1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tages-Infos III

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von lilprof, 1. Juli 2018.

  1. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 9. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Wochenteilung liegt hinter uns, ebenso eine deutlich abgekühlte Nacht, die für angenehme Temperaturen heute Morgen sorgt.
    ERfolgreichen Donnerstag!

    Hier ein paar Infos:
    => Stimmung in der Weltwirtschaft verschlechtert sich stark: Die Lage ist noch gut, aber die Aussichten sind schlecht - diese Stimmung macht sich in der globalen Wirtschaft breit. Das entsprechende Barometer des Ifo-Instituts ist im Sommerquartal deutlich gesunken.

    => CDU liegt bei Großspenden klar vorn: Parteispenden über 50.000 Euro müssen dem Bundestag gemeldet werden. Die Zahlen für das laufende Jahr zeigen: Die CDU liegt bei solchen Großzuwendungen deutlich vorn.

    => Zahl ausländischer Kindergeldempfänger steigt: Im Juni wurde insgesamt für 268.336 Personen Kindergeld gezahlt, die nicht in Deutschland leben - ein Anstieg. Duisburgs Oberbürgermeister warnt: "Die Bundesregierung verschläft dieses Problem."

    Heute ist der Internationale Tag der indigenen Völker.
    Indigene Völker oder autochthone Völker sind nach einer international gebräuchlichen Definition marginalisierte Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung vor Eroberung, Kolonisation oder der Gründung eines Staates oder einer Region sind, die sich selbst als eigenständiges Volk verstehen und ihre eigenen sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Institutionen beibehalten. Die Gesamtzahl der Angehörigen der indigenen Völker der Erde wird auf etwa 350 Millionen Menschen geschätzt. Ein zentrales Element der Unterscheidung indigener Gemeinschaften von der nicht-indigenen Mehrheitsgesellschaft ist oftmals die besonders enge Bindung indigener Kulturen an ihr jeweiliges Territorium sowie die besonders enge Beziehung zu diesem, die zumeist auch spirituelle Dimension besitzt.
    Zentrale Forderung der meisten Organisationen indigener Völker ist die verbindliche und uneingeschränkte Anerkennung ihrer Menschenrechte, beginnend mit dem Recht auf Selbstbestimmung. In verschiedenen Veröffentlichungen weisen Vertreter unterschiedlicher indigener Völker immer wieder darauf hin, dass ihre Kulturen und Weltanschauungen Alternativen für die moderne westliche Lebensweise und ihre globalen Problemfelder bieten könnten.


    Außerdem ist Tag der Buchliebhaber
    Dieser Tag sollte von allen Buchliebhabern und Bücherratten gefeiert werden, indem sie sich mal wieder mit ihrem Lieblingsbuch ein wenig Ruhe gönnen! Hermann Hesse sagte einmal treffend: "Es ist mit dem Lesen wie mit jedem anderen Genusse: Er wird stets desto tiefer und nachhaltiger sein, je inniger und liebevoller wir uns ihm hingeben. Man muss seine Bücher als Freunde und Lieblinge behandeln, jedes in seiner Eigenart schätzen und nichts von ihm verlangen, was dieser Eigenart fremd ist.“ Und Astrid Lindgren hat einmal geschrieben: "Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum erstenmal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert."
    Der durchschnittliche Deutsche liest ein bis drei Bücher im Monat, und rund zehn Prozent der Deutschen nehmen täglich ein Buch zur Hand. Ihnen gegenüber stehen die Viel-Leser mit zirka 50 gelesenen Büchern pro Jahr.


    Ansonsten am 9. August:
    2017 Bei Paris fährt ein 36-jähriger Algerier mit einem Auto in eine Gruppe Soldaten, sechs von ihnen werden verletzt. Nach mehrstündiger Flucht wird er von der Polizei auf einer Autobahn in Nordfrankreich angeschossen und festgenommen.

    2014 - Der weiße Polizist Darren Wilson erschießt in Ferguson im US-Staat Missouri den unbewaffneten schwarzen Teenager Michael Brown und löst damit tagelange Unruhen aus.

    2012 - In Libyen übernimmt das demokratisch gewählte Parlament die Macht. Der Nationale Übergangsrat übergibt an den im Vormonat gewählten Nationalkongress.

    2011 - Im Kampf gegen die flaue US-Konjunktur greift die US-Notenbank Fed zu einzigartigen Mitteln. Bis 2013 will die Zentralbank an ihrer extremen Niedrigzins-Strategie festhalten.

    2007 - Die BNP Paribas, eine der führenden Geschäftsbanken Frankreichs und Europas, friert aufgrund von Verlusten in Verbindung mit dem Subprime-Segment des US-Hypothekarmarkts drei Fonds (Gesamtwert: etwa 1,6 Milliarden Euro) ein. Am gleichen Tag versorgt die Europäische Zentralbank (EZB) die Banken in bis dahin nicht gekanntem Umfang mit Liquidität, nachdem der Geldhandel zwischen den Banken in der Eurozone aufgrund fehlenden Vertrauens zusammengebrochen ist. Der 9. August 2007 gilt als der Beginn der eigentlichen Finanzkrise. Als Folge davon kommt es zur Insolvenz von Lehman Brothers am 15. September 2008.

    2002 - Ein 1986 gestohlenes Gemälde von Peter Paul Rubens wird von der irischen Polizei wiederentdeckt. Sie stellt das Werk "Kopf eines Mannes" in einer Wohnung in Dublin sicher.

    2000 - Nach mehreren tödlichen Unfällen leiten die Reifenfirma Firestone und der Autohersteller Ford eine der größten Rückrufaktionen der USA ein. Etwa 6,5 Millionen Reifen wurden kostenlos umgetauscht.

    1993 - Thronbesteigung des neuen belgischen Königs Albert II., der im Beisein seiner Gemahlin Paola und der Witwe seines Bruders und Vorgängers Baudouin I., Fabiola, vor den beiden Kammern des Parlaments in Brüssel den konstitutionellen Eid leistet. Baudouin war am 31.7. während eines Spanien-Urlaubs plötzlich verstorben.

    1990 - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erklärt die Annexion Kuwaits durch den Irak für "null und nichtig" und fordert den bedingungslosen Rückzug aller irakischen Truppen.

    1978 - Der Südtiroler Bergsteiger Reinhold Messner bezwingt im Alleingang und ohne Sauerstoffmaske den 8.125 Meter hohen Nanga Parbat.

    1974 - US-Präsident Richard Nixon (1913-1994) erklärt als Folge des so genannten »Watergate-Skandals« seinen Rücktritt. Es ist der größte Politskandal in der Geschichte der USA und der erste Rücktritt eines US-Präsidenten überhaupt.
    Am 17. Juni 1972 werden 5 Männer bei der Installation von Abhörgeräten in der Wahlkampfzentrale der Demokraten im Watergate-Hotel in Washington überrascht und verhaftet. Der Republikaner Nixon kann zunächst eine Verbindung verschleiern, wird aber nach dem Auftauchen von Tonbändern überführt. Mit dem Rücktritt kommt Nixon einer Amtsenthebung zuvor. Maßgeblich an der Aufklärung beteiligt sind zwei Journalisten der »Washington Post« , Carl Bernstein und Robert Woodward, die dafür 1973 den Pulitzer-Preis erhalten.

    1969 - Die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate (1943-1969), ihre Freunde Jay Sebring, Abigail Folger und Voyteck Frykowski sowie der Student Steven Parent werden von Sektenmitgliedern der Charles Manson-Family in Tates Haus in Bel Air (Los Angeles, Kalifornien) ermordet. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem polnischen Filmregisseur Roman Polanski (*1933), hatte Sharon Tate 1966 die erfolgreiche Filmkomödie »Tanz der Vampire« gedreht.

    1945 - Ein US-Bomber wirft über Nagasaki in Japan die "Fat Man" genannte zweite Atombombe ab. Ursprünglich sollte der Bomberpilot Charles W. Sweeney die Rüstungsstadt Kokura angreifen. Aufgrund schlechter Sicht wählte er Nagasaki als Ausweichziel, welches Sitz des Rüstungskonzerns Mitsubishi war. Die Plutoniumbombe "Fat Man", welche Sweeney am 9. August um 11.02 Uhr über dicht besiedeltem Gebiet abwarf, hatte mit 22.000 Tonnen TNT wesentlich mehr Sprengkraft als die erste Atombombe. Wegen der umliegenden Berge wurde jedoch die Druckwelle gedämpft, ein Feuersturm wie im flachen Hiroshima konnte sich deshalb nicht ausbreiten. In Nagasaki starben 22.000 Menschen sofort, sämtliche Holzhäuser wurden zerstört. Die radioaktive Verstrahlung raffte zwischen 70.000 und 80.000 Menschen in den Folgemonaten dahin.

    1902 - In der Londoner Westminster Abbey wird Edward VII. zum König von Großbritannien und Irland gekrönt. Er war seiner Mutter Königin Victoria nach deren Tod 1901 auf den Thron gefolgt.

    1173 - Nach Plänen des Dom-Architekten Bonanno Pisano beginnen auf der »Piazza dei Miracoli« (Platz der Wunder) in Pisa die Bauarbeiten am dem Glockenturm, der heute als der »Schiefe Turm« ( »Di Pisa Torre Pendente«) weltberühmt ist. 1185 stellt Pisano die Bauarbeiten ein - nach der Fertigstellung des dritten Stockwerkes beginnt der Turm sich zu neigen, weil der weiche Schwemmboden unter ihm sich setzt. Erst 1274 setzt der Architekt Giovanni di Simone den Bau des Turmes fort. Um die Neigung auszugleichen, gestaltet man die Pfeiler auf der Südseite länger als auf der Nordseite. 1298 kommt es wieder zu einer Unterbrechung der Bauarbeiten, die 1360 unter Tommaso Pisano abgeschlossen werden. Der Turm hat eine Höhe von 55 Meter und wiegt 14.500 Tonnen, er hat zusammen mit dem Glockenstuhl 8 Stockwerke. Von Anfang 1990 bis Ende 2001 werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt, um den Turm mit seiner Schieflage von inzwischen 5 Metern vor dem Umsturz zu bewahren.

    Geburtstage:

    Audrey Tautou – 42, französische Schauspielerin (u. a. „Die fabelhafte Welt der Amélie“ 2001, „Mathilde“ 2004, „Coco Chanel“ 2009),
    Gillian Anderson - 50, amerikanische Schauspielerin ("Akte X")
    Whitney Houston - 55 (†48), amerikanische Popsängerin (u. a. „How Will I Know?“ 1985, „I Wanna Dance with Somebody“ 1987, „One Moment in Time“ 1988, „I Will Always Love You“ 1992)
    Otto Rehhagel - 80, deutscher und mit 820 Spielen Rekord-Fußballtrainer in der Bundesliga (u. a. bei „Werder Bremen“ 1981–1995), ehemaliger Nationaltrainer Griechenlands (2001–2010) sowie Fußballspieler (u. a. beim „1. FC Kaiserslautern“ 1966–1972)
    Gerd Ruge - 90, deutscher Journalist (u. a. ARD-Auslandskorrespondent in Russland und den USA) und Mitgründer der deutschen Sektion von Amnesty International (1961)

    Quellenangaben
     
  2. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 10. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Letzter Arbeitstag für diese Woche - nur wenige Stunden trennen noch vom Wochenende. Auf das Gießen im Garten kann heute endlich wieder verzichtet werden, das hat seit langer Zeit nochmal die Natur erledigt.
    Kommt gut durch den Tag!

    Neuigkeiten:
    => Medwedew warnt Amerikaner vor Wirtschaftskrieg: Die neuen US-Sanktionen haben in Russland für heftige Empörung gesorgt. Jetzt meldet sich Premier Dmitrij Medwedew zu Wort: Man werde mit wirtschaftlichen, politischen oder anderen Mitteln reagieren.

    => Neuseeland will Einwegtüten abschaffen: 150 Plastiktüten verbraucht jeder Neuseeländer im Jahr, viele landen als Müll im Meer. Premierministerin Ardern hat dem Land jetzt einen sechsmonatigen Entzug verordnet - dann soll das Verbot kommen.

    => Auch am Freitag drohen Unwetter: Über Deutschland sind Gewitter mit teils orkanartigen Böen hinweggefegt: Die Feuerwehren rückten zu Hunderten Einsätzen aus, es gab mehrere Verletzte. Der Bahnverkehr ist auch am Morgen noch beeinträchtigt.

    Heute ist Laurentiustag.
    Laurentius von Rom starb als Märtyrer den Feuertod. Deshalb ist Laurentius der Schutzpatron der verschiedensten mit Feuer beschäftigten Berufsgruppen, wie z. B. Feuerwehrleute, Bäcker, Köche. In manchen Gegenden wird am Laurentiustag im Haus kein Feuer angezündet, also wurde früher weder geheizt noch am offenen Feuer gekocht. Zum Laurentiustag gelten folgende Bauernregeln: "St. Lorenz füllt mit heißem Hauch dem Winzer Fass und Schlauch", sowie "Laurentius heiter und gut einen schönen Herbst verheißen tut."

    Außerdem ist Faulpelz-Tag
    Dieser Tag darf mit ausgiebigem Faulenzen gefeiert werden! Ob faul auf dem Sofa liegen oder gleich morgens faul im Bett liegenbleiben - heute gilt es faul zu sein! Faulheit ist der mangelnde Wille eines Menschen, zu arbeiten oder sich anzustrengen, der "Faulpelz" ist auch eher eine Beschimpfung, obwohl das Faulsein - phasenweise betrieben - durchaus seine Berechtigung hat. Weil die Muße, das Tagträumen, zu alten Tugenden werden, die wir leider aus den Augen verlieren. Immer schneller und dichter ist unser Alltag getaktet, immer mehr Menschen und Medien verlangen unsere Aufmerksamkeit. Viele glauben deshalb, dass sie sich keine Pause leisten können. Dabei tun solche Auszeiten dem Gehirn richtig gut. Also lasst uns heute mal unseren Gehirnen was Gutes tun, denn auch in diesen Ruhemomenten ist das Hirn ja nich inaktiv. In solchen Ruhemomenten springt – ähnlich wie im Schlaf – ein ganzes Netzwerk von Hirnregionen an. Erlebtes oder Erlerntes werden noch einmal reflektiert und eingeordnet, die Synapsen sortieren sich neu. Diese Aufräumaktion im Gehirn schafft erst wieder Raum für Kreativität. Wer Pausen macht, arbeitet produktiver - und das sollte doch durchaus auch im Interesse des Chefs sein.

    Dann ist heute Welt-Löwen-Tag
    Dabei handelt es sich um einen relativ jungen Aktionstag, der erstmals am 10. August 2013 begangen wurde. Es geht darum, ein Bewusstsein für die Schutzbedürftigkeit der Tiere vor in Afrika und Asien zu schaffen. Denn auch der König der Tiere muss inzwischen als gefährdete Tierart angesehen werden. So leben derzeit nach Schätzungen der Weltnaturschutzunion (engl. International Union for Conservation of Nature and Natural Resources – IUCN) noch zwischen 16.000 und 30.000 Tiere in freier Wildbahn, wobei man inzwischen davon ausgeht, dass die weltweite Löwen-Population primär aufgrund der landwirtschaftlichen Landnutzung in den letzten 20 Jahren um bis zu 50 Prozent zurückgegangen ist. Weitere interessante Infos zum Welt-Löwen-Tag findet ihr hier.

    In Halle hat man den 10. August zum Tag des Neandertalers gemacht
    Was mag unser Ur-Vorfahr von früh bis spät getrieben haben? Das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle hat den 10. August vor 89.567 Jahren rekonstruiert. Einen fiktiven Tag im Leben eines Neandertalers - eindrucksvoll dargestellt in der Dauerausstellung des Museums: Anhand von Neandertalern aus der Gegend des heutigen Salzlandkreises, wo Funde eine Siedlung von vor mindestens 80 000 Jahren belegen. Wie der Tag genau ausgesehen hat können Interessierte hier nachlesen.

    In den USA ist heute wieder ein Fresstag: Nationaler S'mores-Tag (traditionelle Nachtlagerfeuer Nascherei, die aus einem gerösteten Marshmallow und einer Schicht aus Schokolade zwischen zwei Keksen besteht.)

    Ebenfalls in den USA ist vor einigen Jahren der Duran Duran Tag,
    der National Duran Duran Appreciation Day ins Leben gerufen worden, und zwar von einem DJ aus Michigan, der an diesem Tag auch Geburtstag hat und an diese britische Musikgruppe aus den 80ern erinnert. Furore machte die Gruppe vor allem durch freizügige Video-Clips. Das Video zur dritten Single Girls on Film wurde von der BBC aus dem Programm geworfen, weil den Programmdirektoren zu viel nackte Haut, zu viel blanker Busen, zu viel Schamhaar und zu viele lesbische Küsse als jugendgefährdend erschienen. Der Clip zu Girls on Film war auch das erste Video, das bei MTV (damals ausschließlich in den USA zu empfangen) nur zensiert und nur nach 23 Uhr gezeigt werden durfte. In den letzten Jahren ist es eher ruhig um die Jungs geworden.

    Außerdem am 10. August:
    2017 - Die schwedische Journalistin Kim Wall (30) verschwindet an Bord eines von dem dänischen Erfinder Peter Madsen selbst gebauten U-Boots. Wenige Tage später wird die zerstückelte Leiche der Frau in der Ostsee bei Kopenhagen entdeckt. Madsen wird zu lebenslanger Haft verurteilt.

    2015 - Nepalesen können in ihren Pässen künftig statt männlich oder weiblich ein drittes Geschlecht angeben. In dem Dokument steht dann "O" für "other", also "andere".

    2014 - Bei der ersten direkten Präsidentenwahl in der Türkei gewinnt der bisherige Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bereits im ersten Wahlgang.

    2012 - Der bisher größte Jackpot in der europäischen Lotto-Geschichte wird geknackt. Bei der Gemeinschaftslotterie Euro Millions gewinnt ein britisches Ehepaar 190 Millionen Euro.

    2011 - Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wird zur ersten Ministerpräsidentin des Saarlands gewählt.

    2010 - Die Weltgesundheitsorganisation erklärt die Schweinegrippe-Pandemie für beendet.

    2006 - In England kann die Polizei nach eigenen Angaben einen neuen, offenbar unmittelbar bevorstehenden Terrorakt verhindern. Attentäter hatten offenbar geplant, bis zu zehn Passagierflugzeuge auf dem Weg von Großbritannien in die USA mit Flüssigsprengstoff explodieren zu lassen. In der Folge gibt es eine neue Verordnung über Flugsicherheit, bei der die Mitnahme von Getränken und anderen Flüssigkeiten reglementiert wird.

    2003 - Der Kosmonaut Juri Malentschenko gibt bei einer Ferntrauung seiner Braut Ekaterina Dmitriyevdas das Ja-Wort aus dem All.

    1995 - Das Bundesverfassungsgericht entscheidet, dass die Anbringung von Kruzifixen in staatlichen Schulen grundsätzlich gegen die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit verstößt.

    1991 - Die erste deutsche Forschungsstation des Alfred-Wegener- Institutes für Polar- und Meeresforschung (Bremerhaven) in der Arktis wird auf Spitzbergen eingeweiht.

    1983 - Mit Hilfe eines Wärters flieht der Großmeister der verbotenen italienischen Geheimloge "P-2", Licio Gelli, aus dem Gefängnis Champ-Dollon bei Genf.

    1948 - Auf der Insel Herrenchiemsee in Bayern tritt der "Ausschuss von Sachverständigen für Verfassungsfragen" zusammen, um Richtlinien für ein Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland auszuarbeiten.

    1913 - Im Frieden von Bukarest teilen Griechenland und Serbien große Teile Mazedoniens unter sich auf.

    1903 - In der Station Couronnes der Pariser Metro ereignet sich das erste schwere U-Bahn-Unglück der Geschichte. Durch einen technischen Fehler in der Elektrik geraten mehrere Fahrzeuge in einem Tunnel in Brand, 84 Menschen sterben.

    1897 - Der Chemiker Felix Hoffmann stellt zum ersten Mal Aspirin her.

    1893 - In der Kruppschen Maschinenfabrik Augsburg springt erstmals ein von Dr. Rudolf Diesel entwickelter Motor an.

    1822 - Die erste Pferde-Rennbahn in Deutschland und zugleich auf dem europäischen Festland wird in Bad Doberan eröffnet.

    Geburtstage:

    Jörg Thadeusz – 50, deutscher Journalist und Moderator u. a. seiner Gesprächssendung „Thadeusz“ im RBB (seit 2005), Autor des genialen Buches "Rette mich ein bisschen" => sehr empfehlenswert zur Lektüre!!
    Suzanne Collins – 56, amerikanische Schriftstellerin, die ihren internationalen Durchbruch mit der Jugendbuch-Trilogie „Die Tribute von Panem“ („The Hunger Games“ 2008–2010) hatte
    Antonio Banderas – 58, einer der bekanntesten spanischen Schauspieler (u. a. „Philadelphia“ 1993, „Interview mit einem Vampir“ 1994, „Desperado“ 1995, „Evita“ 1996),
    Ian Anderson - 71, der einbeinige Flötist, Sänger, Songwriter und Chef von Jethro Tull,
    und Les Humphries – 78 (†67), englischer Popmusiker, der in Deutschland in den 1970er-Jahren mit seiner Gruppe „Les Humphries Singers“ (u. a. „Promised Land“ 1971, „Mexico“ 1972, „Mama Loo“ 1973, „Kansas City“ 1974) sehr erfolgreich war.

    Quellenangaben
     
  3. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 11. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    In GB starten heute die World Alternative Games, wo sich die Athleten im Rückwärts-Rennen, Erbsenschießen, Russisches Eier-Roulette, Heuball-Weitwurf, Sumpfschnorcheln, Mensch-gegen-Pferd-Marathon und Eierwerfen messen. Ab heute 10:00 Uhr ist es wieder soweit, und hier gibt es noch weitere Infos zu der Veranstaltung.
    Sicher habt ihr auch noch alternative Ideen zur Gestaltung eures Samstages :smiley:
    Viel Vergnügen dabei!

    Neuigkeiten:
    => Dürre richtet in Deutschland mehr als eine Milliarde Euro Schaden an: Die wochenlange Dürre hat in der deutschen Landwirtschaft bereits einen Schaden von mehr als einer Milliarde Euro angerichtet. Das haben erste Schätzungen der Länder ergeben.

    => Monsanto soll 290 Millionen Dollar an Krebskranken zahlen: Das Unkrautmittel sei für die Krebserkrankung des Klägers mitverantwortlich: Ein US-Gericht hat den Agrarkonzern Monsanto zu einer hohen Entschädigungszahlung verurteilt. Das könnte Signalwirkung haben.

    => Mittel von deutschem Hersteller dürfen bei Hinrichtungen verwendet werden: Fresenius Kabi wollte verhindern, dass Pharmapräparate des Konzerns für die Todesstrafe in den USA genutzt werden. Mit der Klage ist das Unternehmen nun gescheitert.

    Heute ist Spiel-im-Sand-Tag.
    Ein "Spiel-im-Sand-Tag" ...was soll das nun überhaupt sein, fragt man sich. Denn dabei denkt man an bunte Eimerchen, Förmchen, Schaufelchen und verdreckte Sandkisten. Friedvolle kreative Stunden mit einem wirklich herrlichen Material, das nichts übel nimmt. Kommt dann noch Wasser hinzu, ist das Buddelglück perfekt - herrlich matschig und intensiv. Aber das Spiel mit dem Sand ist durchaus auch was für Erwachsene: An vielen Stränden oder Bädern in der ganzen Welt kann man "Sand Art" bewundern: Sandkunst. Mit dem richtigen Mischungsverhältnis kann Sand ebenso schön verarbeitet werden wie grober Ton. Künstler haben das schon lange entdeckt und stellen ihre Kunstwerke aus - es ist erstaunlich, was aus Sand und Wasser entstehen kann. Das Vergängliche an diesen Skulpturen gehört zum Gesamtkunstwerk dazu, denn Regenfälle, Gezeiten und andere Unwägbarkeiten bereiten den Objekten ein recht schnelles Ende - aber dafür entstehen dann neue.
    Außerdem wird der Umgang mit Sand auch z.B. im Bereich der analytischen Psychologie eingesetzt: Sandspieltherapie ist eine fundierte Methode zur psychosozialen Diagnostik und nonverbalen Psychotherapie für Menschen aller Altersstufen. Sie ist weltweit verbreitet, wurde ursprünglich als Therapieform für Kinder entwickelt und wird heute ebenfalls in der therapeutischen Arbeit mit Erwachsenen eingesetzt. Ergänzend sind Spiel und symbolische Formen des Gestaltens notwendig, wobei andere psychotherapeutische Techniken und Methoden oder Pharmakotherapie eingebunden werden können.


    Heute gibt's auch wieder ein Himmelsschauspiel, eine partielle Sonnenfinsternis
    Eine partielle Sonnenfinsternis findet statt, wenn der Mond zwar zwischen Erde und Sonne steht, die drei Himmelskörper dabei jedoch eine nur annähernd gerade Linie bilden.
    Der Neumond schiebt sich nur teilweise vor die Sonne – und zudem ist davon in Mitteleuropa nichts zu sehen. Im Norden Deutschlands verfehlt der Mond zwar nur ganz knapp die Sonnenscheibe. Aber auch am Himmel ist knapp vorbei ganz daneben.
    Erst nördlich einer Linie Inverness, Kristiansand, Jönköping, Riga ist diese Finsternis in Europa zu sehen. Sie erstreckt sich weiterhin über die gesamte Arktis, fast ganz Russland, Island, Grönland und den äußersten Norden Kanadas. Um 10.02 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit beginnt der Neumond, sich allmählich vor die Sonne zu schieben. Das Maximum wird um 11.46 Uhr erreicht und um halb zwei ist das Spektakel vorüber.
    Am Nordkap wird immerhin fast ein Drittel der Sonne bedeckt. Am stärksten ist die Finsternis im Nordosten Sibiriens. Dort bleibt nur noch ein Viertel der Sonne zu sehen. Damit geht die diesjährige Finsternissaison zu Ende. Sie begann mit einer partiellen Sonnenfinsternis auf der Südhalbkugel vor gut vier Wochen und setzte sich mit der totalen Mondfinsternis Ende Juli fort, die auch bei uns zu sehen war. Sonnenfinsternisse treten nie allein auf. Zwei Wochen davor oder danach kommt es stets auch zu einer Verfinsterung des Mondes.


    Außerdem ist heute mal wieder Neumond
    Am 11. August 2018 erreicht der Mond seine minimale Helligkeit und wird daher als Neumond bezeichnet. Er gilt als das Gegenstück zum Vollmond: Während der Mond zur Zeit des Vollmondes in seiner Gesamtheit zu sehen ist, kann der Neumond vom menschlichen Auge nicht erfasst werden. Das neue Erscheinen des Mondes nach rund 35 Stunden, also der Beginn eines neuen Zyklus, ist vor allem in der Religion von großer Bedeutung. So ist der Monatsanfang im Kalender des Islams immer der Tag, an dem das erste Sichten des Mondes nach dem Neumond möglich ist.

    Mehr Feiertage gibt's heute nicht, aber zu den genannten gab's ja ne Menge Infos :wink:

    Ansonsten am 11. August:
    2017 - Als ältester Mann der Welt stirbt der Holocaust-Überlebende Israel Kristal mit 113 Jahren im israelischen Haifa. Er wurde am 15. September 1903 im heutigen Polen geboren.

    2015 - Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 fährt Japan wieder einen Reaktor an. Der Block 1 des Atomkraftwerks Sendai in der Provinz Kagoshima wird hochgefahren.

    2014 - Vier Wochen nach dem WM-Sieg in Brasilien gibt Miroslav Klose seinen Rücktritt aus der DFB-Auswahl bekannt.

    2011 - Die EU-Kommission erlaubt Spanien die Einreise rumänischer Arbeiter vorübergehend zu beschränken.

    2008 - Für den ersten Doping-Fall der Olympischen Spiele in Peking sorgt die spanische Radfahrerin Maria Isabel Moreno. Sie wurde positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet.

    2006 - Die Sportfreunde Stiller haben den erfolgreichsten Download-Track aller Zeiten fabriziert. Die Single "54, '74, '90, 2006/10" wurde über 175-tausend Mal herunter geladen. Insgesamt verkauften sie fast 500-tausend Tonträger der Single. Außerdem fuhren sie mit dem Fußball-Song den ersten Nummer-Eins-Hit ihrer Karriere ein.

    2006 - Der deutsche Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass gibt zu, dass er im Alter von 17 Jahren bei der Waffen-SS gedient hatte.

    2004 - Nach einer Entscheidung des High Court, der zweithöchsten britischen Rechtsinstanz, darf die Regierung ausländische Terrorverdächtige ohne Anklage oder Prozess auf unbegrenzte Zeit inhaftieren.

    2003 - Nach wochenlangen Kämpfen um die liberianische Hauptstadt Monrovia legt Präsident Charles Taylor unter massivem internationalen Druck sein Amt nieder und verlässt das Land.

    1999 - Die totale Sonnenfinsternis über Mitteleuropa wird zu einem Medienereignis und begeistert Millionen Menschen in aller Welt. Sonnenschutzbrillen gehören zu den gefragtesten Artikeln im ganzen Land.

    1993 - Papst Johannes Paul II. trifft zu seinem dritten Besuch in Mexiko ein.

    1984 - Weltweites Aufsehen erregt ein Scherz von US-Präsident Ronald Reagan während einer Mikrofonprobe, bei der er einen Angriff auf die Sowjetunion ankündigt: « Wir beginnen in fünf Minuten mit der Bombardierung ».

    1978 - Im Iran bricht eine schwere innenpolitische Krise mit Massendemonstrationen gegen den Schah, Mohammed Reza Pahlevi, und blutigen Unruhen aus.

    1955 - Uraufführung des Heimatfilms »Die Mädels vom Immenhof«. Oma Jantzen (Margarete Haagen, 1889-1966) führt zusammen mit ihren Enkelinnen Angela (Christiane König), Dick (Angelika Meissner-Voelkner, *1940) und Dalli (Heidi Brühl, 1942-1991) ein idyllisch gelegenes Ponygestüt, den Immenhof. Doch Oma Jantzen hat Geldsorgen. Daher kommt der Besuch von Vetter Ethelbert (Matthias Fuchs, 1939-2001) gerade recht...

    1950 - Der Europarat beschließt die Bildung einer euopäischen Armee mit deutscher Beteiligung. Auf der Sitzung der Beratenden Versammlung des Europarates in Straßburg (ab 9. August 1950) wird von dem früheren britischen Premierminister Winston Churchill (1874-1965) erstmals der Vorschlag zur Schaffung einer europäischen Armee gemacht, an der auch deutsche Kontingente beteiligt sein sollen. Besonders Frankreich kritisiert diesen Vorschlag, aber auch die SPD äußert ihre Bedenken. Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) fordert bereits am 17. August bei den Hohen Kommissaren die schnelle Aufstellung einer deutschen Truppe.

    1934 - In den USA werden die ersten Gefangenen im Bundesgefängnis für Schwerverbrecher auf der Insel Alcatraz in der Bucht von San Francisco inhaftiert.

    1922 - Das Deutschlandlied von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben wird von Reichspräsidenten Friedrich Ebert zur Nationalhymne bestimmt.

    1919 - Reichspräsident Friedrich Ebert unterzeichnet die Weimarer Verfassung. Mit der Veröffentlichung im Reichsgesetzblatt am 14. August tritt sie in Kraft.

    Geburtstage:

    Chris Hemsworth – 35, australischer Schauspieler, der u. a. in der Rolle des „Thor“ im gleichnamigen Spiefilm (2011) und in „Marvel’s The Avengers“ (2012) zu sehen war,
    Ben Gibbard – 42, amerikanischer Musiker und u. a. Gründer, Leadsänger und Gitarrist der Indie-Rock-Band „Death Cab for Cutie“ (seit 1997, u. a. „Soul meets Body“ 2005),
    Steve Wozniak – 68, amerikanischer Computeringenieur (u. a. Entwickler der Computer „Apple I“ 1976 und „Apple II“ 1977 sowie Erfinder des Arkade-Spiels „Breakout“ 1976) und einer der drei Gründer des Unternehmens „Apple“ (1976),
    Diether Krebs – 71 (†52), deutscher Schauspieler, Kabarettist und Komiker (u. a. Comedy-Serie „Sketchup“ 1984–1987)
    und Enid Blyton – 121 (†71), britische Schriftstellerin von mehr als 750 Büchern und über 10.000 Kurzgeschichten und eine der bekanntesten und kommerziell erfolgreichsten Kinderbuchautorinnen des 20. Jahrhunderts (u. a. Reihen „Fünf Freunde“ und „Hanni und Nanni“)
    und Friedrich Ludwig Jahn – 240 (†74), häufig als „Turnvater Jahn“ betitelter Initiator der deutschen Turnbewegung.

    Quellenangaben
     
  4. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 12. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Ungerechterweise geht das Wochenende immer wesentlich schneller vorbei als die Arbeitswoche - ein Tag ist schon wieder abgehakt.
    Genießt, was bleibt!

    Was liegt an?
    => Ivanka Trump verurteilt Rassismus in den USA: "Kein Platz für weiße Vorherrschaft": Ivanka Trump prangert Fanatismus in den USA an. Anlass ist eine rechte Demo in Washington - und der Jahrestag des Neo-Naziaufmarsches von Charlottesville.

    => Mehr als 700 Angriffe auf Flüchtlinge: Gefährliche Körperverletzung, schwere Brandstiftung und Volksverhetzung: Im ersten Halbjahr 2018 wurden Flüchtlinge in Deutschland wieder massiv angegriffen.

    => Deutschland fehlen Fachkräfte für den Bauboom: 653.000 Wohnungsneubauten sind in Deutschland genehmigt. Die Projekte können aber nicht umgesetzt werden, weil qualifiziertes Personal fehlt. Vor allem betroffen ist das Klempner-, Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk.

    Heute ist der Internationale Tag der Jugend.
    Diesen internationalen Aktionstag gibt es seit 1985, er wurde durch die UNO proklamiert. Mit ihm soll an die Bedeutung der Jugend als Lebensphase erinnert werden. Weltweit leben 1,2 Milliarden Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, 8,6 Millionen davon in Deutschland. Ihre Ideen und ihr Engagement sind für die Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung zentral. Darauf hat die Deutsche UNESCO-Kommission anlässlich dieses Tages aufmerksam gemacht. Der Welttag steht unter dem Motto "Der Weg bis 2030: Armut besiegen, nachhaltige Produktion und Konsum erreichen".
    Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln. Sie versetzt Menschen in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und abzuschätzen, wie sich eigene Handlungen auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirken. Die Deutsche UNESCO-Kommission bindet Jugendliche in vielfältiger Weise in Aktivitäten zur nachhaltigen Entwicklung ein – unter anderem in den 250 UNESCO-Projektschulen, dem internationalen Freiwilligendienst kulturweit und bei der Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung.


    Heute ist auch Middle Child´s Day - Tag des mittleren Geschwisterkindes,
    der Tag des sogenannten Sandwich-Kindes. Wer als ein solches in diese harte Welt hineingeboren wurde kennt das schwere Schicksal dieser Kids und weiß, wie sinnvoll und wichtig ein Tag ist, der auf ihre Probleme aufmerksam macht. Hier nur mal ein paar Beispiele, der jede(r) Betroffene zur Genüge kennt:
    1. Du wirst übersehen
    Während deine Eltern sich am Wochenende Sorgen über die Umtriebe deiner älteren Schwester (oder deines älteren Bruders) machen und sich darüber den Kopf zerbrechen, ob dein jüngeres Geschwisterchen pünktlich zuhause ist, liegt es an dir, deinen Eltern UNGEFRAGT mitzuteilen, wohin du heute Abend gehst ...
    2. Und es stimmt wirklich, dass man vergessen wird
    "Kevin allein zuhause" war auch ein Sandwich-Kind. Noch Fragen?
    3. Du bist der Friedensstifter
    Wenn sich der Thronfolger und das Nesthäkchen die Köpfe einschlagen, ist es an dir, Frieden zu stiften.
    4. Dein Vater geht alle Familienmitglieder, alle Haustiernamen und die Namen der Nachbarskinder durch, bevor er endlich auf deinen kommt.
    "Gibst du mir mal die Butter, Ulrike-Hannah-Amelie-Ulli-Hektor-Finn ...?"
    5. Jede Rebellion von dir wird im Keim erstickt
    Deine Eltern wissen nur noch zu gut, wie schwer es mit deiner älteren Schwester / Bruder war. Da wird tunlichst dafür gesorgt, dass sie das gleiche nicht noch mal mit dir durchmachen müssen. Pech.
    Eine Fortsetzung der Liste findest du hier (wenn du sie nicht gar mit eigenen grausamen Erlebnissen erweitern willst)


    Ebenfalls heute ist der Tag der Vinyl Schallplatte
    Seit 2002 wird in den USA immer am 12. August die Schallplatte mit dem Tag der Vinyl-Schallplatte, dem Vinyl Record Day geehrt und gefeiert. Als die Musikindustrie 1982 die erste CD auf dem deutschen Markt eingeführt hat, war das eine Revolution. Ungetrübten Musikgenuss hat die CD versprochen, lupenreinen digitalen Klang von der Silberscheibe und das für immer. Die allererste Pop-CD in Serienfertigung kam übrigens aus einem Presswerk in Hannover und es war das ABBA-Album "Visitors". Im Klassik-Bereich waren es Aufnahmen der Deutschen Grammophone mit Herbert von Karajan. Aber: Platten erleben eine Renaissance! Die Schallplatte ist der einzige physische Tonträger dessen Umsatzzahlen wachsen. Ob Udo Lindenberg, Barbara Streisand oder Bruce Springsteen - viele Künstler bringen ihre neuen Songs inzwischen wieder auf Schallplatte raus. Es wird wieder aufgelegt. Niemand erinnert sich an sein erstes Mp3-file. Aber jeder erinnert sich an seine erste Platte. Vinyl ist wieder hoffähig geworden. DJs, Sammler und Liebhaber haben sie am Leben gehalten. Psychologen erklären den Trend so: Die Leute mögen es offenbar eben nicht, wenn immer alles aalglatt läuft. Platten liefern Musik zum Anfassen; sie haben mehr Tiefe, mehr Körper, kratzen und rauschen. Man kann die Musik buchstäblich sehen. Sie ist auf der Platte eingeritzt. Liebhaber sprechen davon, dass sie die Töne so nahezu fühlen, wenn sie mit dem Daumen darüber streichen. Vinyl gibt der Musik ein Gesicht.
    Wie schon in der vergangenen Nacht gibt's auch heute wieder Sternschnuppen-Regen, das Maximum der Perseiden.
    ... mit sicherlich vollbesetzten Zuschauerrängen, weil uns keine Wolken die Sicht versperren. Gleichwohl ein bisschen Theorie dazu: Die Perseiden sind ein jährlich in der ersten Augusthälfte wiederkehrender Meteorstrom, der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Im Regelfall sind die meisten Sternschnuppen am frühen Morgenhimmel im Osten - knapp vor der Morgendämmerung - zu sehen, weil sich der Beobachter dann infolge der Erdrotation ihnen "entgegendreht".

    Schließlich ist heute noch Welttag des Elefanten
    Seit 2012 wird immer am 12. August der Welttag des Elefanten, der internationale World Elephant Day zum Schutz der vierbeinigen Dickhäuter begangen. Afrikanische Elefanten werden schneller getötet als sie sich fortpflanzen können. Etwa alle 15 Minuten fällt ein Afrikanischer Elefant Wilderern zum Opfer. In einem Jahr macht das 30.000 Elefanten, die ihrer Stoßzähne wegen getötet werden. "Eine dramatische Entwicklung", warnt NABU-Präsident Olaf Tschimpke anlässlich des heutigen Welttages. Expertenschätzungen zufolge seien heute weniger als eine halbe Million Elefanten auf dem afrikanischen Kontinent übrig. Daher fordert der NABU: Internationale und nationale Märkte für Elfenbein müssen geschlossen werden!
    Der Afrikanische Elefant bewohnte einst den gesamten Kontinent: Vom Horn Afrikas bis zur Atlantikküste und von der Sahara bis zum Kap der Guten Hoffnung - bis sie ins Fadenkreuz organisierter Elfenbeinkriminalität gerieten. Sie sind die größten Landsäugetiere der Erde und wichtige Architekten der Landschaften. Ihr Wander- und Nahrungsverhalten schafft und erhält Ökosysteme, in denen unzählige Pflanzen- und Tierarten leben und die es ohne sie nicht geben würde. Ihr Aussterben hätte also einen gravierenden Einfluss auf die Tier- und Pflanzenvielfalt. Die verbliebenen Elefantenpopulationen können heutzutage nur noch in von Rangern überwachten Nationalparks und Schutzgebieten überleben.


    Ansonsten am 12. August:
    2017 - Speerwerfer Johannes Vetter gewinnt Gold bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London. Der 24 Jahre alte Offenburger kommt auf 89,89 Meter. Es ist die einzige Goldmedaille für das deutsche Team bei der WM.

    2016 - Der UN-Sicherheitsrat beschließt eine Aufstockung seiner Blauhelmtruppe im umkämpften Südsudan um 4000 Mann. Im Juli waren in der Hauptstadt Juba schwere Kämpfe ausgebrochen.

    2013 - Raphael Holzdeppe ist der erste deutsche Weltmeister im Stabhochsprung. Der 23-Jährige gewinnt bei der Leichtathletik-WM in Moskau die Goldmedaille.

    2012 - Ägyptens Präsident Mohammed Mursi entlässt den Oberbefehlshaber der Streitkräfte und Verteidigungsminister Mohammed Hussein Tantawi. Er setzt zudem die vom Obersten Militärrat erlassenen Verfassungszusätze außer Kraft, die die Macht des Staatsoberhauptes zugunsten des Militärs eingeschränkt hatten.

    2011 - Ein Gleitschirmpilot verfängt sich im Tragseil der Seilbahn am Tegelberg in Bayern und legt diese lahm. Zwei Gondeln mit Touristen sitzen bis zu 18 Stunden in 100 Meter Höhe fest.

    2008 - Im Südkaukasus-Krieg einigen sich Russland und Georgien auf eine Waffenruhe.

    2003 - In Frankreich erreichen die Temperaturen bereits den neunten Tag Werte über 40 Grad. In der Schweiz wird mit 41,5 Grad der historische Hitzerekord gebrochen.

    2003 - Der Computer-Wurm "Lovesan" befällt weltweit Microsoft-Computersysteme. Ein US-Schüler soll ihn verbreitet haben.

    1998 - In Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland werden wegen Sommersmogs erstmals Fahrverbote für Autos ohne Katalysator verhängt.

    1998 - dpa meldet: Durch einen drei Kilometer langen Gartenschlauch hat der Litauer Ramunas Vanagas Schnaps aus dem Nachbarland Lettland geschmuggelt. Wie der 24-Jährige der Polizei gesteht, hat er etwa zehn Tonnen Hochprozentiges von Land zu Land transportiert - tolle Idee!

    1994 - Das Woodstock II Festival findet in Saugerties, New York, statt. Mehr als 50 Bands darunter die Neville Brothers, Nine Inch Nails, Bob Dylan, Green Day, Jimmy Cliff, and Crosby, Stills and Nash nehmen daran teil. Wie auch 1969 bei dem legendären Woodstock Festival ist das Wetter schlecht und die mehr als 300.000 Zuschauer waten durch den Schlamm.

    1987 - Die deutsche Tennis-Damenmannschaft gewinnt mit dem Sieg über die USA im kanadischen Vancouver erstmals den Federation Cup.

    1982 - Der amerikanische Schauspieler Henry Fonda (1905-1982) stirbt in Los Angeles. Wichtige Filme: »Früchte des Zorns« (1940), »Die 12 Geschworenen« (1957) und »Spiel mir das Lied vom Tod« (1968). Henry Fonda erhielt 1981 den Oscar™ für sein Lebenswerk und 1982 den Oscar™ als bester Hauptdarsteller in »Am goldenen See« .

    1978 - Der Friedens- und Freundschaftsvertrag zwischen China und Japan wird in Peking unterzeichnet.

    1970 - Unterzeichnung des »Moskauer Vertrags« zwischen der UdSSR (durch Ministerpräsident Alexei Kossygin und Außenminister Andrej Gromyko) und der Bundesrepublik Deutschland (durch Bundeskanzler Willy Brandt und Außenminister Walter Scheel). Kernpunkte des »Vertrages zwischen der Bunderepublik Deutschland und der Union der sozialistischen Sowjetrepubliken« sind der Verzicht auf Gewalt und auf Gebietsansprüche außerhalb der bestehenden Grenzen. Die Bundesrepublik erkennt faktisch die deutsch-deutsche Grenze und die polnische Westgrenze (Oder-Neiße-Linie) an.

    1964 - »Die Mauer steht gegen den Strom der Geschichte. Sie steht gegen das Gebot der Menschlichkeit. Gegen das in der Charta der Vereinten Nationen verbriefte Recht auf Selbstbestimmung. Gegen die Sicherung des Friedens.« sagt Willy Brandt am 12. August 1964 , zum 3. Jahrestag des 13. August 1961.

    1953 - Die Sowjetunion testet erfolgreich ihre erste Wasserstoffbombe. Dies gibt der Ministerrat der UdSSR am 20. August bekannt.

    1945 - Unterstützt von der amerikanischen Besatzungsmacht werden in Salzburg die ersten Festspiele nach dem Krieg eröffnet. Sie dauern bis zum 1. September 1945. Für die Organisation ist der aus dem Exil zurückgekehrte Otto von Pasetti verantwortlich, Festspielpräsident ist Baron Puthon. Zwei Drittel der Festspielbesucher sind Armeeangehörige.

    1923 - Weil die Reichstagsmehrheit ein neues Kabinett fordert, tritt Reichskanzler Wilhelm Cuno mit seinem Minderheitskabinett der bürgerlichen Mitte zurück.

    1908 - Der erste Ford "Modell T" läuft in Detroit vom Band. Die sogenannte "Tin Lizzie" (dt. Blechliesel) war bis 17.02.1972 das meistverkaufte Auto der Welt, bis ihr dieser Titel durch den VW Käfer abgenommen wurde.

    Geburtstage:

    Pete Sampras – 47, amerikanischer Tennisspieler, Einzel-Gewinner von 14 Grand-Slam-Turnieren und mit 286 Wochen Rekord-Nr.-1 der Tennis-Weltrangliste (1993–1998),
    Heintje – 63, niederländischer Sänger (u. a. „Mama“ 1968, „Du sollst nicht weinen“ 1968) und Schauspieler (u. a. „Die Lümmel von der ersten Bank“ 1968/1969/1971), der Ende der 1960er-Jahre in Deutschland als Kinderstar berühmt wurde,
    François Hollande – 64, französischer Politiker der Sozialistischen Partei Frankreichs und der aktuelle Staatspräsident der Französischen Republik (seit 2012),
    Iris Berben – 68, deutsche Schauspielerin (u. a. „Zwei himmlische Töchter“ 1978, „Sketchup“ 1985–1986, „Rosa Roth“ seit 1994, „Die Patriarchin“ 2005),
    Mark Knopfler – 69, einer der erfolgreichsten britischen Musiker, u. a. Kopf und Gründer der „Dire Straits“ (1977–1995, u. a. „Brothers in Arms“ 1985) und mehrfacher Grammy-Gewinner,
    Peter Weck – 88, österreichischer Schauspieler (u. a. am Burgtheater in Wien 1957–1958, „Wenn der Vater mit dem Sohne“ 1971, „Ich heirate eine Familie“ 1983–1986), Regisseur und Theaterintendant, der zahlreiche Musicals auf die Bühne brachte („Vater der deutschen Musical-Renaissance“).

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  5. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 13. August
    Guten Tag zusammen :smiley:
    Sind eure Augenlider heute Morgen ein bisschen schwerer als üblich - vom vielen Sternschnuppengucken vielleicht?
    Es gab sicher so viele, dass man mit dem Wünschen kaum nachkam und im Gegensatz zum letzten Jahr war uns diesmal eine gute Sicht auf das Spektakel beschieden.
    Allerdings hat sich das tolle Sommerwetter in den letzten Tagen und Wochen dermaßen ausgetobt, dass es sich wohl erstmal ein bisschen ausruhen muss.

    Was gibt's sonst an Infos?
    => Türkische Zentralbank springt Banken bei: Seit dem Morgen erheben die USA erhöhte Zölle für Stahl aus der Türkei. In der Nacht fiel die Lira auf ein Rekordtief. Dann stabilisierte sie sich aber etwas - auch wegen einer Erklärung der Zentralbank.

    => Marokko verschleppt offenbar Hunderte Flüchtlinge ins Landesinnere: Hunderte Flüchtlinge sollen von Marokkos Küsten zwangsweise zurück ins Landesinnere gebracht worden sein. Das berichtet eine marokkanische NGO - und spricht von drastischen Menschenrechtsverletzungen.

    => Russland will US-Staatsanleihen abstoßen: Moskau reagiert auf die neuen US-Sanktionen im Fall Skripal. Russland will US-Staatsanleihen verkaufen und bei internationalen Geschäften den Dollar meiden.

    Heute ist Internationaler Linkshändertag.
    Seit 1976 begehen Aktivisten an jedem 13. August den Internationalen Linkshändertag. Der US-Amerikaner Dean R. Campbell hat den Tag ausgerufen, um in einer Welt der Rechtshänder mehr Aufmerksamkeit und Verständnis für Linkshänder zu wecken. Er wählte das Datum ganz bewusst: Der 13. August fiel im Jahr 1976 auf einen Freitag.
    Nach Campbells Meinung rankt sich um Freitag den 13. ähnlich viel Aberglaube wie um die Linkshändigkeit. Beispiele gefällig? Ein altes Sprichwort besagt, dass die Guten ihr Herz am Herz am rechten Fleck tragen und die Schlechten sowieso alle link sind und zum Schutz gegen dunkle Mächte wird traditionell Salz über die linke Schulter geworfen. Diese Liste ließe sich sicherlich noch fast endlos fortsetzen, kulturgeschichtlich gehen solche Sprichwörter und Riten mit großer Sicherheit auf die biblische Überlieferung des Jüngsten Gerichts zurück, an dem die Guten auf der rechten Seite – Christus sitzt zur Rechten Gottes – und die Schlechten sich zur Linken aufreihen müssen. Nicht umsonst, denn Luzifer persönlich scheint diese Seite zu bevorzugen, wenn er und seine und dämonischen Helfer der armen Menschenseele trachten.
    Obwohl sich inzwischen einiges zum besseren gewandelt hat, werden weltweit gesehen immer noch viele Linkshänder umerzogen, ohne dass dabei berücksichtigt wird, ein Linkshänder nicht zum Rechtshänder wird, sondern lediglich andere Hirnareale die motorische Steuerung bzw. Koordination übernehmen.


    Heute ist auch der 57. Jahrestag des Mauerbaus
    Am 13. August 1961 hatte die SED-Führung unter Walter Ulbricht mit dem Bau der Mauer begonnen. Das rund 155 Kilometer lange Bollwerk zerschnitt Berlin mehr als 28 Jahre. Die Teilung endete erst mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen starben an der Berliner Mauer mindestens 138 Menschen durch das DDR-Grenzregime.
    Was hat die Mauer gebracht? Hat man etwas daraus lernen können?
    Scheinbar nicht, denn Mauern und Zäune haben wieder Hochkonjunktur, sowohl reale als auch mentale.


    Den Tag der Melone gibt es in Turkmenistan
    Es handelt sich dabei um einen offiziellen Nationalfeiertag, der 1994 vom ersten Präsidenten des Landes, Saparmurat Niyazov (1940 – 2006), zu Ehren der etwa 400 verschiedenen einheimischen Sorten ins Leben gerufen wurde.
    Ein besonderes Augenmerk dieses Melonen-Feiertages liegt dabei aber auf der einheimischen Turkmenbashi Melone, einer lokalen Kreuzzüchtung der in Turkmenistan verbreiteten Warzenmelonen (lat. Cucumis melo reticulatus) bzw. Kantalupmelonen (lat. Cucumis melo reticulatus). Dabei gelten Melonen eigentlich als vor allem in subtropischen Gebieten kultivierte Gewächse mit großen, saftigen Beeren-Früchten, die aus Sicht der Botaniker zur Familie der Kürbisgewächse gehören.
    Der besondere ZUsammenhang zwischen Staatschef und Melonen scheint sich erhalten zu haben. Der autoritäre Präsident Berdimuchamedow regiert Turkmenistan seit 2007. Am 13. August 2012 kam ihm eine besondere Ehre zuteil: Zwei Melonen wurden nach ihm benannt. Eine Honigmelone sei „Arkadag“, was übersetzt so viel wie Beschützer bedeutet, getauft worden. Das ist Berdimuchamedows inoffizieller Titel. Die Frucht, die am Sonntag bei einer Landwirtschaftsausstellung in der Hauptstadt Aschgabat präsentiert wurde, zeichne sich durch ihr „knackiges Fruchtfleisch“ und ihren „unvergleichlichen Duft“ aus und sei wenig anfällig für Parasiten. Anlass der Taufe war natürlich auch der Tag der turkmenischen Melone. Eine Wassermelone desselben Züchters erhielt den Ehrentitel „Präsident“, wie es weiter hieß. Die Frucht sei allerdings noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Der Staatschef lobte wiederum den Erfolg der turkmenischen Melonenzüchter und ihre „selbstlose“ Arbeit, mit der sie den „internationalen Ruhm“ der „paradiesischen Früchte der turkmenischen Erde“ wieder aufblühen ließen.
    5 Gründe, weshalb ihr euch jeden Tag ein Stück Wassermelone gönnen solltet!
    1. Wassermelone: Köstlich ohne Kalorien
    Zwei Stücke einer normal großen Wassermelone haben gerade einmal 80 Kalorien! Zum Vergleich: Ein Schokoriegel hat etwa das Dreifache! Wassermelonen sind zudem kleine Vitaminbomben und enthalten eine Menge Vitamin A, C sowie Kalium.
    2. Wassermelone: Name ist Programm
    Die Wassermelone besteht zu 92 Prozent aus - du hast es dir vielleicht schon gedacht - Wasser! Daher hilft dir die leckere Frucht dabei, nicht zu dehydrieren. Egal ob du sie im Stück genießst, würfelst oder zu Saft verarbeitest: Die Wassermelone sorgt dafür, dass deinem Körper stets genug Flüssigkeit zur Verfügung steht!
    3. Wassermelone: Gut fürs Herz
    Der Hammer! Wassermelonen sind eine super Quelle für die Aminosäure Citrullin. Dieses wird im Körper zu Arginin verarbeitet, was dafür sorgt, dass sich die Blutgefäße entspannen und somit der Blutfluss verbessert wird. Das wirkt sich übrigens auch positiv auf die Potenz beim männlichen Geschlecht aus!
    4. Wassermelone: Schöne Haut, dickes Haar
    Dank den Vitaminen A und C in der Wassermelone bleiben eure Haut und eure Haare gesund! Vitamin A schützt die Haut vor dem Schaden durch UV-Strahlen, während Vitamin C Kollagen produziert - die Grundlage für Haut und Haare.
    5. Wassermelone: Perfekt für Sportler
    Erste Studien lassen bereits erahnen, dass Wassermelonen zur Leistungssteigerung beim und zur schnelleren Erholung nach dem Sport beitragen. Auch hier spielt das Citrullin wieder eine Rolle, welches dazu beiträgt, dass der Körper leichter Sauerstoff an die beanspruchten Muskelpartien weiterleitet und Muskelkater im Vorfeld bekämpft - genial!(Quelle)


    Ansonsten am 13. August:
    2016 - Bei einer Kontrolle in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin erschießt ein schwarzer Polizist einen schwarzen 23-Jährigen. Der Mann war bewaffnet und wegen mehrerer Delikte polizeibekannt. Es kommt zu tagelangen Unruhen in der Stadt.

    2015 - Die 17-jährige Anneli aus Klipphausen in Sachsen wird beim Spaziergang mit dem Hund der Familie entführt. Am 17. August wird die Unternehmertochter ermordet aufgefunden. Die Entführer hatten ein Lösegeld von 1,2 Millionen Euro gefordert.

    2014 - Eduardo Campos, Kandidat der Sozialistischen Partei PSB im brasilianischen Präsidentschaftswahlkampf, kommt bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

    2012 - In der Vatileaks»-Affäre um die Weitergabe vertraulicher Dokumente an die Presse veröffentlicht der Vatikan die Anklageschrift gegen den früheren Kammerdiener von Papst Benedikt XVI..

    2008 - Syrien und der Libanon vereinbaren nach rund sechs Jahrzehnten seit Erringung der Unabhängigkeit die Aufnahme diplomatischer Beziehungen.

    2005 - Nach mehr als 60 Jahren ist die Büste der altägyptischen Königin Nofretete wieder auf der Berliner Museumsinsel zu sehen. 40 Jahre wurde sie im Stülerbau am Schloss
    Charlottenburg gezeigt.

    2004 - In Athen werden durch den griechischen Staatspräsidenten Konstantinos Stefanopoulos (*1926) die XXVIII. Olympischen Sommerspiele eröffnet. 202 Nationen kämpfen bis zum 29. August um die Medaillen. Herausragender Sportler ist der US-Amerikaner Michael Phelps (*1985), der bei den Schwimmwettbewerben 6 Gold- und 2 Bronzemedaillen erringt. Die australische Schwimmerin Petria Thomas (*1975) gewinnt 3 Gold- und eine Silbermedaille.

    2002 - 186 am Staupevirus erendete Seehunde werden an den niederländischen Stränden angespült. Nordseeweit sterben etwa 5400 Tiere.

    1999 - Steffi Graf erklärt ihren Rücktritt vom aktiven Tennissport.

    1998 - Zur Erinnerung an die Teilung Deutschlands und die Opfer an den innerdeutschen Grenzen wird am 37. Jahrestag des Mauerbaus die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße eingeweiht.

    1988 - Bei einer Neuinszenierung von Elias Canettis Stück « Die Hochzeit » bei den Salzburger Festspielen gibt es heftige Buhrufe für den Regisseur Axel Corti.

    1964 - In Großbritannien findet zum letzten Mal eine Hinrichtung durch den Strang statt.

    1961 - Die bewaffnete Grenzpolizei und Betriebskampfgruppen der DDR riegeln die Grenzen zwischen Ost- und Westberlin sowie zwischen den drei Westsektoren und der DDR ab. Grundlage ist der am Vortage von der DDR-Volkskammer gefasste Beschluss, »eine solche Kontrolle an den Grenzen der DDR einschließlich der Grenze zu den Westsektoren von Großberlin (einzuführen), wie sie an den Grenzen jedes souveränen Staates üblich ist« . Der Mauerbau, der drei Tage später beginnt, erfolgt laut DDR-Ministerrat »zur Unterbindung der feindlichen Tätigkeit der revanchistischen und militaristischen Kräfte Westdeutschlands und West-Berlins« und soll an den Grenzen »eine verlässliche und wirksame Kontrolle gewährleisten« . In Wahrheit soll damit der Flüchtlingsstrom (2,9 Millionen Menschen seit 1949) aus der DDR und der wirtschaftliche Zusammenbruch verhindert werden. Der »Kalte Krieg« erreicht durch den Mauerbau einen neuen Höhepunkt. Bis zum 9. November 1989 trennt die Mauer die Deutschen. Erstes »Maueropfer« ist am 17. August 1962 der Bauarbeiter Peter Fechter (18).

    1960 - Der US-Amerikaner Joe Kittinger springt mit einem Fallschirm aus einer Höhe von 31.333 Metern. 2007 wollte ein weiterer US-Amerikaner namens Michel Fournier einen Fallschirmsprung aus 40.000 Metern (40 Kilometern) aus einen heliumgefüllten Heißluftballon unternehmen, was allerdings an technischen Problemen scheiterte. Wegen weiterhin nicht gelöster Finanzierungsprobleme, ist es zurzeit unklar, ob das Unternehmen jemals stattfinden wird können

    1948 - Die Ministerpräsidenten der Länder der drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands bestimmen Bonn zum Sitz des Parlamentarischen Rates.

    1943 - Die alliierte Luftwaffe fliegt ihren ersten Angriff gegen Österreich, Ziel sind die Flugzeugwerke in der Wiener Neustadt.

    1940 - Der Luftkrieg gegen England beginnt. Beruhend auf dem Befehl Adolf Hitlers (1889-1945) über die »Führung des Luft- und Seekriegs gegen England« vom 1. August 1940 und Hermann Görings (1893-1946) Weisung zum »Angriff Adler« vom 2. August 1940 fliegen Bomber der Luftflotten 2 und 3 fast 300, die Jäger etwa 1000 Einsätze. Der erhoffte schnelle Sieg bleibt jedoch aus und die Deutschen erleiden schwere Verluste. Ab dem 24. August wird London angegriffen, was zu britischen Gegenangriffen auf Berlin führt (25., 26. und 29. August). Deutschland verlagert seine Angriffe auf London, was aus britischer Sicht zu einer Wende führt

    Geburtstage:

    Moritz Bleibtreu – 47, deutscher Schauspieler (u. a. „Stadtgespräch“ 1995, „Knockin’ on Heaven’s Door“ 1997, „Lola rennt“ 1998, „Das Experiment“ 2001, „München“ 2005, „Der Baader Meinhof Komplex“ 2008),
    Heike Makatsch – 47, deutsche Schauspielerin (u. a. „Männerpension“ 1996, „Tatsächlich … Liebe“ 2003, „Margarete Steiff“ 2005), Sängerin und ehemalige TV-Moderatorin,
    Koji Kondo – 58, japanischer Komponist, der durch seine Musik zu zahlreichen Videospielen der Firma „Nintendo“ bekannt ist (u. a. „Super Mario“-Serie und „The Legend of Zelda“-Serie),
    Fidel Castro – 92 (†90), kubanischer Politiker, Revolutionär gegen den Diktator Batista (1959), kubanischer Regierungschef (1959–2008), Präsident Kubas (1976–2008) und erster Sekretär der regierenden Kommunistischen Partei Kubas (PCC),
    außerdem Alfred Hitchcock – 119 (†80), ein für das Genre Thriller wegweisender britischer Filmregisseur und Filmproduzent (u. a. „Rebecca“ 1940, „Bei Anruf Mord“ 1954, „Das Fenster zum Hof“ 1954, „Vertigo“ 1958, „Der unsichtbare Dritte“ 1959, „Psycho“ 1960, „Die Vögel“ 1963)
    und Karl Liebknecht – 147 (†47), bedeutender deutscher Politiker, zunächst Reichstagsabgeordneter der SPD (1912–1916) und später Mitbegründer des Spartakusbundes, der in der Novemberrevolution (1918) erfolglos eine „freie sozialistische Republik“ ausrief.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  6. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 14. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Immer noch Sommerpause und immer noch kein Freitag - 2 schlechte Nachrichten für den heutigen Tag.

    Was gibt's sonst noch?
    => Foodwatch fordert Standards für Essen in Schulen und Kitas: Heute Wurst, morgen Hack: Die meisten Schulen und Kitas tischen ungesundes Essen auf, sagt Foodwatch - und fordert verbindliche Regeln. Erst zwei Bundesländer haben solche Vorgaben für ihre Kantinen.

    => Türkei will negative Kommentare zur Wirtschaft bestrafen: Trotz Absturz der türkischen Währung erklärt Erdogans Präsidialamt, der Wirtschaft gehe es gut. Wer etwas anderes sagt, macht sich laut Innenministerium strafbar.

    => FDP-Chef Lindner nennt Staatsbesuch "Propagandasieg" - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kommt nach Deutschland - und wird mit militärischen Ehren empfangen. Das sorgt für Kritik. Besonders deutlich hat sich FDP-Chef Christian Lindner geäußert.

    Heute ist Wassereis-Tag
    Es ist Sommer und es ist heiß, da ess' ich ein Wassereis… :smiley:. Damit sollte auch schon klar sein, wie man den Tag des Wassereises am besten begeht. Sucht euch ein schattiges Plätzchen und kühlt euch mit einem leckeren Wassereis ein wenig ab. Der Tag des Wassereises wurde in den USA kreiert, aber leider ist nicht bekannt wann dieser Tag ins Leben gerufen wurde, noch wer dafür verantwortlich war. Da dieser Feiertag in den USA als Creamsicle Day bekannt ist, wird vermutet, das der Tag des Wassereises von den Speiseeishersteller Popsicle ins leben gerufen wurde. Creamsicle ist eins der bekanntesten Produkte der Firma Popsicle und wird im angloamerikanisch als Gattungsname für Wassereis benutzt.
    Hier gibt's ein paar Rezepte, wie man selbst leckeres und gesundes Wassereis machen kann.


    Außerdem ist heute in den USA Nationaler Navajo-Code-Sprecher-Tag.
    Der Navajo-Code war eine während des Pazifikkriegs der USA gegen Japan ab 1942 eingesetzte Verschlüsselungsmethode, die darauf beruhte, Angehörige des nordamerikanischen Indianer-Stammes der Diné (auch Navajo) als Codesprecher zu benutzen. Diese übersetzten die militärischen Anweisungen jeweils in ihre Muttersprache Navajo
    Zum einen entzog sich diese Sprache aufgrund ihrer Komplexität allen logisch-mathematisch arbeitenden Dechiffrierungsansätzen, mit denen es beispielsweise Polen und Engländern gelungen war, den deutschen ENIGMA-Code zu brechen. Andererseits war diese Art der Codierung der konventionellen chiffrierten Kommunikation weitaus überlegen, da sie wesentlich schneller und einfacher - weil über direkten Sprachkontakt - funktionierte. Dadurch entfiel die Notwendigkeit zum Vorhalten von immer wieder aktualisierungsbedürftigen und geheim zu haltenden Codebüchern sowie maschineller Aufwand.


    Ansonsten am 14. August:
    2017 - US-Präsident Donald Trump weist die Behörden in Washington an, die Handelspraktiken Pekings zu untersuchen.

    2015 - Nach 54 Jahren Totalblockade eröffnet Washington wieder offiziell eine diplomatische Vertretung im sozialistischen Kuba.

    2013 - Der Konflikt in Ägypten eskaliert: Bei Kämpfen rund um die Räumung islamistischer Protestlager in Kairo kommen landesweit nach Regierungsangaben 638 Menschen ums Leben, 4201 weitere werden verletzt.

    2009 - Das Urteil eines Gerichts in Perth löst eine Debatte über Sterbehilfe in Australien aus. Ein querschnittsgelähmter Australier bekommt das Recht zugesprochen, im Pflegeheim verhungern zu dürfen.

    2008 - Polen und die USA einigen sich nach mehrjährigen Verhandlungen grundsätzlich über die Aufstellung eines US-Raketenschilds in Polen. Am 20. August wird das Abkommen unterzeichnet.

    2005 - Bei einem Absturz einer Boing 737-300 der zyprischen Fluggesellschaft Helios kommen 121 Menschen ums Leben. Untersuchungen ergeben, dass der Druckausgleich im Cockpit ausgefallen waren. Beide Piloten, darunter ein Deutscher, rasen ohnmächtig in den Tod, das Flugzeug zerschellt 40 Kilometer nördlich von Athen.

    2003 - Der größte Stromausfall in der Geschichte Nordamerikas legt weite Teile der US-Nordostküste und Kanadas komplett lahm. Etwa 50 Millionen Menschen sitzen im Dunkeln.

    2003 - Fünfzehn Jahre nach dem Lockerbie-Anschlag einigt sich Libyen mit den Hinterbliebenen der Opfer auf die Einrichtung eines Entschädigungsfonds.

    2001 - Die erst 17-jährige Songwriterin Michelle Branch veröffentlicht ihr Debütalbum "The Spirit Room". Alle ihre Songs schreibt sie selbst, kann neben Gitarre auch viele andere Instrumente spielen. Ihre Plattenfirma setzt große Hoffnung in Michelle Branch, die sich neben Britney Spears und Christina Aguilera als dritte junge amerikanische Newcomerin etablieren soll. Ihre erste Single "Everywhere" wird sofort ein Radiohit.

    1999 - Dänemark und Schweden sind erstmals durch eine Brücke verbunden: Schwedens Kronprinzessin Viktoria und der dänische Thronfolger Frederik weihen das 7,8 km lange Bauwerk über den Öresund ein.

    1998 - Der deutsche Showmaster Hans-Joachim Kulenkampff stirbt 77-jährig in seinem Haus in Seeham (Sbg).

    1980 - Aus Protest gegen die Entlassung der Kranführerin Anna
    Walentynowicz beginnt ein Streik auf der Danziger
    Lenin-Werft
    , der schließlich auf ganz Polen übergreift.

    1973 - Mit der Einstellung der US-Luftangriffe in Kambodscha endet das zwölfjährige militärische Engagement der USA im Indochinakrieg.

    1963 - Mit dem "Gesetz über die Bildung eines Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" schafft der Bundestag ein unabhängiges Expertengremium zur wirtschaftspolitischen Beratung der Bundesregierung.

    1956 - Der deutsche Schriftsteller Bertold Brecht (1898-1956) stirbt in Berlin. Er gilt als einer der einflussreichsten deutschen Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts.

    1952 - Die Bundesrepublik tritt der Weltbank und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) bei.

    1949 - Die CDU/CSU gewinnt die ersten Bundestagswahlen in Westdeutschland mit 34,6 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt auf 32,6 Prozent, die FDP auf 11,9 und die KPD auf 5,7 Prozent. Der CDU-Vorsitzende Konrad Adenauer (1876-1967) setzt eine Koalition der CDU/CSU mit der FDP und der Deutschen Partei (DP) durch. Am 12. September wird der FDP-Vorsitzende Theodor Heuss (1884-1963) zum ersten Bundespräsidenten (1949-1959) der BRD gewählt, am 15. September erfolgt die Wahl Adenauers zum ersten Bundeskanzler (1949-1963) der BRD.

    1941 - US-Präsident Franklin D. Roosevelt und Großbritanniens Premier Winston Churchill unterzeichnen die Atlantik-Charta mit völkerrechtlichen Grundsätzen für eine Nachkriegsordnung.

    1893 - In Paris wird die weltweit erste Prüfung für Autofahrer eingeführt.

    Geburtstage:

    Mila Kunis – 35, amerikanische Schauspielerin, die als „Jackie“ in der TV-Sitcom „Die wilden Siebziger“ (1998–2006) bekannt wurde und im Kino als „Lily“ in „Black Swan“ (2010) ihren ersten größeren Erfolg feierte,
    Halle Berry – 52, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Monster's Ball“ 2002, „James Bond – Stirb an einem anderen Tag“ 2002) und Oscar-Preisträgerin,
    Emmanuelle Béart – 53, französische Schauspielerin (über 50 Filme seit Ende der 1970er-Jahre, u. a. „Manons Rache“ 1986, „Ein Herz im Winter“ 1992, „Mission: Impossible“ 1996, „8 Frauen“ 2001),
    Sarah Brightman – 57, britische Sopranistin (u. a. Musicals „Cats“ 1981 und „Das Phantom der Oper“ 1986, „Time To Say Goodbye“ 1996) und Schauspielerin,
    James Horner – 65, einer der erfolgreichsten US-amerikanischen Filmkomponisten (seit 1979 über 100 Filme, darunter der mit zwei Oscars prämierte meistverkaufte Soundtrack aller Zeiten zu „Titanic“ 1998, „An American Tail“ 1986, „Braveheart“ 1996, „A Beautiful Mind“ 2001, „Avatar“ 2009),
    Ulla Meinecke – 65, deutsche Sängerin und Songschreiberin, die als Vorreiterin deutscher Popmusik insbesondere in den 1980er-Jahren mit ihren Liedern wie „Die Tänzerin“ (1983) erfolgreich war,
    Steve Martin – 73, amerikanischer Komiker, Schriftsteller, Musiker, Produzent und Schauspieler (u. a. „Vater der Braut“ 1991),
    Wim Wenders – 73, deutscher Regisseur (u. a. „Paris, Texas“ 1984, „Der Himmel über Berlin“ 1987, „Buena Vista Social Club“ 1999), Fotograf und Professor für Film,
    und schließlich noch Danielle Steel - 68, amerikanische Schriftstellerin ("Abschied von St.Petersburg") und
    Lina Wertmüller - 89, italienische Regisseurin ("Liebe und Anarchie")

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  7. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 15. August
    Guten Morgen :smiley:
    Wir steuern auf die Wochenmitte zu, noch liegt mehr Arbeit vor als hinter uns, aber nach der feierlichen Teilung heute Mittag gegen 12 geht's arbeitsmäßig bergab.
    Erfolgreichen Mittwoch allerseits!

    Das liegt an:
    => Mehr als zwei Millionen Menschen aus Venezuela geflohen: Unterernährung und Engpässe bei Medikamenten: Millionen Menschen fliehen vor der wirtschaftlichen und humanitären Krise in Venezuela. 4000 von ihnen kommen täglich in Ecuador an.

    => Türkei erhöht Einfuhrzölle auf US-Produkte: Im Streit mit den USA setzt die Türkei auf Vergeltung: Die Regierung in Ankara kündigte die Erhöhung von Zöllen auf US-Importe wie Fahrzeuge und Reis an. Aus Washington kommen bereits neue Drohungen.

    => Nebraska verwendet erstmals Fentanyl bei Hinrichtung: Fentanyl wird in den USA eigentlich als Schmerzmittel verabreicht und kann anschließend zur Sucht führen. Bei der Vollstreckung einer Todesstrafe in den USA war es nun erstmals Teil eines Giftcocktails.

    Heute ist Mariä Himmelfahrt.
    Der Glaube an die leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel ist seit dem 6. Jahrhundert bezeugt und wurde 1950 von Papst Pius XII. in der Apostolischen Konstitution "Munificentissimus Deus" für die römisch-katholische Kirche zum Dogma erhoben.
    Auch wenn volkstümlich im Deutschen der Ausdruck Mariä Himmelfahrt gebräuchlich ist, wird die Aufnahme Mariens in den Himmel theologisch von der Formulierung und vom Tatbestand her klar zu Christi Himmelfahrt unterschieden.


    Außerdem ist heute in Japan Gedenktag des Kriegsendes.
    An diesem Tag gab Kaiser Hirohito die Kapitulation in Japan bekannt, die eigentliche Waffenruhe wurde jedoch erst am 16. August angeordnet und die Kapitulationsurkunde am 2. September 1945 unterzeichnet.

    Heute ist auch - wie treffend 3 Tage vor dem nächsten Wochenende - Tag der Erholung!
    Dieser Tag sollte zur Erholung genutzt werden. Stress im Beruf? Probleme mit dem Partner? Zu viel Hausarbeit? Die Uni nervt nur noch? In der Schule ist eh alles dumm? Dann sollte der Tag der Erholung endlich mal genau dazu genutzt werden. Runterfahren, durchatmen und entspannen. So ungefähr dürfte sich die Kernaussage dieses kuriosen Feiertages wohl am besten zusammenfassen lassen, den man, gemäß seines Namens, vor allem zur Erholung nutzen sollte. Kurzum, es geht vor allem darum, seinen Akku neu aufzuladen und Kraft für die kommenden Aufgaben zu schöpfen. Obwohl das eigentlich auch Quatsch ist. Man kann sich schließlich auch einfach mal erholen, ohne gleich an Selbstoptimierung und den nächsten Stress zu denken. Denn wenn man sich die etymologische Herkunft des Erholungsbegriffs etwas näher anschaut, so weist die Spur auf den medizinischen Bereich, in dem Erholung ursprünglich nichts anderes als das Gesundwerden nach einer Krankheit oder starken körperlichen Ermüdung bezeichnet. Insofern hat der Tag der Erholung nichts mit Faulheit zu tun. Nur sollte man die Sache mit der Erholung nicht unbedingt am Arbeitsplatz machen :D

    In Indien ist Unabhängigkeitstag
    Er erinnert an die 1947 an diesem Tag erlangte Unabhängigkeit vom britischen Empire durch das Inkrafttreten des Mountbattenplans. Er wird im ganzen Land mit dem zeremoniellen Hissen der Nationalflagge und der Verteilung von Süßigkeiten gefeiert.

    Schließlich ist noch Welttag des Panama-Kanals
    er Panamakanal ist eine künstliche, etwa 82 Kilometer lange Wasserstraße, die die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet, den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet und ihr damit die Fahrt um das Kap Hoorn an der Südspitze Südamerikas erspart. Der 1914 eröffnete Kanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Der Kanal verläuft zwischen den Städten Colón an der Atlantik- und Balboa, einem Vorort von Panama-Stadt an der Pazifikküste. Er ist durchgehend zweispurig für Gegenverkehr ausgelegt. Der Kanal ist seit seiner Übergabe durch die USA an Panama am 31. Dezember 1999 unveräußerliches Eigentum des panamaischen Volkes und wird von der Panama Canal Authority verwaltet und betrieben, einer selbstständigen panamaischen Behörde.

    Ansonsten am 15. August:
    2016 - Lukas Podolski beendet seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach zwölf Jahren und 129 Spielen.

    2015 - Die Bundesregierung kündigt an, ihre "Patriot"-Abwehrraketen bis Januar 2016 aus der Türkei abzuziehen. Sie sollten den Nato-Partner vor Angriffen aus Syrien schützen.

    2014 - Der Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen verkauft die Karstadt Warenhaus GmbH für einen Euro an den österreichischen Immobilieninvestor René Benko.

    2013 - Nach der tödlichen Prügelattacke auf den 20-jährigen Jonny K. wird der Haupttäter vom Berliner Landgericht zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

    2012 - Das Bundeskabinett beschließt die Beteiligung von Soldaten und Polizisten an der im Juli beschlossenen EU-Mission Eucap Nestor zur Bekämpfung der Piraterie am Horn von Afrika.

    2011 - Google kauft für 12,5 Milliarden Dollar die Mobilfunksparte von Motorola.

    2008 - Britta Steffen holt das erste Olympia-Gold für den Deutschen Schwimm-Verband seit 1992. Sie siegt in Peking über 100 Meter Freistil in der olympischen Rekordzeit von 53,12 Sekunden.

    1995 - Die US-amerikanische Firma Microsoft, gegründet 1975 durch Bill Gates (*1955), bringt in den USA das 32-Bit-Betriebssystem »Windows 95« auf den Markt. Die Weiterentwicklung der Kombination aus dem 16-Bit-Betriebssystem MS-DOS und der grafischen Benutzeroberfläche Windows soll die Arbeit mit dem PC vereinfachen und die Möglichkeiten erweitern.

    1994 - Einen Tag nach seiner Festnahme im Sudan wird der international gesuchte Terrorist "Carlos" (Ilich Ramírez Sánchez) an Frankreich überstellt.

    1993 - Mit der Stilllegung des letzten Hochofens stellt das traditionsreiche Krupp-Stahlwerk in Duisburg-Rheinhausen endgültig seinen Betrieb ein.

    1990 - Michail Gorbatschow bekommt den Friedensnobelpreis zugesprochen.

    1970 - Anwar el-Sadat wird zum ägyptischen Präsidenten gewählt. Sadat und sein israelischer Kollege Begin unterzeichneten mit Hilfe der Vermittlung von US-Präsidenten Jimmy Carter das Abkommen von Camp David, einen vorläufigen Friedensvertrag zwischen den beiden Ländern. Sadat und Begin wurden für ihre Friedensbemühungen mit dem Nobelpreis geehrt. 1981 wird Sadat von islamischen Extremisten ermordet.

    1969 - Das  »Woodstock-Festival« (15.-18. August 1969) in White Lake bei Bethel (New York) markiert den Höhepunkt der Hippie-Bewegung. 400.000 - 500.000 Fans feiern in einem Rausch aus Liebe, Musik und Drogen. Zu den auftretenden Künstlern gehören Jimi Hendrix (1942-1970), Joan Baez (*1941), Joe Cocker (*1944), The Who, Jefferson Airplane und Grateful Dead. Die Organisation der Veranstaltung verläuft chaotisch, da man ursprünglich nur 60.000 Besucher erwartet hatte.

    1963 - Konrad Adenauer tritt von seinem Amt als Bundeskanzler zurück. 1961, als er die absolute Mehrheit verlor, gelang es ihm, gegen den Willen der FDP sowie Teilen der CDU/CSU nochmals zum Kanzler gewählt zu werden. Dafür versprach er, rechtzeitig vor der nächsten Wahl zurückzutreten, um einem Nachfolger Platz zu machen – einen verbindlichen Termin zu nennen weigerte er sich. Die Spiegel-Affäre brachte ihn schließlich dazu, sich auf den Herbst 1963 festzulegen.

    1948 - Im südkoreanischen Seoul wird mit Billigung der Vereinten Nationen die Republik ausgerufen. Damit ist die Spaltung Koreas offiziell vollzogen.

    1947 - Indien erhält die Unabhängigkeit von Großbritannien. Wegen der traditonellen Spannungen zwischen Hindus und Moslems bilden sich zwei Staaten: die hinduistische Indische Union unter Jwaharlal Nehru (1889-1964) und das moslemische West- und Ostpakistan unter Generalgouverneur Mohammed Ali Dschinnah (1876-1948). Durch die Teilung kommt es zu Vertreibungen und Massakern, als sechs Millionen Hindus und Sikhs von Pakistan nach Indien, und acht Millionen Muslime von Indien nach Pakistan auswandern. Hauptschauplatz der Unruhen ist die Nordwest-Provinz, der Pandschab.

    1945 - In den USA, Großbritannien und in Australien feiern die Menschen den Sieg über Japan. Millionen von Menschen feiern den »VJ-Day« (Victory-over-Japan-Day) tanzend und singend auf den Straßen. Am Morgen hatte der japanische Kaiser Hirohito in einer Rundfunkansprache den Streitkräfte die Feuereinstellung befohlen.

    1928 - In der Hamburger Werft Blohm + Voss läuft der Turbinenschnelldampfer "Europa" vom Stapel.

    1923 - Die erste Bauhaus-Ausstellung wird am von Walter Gropius gegründeten Staatlichen Bauhaus in Weimar eröffnet.

    1917 - Mata Hari von französischem Exekutionskommando im Wald von Vincennes erschossen. Die weltberühmte Tänzerin Margaretha McLeod, geborene Zelle wurde wegen Spionage für Deutschland von einem französischen Kriegsgericht verurteilt. Mata Hari wurde 1876 im holländischen Leeuwarden geboren. Mit ihrem Mann geht sie 1897 nach Java und lernt dort balinesische Tänze kennen. 1903 kehrt sie nach ihrer Scheidung nach Paris zurück und wird in Montmartre Tänzerin. Dort sind ihre Nackttänze die Sensation. Tausende von Francs zahlen ihre Verehrer für eine Nacht mit ihr. Sie begeistert das Publikum in ganz Europa. In Berlin wird sie 1914 vom Kriegsausbruch überrascht und flieht nach Holland. Da ihre Tänze nicht mehr gefragt sind, steckt sie in Geldnot. Für eine Spionagetätigkeit in Frankreich werden ihr vom deutschen Konsul 20.000 Mark geboten, 1916 kehrt sie nach Paris zurück und nimmt dort ein Spionageangebot des französischen Geheimdienstes an. In Madrid sucht sie den Militärattache von Kalle auf und wird dabei vom französischen Geheimdienst beobachtet und nach ihrer Rückkehr nach Paris verhaftet. Sie beteuert, den deutschen Oberst nur aufgesucht zu haben, um ihn auszuspionieren, vergeblich.

    1914 - Der Panamakanal vom Atlantik zum Pazifik wird für den Schiffsverkehr freigegeben. Der erste Frachter passiert den Kanal.

    1248 - Der Grundstein zum gotischen Kölner Dom wird gelegt.

    Geburtstage:

    Jennifer Lawrence – 28, amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin (u. a. „Winter’s Bone“ 2010, „Die Tribute von Panem“ 2012, „Silver Linings“ 2012),
    Ben Affleck – 46, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Armageddon“ 1998, „Pearl Harbor“ 2001), Produzent, Regisseur und als Drehbuchautor von „Good Will Hunting“ (1997) Oscar-Preisträger,
    Stieg Larsson – 64 (†50), schwedischer Journalist und Schriftsteller, der durch seine postum veröffentlichte und verfilmte „Millennium-Trilogie“ international bekannt wurde,
    Wolfgang Hohlbein – 65, deutscher Schriftsteller, der mit seinen über 200 Fantasy-, Horror- und Science-Fiction-Büchern (u. a. „Märchenmond“ 1982 mit seiner Frau Heike Hohlbein) zu den erfolgreichsten Autoren des Landes zählt.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  8. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 16. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Scheint so, als wäre der Bewölkungseinbruch gegessen. Morgen soll's zwar nochmal wechselhafter werden, aber mittelfristig stehen die Zeichen wieder auf Sommersonne. Wir denken heute besonders an die armen Menschen in Behörden und Banken, die bei strahlendem Sonnenschein bis 18:00 Uhr aushalten müssen!
    Angenehmen Donnerstag!

    Das gibt's heute:
    => Brexit beschleunigt Niedergang von britischem Einzelhandel: Der Einzelhandel in Großbritannien steckt in der Krise. Traditionelle Kaufhausketten kämpfen mit Problemen, immer wieder gehen ganze Häuser pleite. Der Brexit verstärkt das Problem.

    => Merkel sagt Niger Hilfe zu: Niger ist ein Schlüsselstaat in Afrika im Kampf gegen illegale Migration nach Europa. Präsident Issoufou kooperiert, aber er verlangt auch Gegenleistungen von Deutschland und Europa.

    => Türkei soll 15 Milliarden Dollar Unterstützung von Katar erhalten: Die türkische Wirtschaft droht zu kollabieren. Beistand könnte das Land nun von Katar bekommen. Das Golfemirat sagte Erdogan Investitionen von 15 Milliarden Dollar zu, wie dessen Sprecher mitteilte.

    Heute ist Elvis-Presley-Tag
    Im Jahr 1977 verstarb Elvis Presley überraschend am 16. August im Badezimmer seines Anwesens Graceland in Memphis, Tennessee. Um den 16. August herum findet jedes Jahr mit der Elvis Week in Memphis und Tupelo das größte Fest zu Ehren Elvis Presleys statt. Auch in Deutschland und anderen Ländern gibt es rund um den Todestag verschiedene Veranstaltungen, bei denen unter anderem auch Kinofilme über Elvis gezeigt werden oder Elvis-Imitatoren in Shows auftreten.
    Als Elvis Presley 1977 im Alter von 42 Jahren verstarb, hinterließ er kaum Unterlagen, aus denen Informationen über seine Person abzuleiten gewesen wären. Es gab keine Autobiographie, kaum Briefe und generell gab Elvis im Laufe seines Lebens fast keine Interviews. Falls doch, wies er Fragen zu seinem Privatleben stets höflich ab. Auch nahm er nie an Preisverleihungen teil, trat nicht in Fernsehshows auf und umgab sich nur mit ausgewählten Kollegen. Trotz der wenigen Informationen, die über Elvis bis heute bekannt sind, machte sein Tod weltweit Schlagzeilen und sorgte für etliche Sondersendungen und Eilmeldungen. Der Tod von Elvis Presley gilt als "Ende einer Ära" und seitdem wird ihm jedes Jahr von seinen Fans am Elvis-Presley-Tag, seinem Todestag, gedacht.


    Außerdem ist heute Welt-Achterbahn-Tag
    Weltweit gibt es über 3.100 Achterbahnen. Die meisten, und zwar 680 davon, stehen in China. Damit gibt es in China mehr Coaster als in den USA, wo 640 Fahrgeschäfte ihre Runden drehen. In Deutschland stehen momentan 135 Achterbahnen. Die Achterbahn-Typen unterscheiden sich jedoch in puncto Baumaterial, in der Anzahl der Überschläge, in Länge, Höhe und Schnelligkeit. Die Passagiere sitzen, liegen oder stehen. Bis dato unschlagbar lang ist die Strecke der „SteelDragon 2000“ im japanischen Kuwana. Sie jagt im Freizeitpark Nagashima Spa Land über eine Strecke von knapp 2,5 Kilometern. Vier Minuten lang ist man mit der Stahl-Achterbahn bei maximal 153 Stundenkilometern unterwegs. Überquert werden mehrere Hügel, darunter eine Abfahrt aus rund 94 Metern. Einen Looping gibt es jedoch nicht.

    In den USA ist heute Bennington Battle Day.
    Die Schlacht von Bennington am 16. August 1777 war ein wichtiges Ereignis während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, in der britische Streitkräfte durch amerikanische Truppen geschlagen wurden. Wie bei vielen Schlachten wurde auch die Schlacht von Bennington nicht bei ihrem Namensgeber Bennington (Vermont) ausgetragen, sondern in diesem Fall ein paar Kilometer jenseits der Grenze in New York.

    Ebenfalls in den USA gibt's heute den Nationalen Flugwaffentag
    Er wurde 2001 von George W. Bush in Ehrung des ersten militärischen Fallschirmsprungs am 16. August 1940 ausgerufen. Es ist dieser neuartigen Technik zu verdanken gewesen, dass die Flugwaffe der USA ihre tragende Rolle während Kriegsschlachten ausbauen konnte.
    Mit dem Nationalen Flugwaffentag soll die Wichtigkeit von Taktiken der Luftwaffe betont werden und das besonders rückblickend auf den Zweiten Weltkrieg und die Einsätze der US-amerikanischen Truppen in Afghanistan. Zur Luftwaffe gehören die so genannten Sky Soldiers, die All American und weitere Truppen sowie Spezialeinheiten. Der Nationale Flugwaffentag in den USA wird mit diversen Zeremonien und Aktivitäten begangen.


    In Sri Lanka beginnt heute das Fest des Zahnes
    Dieses wohl größte buddhistische Fest in Sri Lanka wird bis zum 26. August in Kandy, der alten Königsstadt, gefeiert. Es findet ebenfalls an einem Vollmondtag statt und wurde in früheren Zeiten gefeiert, um die Götter um Regen zu bitten. Heute finden die langen farbenfrohen Umzüge vor allem wegen der wichtigsten Reliquie in Sri Lankas statt – der Zahn Buddhas. Laut einer Legende soll Buddhas Leichnam nach seinem Eintritt ins Nirvana, in Indien verbrannt worden sein. Es konnten vier Zähne und ein Schlüsselbein vor den Flammen gerettet werden und wurden seither als Reliquien verehrt. Lange Zeit wurden diese in Indien aufbewahrt, bevor Sie nach Sri Lanka gebracht wurden. Damit das Volk diese Reliquien verehren kann, wurde eben das Esala Perahera Fest geschaffen, das etwa 15 Tage dauern. Wichtigster Bestandteil dieser Prozessionen sind die prächtigen Umzüge, bei denen Kostümierte Personen, Elefanten nachahmen und dabei den Zahn Buddhas durch die Stadt tragen.

    Auch der letzte Tag kommt aus Amerika: Erzähl-einen-Witz-Tag
    Ok: Treffen sich 2 Beamten auf dem Flur; sagt der eine zum anderen: "Na, kannste auch nicht schlafen?"
    oder: Was ist rechtlich geschützt und schwimmt auf dem See? - Eine Patente.


    Ansonsten am 16. August:
    2015 - São Paulo/Brasilien: 860.000 Demonstranten fordern den Rücktritt der Regierung Dilma Rousseff.

    2012 - Ecuador gewährt dem Wikileaks-Gründer Julian Assange Asyl.

    2008 - Der Sprinter Usain Bolt gewinnt mit einem Weltrekord als erster Jamaikaner den 100-Meter-Lauf bei den Olympischen Spielen.

    2005 - Der 90-jährige Frère Roger (1915-2005), Gründer und Prior der internationalen ökomenischen Gemeinschaft von Taizé, wird bei einem Attentat während des Abendgebetes getötet. Mutmaßliche Täterin ist eine offenbar geistesgestörte 36-jährige Rumänin. 1940 hatte der Protestant Roger Schutz die Gemeinschaft der Brüder von Taizé gegründet, die während des Krieges Flüchtlingen - vor allem Juden - Schutz vor den Nazis bot.

    2004 - Michael Ballack löst Oliver Kahn als Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft ab.

    2004 - US-Präsident George W. Bush gibt bekannt, innerhalb der nächsten zehn Jahre 60 000 bis 70 000 Soldaten aus Europa und Asien abzuziehen. Deutschland ist am stärksten betroffen. (die Armen :D)

    1998 - Das Verfahren gegen Erich Mielke wegen der Toten an der innerdeutschen Grenze ist vom Berliner Landgericht am 21. Juli wegen andauernder Verhandlungsunfähigkeit des 90-jährigen endgültig eingestellt worden.

    1995 - Die Bürger der Bermuda-Inseln entscheiden sich gegen die Unabhängigkeit von Großbritannien.

    1993 - In Bonn nimmt das Bundesamt für Naturschutz seine Arbeit auf.

    1990 - Der 1974 aus der Sowjetunion ausgebürgerte russische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn wird von Staatspräsident Michail Gorbatschow rehabilitiert.

    1988 - Beginn des Geiseldramas von Gladbeck. Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner überfallen eine Filiale der Deutschen Bank und nehmen mehrere Geiseln. Am 17. August kapern die beiden einen Linienbus, wobei ein 15-jähriger Bursch erschossen wird. Während der Verfolgung in den Niederlanden kommt ein Polizist bei einem Zusammenstoß mit einem LKW ums Leben. Am 18. August werden die 18-jährige Geisel Silke Bischoff, während einer Polizeiaktion auf der Autobahn, erschossen und die Männer verhaftet. Das Drama sorgt insbesondere durch die Rolle der Journalisten, welche mit Live-Interviews in Radio und Fernsehen auftreten, für großes Aufsehen und für eine bis heute anhaltende Diskussion über die Verantwortung und Ethik in der Berichterstattung der Medien.

    1987 - Als erste Deutsche erreicht Steffi Graf die Spitze der Computerweltrangliste im Damentennis.

    1977 - Der amerikanische Sänger und Schauspieler Elvis Presley (Elvis Aaron Presley, 1935-1977) stirbt nach einer Herzattacke in Memphis, Tennessee. Der »King of Rock 'n' Roll« ist mit weltweit über einer Milliarde verkaufter Schallplatten einer der erfolgreichsten Sänger aller Zeiten. Zu seinen zahlreichen Hits gehören »Jailhouse Rock« , »Love me tender« und »In the ghetto« .

    1960 - Zypern erlangt seine Unabhängigkeit von Großbritannien. Grundlage ist das »Abkommen von Zürich« vom 11. Februar 1959. Erster Staatspräsident ist Erzbischof Makarios (Makarios III., 1913-1977). In den folgenden Jahren kommt es zu Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei, die beide Ansprüche auf Zypern erheben. 1975 wird im Nordteil Zyperns die - international nicht anerkannte - Türkische Republik Nordzypern errichtet.

    1953 - Der Schah von Persien und seine Frau Soraya flüchten vor Unruhen im Iran vorübergehend nach Bagdad.

    1945 - In einem Vertrag mit der Sowjetunion wird Polens neue Ostgrenze festgelegt.

    1925 - Premiere des Spielfilms »Goldrausch« (The Goldrush), dem wohl populärsten Film von und mit Charlie Chaplin (1889-1977). Der Tramp (Chaplin) sucht im Norden sein Glück, gerät in haarsträubende Situationen und verliebt sich in eine Prostituierte (Georgia Hale). Am Ende findet er zusammen mit Big Jim (Mack Swain) und Black Larsen (Tom Murray) eine Goldmine, wird zum Millionär und kann das inzwischen geläuterte Mädchen heiraten. Unvergesslich ist die Szene, in der er vor Hunger seinen Schuh verspeist, die Schnürsenkel wie Spaghetti um die Gabel gewickelt, die Schuhnägel wie Hühnerknochen genüsslich abnagend. Bei dem »Brötchentanz« lässt er mit Hilfe von Gabeln Brötchen rhythmisch tanzen, um seine Traurigkeit zu überwinden.

    1913 - Die amerikanische Ford Motor Company in Detroit nimmt das erste Montageband (Fließband) in Betrieb.

    1908 - Der "Hauptmann von Köpenick", Wilhelm Voigt, wird zwei Jahre nach seiner Verurteilung zu einer vierjährigen Haftstrafe begnadigt und aus dem Gefängnis entlassen. Der arbeitslose ehemalige Zuchthäusler hatte in einer gestohlenen Militäruniform Soldaten auf offener Straße zur Beschlagnahmung der Stadtkasse des Berliner Vororts Köpenick abkommandiert.

    1809 - Der preußische König Friedrich Wilhelm III. unterzeichnet die Stiftungsurkunde für die Gründung der Universität Berlin.

    Geburtstage:

    John Friedmann – 47, deutscher Schauspieler und Komiker, der Mitte der 1990er-Jahre inkognito als „Erkan Maria Moosleitner“ zusammen mit Florian Simbeck als Comedy-Duo „Erkan & Stefan“ (neben Live-Programmen u. a. Kinofilme 2000/2002/2005) bekannt wurde,
    Madonna – 60, amerikanische Sängerin (u. a. „Like a Virgin“ 1984, „La Isla Bonita“ 1987, „Like a Prayer“ 1989, „Hung Up“ 2005), Schauspielerin (u. a. „Evita“ 1996) und eine der kommerziell erfolgreichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts,
    James Cameron – 64, kanadischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor u. a. der beiden kommerziell erfolgreichsten Filme der Filmgeschichte („Titanic“ 1997, „Avatar“ 2009) und mehrfacher Oscar-Preisträger,
    Pierre Richard - 84, französischer Schauspieler («Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh »)
    Wolfgang Völz – 87 (†87), deutscher Schauspieler (u. a. „Raumpatrouille“ 1966, Der "Wixxer“ 2004) und als Sprecher u. a. die Stimme von „Käpt’n Blaubär“ (seit 1993, u. a. in der „Sendung mit der Maus“)

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  9. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 17. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Diese Woche hat die Musik-Welt eine Legende verloren: Seit gestern ist Soul-Superstar Aretha Franklin tot. Sie erlag im Alter von 76 Jahren ihrem Krebsleiden. Der Todestag der "Respect"-Interpretin hat eine geradezu schicksalshafte Bedeutung: Aretha starb genau 41 Jahre nach dem Tod von Rock 'n' Roll-Superstar Elvis Presley. RIP!

    Was gibt's sonst Neues:
    => Seehofer legt Eckpunkte zu Einwanderungsgesetz vor: Qualifikation, Alter, Sprachkenntnisse: Das Bundesinnenministerium hat ein Papier vorgelegt, das die Eckpunkte der künftigen Einwanderungspolitik skizziert.

    => Benzinpreise auf Dreijahreshoch: Die Verbraucherpreise für Benzin haben den höchsten Stand seit 2015 erreicht. Sanktionen gegen Iran und Lieferausfälle in Venezuela verknappen das weltweite Ölangebot.

    => Pentagon warnt vor Chinas Langstreckenbombern: China soll zuletzt mehr als 190 Milliarden Dollar für sein Militär ausgegeben haben. Das geht aus einem Pentagon-Bericht hervor. Demnach könnten Piloten auch Angriffe auf US-Ziele trainieren.

    Heute ist Tag des Heiligen Eusebius
    Eusebius war nach dem Liberianischen Papstkatalog vom 18. April bis 17. August 309 Bischof von Rom. Der unter Marcellus I. begonnene Streit über die Wiederaufnahme der Christen, die während der Verfolgung durch Diokletian abgefallen waren, setzte sich unter ihm fort. Eusebius trat für eine Rückkehr der Abgefallenen nach einer Bußzeit ein. Der Streit darüber führte zu Unruhen und Gewalttätigkeiten. Kaiser Maxentius verbannte ihn und seinen Gegner Heraklius nach Sizilien, wo Eusebius starb. Er wird als Märtyrer und Heiliger verehrt.

    In den USA ist heute Tag der schwarzen Katze
    Ähnlich wie Freitag, der 13. verfügen schwarze Katzen nach wie vor nicht über den allerbesten Ruf, denn für viele Menschen gelten Sie immer noch als Unglücksbringer und schlechtes Zeichen. Während die Katze vor allem bei den alten Ägyptern als heiliges Tier und nützliches Tier gegen Mäuse- und Rattenplagen galt, wurde sie im Europa des späten Mittelalters immer mehr verteufelt. Hier spielte die Kirche und der christliche Glauben eine zentrale Rolle, welche das ursprüngliche Symbol heidnischer Gottheiten als satanische Verkörperung des Bösen bzw. Symboltier schwarzer Magie umdeutete. Es muss aber auch festgehalten werden, dass Katzenfreunde auch in diesen finsteren Zeiten immer die Fahne hochgehalten haben und es nicht wenige Ansichten gab, die das genaue Gegenteil vertraten. So galten dreifarbige Katzen als Feuerschutz, die Besatzungen großer Segelschiffe führten immer eine Katze als Glücksbringer mit sich und auch die schwarze Katze, die den Weg kreuzt, wurde im Aberglauben als gutes Omen gesehen, so lange sie eben nicht von links kam oder verweilte.

    Ebenfalls in den USA gibt's heute den Ich-mag-meine-Füße-Tag
    Hier kann man mehr darüber lesen. Kuriose Feier- und Aktionstage zum Thema Füße, Socken und Schuhe scheinen es unseren transatlantischen Nachbarn irgendwie angetan zu haben. Exemplarisch sei an dieser Stelle u.a. auf die folgenden Anlässe verwiesen:
    - den Trag-zwei-verschiedenfarbige-Schuhe-Tag (engl. National Two Different Colored Shoes Day) am 3. Mai,
    - den Ohne-Socken-Tag (engl. No Socks Day) am 8. Mai,
    - den Tag der verlorenen Socke (engl. Lost Socks Memorial Day) am 9. Mai,
    - den One Day Without Shoes Day (variables Datum zwischen April und Mai),
    - den Wackel-mit-den-Zehen-Tag (engl. Wiggle Your Toes Day) am 6. August oder
    - den Zieh-Deine-eigenen-Schuhe-an-Tag (engl. Put on Your Own Shoes Day) am 6. Dezember.
    Gar keine dumme Idee, sich mal etwas mehr um seine Füße zu kümmern! Sie zeigen den ganzen Tag vollen Einsatz, müssen sich oft genug mit zu engen oder hohen Schuhen herumplagen und kommen kaum an die Luft. Ehrlich, das haben Füße nicht verdient. Kümmert euch um sie. Denn wehe, wenn sie mal schlapp machen und krank werden. Dann geht gar nichts mehr.
    Also, zur Feier des Tages alle mal Füße hochlegen und hochleben lassen.


    Ansonsten am 17. August:
    2017 - Terroranschlag in Barcelona: 16 Menschen werden getötet, als ein Lieferwagen mit hohem Tempo in eine Menschenmenge auf der Flaniermeile Las Ramblas fährt. Dutzende werden verletzt. Die IS-Terrormiliz reklamiert den Anschlag für sich.

    2014 - Der gedruckte Brockhaus wird künftig nicht mehr vertrieben. Wie die Bertelsmann-Tochter "wissenmedia" mitteilt, gibt es das Lexikon ab sofort nur noch digital.

    2013 - In der Nähe des Yosemite-Naturparks bricht einer der bis dahin schwersten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates Kalifornien aus. Insgesamt fallen den Flammen mehr als 960 Quadratkilometer Wald- und Buschland zum Opfer.

    2012 - Das Bundesverfassungsgericht verkündet, dass die Bundeswehr künftig auch im Inland militärische Mittel zur Gefahrenabwehr einsetzen kann - jedoch nur in Extremfällen wie einem Terrorangriff.

    2012 - Ein Moskauer Gericht verhängt gegen drei Frauen der Punkband Pussy Riot wegen Rowdytums aus religiösem Hass je zwei Jahre Haft.

    2010 - Homosexuelle Lebenspartner dürfen bei der Erbschaftsteuer nicht schlechter gestellt werden als heterosexuelle Ehegatten, entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

    2008 - Mit seinem achten Gold in Peking löst US-Schwimmer Michael Phelps seinen Landsmann Mark Spitz als olympischen Rekordhalter ab. Spitz waren 1972 in München sieben Olympiasiege gelungen.

    2003 - Der als "Chemie-Ali" bekannt gewordene Cousin des entmachteten irakischen Staatschefs Saddam Hussein, Ali Hassan al-Madschid, wird gefasst.

    2002 - Der Pegel der Elbe erreicht im überfluteten Dresden einen historischen Höchststand von 9,40 Meter, flussaufwärts in Pirna sogar etwa 11,50 Meter. Ursache für das Elbehochwasser sind die heftigen Regenfälle, die seit Anfang August im Einzugsgebiet der Moldau und im Erzgebirge niedergehen. Weite Landesteile von Tschechien (besonders Prag), Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen werden unter Wasser gesetzt, es entsteht alleine in Deutschland ein geschätzter Schaden von 15 Milliarden Euro. Große Schäden entstehen auch an und in der Dresdner Semperoper.

    1999 - In Izmit im Nordwesten der Türkei kommt es zu einem schweren Erdbeben (Stärke 7,8), bei dem mehr als 14.500 Menschen sterben. Mehr als 240.000 Menschen werden verletzt. Von der Katastrophe sind auch die Städte Gölcuk, Bolu, Bursa und Istanbul betroffen. Grund für die hohe Opferzahl ist der schlechte Zustand der Gebäude, die wie Kartenhäuser einstürzen. Internationale Hilfstrupps u.a. aus Deutschland und Japan beteiligen sich an der Suche nach Überlebenden und den Hilfsmaßnahmen.

    2000 - Die Versteigerung der deutschen UMTS-Lizenzen wird mit einem Rekordergebnis von 98,8 Milliarden D-Mark abgeschlossen.

    1998 - Als erster Präsident in der Geschichte der USA muss sich Bill Clinton den Fragen einer "Grand Jury" stellen. Er gibt sexuelle Kontakte zu der Ex-Praktikantin im Weißen Haus Monica Lewinsky zu.

    1993 - Ein 13-Jähriger löst mit der Beschuldigung, Michael Jackson habe ihn sexuell missbraucht, eine Untersuchung gegen den US-Popstar aus.

    1991 - Der nach seinem Tod in der Potsdamer Garnisonkirche beigesetzte Friedrich der Große (1712-1786) wird nach Sansoucci umgebettet. Dort wollte er testamentarisch auch bestattet sein.

    1988 - Harry "Butch" Reynolds (USA) verbessert in Zürich den 20 Jahre alten Weltrekord über 400 Meter auf 43,29 Sekunden.

    1978 - Die erste Überquerung des Atlantiks in einem Ballon endet nach sechstägiger Fahrt in der Nähe von Paris. Die drei Amerikaner waren in Presque Isle (Maine) gestartet.

    1969 - In der Nacht vom 17. auf den 18. August 1969 erreicht der Hurrikan »Camille« die Golf-Küste des US-Bundesstaates Mississippi und richtet dort schwerste Zerstörungen an. 256 Menschen in den USA und 3 weitere Menschen auf Kuba sterben bei der Katastrophe. »Camille« und die nachfolgenden Überschwemmungen verursachen Schäden von über 1,4 Milliarden US-Dollar. »Camille« ist einer der zerstörerischsten Hurrikane in der amerikanischen Geschichte.

    1962 - Der Ost-Berliner Bauarbeiter Peter Fechter (18) stirbt bei seinem Fluchtversuch aus der DDR. 100 m vom »Checkpoint Charlie« , dem Kontrollpunkt der Amerikaner, versuchen er und ein Kollege die Mauer zu übersteigen. Während seinem Kollegen die Überwindung der Mauer gelingt, wird Fechter von DDR-Grenzsoldaten niedergeschossen. Er verblutet zwischen den Fronten liegend, ohne das ihm die Amerikaner oder die Grenzpolizisten helfen. Zwischen 1949 und 1989 sterben an der Grenze zur DDR etwa 250 Menschen bei ihren Fluchtversuchen, über 300 werden verletzt. Im September 1991 beginnen die ersten »Mauerschützenprozesse«.

    1958 - Der erste amerikanische Versuch, eine Rakete auf die Reise zum Mond zu schicken, scheitert schon 77 Sekunden nach dem Start.

    1956 - Die KPD wird vom Bundesverfassungsgericht wegen der von ihr angestrebten Errichtung einer Diktatur des Proletariats für verfassungswidrig erklärt. Das Gericht ordnet die Auflösung der Partei an. Alle Büros der Kommunistischen Partei Deutschlands werden geschlossen.

    1938 - Im nationalsozialistischen Deutschland müssen jüdische Frauen den zusätzlichen Vornamen "Sara", Männer den Vornamen "Israel" tragen.

    1918 - Türkische Truppen besetzen Armenien und rücken in den Kaukasus vor.

    1908 - Der erste Zeichentrickfilm der Welt - "Fantasmagorie" - wird in Paris uraufgeführt. Der von Emile Cohl gezeichnete Film besteht aus 2.000 Bildern und dauert zwei Minuten.

    Geburtstage:

    Sean Penn – 58, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Dead Man Walking“ 1995, „Mystic River“ 2003, „Milk“ 2008) sowie Filmregisseur (u. a. „Into the Wild“ 2007), Drehbuchautor und mehrfacher Oscar-Preisträger,
    Herta Müller – 65, deutsche Schriftstellerin (u. a. „Niederungen“ 1982, „Atemschaukel“ 2009) und Trägerin des Nobelpreises für Literatur 2009 „die mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit zeichnet“,
    Nelson Piquet – 66, ehemaliger brasilianischer Rennfahrer und als dreifacher Weltmeister (1981, 1983, 1987) einer der erfolgreichsten Piloten der Formel 1,
    Robert De Niro – 75, amerikanischer Schauspieler (u. a. „The Godfather, Part II“ 1974, „Wie ein wilder Stier“ 1980, „Goodfellas“ 1990), Filmregisseur, Produzent (u. a. „The Good Shepherd“ 2006) und zweifacher Oscar-Preisträger.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  10. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 18. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan ist gestorben. Er starb nach kurzer Krankheit im Alter von 80 Jahren. Er habe "während seines gesamten Lebens für eine gerechtere und friedlichere Welt" gekämpft, heißt es in der Mitteilung seiner Stiftung. Der Ghanaer führte die Vereinten Nationen von 1997 bis 2006. 2001 wurde er gemeinsam mit der UN mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. RIP!

    Ansonsten auch weniger Erfreuliches:
    => Scholz will Erdogan zu IWF-Programm überreden: Die Landeswährung verfällt, die Wirtschaft droht abzustürzen, doch die türkische Regierung lehnt ein Hilfsprogramm des Internationalen Währungsfonds ab. Jetzt schaltet sich die Bundesregierung ein.

    => Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf Hunderttausender Mercedes-Fahrzeuge an: Mercedes steht vor einem Riesenrückruf wegen Abgasmanipulationen: Vom Familienauto über Dienstwagen bis zum Nobel-SUV hat Daimler nach Ansicht der Behörden die Abgasreinigung manipuliert.

    ... und etwas Positives:
    => Bauern fordern Verdoppelung der Preise für Schweinefleisch: Die strengeren Tierschutzauflagen treiben die Kosten für die Bauern in die Höhe. Um den Bankrott vieler Betriebe zu verhindern, fordert der Deutsche Bauernverband eine drastische Erhöhung der Preise für Schweinefleisch.

    Heute ist Tag der Antibabypille
    Der Tag ehrt das Verhütungsmittel, das umgangssprachlich auch nur als "Pille" bekannt ist. Am 18. August 1960 kam mit "Enovid" die erste Antibabypille auf den Markt - und zwar in den Vereinigten Staaten von Amerika. In Deutschland war die Antibabypille zunächst stark umstritten und wurde daher zunächst als "Mittel zur Behebung von Menstruationsstörungen" eingeführt und nur verheirateten Frauen verschrieben.

    Ein Tag zum Thema Fliegen ist der Nationaltag der Honigbiene
    Seit 2009 steht jeweils der jeweils dritte Samstag im August ganz im Zeichen der Bienen. Zur Feier des Tages ein bisschen Bienenwissen – Daten und Fakten zur Honigbiene, die man kennen sollte:
    Mit der umgangssprachlichen Bezeichnung Biene bzw. Honigbiene wird in der Regel die Westliche Honigbiene (lat. Apis mellifera) bezeichnet, die als Vertreterin der Gattung Honigbiene zur Familie der Echten Bienen gezählt wird. Für die weltweite Imkerei und Landwirtschaft hat diese Bienenart die größte Bedeutung, da durch sie die Bestäubung der Blüten erfolgt.
    Obwohl die 25 Unterarten dieser Insekten inzwischen weltweit verbreitet sind, stammen sie ursprünglich aus Europa, Afrika und Vorderasien. Vor allem die Kolonialisierung durch die Europäer hat zu dieser Verbreitung beigetragen und auf diesem Wege ist die Westliche Honigbiene auch auf den nordamerikanischen Kontinent gelangt.
    Trotz ihrer weltweiten Verbreitung sind Bienen in den letzten Jahren akut gefährdet. So sterben derzeit etwa jedes Jahr ca. 60 Prozent neu gegründeter Bienenstaaten durch unsachgemäße Haltung, Umweltverschmutzung oder Krankheiten. Gerade in den letzten Jahren gibt ein weit verbreitetes Bienensterben den Züchtern und Wissenschaftlern ein großes Rätsel auf.Achtung: In diesem Zusammenhang ist sicher auch interessant, dass Tierschützer seit langem Herstellung von Honig aus Massentierhaltung kritisieren! Bienen werden für die Honigproduktion zu Zehntausenden in kleinen Kästen gehalten, in denen so wenig Platz ist, dass sie teilweise sogar übereinanderklettern müssen. Daher hat Deutsche Tierschutzbund hat die Herstellung und den Vertrieb von Honig aus Massentierhaltung auf Schärfste verurteilt. Die Verbraucher werden aufgefordert, solange auf den süßen Brotaufstrich zu verzichten, bis die Industrie auf artgerechte Bienenhaltung umgestiegen ist.


    In Amerika feiert man heute auch noch den Nationaltag der Eiscreme-Torte

    Ebenfalls in den USA gibt's heute den Tag der schlechten Reime - Bad Poetry Day,
    hier 2 Beispiele:
    Alta, gelb ist dein Gesicht
    ich glaube, du hast schon die Gicht.
    oder
    Eins, zwei, drei.
    In jedem Ei ist gelb dabei.

    ... womit wir auch diesen Tag angemessen gewürdigt hätten :wink:

    ... und ein letzter aus den USA: Tag des Versandhauskatalogs
    Das Datum bezieht sich auf 18. August 1872, an dem der erste Versandhauskatalog von Montgomery Ward in Chicago, Illinois das Licht der Welt erblickte. Anfangs noch ein einzelnes Blatt mit Produkten, einer Preisliste und Bestellanleitung wuchs der Katalog im Laufe der Jahre zu einem wahren Schwergewicht mit über 540 Seiten und 20.000 Produkten heran. Und dies mit großem Erfolg, der viele Nachahmer auf den Plan rief. Der bekannteste Name ist in den USA hier sicherlich Richard Warren Sears, deren erster Versandkatalog im Jahr 1896 verschickt wurde.

    Ansonsten am 18. August:
    2017 - Stephen Bannon, umstrittener Chefstratege von US-Präsident Donald Trump, verlässt das Weiße Haus. Er soll vertrauliche Informationen an die Medien gegeben haben.

    2015 - Die US-Arzneimittelbehörde lässt eine Lustpille für Frauen zu. Das Medikament Flibanserin soll auf Botenstoffe im Gehirn und auf die Psyche wirken.

    2013 - Im Hof des Gefängnisses Abu Saabal in Kairo ersticken 37 Islamisten in einem Gefangenentransporter, der stundenlang in der Sonne gestanden hatte.

    2012 - US-Folksänger Scott McKenzie (73) stirbt in Los Angeles. Mit "San Francisco (Be Sure to Wear Flowers in Your Hair)" schrieb er Popgeschichte.

    2011 - Joachim Hunold tritt bei Air Berlin als Unternehmenschef zurück.

    2009 - Die Gemeinsame Betriebskrankenkasse Köln verlangt als erste Krankenkasse in Deutschland einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten.

    2003 - Im Nordosten Malis werden die letzten 14 der insgesamt 32 Sahara-Geiseln, darunter 16 Deutsche, sechs Monate nach ihrer Entführung in der algerischen Wüste freigelassen.

    1998 - Die Bundesregierung und UN-Vertreter unterzeichnen in Bonn das Abkommen über die Errichtung des UN-Sekretariats zur Bekämpfung der Wüstenbildung (CCD).

    1993 - In Luzern (Schweiz) wird die 1333 erbaute Kapellbrücke, die älteste Holzbrücke Europas, durch einen Brand weitgehend zerstört.

    1962 - Das erste gemeinsame Konzert von Lennon, McCartney, Harrison und Starr fand am 18. August 1962 in der Hulme Hall von Birkenhead statt.

    1960 - Die US-amerikanische Firma Searle & Co bringt die erste Antibabypille unter dem Namen »Enovid®« auf den Markt. Das Mittel zur Empfängnisverhütung enthält Ersatzstoffe der Hormone, die den Eisprung und somit die Schwangerschaft verhindern. Entwickelt wurde es von dem 1938 in die USA emigrierten Chemiker Carl Djerassi (*1923, »Vater der Antibabypille« ) und dem amerikanischen Biologen Gregory Goodwin Pincus (1903-1967). Ihr erstes Hormon-Präparat wird in den USA zunächst nur bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt. 1960 wird es in den USA auch als Verhütungsmittel (Kontrazeptivum) zugelassen. 1961 bringt die Firma Schering AG die Pille (als Präparat »Anovlar®« ) auch in Deutschland auf den Markt. Es wird zunächst nur verheirateten Frauen verschrieben. In den westlichen Industrieländern kommt es durch »die Pille« zum Geburtenrückgang, dem »Pillenknick« .

    1949 - In Goslar erfolgt der Zusammenschluss der Nachrichtenagenturen der drei westdeutschen Besatzungszonen - Deutsche Nachrichtenagentur (Dena), Deutscher Pressedienst, Süddeutsche Nachrichtenagentur (Südena) - zur Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zentrale der dpa wird Hamburg.

    1947 - Vom 18. August bis 7. September 1947 findet mit beachtlichem Erfolg die erste Hannover-Messe statt. Der Maschinenbau erweist sich bereits wieder als international konkurrenzfähig.

    1933 - Der nazideutsche Propagandaminister Goebbels eröffnet in Berlin die "Große Deutsche Funkausstellung" mit dem "Volksempfänger" als Hauptattraktion. Von dem Radiogerät werden bis Jahresende 860.000 Exemplare verkauft. Der Rundfunk wird zu einem wirksamen Propagandainstrument des NS-Regimes.

    1932 - Der schweizerische Physiker Auguste Piccard (1884-1962) erreicht mit seinem Ballon »FNRS« eine Höhe von 16.940 m und dringt damit in die Stratosphäre vor. Piccard und der Physiker M. Cosyns sitzen dabei in einer kugelförmigen Druckkabine. Bereits am 27. Mai 1931 hatte Piccard mit dem Ballon eine Höhe von 15.781 m erreicht. Die Forscher führen Strahlungsmessungen durch und beweisen die Ungefährlichkeit des Aufenthaltes in größeren Höhen für Menschen in Druckkabinen - eine wichtige Erkenntnis für den Luftverkehr. Piccard konstruiert auch das erste Tiefseetauchgerät (Bathyscaph), mit dem er am 30. September 1953 bis in 3.150 m Tiefe vorstößt.

    1930 - In einem Micky-Maus-Trickfilm der Disney Company tritt zum ersten Mal der Hund Pluto auf. Er ist als Bluthund dem ausgebrochenen Sträfling Micky auf der Spur.

    1913 - In Berlin wird das Aquarium im Zoologischen Garten eröffnet.

    1833 - Das Dampfschiff "Royal William" verlässt den kanadischen Hafen Pictou und trifft 25 Tage später in London ein. Es ist die erste Atlantiküberquerung nur mit Maschinenkraft.

    Geburtstage:

    Mika – 35, libanesisch-britischer Sänger und Komponist (u. a. Alben „Life in Cartoon Motion“ 2007 und „The Boy Who Knew Too Much“ 2009),
    Edward Norton - 49, US-Schauspieler, (Fight Club)
    Heino Ferch – 55, deutscher Schauspieler (u. a. „Der Tunnel“ 2001, „Das Wunder von Lengede“ 2003, „Der Untergang“ 2004),
    Harald Schmidt – 61, deutscher Kabarettist, Entertainer, Schauspieler und Kolumnist (u. a. „Schmidteinander“ 1990–1994, „Harald Schmidt Show“ 1995–2003),
    Robert Redford – 82, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der Clou“ 1973, „Der große Gatsby“ 1974, „Der Pferdeflüsterer“ 1998), Filmregisseur (u. a. „Eine ganz normale Familie“ 1980) und Oscar-Preisträger,
    Roman Polanski – 85, polnisch-französischer Filmregisseur (u. a. „Tanz der Vampire“ 1967, „Chinatown“ 1974, „Der Pianist“ 2002), Drehbuchautor, Schauspieler und Oscar-Preisträger.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  11. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 19. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    http://fs5.directupload.net/images/160314/nzpbi3uz.jpg
    In unbestimmten Zeitabständen fühle ich mich immer wieder getrieben, dieses Bild an den Anfang meiner Aufzeichnungen zu setzen, weil es in wunderbarer Weise die gute Stimmung widerspiegelt, die mich an manchen Morgen beseelt - wie heute beispielsweise: Sonntag - immer noch Wochenende, (noch) herrliches Wetter, gesund und ausgeschlafen - was will man mehr?
    Angenehmen Sonntag!

    Das liegt an:
    => Ex-Rivale Armstrong über Ullrich: "Schließt ihn in eure Gebete ein" - Einst lieferten sie sich auf dem Rad große Duelle, nun stehen sie in schweren Zeiten zueinander: Lance Armstrong hat Jan Ullrich offenbar in Deutschland besucht - und ihm Unterstützung zugesagt.

    => Grindel zum Fall Özil: "Hätte mich deutlicher positionieren müssen" - Vier Wochen nach Mesut Özils Rücktritt aus der Nationalmannschaft hat DFB-Präsident Reinhard Grindel in einem Interview Fehler eingeräumt. Er will aber trotzdem im Amt bleiben.

    => Israel schließt Grenzübergang zum Gazastreifen: Israel hat den einzigen Personenübergang zum Gazastreifen geschlossen - und hat damit auf die Gewalt zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten reagiert. Es soll aber Ausnahmeregeln geben.

    Heute ist Welttag der humanitären Hilfe.
    Er wurde 2008 durch die UNO proklamiert. Als humanitäre Hilfe bezeichnet man die materielle und logistische Bereitstellung und Verteilung von Hilfsmitteln zum Schutz von Menschen in einer humanitären Notlage. Meistens findet humanitäre Hilfe in der dritten Welt statt und wird von staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen durchgeführt und finanziert.
    Diese Notlagen können durch eine medizinische Katastrophe, eine Naturkatastrophe aber auch durch einen bewaffneten Konflikt entstehen. Eine der Grundregeln der meisten humanitären Hilfsorganisationen ist die Unparteilichkeit und Neutralität. So fokussieren sich die humanitären Aktionen in der Regel auf die Beseitigung des Leidens der betroffenen Bevölkerung (Sicherstellung von Trinkwasser, Verteilung von Nahrungsmittel, usw.) und nicht auf die Konfliktbeseitigung.


    Außerdem ist in den USA Nationaler Tag der Luftfahrt
    Dieser amerikanische Ehrentag der Luftfahrt wurde 1939 vom damaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt (1882 – 1945) ins Leben gerufen, mit der per präsidialer Proklamation die Leistungen und Verdienste des Luftfahrtpioniers Orville Wright (1871 – 1948) geehrt werden sollten. Dementsprechend fiel die Wahl des Datums auch auf Wrights Geburtstag, den 19. August. Wright hat also die ersten Inkarnation des National Aviation Day zu seinen Ehren noch zu Lebzeiten mitbekommen.

    Dann ist heute noch Tag der Herrenrasur
    Ob nass oder trocken – eine gründliche Rasur ist unerlässliche Grundlage für den gepflegten Mann. Nass ist dieser rituelle männliche Akt aufwendiger, aber gründlicher. Rasiert wird nach dem Duschen, das warme Wasser macht die Barthaare weicher und damit leichter zu schneiden. Tadellos gleitet die Klinge (am besten aus Edelstahl), wenn der Rasierschaum etwa fingerdick und wie beim Barbier mit dem Pinsel (idealerweise aus Dachshaar) aufgetragen wird. Der Widerstand der Pinselhaare beim Einschäumen bringt die Barthaare optimal in Position. Bartträger verwenden anstatt Rasierschaum ein transparentes Rasieröl, um die Bartkonturen optimal in Form zu bringen. Aber ganz nebenbei: Studien zufolge bevorzugen fast drei Viertel der europäischen Frauen glatt rasierte Männer. Weitere interessante Infos über die "Perfekte Rasur" findet ihr hier.

    Kleiner Nachtrag zu gestern: Da war der Internationale Geocaching Tag
    ”I use multi-million dollar satellites to find Tupperware in the woods… What’s your hobby?" so das Zitat eines Geocachers. Mit dem Begriff Geocaching wird wesentlich eine elektronische Form der Schnitzeljagd bzw. Schatzsuche bezeichnet, bei der vor allem der Einsatz eines GPS-Empfängers ein große Rolle spielt. Die Koordinaten der jeweiligen Caches gibt es dann auf dem Onlineportal geocaching.com und können mit Hilfe eines GPS-Empfängers in der „echten Welt“ gesucht werden. Wie darf man sich nun einen solchen Geocache vorstellen? Dieser besteht in der Regel aus einem (wasserdichten) Behälter und enthält neben dem Logbuch zumeist auch eine ganze Reihe kleiner Sammel- und Tauschobjekte. Je nach Standort und Inhalt können diese Dosen also recht unterschiedliche Größen aufweisen. Von der kleinen Filmdose bis zu einer ausrangierten Munitionskiste wurde schon alles gesehen. Ist der Cache dann gefunden, trägt man seinen Fund/Besuch in das Logbuch mit Namen und Datum ein. Abschließend wird der Fund auch nochmal auf geocaching.com vermerkt bzw. geloggt. Auf diese Weise kann die Geocaching-Community und vor allem auch der Eigentümer des Caches den Status des jeweiligen Caches nachverfolgen.

    Ansonsten am 19. August:
    2017 - In Spanien wird der türkischstämmige Schriftsteller Dogan Akhanli auf Ersuchen der Türkei festgenommen. Madrid verweigert eine Auslieferung des deutschen Staatsbürgers.

    2016 - Silvia Neid verabschiedet sich als Bundestrainerin der deutschen Fußball-Frauen mit Olympia-Gold in Rio. Seit 2005 im Amt, gewann sie 2007 die WM sowie 2003 und 2013 die EM.

    2015 - Der Bundestag billigt das dritte Griechenland-Hilfsprogramm der Euro-Länder, das Kredite von bis zu 86 Milliarden Euro aus dem Rettungsschirm ESM vorsieht.

    2014 - Aus Rache für die amerikanischen Luftschläge im Irak enthauptet die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) den US-Fotojournalisten James Foley und veröffentlicht ein Video im Internet, das die Tötung zeigt.

    2013 - Der US-Geheimdienst CIA gibt erstmals öffentlich seine Beteiligung an dem Militärputsch von 1953 im Iran zu

    2009 - Die Bundesregierung beruft eine Mindestlohn-Kommission. Sie soll Branchen mit einer geringen Tarifbindung beobachten und Vorschläge für Lohnuntergrenzen machen.

    2004 - Die Internetsuchmaschinen-Firma Google geht an die Börse.

    2003 - Hamburgs CDU-Bürgermeister Ole von Beust entlässt seinen umstrittenen Innensenator Ronald Schill.

    1997 - Nach monatelangen Verhandlungen verständigen sich Bund und Länder auf ein neues Hochschulrahmengesetz.

    1992 - Bei der „Aktion Standesamt“ beantragen bundesweit 250 gleichgeschlechtliche Paare bei Standesämtern das Aufgebot zur Eheschließung, um damit auf die rechtlose Situation gleichgeschlechtlicher Paare in Deutschland aufmerksam zu machen und die Diskussion über die „Homo-Ehe“ in Gang zu setzen.

    1991 - Ein selbst ernanntes Notstandskomitee (»Staatliches Komitee für den Ausnahmezustand« ) unter der Führung von Vizepräsident Gennadij Janajew, dem Premierminister Dmitrij Jasow, Ministerpräsident Walentin Pawlow , Innenminister Boris Pugo und der Vorsitzende des KGB Wladimir Krjutschkow angehören, verkündet den Ausnahmezustand und erklärt Michail Gorbatschow, der sich auf der Krim aufhält, für abgesetzt. Der russische Präsident Boris Jelzin führt den Widerstand gegen den Staatsstreich an. Am 21. August bricht der Staatsstreich zusammen. Gorbatschow kehrt am 22. August nach Moskau zurück.

    1989 - Das Ungarische Demokratische Forum und weitere ungarische Oppositionsgruppen laden zu einem »paneuropäischen Picknick« an die ungarisch-österreichische Grenze bei Sopron ein. Durch ein symbolisch geöffnetes Grenztor gelangen über 600 DDR-Bürger nach Österreich.

    1985 - Der bundesdeutsche Verfassungsschützer Hansjoachim Tiedge läuft in die DDR über. Dies ist die bis dahin schwerste Panne in der Geschichte des Verfassungsschutzes.

    1965 - Im Frankfurter «Auschwitz-Prozess » werden die Urteile verkündet. Sechs Angeklagte erhalten eine lebenslange Haftstrafe, elf werden zu Haftstrafen zwischen drei und 14 Jahren verurteilt, drei werden freigesprochen.

    1963 - Die Bundesrepublik unterzeichnet das Atomteststopp-Abkommen.

    1953 - Der iranische Ministerpräsident Mohammed Mossadegh wird vom Militär gestürzt.

    1925 - Der schwedische König Gustav V. Adolf eröffnet in Stockholm die erste Weltkirchenkonferenz für praktisches Christentum. Die Konferenz gilt als Meilenstein der ökumenischen Bewegung.

    1917 - Die Altstadt des griechischen Saloniki wird durch einen Großbrand vollständig zerstört. Etwa 70 000 Menschen werden obdachlos.

    1848 - Ein Bericht über Goldfunde in der New Yorker Zeitung »Herald« löst den »California Gold Rush« aus. Ein Sägemühlenbesitzer und sein Zimmermann hatten am 24. Januar 1848 am Sacramento (dem längsten Fluss Kaliforniens) Gold entdeckt. Die Goldvorkommen werden am 5. Dezember von dem US-Präsidenten James Knox Polk (1795-1849) bestätigt. Aus aller Welt strömen Abenteurer und Goldsucher nach Kalifornien. Im Jahr 1851 beträgt die Ausbeute an Gold etwa 55 Millionen US-Dollar.

    Geburtstage:

    Mette-Marit von Norwegen – 45, norwegische Kronprinzessin an der Seite des Thronfolgers Haakon von Norwegen,
    John Deacon – 67, britischer Musiker und der ehemalige Bassist der Rockband „Queen“ (1971–1997), der u. a. die meistverkaufte Single der Band „Another One Bites the Dust“ (1980) schrieb,
    Bill Clinton – 72, amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und der ehemalige 42. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1993–2001)
    und Johnny Nash – 78, amerikanischer Pop- und Reggaemusiker, der insbesondere durch seinen Titel „I Can See Clearly Now“ (1972) bekannt ist,
    Ginger Baker - 79, britischer Musiker, Schlagzeuger der Gruppen Cream, Blind Faith und Ginger Baker's Airforce

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  12. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 20. August
    Hallo zusammen :smiley:
    Neue Woche, neue Herausforderungen - erfolgreichen Start allerseits!

    Was gibt es zu berichten?
    => Uri Avnery ist tot: Er kämpfte sein Leben lang für eine Lösung im Nahostkonflikt und erhielt 2001 den Alternativen Nobelpreis: Uri Avnery, israelischer Menschenrechtler, ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

    => Immobilienverband gibt Kommunen Mitschuld an Wohnungsmangel: Bezahlbarer Wohnraum ist in vielen Großstädten kaum noch zu finden. Daran sind nach Ansicht der Immobilienwirtschaft auch die Kommunen schuld. Bei Planung und Vergabe laufe einiges schief.

    => Varoufakis sieht Griechenland noch nicht als gerettet an: An diesem Montag läuft das Hilfsprogramm für Griechenland aus. Laut der Euro-Gruppe kann das Land finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen. Der ehemalige Finanzminister Varoufakis ist hingegen skeptisch.

    Heute ist Welt-Moskito-Tag
    Der Tag ist eine Erinnerung an den die Entdeckung des britischen Arztes Sir Ronald Ross im Jahre 1897: Er fand heraus, dass die weiblichen Moskitos (Stechmücken) Malaria zwischen Menschen übertragen können. Folglich erklärte Ross, dass jedes Jahr am 20. August der Welt-Moskito-Tag gefeiert werden solle.
    Stechmücken sind weltweit in mehr als 3500 Arten vertreten. In Europa kommen 104 Arten vor, von denen fast alle auch in Mitteleuropa zu finden sind. Mit Hilfe spezialisierter Mundwerkzeuge, dem stechend-saugenden Rüssel, können weibliche Stechmücken die Haut ihrer Wirte durchstechen und Blut saugen.


    In den USA ist heute Radiotag
    Dies ist ein spezieller Ehrentag für dieses Kommunikationsmedium. Mit einem Radio können Radiosendungen empfangen werden, die in Deutschland für gewöhnlich auf Ultrakurzwellen Frequenz (UKW) gesendet werden. Doch deren Sendetage sind gezählt. In Norwegen bereits im Jahr 2017. In diesem Jahr werden nahezu alle UKW-Frequenzen des Norsk rikskring kasting (NRK - also des norwegischen Reichsrundfunks) abgeschaltet. Schon heute gehört das Land im hohen Norden zu einem der best ausgestatteten Länder mit Digitalrundfunksendern, und diese werden dann die Programm des NRK und der privaten Stationen ausstrahlen. Der Vorteil: Die unzähligen Berge und Täler des zerklüfteten Landes sind keine unüberwindbaren Hindernisse mehr für die Rundfunkprogramme. Auchg bei uns suchen sich immer mehr begeisterte Radiohörer "ihren" Sender. Das Ganze hat nur einen großen Nachteil. Internetradio und Autofahren passen z.B. absolut nicht zusammen. Der Grund ist einleuchtend. Internet im Auto – fast noch unmöglich. Was sehr schade ist. Gibt es doch zum Beispiel ein wirklich sehr gut gemachtes Rundfunkprogramm von dem alten Radio-Haudegen Frank Laufenberg veranstaltet. Das Internetradio "PopStop - das Musikradio. Hier könnt ihr reinhören.

    ... und damit hat sich's auch schon für heute.
    Ansonsten am 20. August:
    2015 - Die rechtsextreme französische Partei Front National (heute: Rassemblement National) schließt ihren Gründer Jean-Marie Le Pen aus.

    2014 - Die Bundesregierung will die Kurden im Nordirak mit Waffen für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausrüsten. Darauf verständigt sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den zuständigen Ministern im Grundsatz.

    2013 - Das internationale Seearbeitsabkommen, das mehr als 1,5 Millionen Seefahrern einen besseren Arbeitsschutz sowie Mindeststandards bei den Lebensbedingungen garantieren soll, tritt in Kraft.

    2013 - Als Auslöser für eine mysteriöse Erkrankungswelle im sauerländischen Warstein wird eine Legionellen-Infektion festgestellt. Drei Menschen sterben an der mit einer Lungenentzündung einhergehenden Krankheit, mehr als 160 erkranken an den Bakterien.

    2012 - Mit einem Unternehmenswert von 623 Milliarden Dollar wird Apple zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen aller Zeiten. Bisheriger Spitzenreiter war Microsoft.

    2012 - Ein umstrittener vorgeburtliche Bluttest auf das Down-Syndrom ist auf dem Markt. Er sei in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verfügbar, teilt der Hersteller mit.

    2009 - Das bis dahin leistungsstärkste Solarkraftwerk Deutschlands geht im Süden Brandenburgs in Betrieb. Die 162 Hektar große Anlage mit einer Leistung von 53 Megawatt steht auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in der Lausitz.

    2008 - Das Saarland schafft die Fünf-Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen ab. Der Landtag beschließt eine entsprechende Änderung.

    2003 - Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer erhält die Zulassung für die Potenzpille Levitra von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA.

    1998 - Trotz Einspruch des Bundesrates unterzeichnet Bundespräsident Roman Herzog das neue Hochschul-Rahmengesetz (HRG).

    1998 - Nach den mörderischen Anschlägen auf die amerikanischen Botschaften in Kenia und Tansania greift die US-Luftwaffe Ziele im Sudan und in Afghanistan an, wo sich das Hauptquartier des mutmaßlichen Terrordrahtziehers, des saudi-arabischen Milliardärs Osama bin Laden, und seiner Organisation El Kaida befindet. Nahe der sudanesischen Hauptstadt Khartum wird eine pharmazeutische Fabrik getroffen.

    1993 - Israels Außenminister Schimon Peres einigt sich bei Geheimverhandlungen in Oslo mit palästinensischen Unterhändlern grundsätzlich auf eine Autonomielösung.

    1988 - Nach acht Jahren Krieg zwischen dem Iran und dem Irak tritt der von den Vereinten Nationen vermittelte Waffenstillstand in Kraft.

    1980 - Der Bergsteiger Reinhold Messner bewzingt als erster Bergsteiger den Mount Everest im Alleingang und ohne Sauerstoffgerät.

    1968 - In der Nacht vom 20. auf den 21.8. besetzen Truppen von fünf Warschauer-Pakt-Staaten (UdSSR, Polen, DDR, Ungarn und Bulgarien) die Tschechoslowakei und beenden das unter der Führung von Parteichef Alexander Dubcek eingeleitete Reformexperiment des "Prager Frühlings". 94 Tschechen und Slowaken werden bei dem Einmarsch getötet.

    1940 - Auf den im mexikanischen Exil lebenden russischen Revolutionär Leo Trotzki wird ein Attentat verübt. Der 60jährige stirbt am nächsten Tag an dessen Folgen. Der Mord geht auf das Konto der sowjetischen Geheimpolizei.

    1919 - Eine neue Militärordnung für den Kriegsverlierer Deutschland beschränkt die Truppenstärke des Heeres auf 100 000 Mann.

    1866 - In Baltimore wird die erste Gewerkschaft in den USA gegründet. Sie propagiert maximal acht Stunden Arbeit pro Tag.

    1857 - Der französische Dichter Charles Baudelaire wird nach Veröffentlichung seines Gedichtszyklus "Die Blumen des Bösen" wegen "Verhöhnung der öffentlichen Moral" zu einer Geldstrafe verurteilt.

    Geburtstage:

    Andrew Garfield – 35, amerikanisch-britischer Schauspieler, der seit Mitte der 2000er-Jahre in Kinofilmen wie „Boy A“ (2007), „The Social Network“ (2010) und als neuer „Spider-Man“ in der Comicverfilmung „The Amazing Spider-Man“ von 2012 zu sehen war,
    John D. Carmack – 48, amerikanischer Programmierer, Spieleentwickler und Mitgründer von „id Software“ (1991), wo er maßgeblich die ersten modernen Computerspiele des Genres „Ego-Shooter“ (u. a. „Wolfenstein 3D“ 1992, „Doom“ 1993) und „Commander Keen“ (1990/91) entwickelte,
    Robert Plant – 70, britischer Rockmusiker, der von der Gründung bis zur Auflösung Leadsänger, Mundharmoniker-Spieler und Songschreiber der britischen Rockband „Led Zeppelin“ (1968–1980) war,
    Hannelore Hoger – 76, deutsche Schauspielerin, die u. a. in ihrer Hauptrolle als „Bella Block“ in der gleichnamigen TV-Krimiserie bekannt wurde (seit 1994),
    Alice und Ellen Kessler – 82, deutsche Entertainerinnen, Tänzerinnen und Schauspielerinnen, die auch international als die „Kessler-Zwillinge“ bekannt wurden.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  13. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 21. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Asia Argento, die Mit-Initiatorin der #MeToo-Bewegung könnte selbst in Missbrauchsaktivitäten verwickelt sein ...
    Peinlich und nicht gerade hilfreich für eine wichtige und notwendige Entwicklung auf diesem Gebiet. Aber man sollte abwarten und schauen, was dahinter steckt!
    Angenehmen Dienstag!

    Und dies noch:
    => Trump schaltet in den Panikmodus: "Gauner", "nationale Schande": Der US-Präsident verschärft seine Attacken gegen das Team des Sonderermittlers in der Russlandaffäre, Robert Mueller. Für die wachsende Nervosität im Weißen Haus gibt es gute Gründe.

    => Venezuela streicht fünf Nullen von Geldscheinen: Im Kampf gegen die Hyperinflation streicht Venezuelas Präsident Maduro fünf Nullen von den Geldscheinen. Die Aktion könnte die Lage in dem Krisenstaat weiter verschlimmern.

    => Fall Skripal - Britischer Außenminister fordert weitere EU-Sanktionen gegen Russland: Wladimir Putin mache die Welt "zu einem gefährlicheren Ort": Jeremy Hunt drängt die EU, den Druck auf Russland zu erhöhen. Das will der britische Außenminister in Washington sagen.

    Heute ist Dirty-Dancing-Tag
    Dieser Tag erinnert an die Premiere von Dirty Dancing, dem Tanzfilm aus dem Jahr 1987. Das Drehbuch stammt von Eleanor Bergstein. Dirty Dancing sollte an die Filmmusicals erinnern, in denen Tanz eine Form der Verführung darstellte. Der Choreograph Kenny Ortega orientierte sich bei allen Tänzen am Originalstil der frühen Sechziger. Einflüsse stammen von Mambo und kubanischen Rhythmen. In Anlehnung an den Film wird der Ausdruck dirty dancing, wörtlich "schmutziges Tanzen", heute besonders in den USA auf Tanzstile angewandt, die betont sexy und kraftvoll sind.

    Außerdem ist in den USA heute Tag der Senioren
    http://fs2.directupload.net/images/150821/okid74g6.jpg
    Es ist ein Tag an dem Senioren geehrt werden sollen. Senior bezeichnet einen älteren Menschen, einen Menschen im Rentenalter oder Ruheständler. Übernommen wurde die Bezeichnung Senior bereits im 14. Jahrhundert aus dem Lateinischen senior für Ältere, Älteste, Altmeister, Vater, älterer oder alter Mensch und bezeichnete als Gegenwort zu Junior einen erwachsenen, reifen Mann von etwa 45 bis 60 Jahren.

    Heute beginnt auch das islamische Opferfest
    Es dauert vier Tage und beginnt mit einem festlichen Gebet am Morgen des ersten Feiertags. Nach Angaben der Deutschen Islam Konferenz (DIK) sind dazu auch ausdrücklich Frauen eingeladen. Nach dem abgehaltenen Gebet tauschen Gläubige Glückwünsche und Süßigkeiten aus. Auch Geschenke an Kinder gehören dazu. Anschließend findet die rituelle Schlachtung eines Lammes oder eines anderen Tieres statt. Das Opfertier wird nach islamischen Regeln geschächtet – das heißt ausgeblutet –, da Blut im Islam als unrein gilt. Dann wird das Fleisch in drei Teile geteilt: Ein Teil geht an Bedürftige, ein Teil an Verwandte und Freunde und der dritte Teil wird behalten und in Form eines Festessens direkt nach der Schlachtung verzehrt. Dazu sind Freunde und Verwandte eingeladen.
    Mit dem Opferfest ehren Muslime den Propheten Abraham, der nach der Überlieferung im Vertrauen zu Gott bereit war, seinen eigenen Sohn zu opfern. Im letzten Augenblick verhinderte Gott das Opfer und Abraham opferte stattdessen ein Lamm. Diese Prüfung Abrahams ist nicht nur im Koran, sondern auch in der Bibel und in der Tora überliefert. Abraham gilt wegen seines uneingeschränkten Gottvertrauens als Stammvater der drei monotheistischen Religionen.


    In Marokko ist heute Tag der Jugend
    Das ist in Marokko ein offizieller Feiertag am Geburtsdatum des regierenden Monarchen Mohammed VI von Marokko. Vor 1999 wurde der Tag noch am 9. Juli gefeiert, dem Geburtsdatum des damaligen Königs Hassan II. Zu Beginn diente dieser Feiertag dazu die Bevölkerung dazu aufzurufen, sich der französischen Unterdrückung zu widersetzen.
    Nach der marokkanischen Unabhängigkeit wurde hieraus ein Feiertag zu Ehren der jungen Männer und Frauen, die dabei helfen ein Land aufzubauen. Hierzu werden verschiedene Feste veranstaltet, Reden gehalten und diverse soziale Projekte von und mit Jugendlichen umgesetzt.


    Ansonsten am 21. August:
    2017 - Das Londoner Wahrzeichen Big Ben wird wegen Renovierungsarbeiten im Glockenturm des Parlaments voraussichtlich bis 2021 stillgelegt. Die gut 13 Tonnen schwere Glocke ist seit 1859 in Betrieb.

    2014 - Der NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags legt seinen Abschlussbericht vor. Die Mordserie des NSU-Trios hätte nach Ansicht des Ausschusses verhindert werden können.

    2014 - Für riskante Hypotheken-Deals aus der Zeit der Finanzkrise muss die Bank of America im Rahmen eines Vergleichs über 16,65 Milliarden Dollar (12,5 Mrd Euro) an die US-Regierung zahlen.

    2013 - Bei einem massiven Bombardement in der Nähe von Damaskus setzt das syrische Regime nach Angaben von Rebellen Chemiewaffen ein. Laut US-Geheimdiensten kommen 1429 Menschen ums Leben, darunter zahlreiche Kinder.

    2011 - Die Website der Verwertungsgesellschaft Gema wird erneut Ziel eines Hackerangriffs. Web-Aktivisten der Anonymous-Gruppe platzieren zeitweise einen Warnhinweis, der ironisch auf den Streit um Gema-geschützte Beiträge bei YouTube anspielt.

    2008 - Piraten kapern vor der Küste Somalias drei Schiffe: einen deutschen Frachter, einen japanischen Tanker und ein iranisches Frachtschiff.

    2004 - Der Internationale Sportgerichtshof in Athen erkennt den deutschen Vielseitigkeitsreitern ihre beiden olympischen Goldmedaillen wegen zweimaliger Überquerung der Startlinie durch die Einzelsiegerin Bettina Hoy ab.

    2003 - Das argentinische Parlament hebt mit großer Mehrheit die Amnestiegesetze für Verbrechen unter der Militärdiktatur zwischen 1976 und 1983 auf.

    1993 - Der deutsche Finanzminister Waigel droht mit dem Scheitern der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, wenn die künftige Europäische Zentralbank nicht in Frankfurt am Main eingerichtet wird.

    1991 - Der Augustputsch in Moskau gegen Michail Gorbatschow scheitert, nachdem sich die Mehrheit der Truppen loyal erklärt hat und der russische Präsident Boris Jelzin den Umsturzversuch medienwirksam verurteilt hat.

    1987 - In Los Angeles läuft die weltweite Filmpremiere von „Dirty Dancing“. Noch erfolgreicher als der Film wird allerdings der Soundtrack. Das Album „Dirty Dancing“ hält sich fast drei Jahre lang in den amerikanischen Charts. Insgesamt drei Songs daraus schaffen es in die amerikanischen Top 5: Eric Carmen mit „Hungry Eyes“, Hauptdarsteller Patrick Swayze mit „She's Like The Wind“ und das Nr.1-Duett von Jennifer Warnes und Bill Medley „The Time Of My Life“.

    1984 - Vor dem Hamburger Landgericht beginnt der Prozess um die gefälschten Hitler-Tagebücher.

    1983 - Der philippinische Oppositionsführer Benigno Aquino wird bei der Rückkehr aus seinem Exil auf dem Flughafen erschossen.

    1968 - Verzweifelt setzt sich die tschechoslowakische Bevölkerung gegen die Warschauer-Pakt-Truppen zur Wehr, die in der Nacht überraschend einmarschiert waren und die führenden Reformpolitiker des "Prager Frühlings" mit Parteichef Alexander Dubcek an der Spitze in ihre Gewalt brachten.

    1959 - Nach einem Volksentscheid wird das seit dem 7. Juli 1898 bestehende Hawaii-Territorium unter dem Namen Hawaii der 50. Bundesstaat der USA.

    1955 - Beim ersten Fußball-Länderspiel der UdSSR gegen BR Deutschland im Dynamo-Stadion in Moskau gewinnt die Sowjetunion vor 80.000 Zuschauern (darunter 1.500 Deutsche) mit 3:2.

    1944 - In Dumbarton Oaks bei Washington beginnt eine Konferenz der vier Mächte USA, UdSSR, Großbritannien und China. Sie entwerfen ein Statut, das mit geringen Änderungen Charta der Vereinten Nationen wird.

    1914 - In Galizien findet die letzte Reiterschlacht der europäischen Geschichte zwischen Russen und Dragonern der österreichisch-ungarischen Armee statt.

    Geburtstage:

    Usain Bolt – 32, jamaikanischer Sprinter, sechsfacher Olympiasieger (2008, 2012), Weltrekordhalter im 100- und im 200-Meter-Lauf und der einzige Mensch, der 100 Meter in unter 9,6 Sekunden lief (Berlin 2009),
    Stephen Hillenburg – 57, amerikanischer Zeichentrickfilmer und Erfinder der insbesondere in den USA populären Zeichentrickfigur sowie -serie „SpongeBob Schwammkopf“ (1998),
    Peter Lindsay Weir – 74, australischer Regisseur (u. a. „Ein Jahr in der Hölle“ 1982, „Der Club der toten Dichter“ 1989, „Die Truman Show“ 1998),
    und Kenny Rogers – 80, amerikanischer Countrysänger, der seit den 1950er-Jahren aktiv ist und zu den kommerziell erfolgreichsten männlichen Sängern weltweit zählt.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  14. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 22. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Nachdem gestern auf der Gamescom Fachbesucher- und Medientag war ist die Messe heute für alle Besucher geöffnet. Bei der 10. Ausgabe der Veranstaltung unter dem Motto "Vielfalt gewinnt" sind wohl in den nächsten Tagen lange Zocker-Schlangen zu erwarten. Wer's mag ....
    Erfolgreichen Mittwoch!

    Was gibt's sonst noch?
    => Maas plädiert für neue USA-Strategie: Ein Gegengewicht bilden, eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion aufbauen, die Partnerschaft "neu vermessen" - Außenminister Maas will eine neue deutsche Strategie für den Umgang mit den USA.

    => "Künstlerische Differenzen" - Regisseur steigt bei James Bond aus: Im Dezember sollen die Dreharbeiten zum 25. Jubiläums-James-Bond-Film beginnen. Doch die Produzenten und Star Daniel Craig müssen sich einen neuen Regisseur suchen - Oscarpreisträger Danny Boyle mag nicht mehr.

    => Quali-Aus bei den US Open - Der lange Abstieg der Sabine Lisicki: Vor fünf Jahren stand Sabine Lisicki im Wimbledon-Finale und galt als eine der großen Hoffnungsträgerinnen im deutschen Damentennis. Inzwischen gehört sie nicht mal mehr zu den Top 200 der Welt.

    Heute ist Tag der Zahnfee
    Da fällt mir zuerst mal der hier ein:
    http://fs1.directupload.net/images/150822/i4m2o4zm.jpg
    Die Zahnfee ist ein Fabelwesen aus der britischen und amerikanischen Folklore, von dem erzählt wird, dass es kleinen Kindern nachts eine Goldmünze im Austausch für einen ausgefallenen Milchzahn hinterlasse. Dazu legt das Kind den Zahn vor dem Schlafengehen unter das Kopfkissen oder in ein Glas auf dem Nachttisch. Die Goldmünze wird in den heutigen Zeiten von den Eltern durch Geld oder andere kleine Überraschungen ersetzt.
    Vermutlich liegen die Ursprünge dieses Brauches in einem magischen Ritual, welcher das Übergehen vom Kind zum Jugendlichen begleiten sollte. In Zeiten, da man noch an Hexen glaubte, die Macht über die eigene Person erlangen konnten, wenn sie dazu Haare, Zähne oder Fingernägel von der zu verhexenden Person besaßen, war der richtige Umgang mit ausgefallenen Zähnen für die Menschen noch äußerst wichtig.


    Außerdem ist Maria Königin,
    ein Marienfest (gebotener Gedenktag) im liturgischen Jahr der katholischen Kirche. Festinhalt ist das uralte Motiv der Marienkrönung, das in der abendländischen christlichen Kunst, besonders auf Altarbildern häufig dargestellt ist und im Rosenkranzgebet als letztes der glorreichen Geheimnisse meditiert wird.

    Dann ist noch Sei-ein-Engel-Tag
    Den Sei-ein-Engel-Tag gibt es bereits seit dem Jahr 1993. Also lange vor den edukatorischen Privatfernseh-Anleitungen im Stile der "Supernanny". Doch auch solche Notfälle aus den Niederungen ganz unengelhaften Alltags sollen inzwischen aufgehen in viel Größerem. Ins diesseitige Leben gerufen wurde der Gedenktag von der in Upperco/Maryland lebenden Jayne Howard Feldman.
    Ihr Haus nannte diese bekennende Angelistin naheliegenderweise "Angel Heights". Von klein auf fühlte sie sich in einem angelischen Feld verortet. Und verstand es trefflich, wie es sich für eine der vielen privatreligiösen evangelistischen Kleinstsplittergruppen Nordamerikas gehört, dies in eine marktwirtschaftlich ausgerichtete Profession zu konvertieren.


    Schließlich ist heute noch Tag der Fische
    Bereits zum neunten Mal findet am 22. August bundesweit der Aktionstag „Tag der Fische“ statt. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. nimmt den Termin zum Anlass, um in die wunderbare und unbekannte Welt der sensiblen Meeresbewohner einzutauchen.
    „Fische sind intelligente und feinfühlige Tiere mit einer außergewöhnlichen, individuellen Persönlichkeit“, so Dr. Edmund Haferbeck, zuständig für die Rechts- und Wissenschaftsberatung bei PETA. „Fische können genau wie Menschen Freude, aber auch Schmerzen und Ängste empfinden.“
    Die wunderbare Welt der Fische bietet eine Fülle faszinierender Besonderheiten:
    • Fische kommunizieren untereinander mit Quietsch- und Quieklauten sowie anderen Geräuschen im Niederfrequenzbereich, die Menschen nur mit Spezialinstrumenten hören können.
    • Fische lieben es, berührt zu werden, und reiben sich oft sanft aneinander – so wie Katzen, die Menschen gerne um die Beine streichen.
    • Einige Fische halten sich gut gepflegte Gärten, um das Wachstum von wohlschmeckenden Algen zu fördern und solche Arten fernzuhalten, die sie nicht mögen.
    • Wie Vögel bauen auch viele Fische Nester, um ihre Jungen großzuziehen. Andere wiederum sammeln kleine Steinchen vom Meeresboden, um Verstecke zu bauen, in denen sie nisten können.
    • Manche Fische umgarnen potenzielle Partner, indem sie sie ansingen.
    • Männliche Sandgrundeln, winzige Fischchen, die entlang der europäischen Küste leben, übernehmen die Rolle von „Mutti“, bauen und bewachen Nester und befächeln die Eier mit ihren Flossen, um so einen Strom mit frischem, sauerstoffhaltigem Wasser zu erzeugen.


    Ansonsten am 22. August:
    2017 - Der russische Theaterregisseur Kirill Serebrennikow wird in Moskau festgenommen, tags darauf verhängt ein Haftrichter Hausarrest gegen ihn. Dem Leiter des Moskauer Gogol-Theaters wird Unterschlagung von Fördergeldern vorgeworfen.

    2016 - Der Dschihadist Al Faqi al Mahdi muss sich vor dem Weltstrafgericht in Den Haag wegen der Zerstörung der zum Unesco-Weltkulturerbe zählenden mittelalterlichen Bauwerke in der malischen Stadt Timbuktu verantworten. Am 27. September wird er zu neun Jahren Haft verurteilt.

    2015 - Beim Absturz eines historischen Militärjets bei einer Flugshow in England (Shoreham Airshow) kommen elf Menschen ums Leben.

    2014 - In Berlin ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Ärzte des Deutschen Herzzentrums wegen Manipulationen der Wartelisten für Spenderorgane.

    2013 – Im Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses des Bundestages zur NSU-Mordserie werden den Sicherheitsbehörden schwere Versäumnisse bei den Ermittlungen gegen die rechtsextreme Terrorzelle vorgeworfen.

    2012 - Als erstes Bundesland führt Nordrhein-Westfalen islamischen Religionsunterricht als reguläres Schulfach ein. Das Fach wird in deutscher Sprache, unter deutscher Schulaufsicht und von in Deutschland ausgebildeten Lehrkräften erteilt.

    2012 - Der letzte Pandabär im Berliner Zoo, Bao Bao, stirbt im Alter von 34 Jahren.

    2011 - In einem Nachtzug von Hamburg nach Zürich bricht ein Feuer aus, alle Fahrgäste können wenige Kilometer vor Freiburg unverletzt aus dem mit giftigem Rauch gefüllten Zug flüchten.

    2005 - Flutkatastrophe in der Schweiz. In der Nacht vom 22. zum 23. August kommen dabei sechs Menschen in Schlammlawinen oder durch Wasser ums Leben.

    2005 - Der Olympia-Attentäter von 1994 in Atlanta, Eric Robert Rudolph, wird zu vier Mal lebenslang ohne Möglichkeit einer vorzeitigen Haftentlassung verurteilt.

    2003 - Parteiübergreifende Große Gesundheitsreform in Deutschland: Die rot-grüne Regierung und Unionsparteien einigen sich nach wochenlangen Auseinandersetzungen auf einen Gesetzestext.

    2003 - Der englische Kronprinz William lädt Pink ein, bei der großen Party zu seinem 21. Geburtstag aufzutreten. Sie erteilt ihm allerdings eine Absage. In einem öffentlichen Brief erklärt sie ihm, dass sie es zwar gefreut habe, dass sie die erste Wahl für sein Geburtstagskonzert sei, aber dass sie es gar nicht gut fände, dass er aus Spaß Tiere jagen würde und diese dann auch noch töte.

    1993 - In Sao Paulo rollt nach siebenjähriger Unterbrechung wieder ein VW-"Käfer" vom Band.

    1992 - Mit einer Versammlung vor der Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber für Mecklenburg-Vorpommern (ZASt) im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen beginnen die ausländerfeindlichen Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen.

    1986 - Beim Austritt von giftigen vulkanischen Gasen aus dem Nyos- Kratersee in Kamerun kommen mehr als 1700 Menschen ums Leben.

    1980 - Der amerikanische Staatssekretär Harold Braun gibt die Entwicklung eines mit elektronischen, optischen oder Infrarot-Techniken nicht zu ortenden Flugzeuges - »Stealth« - bekannt. Dazu wird u.a. für die Flugzeugaußenhaut Material verwendet, welches Radarstrahlen zum größten Teil absorbiert. Die Flugzeuge sollen außerdem in der Lage sein, Radar- und Infrarot-Erkennungssysteme zu unterfliegen. Erstes Flugzeug in dieser neuen Technik ist der »F-117A Nighthawk« (1981/82).

    1973 - ZDF-Korrespondent Peter Scholl-Latour wird zusammen mit vier weiteren Journalisten nördlich von Saigon von den Vietcong gefangen genommen. Nach einer Woche wird er wieder frei gelassen.

    1963 - Mit einem "Marsch nach Washington" demonstrieren mehr als 200.000 Amerikaner aller Hautfarben unter der Führung von Pastor Martin Luther King friedlich gegen die Rassentrennung.

    1962 - Mitglieder der französisch-nationalistischen Untergrundorganisation Organisation de l’armée secrète (OAS) unter Jean Bastien-Thiry verüben in Paris ein Attentat auf Charles de Gaulle, um die Verhandlungen über die Beendigung des Algerienkriegs und die Unabhängigkeit Algeriens zu stoppen. Das gescheiterte Attentat ist später Inspiration für Frederick Forsyths Roman Der Schakal.

    1961 - Im Deutschen Fernsehen (ARD) wird die erste Sendung von Musik aus Studio B mit Chris Howland als Schallplattenmoderator ausgestrahlt.

    1950 - Das THW wird gegründet (Technische Hilfswerk).

    1913 - In Berlin wird Stellan Ryes "Der Student von Prag" mit Paul Wegener in der Titelrolle uraufgeführt, einer der ersten Stummfilme, der Weltruhm erlangt.

    Geburtstage:
    Laura Dahlmeier - 25, deutsche Biathletin, die siebenfache Weltmeisterin ist, bei den Olympischen Winterspielen 2018 als erste Athletin Gold im Double Sprint und Verfolgung gewinnen konnte und 2017 zu Deutschlands „Sportlerin des Jahres“ gewählt wurde
    Tori Amos - 55, (US-Sängerin),
    Roberto Pinto - 40, (dt. Fußballer)
    Mats Wilander - 54, (Tennisspieler)
    und Peter Hofmann - 74 (†66), (dt. Sänger)
    außerdem ist heute der 7. Todestag von Loriot, einem der bekanntesten deutschen Humoristen der Nachkriegszeit, Karikaturist, Regisseur und Schauspieler (u. a. Ödipussi 1988, Pappa ante Portas 1991).

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  15. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 23. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Donnerstag, Wochenmitte liegt bereits hinter uns und gleichzeitig haben wir den letzten der sogenannten "Hundstage", die heißen Sommertage vom 23. Juli bis zum 23. August. Der Name kommt übrigens vom Sternbild "Großer Hund", das vom Aufgang bis zur Sichtbarkeit als Gesamteinheit 30 bis 31 Tage braucht. Allerdings hat die Eigenbewegung des Sternbildes Canis Major und die Präzession der Erde dazu geführt, dass sich die Zeit der Hundstage um etwa 4 Wochen verlagert hat. In Deutschland kann der Sirius als hellster Stern des Großen Hundes erst frühestens ab dem 30. August beobachtet werden und ist damit jetzt ein Zeichen für den nahenden Herbstanfang. Entsprechend der alten Tradition werden aber immer noch die heißesten Wochen des Jahres als „Hundstage“ bezeichnet. In diesem Jahr gab's ja mal Hundstage ohne Ende ...

    Nun zum Aktuellen:
    => Türkei wirft USA gezielten Wirtschaftskrieg vor: Trumps Sicherheitsberater nannte es einen "schweren Fehler" der Türkei, den dort festgehaltenen Pastor nicht freizulassen. Nun keilt Erdogans Sprecher zurück: Die USA seien dabei, einen weltweiten Handelskrieg anzuzetteln.

    => US-Demokraten wehren Hackerangriff ab: Wenige Wochen vor den US-Kongresswahlen sind die Demokraten erneut zum Ziel von Hackern geworden. Die Angreifer sollen versucht haben, an die Daten von Millionen Wählern zu kommen.

    => Heute wird's noch mal heiß - dann kommt die Kaltfront: Deutschland steht der vorerst letzte heiße Tag bevor. Schon in der Nacht zu Freitag wird es vielerorts kühler. In der kommenden Woche pendeln sich die Temperaturen dann bei maximal 25 Grad ein.
    Heute ist Tag zur Erinnerung an den Sklavenhandel.
    Sklavenhandel bezeichnet allgemein den Handel mit Sklaven; insbesondere ist damit oft die Versklavung der Schwarzafrikaner und ihr Transport über den Atlantik nach Nordamerika und in die Karibik gemeint. Ideologische Grundlage war unter anderem die Hamitentheorie, die die Überlegenheit der Weißen gegenüber den Schwarzen und anderen Menschen nichteuropäischen Aussehens wissenschaftlich zu beweisen versuchte.
    Die heutige Sklaverei in Sudan sowie der Kinderhandel in Westafrika, wo laut Unicef 200.000 Kinder in Sklaverei leben, zeigen, dass Sklaverei auch heute noch existiert.


    Außerdem ist Reite-den-Wind-Tag
    Es ist der Jahrestag, an dem der erste Muskelkraftflug den Kremer Preis gewonnen hat. Im Jahre 1959 setzte der britische Industrielle und Millionär Henry Kremer mehrere Preise zur Förderung des Muskelkraftfluges aus.
    Die Gossamer Condor war das erste aus einer Reihe von erfolgreichen, muskelkraftbetriebenen Flugzeugen, die von einem Team unter Paul McCready gebaut wurden. Hiermit wurde am 23. August 1977 der erste Kremer-Preis für andauernden, gesteuerten Flug mit Muskelkraft gewonnen. Bedingung war ein Flug mit einem Muskelkraft-Flugzeug in Form einer liegenden Acht um zwei 800 Meter auseinander stehende Pfähle innerhalb von acht Minuten.
    Zwei Jahre später gab's den Gossamer Albatross, ein mit menschlicher Muskelkraft angetriebenes Flugzeug, das ebenfalls von einem Team unter Führung von Paul MacCready im Auftrag der NASA entworfen und gebaut wurde. Mit diesem Flugzeug überquerte Bryan Allen am 12. Juni 1979 in 2:49 Stunden den Ärmelkanal zwischen Folkestone und Cap Gris-Nez, Entfernung 35,8 km, und gewann damit den 2. Kremer-Preis.


    Dann ist heute Europäischer Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus
    Der 23. August wurde als gesamteuropäischer Gedenktag festgelegt, weil an diesem Tag 1939 das Ribbentrop-Molotov-Abkommens unterzeichnet wurde, das Ost-Europa zwischen der sowjetischen und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aufteilte. Die Abgeordneten bekunden in ihrer Entschließung ihren "Respekt für sämtliche Opfer totalitärer und undemokratischer Regime in Europa und bezeugen ihre Hochachtung denjenigen, die gegen Tyrannei und Unterdrückung gekämpft haben". Ziel sei, zu einer gemeinsamen Sicht der Geschichte zu gelangen:"Europa werde erst dann vereint sein, wenn es imstande ist, zu einer gemeinsamen Sicht seiner Geschichte zu gelangen, Kommunismus, Nazismus und Faschismus als 'gemeinsames Vermächtnis' anzuerkennen und eine 'ehrliche und tiefgreifende Debatte' über sämtliche totalitären Verbrechen des vergangenen Jahrhunderts zu führen", heißt es dazu auf der Website des Parlaments.
    Dieser Beschluss wird allerdings durchaus kontrovers aufgefasst. Das Gedächtnis an die stalinistische und die nationalsozialistische Terrorherrschaft, insbesondere an den Holocaust, trennt Europa tatsächlich mehr, als dass es als gemeinsame Geschichte und einende Erinnerung verstanden würde.


    http://fs5.directupload.net/images/170823/hj8ebcjd.gif
    Schließlich ist heute noch Singin‘ in the Rain Tag
    Der "Singin‘ in the Rain Tag" wird am Geburtstag des Produzenten des gleichnamigen Film-Musicals, Eugene Curran „Gene“ Kelly, gefeiert. Gene Kelly war ein US-amerikanischer Tänzer, Schauspieler, Sänger, Regisseur, Produzent und Choreograph. In dem wohl bekanntesten Film-Musical Singin' In The Rain, das die Umstellung von Stummfilmen auf Tonfilme auf humoristische Weise darstellen soll, war Kelly die treibende Kraft als Schauspieler, Choreograph und Regisseur. 1952 erhielt Kelly den Ehrenoscar für seine Leistungen in Film-Musicals und Choreographien.

    Ansonsten am 23. August:
    2016 - VW und zwei wichtige Zulieferer beenden ihre beispiellose Machtprobe und arbeiten wieder zusammen. Der Streit hatte bei VW zu einem teilweisen Produktionsstopp und Kurzarbeit für Tausende Mitarbeiter geführt.

    2014 - Angelina Jolie und Brad Pitt feiern Hochzeit auf dem französischen Weingut Château Miraval an der Côte d'Azur. Die eigentliche Eheschließung fand bereits zuvor in den USA statt.

    2012 - Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) verbietet die drei rechtsextremistischen Gruppen "Nationaler Widerstand Dortmund", "Kameradschaft Aachener Land" und "Kameradschaft Hamm".

    2012 - Der frühere US-Radprofi Lance Armstrong will sich nicht länger gegen Dopingvorwürfe zur Wehr setzen. Armstrong erklärt, er weigere sich, in einem einseitigen und unfairen Prozess mitzumachen. Die Usada sperrt ihn auf Lebenszeit.

    2011 - Die Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner erreicht den Gipfel des K2 und ist damit die erste Frau, die alle 14 Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff bezwungen hat.

    2006 - Der inzwischen 18jährigen Natascha Kampusch gelingt die Flucht vor ihrem Peiniger Wolfgang Priklopil. Er hatte sie 1998 auf dem Weg zur Schule entführt und acht Jahre lang in einem Verlies unter seiner Garage gefangen gehalten. Wolfgang Priklopil begeht nach der Flucht von Natascha Kampusch Selbstmord.

    2005 - Die englische Seglerin Hilary Lister überquert als erste Gelähmte ohne Hilfe den Ärmelkanal. Ihr Boot « Malin » ist eine Spezialanfertigung

    2004 - Die israelischen Behörden geben im besetzten Westjordanland Grundstücke für den Bau von 700 neuen Siedlerwohnungen frei, laut Regierungsvertretern unterstützt Washington den Ausbau von Siedlungen, was einen Kurswechsel bedeutet.

    2002 - Eine Amerikanerin bringt vier Mädchen zur Welt, von denen jeweils zwei eineiige Zwillinge sind.

    1999 - Deutschland wird wieder von Berlin aus regiert: Bundeskanzler Gerhard Schröder nimmt seine Arbeit am neuen Parlaments- und Regierungssitz auf (bis zur Fertigstellung des neuen Kanzleramtes im ehemaligen Staatsratsgebäude der DDR).

    1990 - Die DDR-Volkskammer in Berlin (Ost) beschließt mit 294 zu 62 Stimmen (bei zwei Enthaltungen) den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 23 des Grundgesetzes zum 3. Oktober. Das Parlament folgt in der dramatischen Nachtsitzung einem Antrag von CDU/DA, SPD, FDP und DSU.

    1989 - Die Botschaft der Bundesrepublik in Prag wird wegen Überfüllung für den Publikumsverkehr geschlossen. 154 ausreisewillige DDR-Bürger halten sich dort auf.

    1973 - Im Herren-Tennis wird die Computer-Weltrangliste eingeführt.

    1968 - Die Kommunistischen Parteien Frankreichs und Italiens missbilligen die Warschauer-Pakt-Intervention in der Tschechoslowakei. Jugoslawien und Rumänien versetzen ihre Streitkräfte in Alarmbereitschaft.

    1958 - Bei Blohm + Voss in Hamburg läuft das erste Segelschulschiff der Bundesmarine, die Dreimastbark "Gorch Fock", vom Stapel.

    1958 - Ausbruch der Taiwan-Krise: Kommunistische Einheiten nehmen vom chinesischen Festland die von nationalistischen Kuomintang-Truppen gehaltenen küstennahen Inseln Quemoy (Jinmen) und Mazu unter Artilleriebeschuss. Die USA versetzen ihre VII. Flotte in Alarm. Peking löst die Feindseligkeiten nach einem Treffen Mao Zedongs mit Chruschtschow aus, um bei den USA den Eindruck zu erwecken, die Militäraktion sei mit Moskau abgesprochen.

    1948 - In Amsterdam wird der Weltkirchenrat gegründet, der Ökumenische Rat der Kirchen.

    1946 - In den Kinos der Vereinigten Staaten läuft der Howard Hawks-Film Tote schlafen fest mit Humphrey Bogart als Detektiv Philip Marlowe an. Die Verfilmung eines Romans von Raymond Chandler lässt einen Film noir entstehen.

    1939 - In Moskau wird der deutsch-sowjetische Nichtangriffspakt ("Hitler-Stalin-Pakt") unterzeichnet.

    1927 - In den USA werden die wegen Raubmords verurteilten Sacco und Vanzetti auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Sie hatten über sechs Jahre in der Todeszelle gesessen, nachdem sie am 31. März 1921 zum Tode verurteilt worden waren. Dieses Todesurteil hatte weltweit öffentliche Proteste ausgelöst, da es sich um einen Indizien-Prozess gehandelt hatte. Im Juli 1977 werden sie posthum durch den Gouverneur von Massachusetts rehabilitiert. Das Schicksal der beiden wurde z.B. von Joan Baez und auch von Georges Moustaki besungen.

    1926 - Der Stummfilmstar Rudolph Valentino (Rodolfo Guglielmo, 1895-1926) stirbt im Alter von 31 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus. Das erste männliche Sexsymbol der Filmgeschichte war mit Filmen wie »Der Scheich« (30. Oktober 1921) und »Blood and Sand - König der Toreros« (1922) berühmt geworden, Gerüchte über sein ausschweifendes Privatleben tragen zur Mythenbildung bei. Sein Tod löst eine Massenhysterie aus, es kommt zu einigen Selbstmorden. Über 100.000 Menschen nehmen an seinem Begräbnis teil.

    1913 - Im Kopenhagener Hafen wird die Kopie der Skulptur Die Kleine Meerjungfrau des Bildhauers Edvard Eriksen aufgestellt.

    1833 - Das Parlament erklärt, dass mit 01.08.1834 alle Sklaven im britischen Kolonialreich frei sind. Für eine Übergangsperiode von vier Jahren bleiben sie, gegen Lohn, noch an ihre früheren Herren gebunden.

    Geburtstage:

    River Phoenix – 48 (†23), amerikanischer Schauspieler und Musiker (u. a. „Stand by Me“ 1986, „Die Flucht ins Ungewisse“ 1987, „Little Nikita“ 1988, „My Private Idaho“ 1991),
    Alexandre Desplat – 57, französischer Komponist überwiegend von Filmmusik (u. a. „Die Queen“ 2006, „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ 2008, „Der fantastische Mr. Fox“ 2009, „The King’s Speech“ 2010),
    Vicky Leandros – 66, griechische Sängerin, die international über 50 Millionen Tonträger verkauft hat (u. a. „Après toi“ 1972, „Theo, wir fahr’n nach Lodz“ 1974), und Politikerin,
    Keith Moon – 72 (†32), britischer Schlagzeuger u. a. der Rockgruppe „The Who“ (1964–1978), der mit seiner innovativen Spielweise als einer der besten Schlagzeuger der Rockgeschichte gilt und das Zertrümmern seiner Schlagzeuge zu seinem Markenzeichen machte,
    und Barbara Eden – 84, amerikanische Schauspielerin, die als „Jeannie“ in der erfolgreichen TV-Serie „Bezaubernde Jeannie“ (1965–1970) international bekannt wurde.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  16. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 24. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    In NRW laufen langsam aber sicher die Ferien aus, das Wetter gestaltet sich allmählich auch weniger sommerlich und wir haben die Arbeitswoche mal wieder rum.
    Angenehmen Freitag allerseits!

    Hier die Infos für heute:
    => Google sperrt Fake-Nutzerkonten aus Iran: Nach Facebook und Twitter hat nun auch Google Propaganda-Accounts gelöscht. Offenbar stammen die Videos und Konten aus Iran. Der Verdacht: gezielte Manipulation, kurz vor den Wahlen im US-Repräsentantenhaus.

    => Staat erzielt Milliardenüberschuss im ersten Halbjahr: Die Exportwirtschaft erzielt laufend Rekordwerte, der Arbeitsmarkt ist leergefegt. Also läuft es auch für Bundesfinanzminister Scholz: Die Einnahmen im ersten Halbjahr 2018 liegen fast 50 Milliarden im Plus.

    => Lynyrd Skynyrd-Gitarrist Ed King ist tot: Mit "Sweet Home Alabama" wurden Lynyrd Skynyrd weltbekannt. 1977 verunglückt die Band mit dem Flugzeug - Gitarrist Ed King war damals nicht an Bord. Nun ist er im Alter von 68 Jahren gestorben.

    Heute ist Internationaler Tag der seltsamen Musik,
    Der Tag der sonderbaren Musik wird jährlich am 24. August begangen und dies bereits seit dem Jahre 1998. In unseren Breitengraden eher weniger bekannt, zählt der „strange music day“ mit seinen US-Amerikanischen Wurzeln durchaus zu einem der eher skurrilen internationalen Aktionstage. Bereits seit rund 3 Jahrzehnten steht die Musik des Künstlers Patrick Grant für eine Synthese aus klassischen, populären sowie Weltmusikstilen. Der Sound bewegt sich zwischen Post-Punk und Klassik, erweitert mit E-Gitarre, dem balinesischen Stil Gamelan und breitgefächerten elektronischen Klanglandschaften. Zum Internationalen Aktionstag rund um das sonderbare musikalische Klangerlebnis versammelt der E-Gitarren Pionier jährlich zahlreiche bekannte und unbekannte Musiker und Künstler um sich. Zelebriert wird im aufwendig inszenierten Stil traditionell an der New Yorker Lower East Side. Das Musik-Event versammelt Künstler, Medienpartner und Liebhaber der unterschiedlichsten Richtungen. Strange sein ist ein Muss, so ist die Veranstaltung ausschließlich geprägt von ungewöhnlichen Geräuschen, sonderbaren Instrumentierungen und außergewöhnlichen Kompositionen. Für den Standard – Musikfan öffnet sich hier eine Tür zu unbekanntem Terrain mit selten bis nie vernommenen Sounds. Unterhaltsam und faszinierend zugleich sind aber neben den Klängen ebenso die Menschen. Seltsam erscheinende Typen, Musiker und Künstlergestalten aller Couleur und aller Altersklassen präsentieren mit vollkommener Hingabe ihre oftmals elektroakustischen Kompositionen.

    Heute ist auch Vesuv Tag,
    Am 24. August des Jahres 79 nach Christus (wie auch immer man dieses genaue Datum errechnet hat :D ) kommt es zu einem gewaltigen Ausbruch des Vesuvs. Die Eruptionen des Vulkans haben verheerende Folgen für die Region am Golf von Neapel. Viele Siedlungen werden unter Asche und Bimsstein begraben, darunter auch die Stadt Pompeji. Vor rund 250 Jahren hat man ihre Ruinen wieder entdeckt – eine Sensation für Archäologen und Kunsthistoriker. Bis heute kommen bei Ausgrabungen neue Funde ans Tageslicht. Sie liefern der Nachwelt ein eindrucksvolles Zeugnis für das Leben in einer antiken Stadt – und seiner plötzlichen Vernichtung.

    Dann ist heute Beginn des Sternzeichens Jungfrau.
    Vom 24. August bis 23. September befindet sich die Sonne im Tierkreiszeichen Jungfrau. Aufgrund der Wanderung des Frühlingspunktes entspricht das Tierkreiszeichen Jungfrau heute nicht mehr dem Sternbild Jungfrau. Im Sternbild Jungfrau befindet sich die Sonne ungefähr in der Zeit zwischen 17. September und 31. Oktober.

    Außerdem ist Unabhängigkeitstag der Ukraine,
    mit dem die Unabhängigkeit von der Sowjetunion gefeiert wird. Seit dem Zerfall der Sowjetunion im Jahr 1991 ist die Ukraine unabhängig. Seither sucht sie ihre nationale Identität und ihre internationale Rolle zwischen der "Westorientierung" bzw. einer Integration in die Europäische Union und einer "Russlandorientierung" d.h. einer starken politischen Orientierung zu Russland hin.

    Schließlich gibt's in den USA noch den Tag des Messers - Knife Day
    Alle Berichte über den National Kife Day stimmen darin überein, es gilt heute eines der ältesten Alltagswerkzeuge überhaupt zu ehren. Denn Messer als Schneidewerkzeug kennt die Menschheit bereits seit Ihren Anfängen. Anfangs noch aus Knochen, Stein oder Feuerstein wurden die Klingen aus verschiedenen Metallen im Laufe der Zeit immer feiner und leistungsfähiger. Wie soll man diesen Tag begehen? - Schärfen, neu kaufen oder mal besonders bewußt damit umgehen :wink:

    Ansonsten am 24. August:
    2016 - Bei einem schweren Erdbeben in Mittelitalien kommen 299 Menschen ums Leben. Der Erdstoß mit einer Stärke von mehr als 6 hatte sein Zentrum in der Provinz Rieti. Vor allem die Ortschaften Amatrice und Accumoli sind betroffen.

    2015 - Es wird bekannt, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der zentralsyrischen Stadt Palmyra den rund 2000 Jahre alten Tempel Baal Schamin zerstört hat.

    2014 - Nach zweijährigen Auseinandersetzungen legen in Mosambik die Regierung und die Oppositionspartei Renamo ihren bewaffneten Konflikt bei und vereinbaren ein Friedensabkommen.

    2013 - Die Dresdner Waldschlößchenbrücke wird nach fast sechs Jahren Bauzeit offiziell eröffnet. Das Projekt war umstritten, die Unesco entzog dem Dresdner Elbtal wegen des Bauwerks den Welterbetitel.

    2012 - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik wird vom Osloer Amtsgericht entgegen dem Antrag der Staatsanwaltschaft für zurechnungsfähig erklärt und wegen Mordes an 77 Menschen zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

    2011 - Steve Jobs tritt nach monatelanger gesundheitsbedingter Auszeit als Apple-Chef zurück.

    2008 - Die XXIX. Olympischen Spiele in Peking enden nach 17 Tagen.

    2008 - Der Austropop-Sänger Hansi Lang stirbt im Alter von 53 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalles im Wiener AKH. Der Sänger von u.a. der "Hallucination Company" und "Dreamboat" hatte zuletzt mit seinem "Slow Club" Erfolge. Er war jahrzehntelang als Sänger Teil der Austropop-Szene, aber auch als Schauspieler und Autor aktiv.

    2006 - Der in Bremen geborene und aufgewachsene türkische Staatsbürger Murat Kurnaz (*1982), von Januar 2002 bis August 2006 in Guantánamo-Bay inhaftiert, landet auf dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein und wird ohne Anklage freigelassen. Während einer Reise durch Pakistan wurde Kurnaz im November 2001 von pakistanischen Behörden bei einer Routinekontrolle festgenommen. Er wurde den US-Behörden in Afghanistan übergeben, die ihn dann im Januar 2002 in das umstrittene US-Gefangenenlager Guantánamo-Bay überstellten. Kurnaz berichtet von Folter und grausamer Behandlung und erhebt schwere Vorwürfe gegen die deutsche Bundesregierung.

    2006 - Die Internationale Astronomische Union nimmt Pluto mangels Masse den Status eines Planeten weg. Nun sind es nur noch acht bekannte Planeten in unserem Sonnensystem: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun.

    1998 - Acht Jahre nach der Wende wird die Abschlussbilanz der "Unabhängigen Kommission Parteivermögen" über das Vermögen der DDR-Parteien und Massenorganisationen an Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth übergeben.

    1995 - Das Betriebssystem für Personalcomputer Windows 95 von Microsoft erscheint in den USA.

    1991 - Michail Gorbatschow (*1931), Staatspräsident der UdSSR, tritt als KPdSU-Generalsekretär zurück. Am 19. August 1991 war es zu einem Putsch reformfeindlicher Kräfte gekommen, die Gorbatschow stürzen wollten. Ein achtköpfiges so genanntes Notstandskomitee stellten Gorbatschow an seinem Urlaubssitz auf der Krim unter Hausarrest, über Moskau und Teile des Landes wurde der Ausnahmezustand verhängt. Durch den Widerstand der Bevölkerung und dem Eingreifen des russischen Präsidenten Boris Jelzin (1931-2007) bricht der Staatsstreich am 21. August zusammen. Am 22. August übernimmt Gorbatschow wieder die Amtsgeschäfte. Am 17. Dezember 1991 beschließen Jelzin und Gorbatschow die Auflösung der UdSSR zum 31. Dezember 1991, am 21. Dezember schließen sich elf von 15 ehemaligen Sowjetrepubliken zur »Gemeinschaft Unabhängiger Staaten« ( »GUS« ) zusammen, am 25. Dezember tritt Gorbatschow von seinem Amt als sowjetischer Staatspräsident zurück.

    1990 - Die Diddl-Maus wird von Thomas Goletz erstmals skizziert.

    1990 - Das erste "Wacken Open Air" Heavy Metal Festival beginnt in Schleswig-Holstein.

    1989 - Das polnische Parlament (Sejm) wählt den Kandidaten des »Bürgerkomitees Solidarität« , Tadeusz Mazowiecki (*1927), zum ersten nichtkommunistischen Ministerpräsidenten seit dem Zweiten Weltkrieg. Seit 1980 hatte das Bürgerkomitee für soziale Verbesserungen und die Zulassung freier Gewerkschaften gekämpft.
    Der Wahl vorausgegangen waren Gespräche am eigens dafür geschaffenen »runden Tisch« zwischen der kommunistischen Führung und der Opposition. Am 17. April 1989 hatte das Warschauer Bezirksgericht die seit Verhängung des Kriegsrechts im Jahre 1981 verbotene Gewerkschaft Solidarnosc wieder zugelassen und Wahlen sowie eine Verfassungsreform beschlossen. Am 4. und 18. Juni 1989 gewinnt das »Bürgerkomitee Solidarität« die ersten freien Parlamentswahlen seit dem Zweiten Weltkrieg.

    1977 - Auf das Gemälde "Erzherzog Albrecht" von Peter Paul Rubens wird im Düsseldorfer Kunstmuseum ein Säure-Anschlag verübt.

    1968 - Frankreich zündet in der Nähe der Mururoa-Inseln im Südpazifik seine erste Wasserstoffbombe.

    1963 - Am ersten Spieltag der neu geschaffenen Fußballbundesliga beginnt das ZDF mit der Reihe "Das aktuelle Sport-Studio".

    1958 - Auf einer geheimen Sitzung des Politbüros der chinesischen KP legt Mao Tse-tung (Mao Zedong) sein Konzept einer idealen Gleichheitsgesellschaft vor, das auf eine "Kommune" hinausläuft. Beschlussfassung über die Schaffung der "Volkskommune" als Grundeinheit der künftigen Gesellschaft.

    1920 - In der Berliner Philharmonie beginnt eine öffentliche Vorlesungsreihe gegen die Relativitätstheorie Albert Einsteins.

    1913 - Die Kleine Meerjungfrau wird in Kopenhagen feierlich enthüllt. Geschaffen wurde es vom Kopenhagener Bildhauer Edvard Eriksen, den Kopf gestaltete er nach dem Vorbild der Ballettänzerin Ellen Price, den Körper nach seiner Ehefrau.

    Geburtstage:

    Rupert Grint – 30, britischer Schauspieler (u. a. als „Ron Weasley“ in den Verfilmungen der „Harry Potter“-Romane 2001–2011),
    Marlee Matlin – 53, amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin („Gottes vergessene Kinder“ 1986),
    Jean Michel Jarre – 70, französischer Musiker, Komponist und Produzent (u. a. „Oxygène“ 1976), der als Pionier der elektronischen Musik gilt und für seine spektakulären Großveranstaltungen bekannt ist (u. a. Weltrekordzahl von zwei Millionen Konzertbesuchern in La Défense 1990),
    Paulo Coelho – 71, brasilianischer Schriftsteller und Bestseller-Autor (u. a. des in über 60 Sprachen übersetzten Romans „Der Alchimist“ 1988),
    Kenny Baker – 84 (†81), britischer Schauspieler mit einer Körpergröße von etwa 1,1 Metern, der in allen sechs „Star Wars“-Filmen (1977–2005) in vielen nicht-computergesteuerten Szenen den Droiden „R2-D2“ spielte,
    außerdem Jassir Arafat – 89 (†75), palästinensischer Freiheitskämpfer, Politiker, Terrorist, PLO-Führer und zusammen mit Schimon Peres Träger des Friedensnobelpreis 1994.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  17. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 25. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Endlich Regen - so denken sicher viele. Ganz ungewohnt, wenn man die Tropfen an die Fenstern schlagen hört, ein Geräusch, dass in den letzten Wochen eher selten zu vernehmen war.
    Immerhin Wochenende! Ein schönes solches allerseits!

    Die Infos:
    => CDU-Generalsekretärin regt Dienstjahr für Flüchtlinge an: Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer schlägt vor, dass neben jungen Deutschen auch Migranten einen Pflichtdienst absolvieren. Das soll deren Akzeptanz erhöhen.

    => Morddrohungen gegen den Wirt - aber auch viel Zuspruch: Auch nach Wochen erhitzt ein Restaurant auf Rügen, in dem am 17 Uhr keine Kinder unter 14 geduldet werden, die Gemüter. Der Wirt erhielt auf Facebook Morddrohungen - aber per Mail auch viel Unterstützung. In einem Interview gab der Wirt an, nicht die Kinder seien das eigentliche Problem, sondern die Eltern. Das ist ähnlich wie bei Hunden ....

    => Dieter Thomas Heck ist tot: Er war der "Mister Hitparade": Der Showmaster Dieter Thomas Heck starb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren, teilte der Medienanwalt Christian Schertz im Namen der Familie mit.

    Heute ist Versöhne-Dich-und-küsse-denjenigen-Tag
    Ja, diesen Tag gibt's wirklich. Also, sollte noch irgendwo eine Versöhnung offen, möglich- oder erforderlich sein, dann nutzt diesen heutigen Dienstag unbedingt dafür.
    Mögliche Tipps zum erfolgreichen Versöhnen:
    - den richtigen Zeitpunkt wählen
    - der Ursache auf den Grund gehen
    - einen Kompromiss finden
    - die Kunst üben, Fehler einzugestehen
    Der österreichische Schriftsteller Ernst Ferstl sagte einmal: “Dummköpfe tun sich beim Verbrüdern wahnsinnig leicht, beim Versöhnen ungemein schwer”
    In diesem Sinne, seid keine Dummköpfe und versöhnt Euch!


    Heute gibt's im Ruhrgebiet den2. Tag der Trinkhallen
    http://fs5.directupload.net/images/160820/84vswfcl.jpg
    Trinkhallen sind Ikonen der regionalen Identität im Ruhrgebiet. Als „Dorfplatz der Großstadt“ ist kaum ein anderer Ort so eng mit der Geschichte und den Menschen des Ruhrgebiets verbunden wie die Trinkhalle. Grund genug, die Trinkhallenkultur einen Tag lang im gesamten Ruhrgebiet zu feiern. Am 20. August 2016 wurden Kioske im ganzen Revier als Begegnungsort der Kultur(en) gefeiert. Unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen & Kultur“ boten zahlreiche Trinkhallen der gesamten Metropole Ruhr ihren Kunden etwas Besonderes. Vor den Kiosken gab es Konzerte, Kleinkunst-Darbietungen und Literaturlesungen. An anderen Buden quer durch das Revier warteten Büdchen-Inhaber mit Poetry Slams, DJs oder Karaoke für alle auf.
    « Der Mythos Bude lebt, das hat heute jeder gespürt », teilte Axel Biermann, Chef des Veranstalters Ruhr Tourismus, nach dem Fest mit. Zahlreiche Menschen seien bei idealem Wetter von Bude zu Bude geschlendert, hätten hier und da verweilt und mit den Trinkhalleninhabern oder den beteiligten Künstlern geplauscht, hieß es in der Mitteilung vom Sonntag danach weiter. Damit sei die Idee, das Büdchen als Ort des Austausches und der Begegnung zu würdigen, aufgegangen. Nachdem dieser Tag vor 2 Jahren recht erfolgreich begangen wurde war im letzten Jahr enttäuschenderweise nix. Aber dieses Jahr gibt's die 2. Auflage, und hier kann man mehr übere das Programm erfahren.


    Außerdem ist heute Konservendosen-Tag
    Zugegebener Maßen ist Futter aus der Dose nicht gerade das Paradebeispiel für Feinkost. Doch gibt es bestimmte Gerichte, die eigentlich nur aus der Konserve das richtige Feeling hervorzaubern. Dazu gehören ganz klar die Ravioli in Tomatensoße, oder auch Linseneintopf mit Würstchen. Singles und Camper wissen, dass man sich davon problemlos auch monatelang ernähren kann. Ausgerechnet die Franzosen, die ja für exquisite Küche bekannt sind, zeichnen verantwortlich für die Erfindung, das Essen in Dosen abzufüllen. Nicolas Appert, ein Pariser Zuckerbäcker und Konditor, hatte dazu Glasflaschen genommen. Diese Idee klaute sich der englische Kaufmann Peter Durand und verfeinerte das Gefäß: Er nahm die stabileren und billigeren Blechkanister, die später erst zu Dosen in der heute bekannten Form wurden. Am 25. August 1810 ließ er sich dies patentieren.

    Schließlich ist noch Whiskey Sour Tag
    Hier ein Rezept für den Cocktail:
    Jack Daniels hat eine etwas abgewandelte Rezeptur für den Whiskey Sour kreiert. Diese besteht nicht aus Zuckersirup und Zitronensaft, sondern aus Ahornsirup und Limettensaft:
    5 cl Gentleman Jack
    2 cl Saft einer frisch gepressten Limette
    2 cl Ahornsirup
    Eiswürfel
    Den Gentleman Jack, Limettensaft und Ahornsirup in einen Shaker geben und schütteln. Das Fruchtfleisch der Limette sollte man heraussieben. Die Eiswürfel ins Glas geben und den Cocktail über die Eiswürfel ins Glas abseihen.
    Das funktioniert auch mit Jim Beam, aber mit dem Gentleman Jack, der sich zum normalen Jack Daniels u.a. durch eine doppelte Filterung in Holzkohle und einen anderen Geschmack unterscheidet, soll es wesentlich besser schmecken. Cheers!


    Ansonsten am 25. August:
    2017 - Nach Angriffen von muslimischen Rohingya im Westen des südostasiatischen Myanmar schlägt das Militär massiv zurück. Die Gewaltwelle löst eine Massenflucht der im buddhistischen Land diskriminierten Minderheit nach Bangladesch aus.

    2016 - Der stellvertretende Innenminister Boliviens Rodolfo Illanes wird bei Protesten von Bergarbeitern in Panduro, 165 Kilometer südöstlich von La Paz, gefoltert und getötet.

    2014 - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko löst vorzeitig das Parlament auf. Hintergrund sind die andauernden Kämpfe zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Osten des Landes.

    2014 - Ein Superman-Heft von 1938 ist bei eBay für 3,2 Millionen Dollar (2,4 Millionen Euro) versteigert worden.

    2013 - Bei den Feldhockey-Europameisterschaften in Boom (Belgien) gehen erstmals beide Titel an die deutschen Teams. Die Herren werden zum achten Mal Europameister, am Tag zuvor hatten die deutschen Damen das Finale gewonnen.

    2012 - Der sibirische Tigerkater « Altai » fällt im Kölner Zoo eine Pflegerin an und tötet sie durch einen Biss in den Hals. Der Zoo-Direktor erschießt die vier Jahre alte Raubkatze.

    2012 - Der US-Astronaut Neil Armstrong (82) stirbt in Cincinnatti (USA). Am 21. Juli 1969 betrat Armstrong als erster Mensch die Mondoberfläche.

    2006 - Deutschlands größtes Zwischenlager für Kernbrennstoffe geht im Kernkraftwerk Gundremmingen in Betrieb.

    2005 - Bei den Kerrang! Awards gab sich die Elite der Rockmusik die Klinke in die Hand. Marilyn Manson kam die größte Ehre des Abends zuteil. Er bekam den Kerrang! Icon Award für seinen berüchtigt schlechten Ruf in der ganzen Welt. Ausgezeichnet wurden auch die Foo Fighters für ihre Single "Best of You" aus ihrem aktuellen Doppelalbum "In Your Honour". Newcomer My Chemical Romance haben gleich zwei Awards eingesackt – für ihr Album "Three Cheers For Sweet Revenge" und den Best Video Award für "Helena". Ebenfalls zwei Gongs gingen an Green Day. Sie wurden als Best Live Band und Best Band on the Planet ausgezeichnet.

    2003 - Die US-Raumfahrtbehörde NASA startet ein neues Weltraumteleskop, den Infrarot-Satelliten "Space Infrared Telescope Facility" (SIRTF). Dieser soll kosmische Staubschleier lüften und entfernte Galaxien aufspüren.

    2002 - Im Vorfeld der Bundestagswahl findet erstmals ein Fernsehduell zwischen den Kanzlerkandidaten der beiden großen deutschen Parteien statt.

    1997 - Die 27. Große Strafkammer des Berliner Landgerichts verurteilt die ehemaligen Mitglieder des SED-Politbüros Krenz, Schabowski und Kleiber zu Freiheitsstrafen. Sie tragen Mitverantwortung an der Tötung von Flüchtlingen an der innerdeutschen Grenze.

    1993 - Der russische Kulturminister Jewgeni Sidorow bestätigt in Moskau, dass sich der verloren geglaubte "Schatz des Priamos" im Puschkin-Museum der russischen Hauptstadt befindet.

    1992 - Bei der Belagerung von Sarajevo beginnt der durch Kriegseinwirkungen ausgelöste Brand der Nationalbibliothek Bosnien und Herzegowina. Tausende unersetzliche Werke gehen bei dem in den nächsten Tag hineinreichenden nächtlichen Brand verloren.

    1992 - Mit dem Einsatz von sieben Wasserwerfern um 3:00 Uhr früh enden die viertägigen ausländerfeindlichen Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen.

    1991 - Michael Schumacher gibt sein Debüt als Formel 1 Rennfahrer im belgischen Spa. Sein erster Arbeitsplatz ist ein Jordan. Er ist Ersatz für den mit der Justiz in Konflikt geratenen Belgier Bertrand Gachot. Seine Karriere beendet er am Ende der Saison 2006 als Formel 1 Rekordweltmeister.

    1991 - Der US-Amerikaner Carl Lewis läuft in 9,86 sec. Weltrekord über 100 Meter.

    1991 - Linus Torvalds gibt in einem Usenet-Posting an die dem Minix-System gewidmeten Newsgroup die Arbeit an einem freien Betriebssystem bekannt. Es entsteht Linux.

    1988 - Ein Großfeuer verwüstet in Lissabon einen Teil der historischen Altstadt. Sieben Straßenblocks brennen nieder, zwei Menschen sterben.

    1968 - Arthur Ashe gewinnt als erster farbiger Tennisspieler die US-Open in New York.

    1967 - Vizekanzler Willy Brandt (1913-1992) gibt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin den Startschuss für das Farbfernsehen in der Bundesrepublik Deutschland. Die am selben Abend im Zweiten Deutschen Fernsehen ausgestrahlte Spielshow »Der goldene Schuss« (erstmals mit Vico Torriani, 1920-1998) ist die erste in Farbe gezeigte TV-Sendung des deutschen Fernsehens.

    1953 - Das Technische Hilfswerk (THW), die 1950 gegründete Katastrophenschutzorganisation, erhält per Erlass des Bundesinnenministeriums den Status einer Bundesanstalt.

    1944 - Amerikanische und französische Truppen rücken in Paris ein und befreien die französische Hauptstadt von der deutschen Besatzung.

    1900 - Der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche stirbt im Alter von 55 Jahren in Weimar.
     »Das grösste neuere Ereigniss, - dass "Gott todt ist", dass der Glaube an den christlichen Gott unglaubwürdig geworden ist - beginnt bereits seine ersten Schatten über Europa zu werfen. Für die Wenigen wenigstens, deren Augen, deren Argwohn in den Augen stark und fein genug für dies Schauspiel ist, scheint eben irgend eine Sonne untergegangen, irgend ein altes tiefes Vertrauen in Zweifel umgedreht: ihnen muss unsre alte Welt täglich abendlicher, misstrauischer, fremder, "älter" scheinen. In der Hauptsache aber darf man sagen: das Ereigniss selbst ist viel zu gross, zu fern, zu abseits vom Fassungsvermögen Vieler, als dass auch nur seine Kunde schon angelangt heissen dürfte.« (aus: Die fröhlichen Wissenschaften, Artikel 343)

    1875 - Der Brite Matthew Webb durchschwimmt als erster Mensch den Ärmelkanal von Dover nach Calais.

    Geburtstage (was für eine Liste heute!):

    Amy Macdonald – 31, schottische Sängerin und Songschreiberin (Alben „This Is the Life“ 2007, „A Curious Thing“ 2010, „Life in a Beautiful Light“ 2012),
    Rachel Bilson – 37, amerikanische Schauspielerin, die als „Summer Roberts“ in der US-Fernsehserie „O.C., California“ (2003–2007) bekannt wurde und seitdem u. a. in „New York, I Love You“ (2009) und „Waiting for Forever“ (2010) spielte,
    Jan Delay – 42, deutscher Sänger und Musiker, der als Mitglied der Gruppe „(Absolute) Beginner“ (seit 1991, u. a. „Liebes Lied“ 1998) bekannt wurde und seit den 2000ern auch als Solokünstler auftritt (u. a. „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ 2009, „Klar“ 2006, „Türlich, türlich“ 2007, „Oh Jonny“ 2009),
    Fatih Akin – 45, deutsch-türkischer Regisseur und Drehbuchautor, der mit seinem mehrfach ausgezeichneten Spielfilm „Gegen die Wand“ (2004) Aufsehen erregte und bekannt wurde,
    Matthias Opdenhövel – 48, deutscher Fernsehmoderator (u. a. „Schlag den Raab“ 2006–2011, „Unser Star für Oslo“ 2010, „Sportschau“ ab 2011),
    Claudia Schiffer – 48, deutsches Model, das insbesondere in den 1990er-Jahren zu den weltweit erfolgreichsten ihrer Branche zählte,
    Sönke Wortmann – 59, deutscher Regisseur (u. a. „Kleine Haie“ 1992, „Der bewegte Mann“ 1994, „Das Wunder von Bern“ 2003, „Deutschland. Ein Sommermärchen“ 2006, „Die Päpstin“ 2008) und Produzent,
    Tim Burton – 60, amerikanischer Autor, Produzent (u. a. „Nightmare Before Christmas“ 1993) und Filmregisseur (u. a. „Batman“ 1989, „Sleepy Hollow“ 1999, „Big Fish“ 2003, „Charlie und die Schokoladenfabrik“ 2005, „Alice im Wunderland“ 2010),
    Frederick Forsyth – 79, britischer Schriftsteller, der für seine Thriller bekannt ist (u. a. „Der Schakal“ 1971, „Die Akte Odessa“ 1972),
    Sean Connery – 88, britischer Schauspieler (u. a. „James Bond“ 1962–1967, „Der Name der Rose“ 1986, „The Untouchables“ 1987, „The Rock“ 1996) und Oscar-Preisträger.

    Quellenangaben
     
    Michi und Heulsuse gefällt das.
  18. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 26. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Nach regnerischem Samstag ist es deraußen noch recht feucht und neblig, aber es wochenendet immerhin noch eine Weile.
    Angenehmen Sonntag!

    Und dies:
    => Senator John McCain ist tot: Er war ein Kriegsheld und leidenschaftlicher Politiker, zuletzt zählte er zu den schärfsten Kritiker von Präsident Donald Trump. Gestern ist der US-Senator John McCain im Alter von 81 Jahren gestorben. RIP!

    => Merkel, Seehofer und Scholz suchen Lösung für die Rente: Höhere Steuern für stabile Renten? Längere Lebensarbeitszeit? Oder ein weiter sinkendes Rentenniveau? Die Bundesregierung streitet über die Zukunft der Altersbezüge. Ein Treffen im Kanzleramt soll den Durchbruch bringen.

    => Serena Williams verzichtet bei US Open auf Catsuit: Serena Williams hat gelassen auf das Catsuit-Verbot reagiert. "In der Welt der Mode will man nicht zur Wiederholungstäterin werden", sagte die 36-Jährige. Bei den US Open wird sie ohne den Anzug antreten.

    Heute ist Tag des Toilettenpapiers.
    http://fs5.directupload.net/images/170826/wyvi9kwz.jpg
    Er dient dazu, jährlich an die alltägliche Nützlichkeit und Unentbehrlichkeit des Klopapiers zu erinnern. Häufig wird einem dies erst dann bewusst, wenn es schon zu spät ist - beispielsweise nach einem längeren Toilettenaufenthalt und der Feststellung, dass die Klopapierrolle leer ist.
    Das zumeist auf Papphülsen aufgewickelte Toilettenpapier kann aus bis zu fünf Papierlagen bestehen. Zum leichteren Abreißen der benötigten Papiermenge sind Perforationen auf Kleinrollen üblich. Mit Texten, gefärbtes, oder mit Bildern bedrucktes Toilettenpapier findet oft als Scherzartikel oder Werbeartikel Verwendung. Es gibt feuchtes Papier sowie antibakterielles oder parfümiertes Papier. Toilettenpapier zerfällt in der Kanalisation, wird aber in einigen Regionen Südeuropas nicht in der Kanalisation geduldet.
    Toilettenpapier wurde zuerst im 14. Jahrhundert in China produziert.In Deutschland wurde 1928 in Ludwigsburg die erste Toilettenpapierfabrik gegründet. Damals bestand eine Rolle aus 1.000 Blatt rauen Krepppapiers. 1958 verbreitete sich - aus Amerika kommend - das weichere Tissue-Papier, das auf der Haut viel angenehmer als das Krepppapier ist.


    Heute ist auch Nationaltag des Hundes,
    allerdings in den USA. Bei uns ist er schon durch - er fand am 5. Juni statt, als der VDH wie alljährlich die besondere Rolle des Hundes in der Gesellschaft würdigte.
    In Amerika wurde derNational Dog Day im Jahr 2004 von der US-amerikanischen Tierschützerin Colleen Paige ins Leben gerufen. Im Prinzip gilt auch für die US-amerikanische Variante des Tags des Hundes, dass hiermit alle Hundehalter dazu aufgerufen sind, ihrem vierbeinigen Freund einen echten Festtag zu bereiten. Aber das dürfte für die meisten Besitzer sowieso eine Selbstverständlichkeit sein. Darüber hinaus, und darin deckt sich der National Dog Day mit allen anderen von Colleen Paige initiierten Aktionstagen, geht es heute aber auch darum, ein öffentliches Bewusstsein für diejenigen Hunde zu schaffen, die es nicht so gut getroffen haben und Hilfe bedürfen.


    Bleiben wir bei den Viechern - gestern und heute ist wieder Bat-Night
    Die „Batnight“ wird vom Europäischen Büro für Fledermausschutz „Eurobats“ ausgerufen und in Deutschland vom NABU organisiert. Sie findet dieses Jahr zum 22. Mal statt. Im Spätsommer, etwa ab Mitte August, sind die Aussichten auf erfolgreiche Fledermausbeobachtungen sehr gut, denn die meisten europäischen Fledermausarten befinden sich bereits auf der Suche nach geeigneten Winterquartieren. Von den 20 in Nordrhein-Westfalen vorkommenden Fledermausarten stehen alle ausnahmslos auf der “Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten”. Fünf Arten gelten davon in NRW als stark gefährdet, vier sind sogar vom Aussterben bedroht. Nahrungsmangel und viel zu wenige geeignete Unterkünfte machen ihnen besonders zu schaffen. Gerade durch die Sanierung von Gebäuden und andere bauliche Maßnahmen gehen im Siedlungsbereich viele Quartiere verloren, weil Einflugöffnungen verschlossen und Ritzen, Fugen und Spalten an Fassaden und Dächern beseitigt werden. Dabei sind die Insektenfresser für Menschen völlig ungefährlich, aber durchaus sehr nützlich: Auch eine kleine Fledermaus vertilgt pro Nacht bis zu 4.000 Mücken.

    In Amerika ist Frauen-Gleichstellungstag
    Der Tag wird jedes Jahr vom US-Präsidenten der Vereinigten Staaten verkündet, um daran zu erinnern, dass Frauen ein gleichberechtigtes Wahlrecht erhielten. Frauen in den Vereinigten Staaten erhielten dieses Recht am 26. August 1920, als die 19. Änderung zur Verfassung der Vereinigten Staaten als Gesetz zertifiziert wurde.
    Der Zusatz kam durch die Arbeit vieler Frauenrechtler zustande. Eine Gruppe namens The Silent Sentinels hatte 1917 für 18 Monate vor dem Weißen Haus protestiert, um Aufmerksamkeit zu erregen. Es heißt im dem Zusatzartikel: "Das Wahlrecht der Bürger der Vereinigten Staaten darf von den Vereinigten Staaten oder einem Einzelstaat nicht auf Grund des Geschlechts versagt oder beschränkt werden."


    Ansonsten am 26. August:
    2016 - Das Oberste Verwaltungsgericht Frankreichs hebt das am 5. August in Villeneuve-Loubet bei Nizza erlassene Burkini-Verbot auf. Das Urteil gilt auch für andere Kommunen.

    2016 - Die Sultan-Selim-Brücke über die Meerenge von Istanbul wird eingeweiht. Die mit 58 Metern breiteste Hängebrücke der Welt ist 1,4 Kilometer lang und hat acht Spuren für Autos sowie zwei Bahngleise.

    2015 - Eltern haben keinen Anspruch auf Schadenersatz für Verdienstausfall wegen fehlender Kinderbetreuungsplätze. Das entscheidet das Oberlandesgericht (OLG) Dresden und weist damit die Klagen von drei Müttern gegen die Stadt Leipzig ab.

    2014 - Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erklärt überraschend seinen Rücktritt zum 11. Dezember 2014.

    2013 - Der bis dahin größte deutsche Meereswindpark Bard Offshore 1 in der Nordsee bei Borkum wird eröffnet. Für das Projekt wurden 80 Anlagen mit einer Leistung von 400 Megawatt installiert.

    2008 - Rebellen aus der sudanesischen Krisenprovinz Darfur entführen eine Flugzeug mit 95 Menschen an Bord nach Libyen. Die beiden Entführer ergeben sich am 27. August auf dem Flugplatz der Oase Al-Kafra.

    2008 - Die Republiken Südossetien und Abchasien werden von Russland als unabhängige Staaten anerkannt.

    2005 - Der Oberste Gerichtshof der Fidschi-Inseln erklärt das Verbot der Homosexualität für verfassungswidrig.

    2004 - Von der Wiehltalbrücke stürzt ein mit Benzin beladener Lastwagen, wobei der Fahrer den Tod findet. Durch die Hitze des Brandes wird die Brücke schwer beschädigt und bleibt bis zum 7. Oktober 2004 vollständig gesperrt. Bei diesem Unfall entsteht ein Sachschaden von 32 Millionen Euro. Es dürfte sich um den teuersten Verkehrsunfall gehandelt haben, der sich je in Deutschland ereignet hat.

    2003 - Eine Woche nach dem Bombenanschlag auf das UN-Hauptquartier in Bagdad verabschiedet der Weltsicherheitsrat eine Resolution zum Schutz von UN-Personal.

    1993 - Nigerias Militärherrscher General Babangida gibt nach 8 Jahren die Macht offiziell an eine zivile Übergangsregierung ab.

    1987 - Die deutsche Bundesregierung beschließt, das Begrüßungsgeld für Besucher aus der DDR von zweimal 30 DM auf einmal 100 DM pro Person pro Jahr anzuheben. Eine Kürzung des gestatteten Höchstbetrages beim DM-Kauf durch die DDR soll damit ausgeglichen werden.

    1978 - An Bord des sowjetischen Raumschiffes "Sojus 31" startet als erster Deutscher der DDR-Offizier Sigmund Jähn ins Weltall.

    1977 - Die DDR schiebt Jürgen Fuchs, Christian Kunert und Gerulf Pannach, im November 1976 im Zusammenhang mit den Protesten gegen die Biermann-Ausbürgerung verhaftet, nach West-Berlin ab.

    1972 - In München werden die XX. Olympischen Spiele als die »Heiteren Spiele« eröffnet, die tragischerweise von Terrorakten überschattet werden (siehe: 5. September). Star der Spiele ist der amerikanische Schwimmer Mark Spitz (*1950), der sieben Goldmedaillen gewinnt (dieser Rekord wird erst 2008 durch den Amerikaner Michael Phelps (*1985) gebrochen). Publikumsliebling ist die siebzehnjährige sowjetische Turnerin Olga Korbut (*1955), der »blonde Spatz von Minsk« .
    Zu einem Wahrzeichen Münchens wird der Olympiapark mit dem beeindruckenden Zeltdach aus feuerfestem Rauchplexiglas, das von dem Architektenbüro Günter Behnisch & Partner entworfen wurde (Grundsteinlegung am 14. Juli 1969). Das Dach, getragen von 58 Masten, überspannt mit einer Fläche von ca. 75.000 Quadratmetern mehr als die Hälfte des Olympiastadions, die Olympiahalle und die Olympia-Schwimmhalle und ist damit die größte Halle Europas. Der Olympiaturm, der bereits 1968 eingeweiht wurde, ist mit 287 Metern Höhe eines der höchsten Gebäude Europas. Die beiden Aufzüge fahren mit einer Geschwindigkeit von 6,6 m/s. Das Restaurant bietet 230 Sitzplätze und dreht sich um 360 Grad in 36, 53 oder 70 Minuten. Der Turm hat ein Gesamtgewicht von 53.000 Tonnen.

    1971 - Der amerikanische Film "Love Story" läuft in den deutschen Kinos an.

    1956 - In Deutschland erscheint zum Preis von 50 Pfennig die erste Ausgabe der Jugendzeitschrift »Bravo« . Das Titelcover ziert die amerikanische Schauspielerin Marilyn Monroe. Erfinder der »Bravo« ist der Journalist Peter Boenisch (1927-2005).

    1938 - Die Transiranische Eisenbahn wird nach achtjähriger Bauzeit vollendet und für den Verkehr freigegeben.

    1920 - Mit der Ratifikation des 19. Verfassungszusatzes wird in den USA das allgemeine Frauenwahlrecht eingeführt.

    1841 - Auf Helgoland vollendet der Dichter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben sein "Lied der Deutschen" auf eine 1797 von Joseph Haydn komponierte Melodie.

    1789 - Die Französische Nationalversammlung verabschiedet die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte.

    Geburtstage:

    Macaulay Culkin – 38, amerikanischer Schauspieler, der in den 1990er-Jahren einer der weltweit bekanntesten Kinderstars war (u. a. „Kevin – Allein zu Haus“ 1990, „Kevin – Allein in New York“ 1992, „Richie Rich“ 1994),
    Adam Costa – 46, australischer Popmusiker und Opernsänger, der den Rekord des höchsten von einem Mann erzeugten Tons hält (ein fünfgestrichenes Cis bzw. 4435 Hz)
    und Mutter Teresa – 108 (†87), jugoslawisch-indische katholische Nonne und weltweit anerkanntes moralisches Vorbild des 20. Jahrhunderts, Gründerin des Ordens der „Missionarinnen der Nächstenliebe“ (in dem heute fast 5.000 Schwestern in über 130 Ländern helfen) und Trägerin des Friedensnobelpreis 1979.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  19. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 27. August
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Wochenstart, innerlich wie äußerlich grau, trist und feucht.
    Macht das Beste draus!

    Neues:
    => Mehr als eine Million Kinder beziehen Stütze für Schulbedarf: Mehr Kinder als noch vor einem Jahr haben 2018 staatliche Hilfen für die Anschaffung von Schulbedarf bekommen. Hartz-IV-Haushalte bekommen dafür pauschal 100 Euro jährlich.

    => Rechte marschieren in Chemnitz auf: Aktivisten melden Übergriffe auf Migranten, örtliche Medien berichten von Rangeleien: In Chemnitz sind radikale Rechte durch die Straßen gezogen. Hintergrund ist der gewaltsame Tod eines Mannes bei einem Stadtfest.

    => Schnee in Bayern und Österreich: Eiskalte Abkühlung im August: In Österreich ist der erste Schnee gefallen, ebenso auf der Zugspitze.

    Heute ist der Einfach-so-Tag.
    Den haben wir natürlich öfter, aber heute wird seiner ausdrücklich gedacht! Für die meisten Menschen ist der Tagesablauf von Montag bis Freitag fest geregelt: Aufstehen, Frühstücken, zur Arbeit fahren, nach Hause kommen, Fernsehen an, schlafen und alles noch einmal von vorn. Am 27. August wird es indes höchste Zeit, etwas "einfach so" zu tun. Ohne Zwang, ohne Grund, eben einfach so. In den USA ist der Aktionstag auch besser bekannt als Just Because Day. Dort wurde er im Jahr 2005 initiiert. Am Einfach-so-Tag hat man die Möglichkeit etwas ohne Grund zu tun. Die meisten Menschen machen zeitlebens Dinge weil sie diese machen müssen, machen wollen oder weil es von ihnen erwartet wird. Keiner dieser Gründe soll am Einfach-so-Tag das Tun beeinflussen. Gibt es beispielsweise etwas, das man tun möchte, ohne einen Sinn darin zu sehen? Am 27. August 2018 ist es Zeit, einfach so etwas zu machen. Falls einem nichts Passendes einfällt lautet die Devise: Einfach das tun, was einem gerade einfällt.
    Dabei gibt es ausreichend Möglichkeiten: Zum Beispiel einfach mal seinen Büronachbarn umarmen, einfach mal wieder eine Postkarte verschicken, einfach mal das Auto stehen lassen und mit dem Rad fahren, einfach mal fremden Personen ein Lächeln schenken....
    Hier noch einige weitere Vorschläge, um erfolgreich in den Einfach-so-Tag zu starten:
    - Kauf' etwas, das Du nicht brauchst.
    - Hüpf in eine Pfütze.
    - Laufe rückwärts.
    - Schau auf die Uhr und frag' deinen Nachbarn, wie spät es ist.
    - Wirf Papierkügelchen auf den Boden und hebe sie wieder auf.
    - Schau nach unten und dann nach oben.
    - Halte die Luft für 10 Sekunden an.
    - Sag dreimal hintereinander: "Einfach so".


    Dann ist heute noch Diaspora* Community Day
    Heute feiert das soziale Netzwerk diaspora* seinen 5-jährigen Status als Community-Projekt. Diaspora* ist anders als die meisten anderen soziale Netzwerke: Es ist vollständig dezentralisiert, ohne einen zentralen Knotenpunkt zu besitzen. Die Daten der User werden auf lokalen Servern - den sogenannten Pods - gespeichert. Auf diese Weise können User eine bessere Kontrolle über ihre Daten behalten. Im Gegensatz zu anderen Netzwerken gehören diese auch ausschließlich dem jeweiligen User.
    Diaspora* wurde ursprünglich von Mathematikstudenten der New York University entwickelt. Das Projekt wurde am 24. April 2010 auf der Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" angekündigt und erzielte insgesamt 200.642 Dollar an Spenden. Mit diesem Startkapital wurde ein erster Prototyp entwickelt, der im November 2010 als geschlossene Testversion erschien. Ein Jahr später begann eine öffentliche Testphase.
    Am 27. August 2012 gaben die damaligen Entwickler bekannt, dass diaspora* zu einem Open Source Community-Projekt wird. Die Software wird seitdem von engagierten Mitgliedern der Community weiterentwickelt. Sie kann auf einem eigenen Server installiert werden, womit man Teil der diaspora*-Föderation wird. Wer keinen eigenen Server nutzen möchte, kann ein Konto auf einem der öffentlichen Pods eröffnen, die von anderen bereitgestellt werden. In der Eigenschreibweise wird diaspora* mit einem Stern geschrieben, der eine Pusteblume symbolisieren soll.


    Außerdem ist heute in den USA Tag des Tauziehens
    Weltweit gibt's den auch, und zwar jährlich am 10. Februar. Wusstet ihr, dass es einen Weltverband (TWIF) und einen einen Nationalen Verband (DRTV) gibt? Zwischen 1900 und 1920 war Tauziehen sechsmal war eine olympische Disziplin. Die ältesten Formen des Tauziehens gehen zurück auf die altertümlichen Riten vieler Stämme und Länder,
    so z.B. auf Borneo (Kayan-Stamm) und Halmahera sowie in Indien und Burma. Tauziehen anlässlich ritueller Begräbnisse war ein Symbol für die Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse. Ein Sieg bei einem rituellen Tauziehen bedeutete viel mehr als nur eine sportliche Leistung. Der Sieg steigerte sich zu einem Symbol für das Zurückdrängen böser Mächte. Die Partei, welche die „Guten Geister“ darstellte, durfte den Sieg in der rituellen Tauzieh-Zeremonie erringen. Neben der Überwindung des Bösen, war Tauziehen auch eine Vorhersage für das jeweilige Wetter kommender Jahreszeiten oder das Wachstum der Feldfrüchte. In Indonesien und Burma wurde der Sieg in einem Tauzieh-Wettbewerb als Vorzeichen für den Wind, der den Regen bringt, angesehen. In Korea, Hawaii und Britisch Neu-Guinea sollte das Tauziehen eine gute Ernte bringen. Tauziehen als Teil ritueller Zeremonien wurde in Ländern der ganzen Welt benutzt. Außer in den asiatischen Ländern ist Tauziehen sowohl in den Ritualen Afrikas (Kongo) und Amerikas (Eskimos) als auch in Neuseeland bekannt.
    Mehr interessante Infos zum Thema gibt's hier.


    Ansonsten am 27. August:
    2015 - 71 tote Flüchtlinge werden in Österreich, etwa 50 Kilometer südöstlich von Wien, an der Autobahn in einem Lastwagen gefunden.

    2015 - Bundespräsident Gauck verleiht (verdientermaßen) den Bundesverdienstorden an den 80jährigen Kameramann Michael Ballhaus. Er gilt als einer der bedeutendsten Kameraleute des deutschen und internationalen Films. Ballhaus arbeitete in den 1960er Jahren beim deutschen Fernsehen und wurde Ende der 1960er Stammkameramann von Rainer Werner Fassbinder, mit dem er 15 Filme drehte. 1982 wechselte er nach Hollywood, dort wurde er zu einem der gefragtesten Kameramänner und drehte mit vielen bedeutenden US-Regisseuren wie Francis Ford Coppola, Martin Scorsese, Robert Redford und Wolfgang Petersen. Im Jahr 2007 verkündete er seinen Rückzug aus Hollywood und widmet sich seitdem verschiedenen Projekten wie etwa der Nachwuchsförderung und -ausbildung. Ballhaus ist bekannt für seine innovative Technik einer 360-Grad-Kamerafahrt, des sogenannten „Ballhaus-Kreisels“. Diese Technik wurde 1966 von Claude Lelouch erfunden, doch erst Ballhaus machte sie von 1974 an populär.

    2014 - Erstmals wird ein Ebola-Patient aus Westafrika zur Therapie nach Deutschland gebracht. Er wird im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) behandelt.

    2013 - Der frühere Bundespräsident Christian Wulff muss sich wegen Vorteilsannahme vor Gericht verantworten. Das Landgericht Hannover lässt eine Anklage der Staatsanwaltschaft zu.

    2011 - Hurrikan "Irene" trifft nahe Cape Lookout im Bundesstaat North Carolina mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern auf die US-Ostküste.

    2008 - Barack Obama wird als erster schwarzer Kandidat einer großen Partei zur US-Präsidentschaftswahl antreten. Der Parteitag der Demokraten bestimmt ihn per Akklamation zum Kandidaten.

    2005 - Mehr als 150 000 Menschen erleben die Deutschland-Premiere des A380 beim Überflug über das Airbus-Gelände in Hamburg

    2003 - Mars und Erde kommen sich mit "nur" noch knapp 56 Millionen Kilometern so nahe wie seit fast 60 000 Jahren nicht mehr.

    1994 - In Bosnien und Herzegowina beginnt eine zweitägige Volksabstimmung, bei der sich rund 96 Prozent der Serben gegen den internationalen Friedensplan aussprechen.

    1993 - Nach schweren Regenfällen bricht im Nordwesten Chinas in der Provinz Qinghai der Gouhou-Damm. Mindestens 290 Menschen kommen ums Leben.

    1992 - Die deutsche Illustrierte Quick stellt nach 43 Jahren ihr wöchentliches Erscheinen ein.

    1988 - In Chile werden der 1973 verhängte Ausnahmezustand und die "Notstandsgesetze für den inneren Frieden" aufgehoben, am 1. September auch das Einreiseverbot für Exil-Chilenen.

    1978 - Der schnellste Eisenbahnzug der Welt, ein Prototyp des "TGV", erreicht bei einer Testfahrt 260 Stundenkilometer.

    1975 - Haile Selassie I. (1892-1975), letzter Kaiser von Äthiopien (1930-1936 und 1941-1974), stirbt unter Arrest stehend in Addis Abeba (vermutlich ermordet). 1906 holt ihn sein Großonkel, Kaiser Menilek II. (1844-1913), an den Hof in die Hauptstadt Addis Abeba. Von 1916-1930 ist er Regent und Thronfolger unter Kaiserin Zauditu (Meneliks Tochter). 1930 wird Haile Selassie zum Kaiser gekrönt. Er setzt zahlreiche wirtschaftliche und soziale Reformen durch, sorgt für die Aufnahme Äthiopiens in den Völkerbund (1924) und verbietet 1924 die Sklaverei. 1942-44 veranlasst er eine große Landreform. Nach einer Hungerkatastrophe in weiten Teilen Äthiopiens (1974) wird er im September 1974 abgesetzt und unter Hausarrest gestellt.

    1963 - Bei der bis dahin größten Demonstration in der Geschichte der USA marschieren 200 000 Schwarze und Weiße aus Protest gegen die Rassentrennung nach Washington.

    1962 - Die monatliche Satirezeitschrift pardon kommt in der Bundesrepublik Deutschland heraus.

    1955 - Die erste Ausgabe des Guinnessbuch der Rekorde erscheint. Heute wird es in 23 Sprachen aufgelegt und ist mit mehr als 100 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Werk nach der Bibel.

    1953 - Spanien und der Vatikan unterzeichnen ein neues Konkordat, das dem spanischen Staatschef ein Mitspracherecht bei der Ernennung von Bischöfen einräumt.

    1912 - Die erste Erzählung mit der von Edgar Rice Burroughs erdachten Figur Tarzan erscheint.

    1910 - Die deutsche Sozialistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin schlägt auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Frauentages vor, ohne jedoch ein bestimmtes Datum zu favorisieren. Er wird später auf den 8. März festgelegt.

    1783 - Der französische Physiker Jacques Alexandre César Charles (1746-1823) lässt auf dem Pariser Marsfeld den (von ihm gebauten) ersten mit Wasserstoff gefüllten Ballon (»Charlière« ) aufsteigen. Der Ballon geht im 22 Kilometer entfernten Dorf Gonesse nieder, wo »das Ungetüm« von den verschreckten Bauern mit Dreschflegeln und Forken zerstört wird. 10 Tage nach dem ersten bemannten Flug am 21. November 1783 startet eine mit drei Luftschiffern bemannte »Charlière« von Paris aus, und fliegt in zwei Stunden 40 Kilometer weit. Die Leistungen von Charles sind heute vergessen, obwohl die Luftfahrt mit dem Freiballon seinen Prinzipien folgt: die Kugelform, die Innengummierung der Hülle, Wasserstoff-Füllung, Seilzugventil zum Entgasen, Sandsäcke als Ballast und Höhenmesser. Es sind die Brüder Montgolfier, die als »Väter der Luftfahrt« unsterblich werden.

    Geburtstage:

    Daniel Küblböck - 33, ("Deutschland sucht den Superstar")
    Mark Webber – 42, australischer Rennfahrer in der Formel 1 (seit 2002),
    Jürgen Becker – 59, deutscher Kabarettist, Autor und Fernsehmoderator (u. a. Kabarettsendung „Mitternachtsspitzen“ seit 1992),
    Bernhard Langer – 61, deutscher international bekannter Golfer, der als erster Deutscher Platz 1 der Weltrangliste war und Mitglied der „World Golf Hall of Fame“ (2002) ist,
    Marianne Sägebrecht – 73, deutsche Schauspielerin (u. a. „Out of Rosenheim“ 1987, „Der Rosenkrieg“ 1989, „Der Unhold“ 1996) und Kabarettistin,
    und Heidi Kabel – 104 (†95), deutsche Volksschauspielerin am Hamburger Ohnsorg-Theater.

    Quellenangaben
     
    Heulsuse gefällt das.
  20. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 28. August 2018
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Runde 2 in dieser Woche, für Schüler und Lehrer in NRW geht's erst morgen offiziell wieder los, für die I-Männchen und -Weibchen sogar erst am Donnerstag. Wie aufregend!

    Was liegt an:
    => Trump ist sauer über Google-Treffer zu Trump: Der US-Präsident beklagt sich: Fast alle Nachrichten, die er auf Google über sich selbst finde, seien negativ. Nun will Donald Trump prüfen, ob das illegal ist. Das Unternehmen weist die Vorwürfe zurück. :D

    => Übergriffe gegen Migranten werden zum Standortnachteil: Sozialer Frieden und Toleranz sind für viele Unternehmer ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für einen Standort. Die Hass-Krawalle in Chemnitz zeigen das Gegenteil - Ökonomen sind alarmiert.

    => Standort USA verliert Ansehen bei deutschen Firmen: Donald Trumps Strafzolldrohungen schaden den USA. In einer Umfrage bewerteten 42 Prozent der befragten deutschen Firmen den Standort weniger positiv - einige wollen ihre Investitionen zurückfahren.

    Heute ist Tag der Russlanddeutschen,
    ein deutscher Gedenktag, welcher in Erinnerung an das Stalin-Dekret vom 28. August 1941 zur Zwangsdeportation der Wolgadeutschen nach Sibirien im Jahr 1982 eingeführt wurde.

    Dann ist noch Tag der Radiowerbung
    Er erinnert an die erste bezahlte Radiowerbung, welche am 18. August 1922 auf dem New Yorker Sender WEAF ausgestrahlt wurde. Am 1. Juli 1924 strahlte die schlesische „Funkstunde Breslau“ die erste Radiowerbung in Deutschland aus.
    Wer kennt ihn nicht, den Spruch: "Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf."
    Radio kann nicht alles – aber manches ganz besonders gut. 6 Gründe für Radiowerbung:
    - Radiowerbung ist unschlagbar günstig.
    - Knapp 80 % der Bevölkerung hören Radio – jeden Tag.
    - Knapp 30 Millionen Menschen hören morgens Radio – Tag für Tag.
    - Radiowerbung ist der letzte Werbekontakt vor dem Einkauf. - 4 Stunden verbringt ein Hörer vor dem Radio – jeden Tag.
    - 76 % hören ausser Haus: Radio - das mobile Medium Nummer 1.


    Außerdem ist in den USA heute Tag des Computer-Mouse-Rennens – der amerikanische Race Your Mouse Around the Icons Day
    Dieser Tag, der auf der Website wellcat.com als Feier- und Aktionstag gelistet ist, widmet sich dem menschlichen Spieltrieb im Angesicht digitaler Medien. Auch wenn langsame Ladegeschwindigkeiten vor dem Hintergrund schnellerer Festplatten und Internetverbindungen inzwischen eher der (technischen) Vergangenheit angehören, so wird jeder Benutzer das Phänomen kennen, dass er/sie bei längeren Wartezeiten mit der Mouse und dem Cursor auf dem Bildschirm zu spielen beginnt. Kenne ich auch noch von meinem alten Rechner. Alternativ bin ich während des Startvorgangs noch Kaffee kochen gegangen. Danach lief die Kiste dann aber auch. Und genau um diese Handlung – also das Spielen mit der Mouse, nicht das Kaffeekochen – geht es den beiden Initiatoren des heutigen kuriosen Feiertags, der seit 2006 aktiv gefeiert wird: Nämlich spielerisch die Wartezeit zu überbrücken und nicht stumpf auf den Bildschirm zu schauen. In diesem Sinne: Macht Eure Computer-Mouse klar und lasst den Cursor über den Bildschirm rennen, egal ob schnelle oder langsame Ladezeit.

    Ansonsten am 28. August:
    2016 - In einem ZDF-Interview erklärt SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP für « de facto gescheitert ».

    2013 - Nachdem in der japanischen Atomruine Fukushima rund 300 Tonnen verstrahltes Kühlwasser aus einem Auffangtank ausgelaufen sind, entscheidet die Aufsichtsbehörde, das radioaktive Leck als ernsten Zwischenfall einzustufen.

    2012 - Nach erfolglosen Entschärfungsversuchen wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Zentrum von München gesprengt. Es entsteht ein Sachschaden von mehreren Millionen Euro.

    2011 - Das nepalesische Parlament in Kathmandu wählt den stellvertretenden Parteichef der Maoisten, Baburam Bhattarai, zum Ministerpräsidenten.

    2008 - Der Kölner Stadtrat genehmigt mit breiter Mehrheit den Bau einer repräsentativen Moschee im Stadtteil Ehrenfeld. Der Bau der Moschee mit einer knapp 37 Meter hohen Kuppel und zwei 55 Meter hohen Minaretten ist heftig umstritten.

    2006 - Ein Volk von Auswanderern: Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, haben 2005 erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik mehr Deutsche das Land verlassen als gekommen sind.

    2005 - Der Hurrikan Katrina verwüstet in den USA die Küstenregion des Golfes von Mexiko. In New Orleans kommt es zu Dammbrüchen. Die Stadt wurde zu 80 Prozent überschwemmt. Wahrscheinlich sterben über 1000 Menschen.

    2003 - In Deutschland legt die Kommission für die Nachhaltigkeit in der Finanzierung der sozialen Sicherungssysteme (Rürup-Kommission) ihren Abschlussbericht vor.

    2003 - In London und im Südosten Englands für eine halbe Stunde der Strom aus. 410 000 Gebäude sind betroffen. Ursache: fehlerhafte Installierung eines neuen Notstromsystems.

    2001 - Sony und Ericsson schließen eine Joint-Venture-Vereinbarung zur Zusammenführung ihrer jeweiligen Mobiltelefon-Sparten in Sony Ericsson.

    1996 - Die Ehe von Prinz Charles und Diana von Wales wird geschieden.

    1988 - Flugtagunglück von Ramstein: Drei Jets der italienischen Kunstflugstaffel Frecce Tricolori stoßen bei einer Flugshow auf dem Stützpunkt Ramstein Air Base zusammen. Während zwei der Jets im Bereich des Rollfeldes aufprallen, stürzt eine Maschine in die Zuschauermenge. Von den über 300.000 Zuschauern sterben 31 sofort, in der Folge 39 weitere; über 500 werden verletzt.

    1983 - Der "Sprayer von Zürich", der Schweizer Harald Nägeli, wird in Lübeck auf Grund eines internationalen Haftbefehls, verhaftet.

    1983 - In Chile wird nach zehn Jahren der Ausnahmezustand aufgehoben.

    1966 - Rudi Altig wird Straßenweltmeister der Radprofis.

    1963 - 250.000 Menschen (darunter 60.000 Weiße) demonstrieren bei dem »Marsch nach Washington« friedlich für die Bürgerrechte. Martin Luther King (1929-1968) hält seine berühmte Rede »I have a dream« ( »Ich habe einen Traum«) über seine Vision von einer freien und gleichen Gesellschaft. King wird am 4. April 1968 von einem Rassisten erschossen.

    1958 - Ein Jahr nach Ermordung der Prostituierten Rosemarie Nitribitt startet der Film "Das Mädchen Rosemarie" in den Kinos.

    1955 - Der 14-jährige Schwarze Emmett Till wird von Roy Bryant und J.W. Millam misshandelt und ermordet, weil er einer weißen Frau nachgepfiffen haben soll. Der spätere Freispruch der Täter führt zu Massenprotesten, die als der Beginn der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gelten.

    1949 - Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung wird am 200. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethes in der Frankfurter Paulskirche gegründet. Die Akademie hat ihren Sitz in Darmstadt und gibt jedes Jahr den Georg-Büchner-Preis heraus.

    Geburtstage:

    Quvenzhané Wallis – 15, amerikanische Schauspielerin, die für ihre Hauptrolle „Hushpuppy“ in „Beasts of the Southern Wild“ (2012) die jüngste Nominierte als Beste Hauptdarstellerin der Oscar-Geschichte ist,
    LeAnn Rimes – 36, amerikanische Country- und Pop-Sängerin (u. a. „Can't Fight the Moonlight“ 2000),
    Billy Boyd – 50, schottischer Schauspieler (u. a. als Hobbit „Pippin“ in der „Herr der Ringe“-Trilogie 2001–2003),
    Shania Twain – 53, kanadische Sängerin (u. a. „Come on Over“ 1997, das meistverkaufte Album einer Solokünstlerin aller Zeiten), Songwriterin und mehrfache Grammy-Gewinnerin,
    David Fincher – 56, amerikanischer Regisseur von Kinofilmen (u. a. „Sieben“ 1995, „Fight Club“ 1999, „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ 2008, „The Social Network“ 2010) und zahlreichen Musikvideos sowie Werbespots,
    und Johann Wolfgang von Goethe – 269 (†82), deutsches Universalgenie, Dichter und Schriftsteller (u. a. „Götz von Berlichingen“ 1773, „Die Leiden des jungen Werther“ 1774, „Iphigenie auf Tauris“ 1787, „Faust I“ 1806, „Novelle“ 1828, „Faust II“ 1832), bedeutender Vertreter des Sturm und Drang, Naturwissenschaftler und Politiker.

    Quellenangaben