, den CO2-Ausstoß bis 2030 um 35 Prozent zu senken. Die Bundesregierung konnte sich nicht durchsetzen.

    => Von Coca-Cola, Pepsi und Nestlé stammt der meiste Plastikmüll weltweit: In 42 Ländern sammelten gut 10.000 freiwillige Helfer für Greenpeace Plastikabfall, etwa von Kaffeebechern oder Flaschen. Die Aktion zeigt: Die Lebensmittelkonzerne sind weit davon entfernt, umweltfreundlich zu sein.

    Heute ist World Porridge Day
    Der Tag wurde in Schottland ins Leben gerufen, um mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen die Wohltätigkeitsorganisation Mary's Meals zu unterstützen.
    Ziel von Mary's Meals ist, dass kein Kind auf der Welt mehr Hunger leidet. Mit ihren Projekten will Mary's Meals den 300 Mio. chronisch unterernährten Kindern durch tägliche Mahlzeiten einen Ausweg aus Armut und Kinderarbeit ermöglichen.


    Dann ist Welthttp://s14.directupload.net/images/141010/b9hqvi6x.jpghundetag
    Hunde spüren Verschüttete auf, begleiten Blinde, erschnuppern Verschwundene, gehören zu den liebsten Spielkameraden von Kindern und sind vielen Menschen die besten Freunde. Aus diesem Grund wird ihnen zu Ehren der Welthundetag begangen.
    2008 lebten in Deutschland etwa 5 Millionen Hunde, in der Schweiz etwa 440.000 und in Österreich etwa 550.000. Nach der Hauskatze ist der Hund damit das meistgehaltene Haustier. Aufgrund seiner sozialen Anpassungsfähigkeit ist der Haushund das mit dem Menschen am vielfältigsten verbundene Tier. So verbringen viele Menschen heute mit ihrem Hund ihre Freizeit und betreiben dabei auch Hundesport. Nicht selten fungieren die Tiere sogar als einzige soziale Beziehung ihres Besitzers.
    Hier gibt's ne Menge Anregungen, wie man diesen Tag zusammen mit seinem Vierbeiner begehen kann!


    Außerdem ist noch Tag der seelischen Gesundheit
    Psychische Störungen sind weit verbreitet. Nach einer Studie der WHO leidet weltweit jeder vierte Arztbesucher daran. Deutsche Studien sprechen von ca. 8 Millionen Deutschen mit behandlungsbedürftigen psychischen Störungen. Die meisten würden jedoch nach einiger Zeit abklingen. Psychische Störungen gehören zu den häufigsten Beratungsanlässen in allgemeinmedizinischen Praxen.
    Psychische Störungen sind derzeit die vierthäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Seit 1991 stieg die Zahl der Krankheitstage durch psychische Störungen um etwa 33 Prozent.


    Nimm-deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-Tag ist ebenfalls heute
    Es gibt eine Menge inoffizielle Feiertage über das Jahr verteilt, die etwas mit Teddybären zu tun haben, wie etwa der Teddybär-Picknick-Tag oder der Feier-eine-Party-mit-Deinem Bären-Tag aber der Nimm-deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-Tag ist einer, den man sehr gut mit anderen teilen und verbringen kann. An diesem Tag soll jeder der einen Teddy besitzt diesen mit in die Schule, das Büro, die Uni oder zu welchem Arbeitsplatz auch immer mitbringen. Ob am Computer, im Hörsaal oder beim kopieren, der Teddy begleitet seinen Besitzer einen ganzen Tag lang bei der Arbeit. Na denn ....

    Dann gibt's heute (bzw. um den heutigen Tag herum) bundesweit den Tag der Naturheilkunde
    In diesem Jahr lautet das Motto: „Stell' Dir vor – Du bist gesund!“ Etwa 70 medizinische Aktions- und Gesundheitstage lenken unsere Aufmerksamkeit auf die Probleme von Menschen mit den unterschied-lichsten Erkrankungen, zum Beispiel der ‚Tag der Rückengesundheit', der ‚Welt-Herztag', der ‚Welt-Lepra-‚ oder der ‚Welt-Tuberkulosetag', Diabetes-, Aids- und Rheumatag u.v.a.
    Das Potential der Naturheilkunde, ihre Therapien und ihre Wirksamkeit gewinnt eine herausragende Bedeutung unter den medizinischen Gesundheitstagen. Was einst als preiswerte, verlässliche "Volksmedizin" gelehrt, geübt und erfolgreich praktiziert wurde, geriet in Vergessenheit.
    An ihre Stelle traten Hightec-Medizin, die Genforschung, die Labor-diagnostik und die Pharmakologie mit täglichen Meldungen über Hoffnung weckende Studienergebnisse. Damit wurden weltweit große Erfolge gegen Seuchen und ansteckende Infektionen erzielt, die Zunahme der Volkskrankheiten konnte die moderne Medizin nicht verhindern.
    Vor diesem Hintergrund soll der Tag der Naturheilkunde nochmal den Blick für das Potential der Naturheilkunde, ihre Therapien und ihre Wirksamkeit schärfen.


    Die Amis feiern den Nationalen Angel-Food-Cake-Tag
    Ein Engelskuchen ist in erster Linie ein Biskuitkuchen, wobei der Teig ein bisschen aussieht wie ein gelber Schwamm. Er wird angefertigt aus Mehl, Zucker und Eiern, wobei seine besondere Eigenschaft ist, dass er so fluffig, locker und leicht ist. Daher kommt auch der Name „Engelskuchen“, womit zum Ausdruck gebracht werden soll, dass dieser Kuchen so leicht ist, dass er sich sogar als Speise für zarte himmlische Engelswesen eignen würde.

    Schließlich gibt's noch den Welttag gegen die Todesstrafe
    Mit dem Aktionstag wird dazu aufgerufen, weltweit die Todesstrafe abzuschaffen. Weltweit halten 99 Länder an der Todesstrafe im Gesetz fest, aber nur 22 Länder richteten im vergangenen Jahr Gefangene hin. Nach Angaben von Amnesty International gab es 2014 weltweit mindestens 607 Exekutionen (2013: 778). Darunter seien nicht die vermutlich mehreren tausend geheim gehaltenen Todesurteile in China, dem Staat mit den meisten Hinrichtungen. Im Iran kommen laut Amnesty zu 289 offiziell eingeräumten Fällen weitere mindestens 454 nicht bestätigte Exekutionen. In der Liste der Länder mit den meisten Hinrichtungen folgen Saudi-Arabien (mindestens 90), der Irak (mindestens 61), die USA (35) und der Sudan (mindestens 23).
    In den USA, wo es die Todesstrafe ja in einigen Staaten noch gibt, werfen Menschenrechtsorganisationen dem US-Justizsystem erschreckend hohe Fehlerquoten vor, die von Juristen auch bestätigt werden.
    Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist in diesem Zusammenhang auch das Land der unbegrenzten Justizirrtümer. Seit den 70er Jahren saßen knapp 150 Menschen in der Todeszelle, deren Unschuld noch bewiesen werden konnte, so dass sie wieder frei gelassen werden mussten.
    Einer neue Studie der Nationalen Akademie der Wissenschaften in Boston nach sitzen mehr als vier Prozent aller zum Tod Verurteilten zu Unrecht in der Todeszelle – also jeder 25. Häftling.


    Ansonsten am 10. Oktober:
    2016 - Zwei Monate nach ihrer Aussöhnung besiegeln der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Kremlchef Wladimir Putin den Bau der strategisch wichtigen Gaspipeline Turkish Stream.

    2015 - In Berlin demonstrieren mindestens 150 000 Menschen gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP mit den USA. Sie befürchten niedrigere ökologische und soziale Standards.

    2014 - Ein in Pakistan entführter deutscher Entwicklungshelfer der Welthungerhilfe ist nach mehr als zweieinhalb Jahren Geiselhaft freigekommen.

    2013 - In einem der größten Fälle von öffentlicher Korruption in den USA verurteilt ein US-Gericht den früheren Bürgermeister von Detroit Kwame Kilpatrick zu 28 Jahren Gefängnis.

    2012 - Ein russisches Gericht lässt überraschend Jekaterina Samuzewitsch, Mitglied der Polit-Punkband Pussy Riot, auf Bewährung frei, verurteilt dagegen Maria Aljochina und Nadeschda Tolokonnikowa zu zwei Jahren Lagerhaft.

    2012 – Das Bundeskabinett beschließt einen Gesetzentwurf zur Beschneidung von jüdischen und muslimischen Jungen. Danach soll der Eingriff auch künftig erlaubt sein, wenn er nach den Regeln der ärztlichen Kunst vorgenommen wird.

    2011 – Eugen Ruge erhält für seine DDR-Familiensaga „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ den Deutschen Buchpreis 2011. Das teilt die Jury in Frankfurt mit.

    2008 – Gas- und Stromkunden in Europa können auf mehr Wettbewerb und damit sinkende Preise hoffen. Die 27 EU-Staaten beschließen letzte Einzelheiten zur Neuordnung der Energiemärkte.

    2004 - Der Bundestorwarttrainer Sepp Maier wird vom Teamchef der Deutschen Fußballnationalmannschaft, Jürgen Klinsmann, entlassen.

    2003 – Europas bis dahin größtes Wasserstraßenkreuz wird bei Magdeburg für den Schiffsverkehr freigegeben. Eine fast einen Kilometer lange Kanalbrücke verbindet nun die Elbe mit dem Mittelland- und dem Elbe-Havel-Kanal.

    1999 - Das „London Eye“, derzeit das größte Riesenrad in Europa, wird aufgerichtet.

    1988 – In Kairo wird die neue Oper feierlich eröffnet.

    1986 - Der Diplomat Gerold von Braunmühl (1935-1986) wird vor seinem Bonner Haus von zwei RAF-Terroristen erschossen. Für die RAF (Rote Armee Fraktion) war von Braunmühl als enger Mitarbeiter von Hans Dietrich Genscher und Leiter einer großen politischen Abteilung eine »der zentralen Figuren im imperialistischen System« . Die Attentäter können unerkannt entkommen, zur Tat bekennt sich das »Kommando Ingrid Schubert« .

    1983 - Dem nach der Kriegsrechtsverhängung internierten polnischen Arbeiterführer Lech Walesa wird der Friedensnobelpreis zuerkannt.

    1981 - Zu einer Friedensdemonstration im Bonner Hofgarten finden sich mehr als 300.000 Menschen ein, um ihren Widerwillen gegen Atomwaffen zu bekunden.

    1974 - Mikis Theodorakis gibt sein erstes Volkskonzert nach dem Sturz der griechischen Militärjunta vor mehreren zehntausend begeisterten Menschen im Karaiskakis-Stadion in Athen.

    1971 - In Lake Havasu City im US-Bundesstaat Arizona wird die in die Vereinigten Staaten verkaufte London Bridge von 1831 wieder eröffnet, deren Teile in eine Stahlbetonkonstruktion eingebaut sind.

    1962 - Die Veröffentlichung des kritischen Artikels »Bedingt abwehrbereit« des Hamburger Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« über das NATO-Manöver »Fallex 62« löst die so genannte »Spiegel-Affäre« aus. Angeblich macht der »Spiegel« damit wichtige Geheimnisse publik. Die Bundesanwaltschaft leitet Ermittlungen wegen Landesverrats ein. In der Nacht zum 27. Oktober werden die Redaktionsräume des »Spiegel« durchsucht, Herausgeber Rudolf Augstein (1923-2002) und mehrere Redakteure werden verhaftet. Die (rechtswidrigen) Umstände der Verhaftung des stellvertretenden Chefredakteurs und Militärexperten Conrad Ahlers (1922-1980) in Spanien führt zur Erschütterung des Vertrauens in die Regierung. Der darin verwickelte Verteidigungsminister Franz Josef Strauß (1915-1988) tritt im Dezember von seinem Ministeramt zurück.

    1957 - Im älteren der beiden Atomkraftwerke im englischen Windscale (heute: Sellafield) ereignet sich ein erster schwerer nuklearer Unfall. Bei dem Reaktor-Brand gelangt radioaktives Material in die Umwelt. Von den britischen Behörden wird der Vorfall zunächst geheim gehalten, vorübergehend wird ein Verzehrverbot für Milch erteilt. Nach offiziellen Angaben gibt es zwischen 30 und 40 Todesopfer, nicht berücksichtigt sind die (etwa 1000?) Menschen, die an den Spätfolgen (Blut-, Knochenmarks- und Schilddrüsenkrebs) sterben. Festzustellen ist eine zehnfach erhöhte Leukämie-Erkrankung der Kinder und eine dreifach erhöhte Krebserkrankung der Erwachsenen, die in der Umgebung leben.

    1935 – Im New Yorker Alvin Theatre findet die Broadway-Premiere von George Gershwins Oper „Porgy and Bess“ statt, die ausschließlich von schwarzen Darstellern aufgeführt wird. Am 30. September war das Stück in Boston uraufgeführt worden.

    1913 – Mit der Sprengung des Gamboa-Dammes beim Bau des Panamakanals werden Atlantik und Pazifik miteinander verbunden.

    1903 – Die britische Frauenrechtlerin Emmeline Pankhurst und ihre Tochter gründen in Manchester die „Woman´s Social and Political Union“ (WSPU), einen militanten Flügel der Suffragetten.

    Geburtstage:
    Xherdan Shaqiri – 27, Schweizer Fußballspieler u. a. beim FC Basel (2009–2012) und FC Bayern München (seit 2012) sowie in der Schweizer Nationalmannschaft (seit 2010), der zweimal zum besten Schweizer Nationalspieler des Jahres gewählt wurde (2011, 2012)
    Gabriella Cilmi - 27, australische Sängerin ("Sweet About Me")
    David Lee Roth - 63, amerikanischer Rockmusiker, Leadsänger der Band Van Halen

    Quellenangaben
     
  20. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 11. Oktober
    moin zusammen :smiley:
    Der Wochenzenit ist überwunden, das Spätsommerwetter ist herrlich, weitaus besser als zur Zeit in Spanien - was wollen wir mehr!
    Erfolgreichen Donnerstag!

    Spruch des Tages:
    http://fs5.directupload.net/images/181011/ybv5ey8y.jpg

    Hier die Infos:
    => "Die Fed ist verrückt geworden" - Der New Yorker Aktienmarkt hat am Mittwoch einen seiner bisher schlimmsten Tage im Jahr 2018 erlebt. US-Präsident Trump nutzt das zum erneuten Angriff auf die Fed - sie mache einen Fehler.

    => Auf höhere Einkommen werden mehr Sozialabgaben fällig: Das Bundeskabinett hat die Anhebung der Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherung beschlossen. In Ostdeutschland fällt der Anstieg höher aus als im Westen.

    => Neue Pkw-Maut soll von österreichischem Konzern eingetrieben werden: Wenn es nach Verkehrsminister Andreas Scheuer geht, dann soll die umstrittene Pkw-Maut zügig kommen. Einen Betreiber mit Maut-Erfahrung hat sein Ministerium offenbar bereits gefunden.

    Heute ist Coming Out Day
    Die Tradition des Coming Out Day geht auf den zweiten nationalen March on Washington for Lesbian and Gay Rights zurück, auf dem am 11. Oktober 1987 ca. 500.000 Menschen in der US-amerikanischen Hauptstadt für die Gleichberechtigung von Homosexuellen demonstrierten.
    Mittlerweile wird dieser Prozess in zwei Phasen beschrieben: Im ersten Schritt steht das "Sich-bewusst-Werden" oder "Sich-Selbst-Eingestehen" im Vordergrund, also die Erkenntnis oder aber auch die Entscheidung, dass man für die gleichgeschlechtliche Liebe offen ist. Sie wird auch als inneres Coming-out bezeichnet. Die zweite Phase bezeichnet das "Sich-Erklären", also den Schritt nach außen, das Coming-out bei Familie, Freunden und/oder Kollegen.


    Auch der It's My Party Day ist heute
    und die Message geht ja schon klar aus dem Namen hervor: Party machen - entweder eine Party crashen oder selbst eine schmeißen. Der Anlass könnte z. B. die heute Mittag anstehende Wochenteilung sein.

    Welttag des Sehens ist ebenfalls heute
    und macht am zweiten Donnerstag im Oktober auf das weltweite Aktionsprogramm "VISION 2020 – das Recht auf Augenlicht" aufmerksam.
    Ziel dieser Kampagne ist es, die heilbare und vermeidbare Blindheit zu überwinden. Insgesamt gibt es derzeit rund 39 Millionen blinde Menschen weltweit. Der Initiator des Aktionstages ist die Weltgesundheitsorganisation.
    Die Kurzsichtigkeit der jungen Generation nimmt weltweit drastisch zu. Grund ist die moderne Lebensweise. Statt im Freien verbringen Kinder und Jugendliche heute viel mehr Zeit vor Fernseher, Computer und am Smartphon. Die Nähe zum Gerät und das fehlende natürliche Licht sind wesentliche Faktoren für die Ausprägung der Kurzsichtigkeit. Der Anteil kurzsichtiger Kinder unter den 8-jährigen stieg zwischen 1990 und 2000 auf das Doppelte an.
    Weniger als 1 % der Menschen kommen fehlsichtig zur Welt. Das kindliche Gehirn lernt bis zum 7. Lebensjahr das Sehen. Das können Eltern und Erzieher/innen mit ganzheitlichem Sehtraining unterstützen.
    Ein Ziel für 2020 wäre das Sehtraining in die Schulen und Kitas zu integrieren, statt einfach eine Sehhilfe zu verschreiben. Eine Brille verändert nicht die Ursache die zur Anspannung der Augenmuskeln geführt hat und verbesser auch kein "natürlich und geundes, besseres Sehen".
    Kinderaugen dürfen nicht kommerziellen Zwecken geopfert werden.
    Durch Sehtraining und Sehspiele enspannen die Augenmuskeln, es ensteht eine gute Gehirn- Augenkoordination und bessere Sehfähigkeit. Die natürliche Ernährung und Reinigung der Augen und deren Gesundheit wird unterstützt.


    Dann ist heute noch Internationaler Mädchentag
    Er gibt Anlass dazu, Anlass geben, um auf die weltweit vorhandenen Benachteiligungen von Mädchen hinzuweisen. Schon immer setzen sich zahlreiche Organisationen für die Rechte von Mädchen und jungen Frauen weltweit ein. Ihre Ziele waren und sind die Gleichberechtigung von weiblichen und männlichen Kindern, jedem Kind eine ausreichende Schulbildung zuteil werden zu lassen und die Gewalt gegen weibliche Kinder zu beenden. Vor allem die Zwangsverheiratungen junger Frauen, kaum dem Kindesalter entwachsen, müssen gestoppt werden. Auch in Ländern, in denen Gewalt gegen Frauen und Mädchen aus vermeintlich traditionellen Gründen erfolgt, muss ein Umdenken statt finden. Die Gleichberechtigung von Kindern egal welchen Geschlechts ist ein Ziel, das durch Aufklärungskampagnen und Aktionstage erreicht werden soll. Doch besonders in Entwicklungsländern und in durch Armut geprägten Landstrichen wird die Erreichung dieses Ziels ein langer und steiniger Weg. Rund 45 Millionen weibliche Kinder sind derzeit noch von Bildung ausgeschlossen und knapp 14 Millionen junge Frauen werden verheiratet, bevor sie 17 Jahre alt sind. Der Welttag des Mädchens hat den Zweck, die Bevölkerung über die Lebenssituation von jungen Frauen und weiblichen Kindern aufzuklären und zu versuchen, ihre Chancen auf ein glückliches und erfolgreiches Leben zu erhöhen.

    Außerdem ist heute noch Europäischer Tag der Organspende
    (die Angaben zum Zeitpunkt sind widersprüchlich)
    Nieren, Leber, Herz, Lunge ... während sich die Transplantationsmedizin kontinuierlich weiterentwickelt, stehen allein in der Europäischen Union 70 000 Menschen auf Wartelisten für ein Transplantat. Damit stellt der Mangel an verfügbaren Transplantaten das größte Hindernis der Transplantationsmedizin dar. 2014 starben jeden Tag 12 Menschen, weil nicht ausreichend Organe zur Verfügung standen.
    Der vom Europarat ins Leben gerufene Tag soll jedes Jahr einem anderen Mitgliedsstaat helfen, eine Debatte anzustoßen und über Organspenden und - transplantationen sowie rechtliche und medizinische Maßnahmen zu informieren, damit jeder eine Entscheidung treffen und seine Familie darüber in Kenntnis setzen kann. Ziel ist es, die Mitgliedsstaaten bei der Förderung von Organspenden und -transplantationen zu unterstützen und Krankenhäuser sowie die in diesem Bereich tätigen Berufsgruppen für die Identifizierung möglicher Spender zu mobilisieren. Der Tag ist auch eine Gelegenheit, alle Organspender und ihre Familien zu ehren und den Transplantationsspezialisten in ganz Europa zu danken, deren harte Arbeit Menschenleben rettet und die Lebensqualität vieler Menschen verbessert.


    Ansonsten am 11. Oktober:
    2016 - Samsung nimmt sein Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 vom Markt, nachdem eine erste Rückrufaktion die Gefahr plötzlicher Brände nicht ausräumen konnte.

    2015 - Weißrusslands autoritärer Staatschef Alexander Lukaschenko wird bei der Präsidentenwahl mit 83,5 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Internationale Wahlbeobachter kritisieren "ernste Probleme" bei der Stimmenauszählung.

    2012 - Der Literaturnobelpreis geht an den chinesischen Schriftsteller Mo Yan und damit erstmals an einen in China lebenden Autoren.

    2011 – Trotz massiver internationaler Proteste verurteilt ein ukrainisches Gericht die Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft.

    2010 – In Southampton tauft die britische Königin das Kreuzfahrtschiff „Queen Elizabeth“ auf ihren Namen.

    2007 – Den Nobelpreis für Literatur erkennt die Schwedische Akademie in Stockholm der britischen Autorin Doris Lessing zu.

    2004 - Der US-Kongress schafft die von der EU für illegal erklärten Exporthilfen für US-Unternehmen ab.

    2002 – Große Teile des deutschen, niederländischen und dänischen Wattenmeeres werden als internationales Schutzgebiet anerkannt.

    1987Uwe Barschel, der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, wird in einem Hotelzimmer in Genf von zwei Journalisten tot aufgefunden. Die Todesumstände harren einer endgültigen Aufklärung. Zuvor hatte die Barschel-Affäre Schlagzeilen gemacht.

    1987 - Die Existenz des »Ungeheuers von Loch Ness« kann auch durch die groß angelegte wissenschaftliche Untersuchung »Operation Deepscan« nicht bewiesen werden. Eine Woche lang wird der See »Loch Ness« in der Nähe der schottischen Stadt Inverness mit Sonargeräten untersucht.

    1972 – Nach 30-jähriger Unterbrechung nehmen China und die Bundesrepublik Deutschland diplomatische Beziehungen auf.

    1963 - Im Fall Fritz Hanke wird das erste und für etwa zehn Jahre einzige bundesdeutsche Urteil in einem Prozess gegen einen Schützen der Nationalen Volksarmee (NVA) an der innerdeutschen Grenze gesprochen. Hanke wird wegen versuchten Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten verurteilt.

    1962 – Das Zweite Vatikanische Konzil mit mehr als 2000 Bischöfen wird von Papst Johannes XXIII. eröffnet.

    1956 - Der Deutsche Bundestag beschließt die Einführung einer »Verkehrssünderkartei« beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg. Bei Verkehrsdelikten werden »Strafpunkte« registriert. Bei mehr als fünf Punkten erhält die zuständige Führerscheinstelle eine Mitteilung, die eine Verwarnung aussprechen oder zum Verkehrsunterricht einladen kann. Beim Erreichen von zwölf Punkten wird die Fahrerlaubnis entzogen. Die »Kartei für Verkehrssünder« (Verkehrszentralregister) wird am 2. Januar 1958 wird in Betrieb genommen.

    1952 – Das Betriebsverfassungsgesetz wird verkündet.

    1935 - Angesichts der angespannten Wirtschaftslage und des Schiffsalters beginnt im nordostenglischen Jarrow mit dem Ausbau der Inneneinrichtung das Abwracken der RMS Olympic. Das Schwesterschiff der Titanic ist das einzige Schiff der nach ihr benannten Olympic-Klasse, das nicht einem Unglück zum Opfer gefallen ist.

    1822 – Die katholische Kirche erkennt das heliozentrische Weltsystem an, wonach sich die Erde um die Sonne bewegt.

    Geburtstage:

    Joan Cusack – 56, amerikanische Schauspielerin, die u. a. in zahlreichen Komödien wie „Die Waffen der Frauen“ (1988), „In & Out“ (1997) und „Die Braut, die sich nicht traut“ (1999) auftrat,
    Bobby Charlton – 81, ehemaliger englischer Fußballspieler (u. a. bei Manchester United 1954-1973) und Europas Fußballer des Jahres 1966, der Rekordnationalspieler und der Spielmacher der englischen Nationalmannschaft (1958–1970) war und mit dieser 1966 in Wembley gegen Deutschland Weltmeister wurde,
    Liselotte Pulver – 89, in den 1950er- und 1960er-Jahren populäre schweizerische Schauspielerin (u. a. „Ich denke oft an Piroschka“ 1955, „Das Wirtshaus im Spessart“ 1958, „Eins, zwei, drei“ 1961).

    Quellenangaben