1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tages-Infos II

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von lilprof, 23. September 2016.

  1. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Dienstag, 5. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Den unangenehmen Montag haben wir nun schon mal hinter uns. Aber hat der Montag wirklich all den Hass und Schrecken verdient, den wir ihm im allgemeinen zuordnen? Hier findet ihr eine neue Sichtweise auf diesen Tag.
    Aber jetzt volle Kraft voraus in den Dienstag!

    Das steht sonst noch an:
    => Zu viele Absagen - Trump bläst Besuch von NFL-Champion ab: Eigentlich sollten die Philadelphia Eagles für den Gewinn des Super Bowls vom US-Präsidenten empfangen werden. Weil aber etliche Spieler nicht kommen wollten, hat Donald Trump die Zeremonie abgesagt.

    => Continental verbietet WhatsApp und Snapchat auf Diensthandys: Etwa 36.000 Mitarbeiter weltweit sind betroffen, ihnen untersagt der Autozulieferer Continental den Einsatz von beliebten Messenger-Apps. Der Grund: die neue Datenschutzverordnung.

    => Martin Schulz setzt auf baldige Ablösung von US-Botschafter: "Was dieser Mann macht, ist einmalig in der internationalen Diplomatie": Ex-SPD-Chef Schulz verstärkt seine Kritik an dem US-Botschafter in Berlin. Die Linke-Fraktionschefin fordert die sofortige Ausweisung Grenells.

    Heute ist weltweit Umwelttag,
    Plastik gehört in die Tonne, nicht ins Meer! Bis zu zehn Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen pro Jahr ins Meer. Ein Ende ist nicht absehbar, also müssen Lösungen her. Vielleicht am nächsten Weltumwelttag? Der Aktionstag im Namen der Umwelt findet seit 1972 am 5. Juni statt. Denn am 5. Juni 1972 gab es die erste Weltumweltkonferenz in Stockholm, veranstaltet vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP). Die UNEP sucht seitdem jährlich ein Motto aus dem Themenkomplex Umwelt aus, in diesem Jahr ist es: Umwelt macht natürlich glücklich.
    Am Aktionstag gibt es weltweit Aktionen, in Deutschland seit 1976. Darin geht es um Recycling, Naturzerstörung oder die Wahrnehmung unserer Umwelt. Plastik nehmen wir selten wahr. Es begegnet uns täglich, weil es nützlich ist. Es ist in jeder beliebigen Form herstellbar und günstig. Verpackungen, Küchengeschirr und Möbel enthalten Kunststoffe und wir werfen jeden Tag Plastikmüll in den Gelben Sack. Genau da gehört er hin, damit er den Recyclingkreislauf erreicht. Dort bereiten ihn die Entsorger auf und führen ihn einer neuen Verwendung zu. Aus dem Müll entstehen Dämmstoffe, Fleecepullover, Fußmatten oder Designermöbel. Und das ist bitter nötig, denn Kunststoffe bauen sich nicht biologisch ab. Sie zersetzten sich extrem langsam und geben gefährliche Schadstoffe an die Umgebung ab. Plastikmüll ist für die Natur ein echtes Problem.
    Besonders deutlich zeigt sich das in den Ozeanen. Immer mehr Plastik sammelt sich in ihnen an. Bis zu 18.000 Plastikteile pro Quadratkilometer treiben in den Weltmeeren. Sie töten pro Jahr geschätzt 100.000 Meeressäuger und eine Million Meeresvögel. Die großen Teile stellen das kleinere Problem dar. Viel ernster ist die Situation beim sogenannten Mikroplastik. Winzige Mikropartikel aus Plastik, die bei der allmählichen Zersetzung entstehen. Fische mit entsprechenden Leberschäden gingen Wissenschaftlern ins Netz. Auch in Nordsee-Fischen und Langusten wurde Mikroplastik entdeckt.
    Auf lange Sicht gesehen essen wir unseren eigenen Müll und es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch wir als Folge darauf erkranken. Eine weitere Zivilisationskrankheit ist also im Vormarsch.


    Außerdem ist noch Tag des Heißluftballons
    Er erinnert an die erste Ballonfahrt der Gebrüder Joseph Michel (*1740 – †1810) und Jacques Etienne Montgolfier (*1745 – †1799) am 5. Juni 1783. Diese Fahrt war noch unbemannt, die bemannte Fahrt in einem Heißluftballon folgte am 19. September. An diesem Tag starteten vor 130.000 Zuschauern und im beisein von König Ludwig dem XVI. die ersten Passagiere: Ein Hammel, eine Ente und ein Hahn, wobei sich letzterer, nach Überlieferung, bei der Landung ein Bein brach. Die Kunde vom ersten Start eines Ballons gelangte schnell nach Paris und so wurden die Gebrüder Montgolfier vom damaligen König Ludwig XVI. eingeladen, einen Start in Paris zu wiederholen, dass der Ballon erstmals und als besondere Attraktion, zu Ehren des Königs mit Personen in die Luft gehen sollte. Vorgesehen hierfür waren zwei zum Tode verurteilte Sträflinge. Auf Intervention des Adels, der der Auffassung war, dass man bei so einem Weltereignis nicht Sträflinge nehmen sollte, entschlossen sich dann der Marquis de Arlange und der Comtè de Rochfourt den Start mit dem Ballon zu wagen.
    Der Start erfolgte an einem kühlen Novembermorgen des Jahres 1783 aus den Schloßanlagen von Versailles und endete nach einer ruhigen Fahrt über Paris hinweg, ohne Probleme in der Gegend von Compigne, 8 km vom Startplatz entfernt. Mehr dazu gibt's hier.


    In Dänemark ist heute Tag der Verfassung (seit 1849) und auf den Seychellen ist Tag der Befreiung (seit 1977)
    Es soll auch noch Tag der "Comic Sans" Schrift, einer runden, krakeligen Kinderschrift, bei der vielen Designern einfach nur schlecht wird. Seit 20 Jahren ist die krakelige Schriftart standardmäßig auf Windows-Rechnern installiert, als niedliche Alternative zu ernst wirkenden Schriften wie Arial oder Times New Roman. Seitdem muss sie für Grußbotschaften herhalten, für Hinweisschilder und bei allen Anlässen, die mit einem Augenzwinkern versehen werden sollen. Also verdient hätte sie nen Gedenktag allemal, aber im Netz finden sich sonst keine weiteren Hinweise darauf.

    Ansonsten am 5. Juni:
    2017 - Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Emirate und Ägypten brechen die diplomatischen Beziehungen zu Katar ab. Grund ist Katars angebliche Unterstützung des Terrorismus im Jemen und in Syrien.

    2016 - In einer Volksabstimmung lehnen die Schweizer ein bedingungsloses Grundeinkommen von 2500 Franken im Monat ab.

    2015 - Erstmals stirbt ein Deutscher im eigenen Land an den Folgen einer Mers-Erkrankung. Der 65-Jährige hatte sich im Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem Erreger Mers-CoV infiziert.

    2014 - Angetrieben von einer Zinssenkung der Europäischen Zentralbank übersteigt der Dax im Tagesverlauf erstmals die Marke von 10 000 Punkten.

    2013 - Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) legt im Verteidigungsausschuss des Bundestages einen Bericht zum gescheiterten « Euro-Hawk »-Drohnenprojekt vor.

    2012 - Mit dem Auftritt der Queen auf dem Balkon des Londoner Buckingham Palastes enden die Feierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum der britischen Königin Elizabeth II.

    2011 - Der Linksnationalist Ollanta Humala gewinnt die Stichwahl um das peruanische Präsidentenamt.

    2008 - Der Bundestag verlängert den Einsatz der Bundeswehr im Kosovo um ein weiteres Jahr.

    2008 - Das türkische Verfassungsgericht kippt die von der Regierung verfügte Aufhebung des Kopftuchverbots an Universitäten. Zugleich leitet es ein Verfahren zum Verbot der pro-islamischen Partei AKP von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ein. Mit seiner Entscheidung löst das Gericht ein politisches Erdbeben in der Türkei aus.

    2007 - Die baskische Terrororganisation ETA, die für ein von Spanien unabhängiges Baskenland kämpft, erklärt ihre im März 2006 verkündete Waffenruhe für beendet. Ab dem 6. Juni 2007 droht die ETA Spanien mit neuen Terroranschlägen. Seit Beginn des bewaffneten Kampfes der ETA sind in Spanien über 800 Menschen ums Leben gekommen.

    2007 - Laut einer Bevölkerungsstatistik ist die Bevölkerung Deutschlands um 123.089 auf 82.314.906 Menschen gesunken. Die Ursache ist in der niedrigen Geburtenrate und den vermehrten Auswanderungen zu suchen.

    2003 - Die Deutsche Börse schließt den Neuen Markt. Im neu geschaffenen TecDAX sind 23 Unternehmen aus dem NEMAX 50 gelistet.

    2003 - Der frühere FDP-Politiker Jürgen Möllemann (1945-2003) stirbt bei einem Fallschirmsprung. Möllemann war Bundesminister für Bildung und Wissenschaft (1987-1991), Bundesminister für Wirtschaft (1991-1993) sowie Vizekanzler (1992-1993). Wegen der so genannten Briefbogen-Affäre war er im Januar 1993 von seinen Ämtern zurückgetreten. Im Februar 2003 schied Möllemann aus der FDP-Bundestagsfraktion aus, im März 2003 auch aus der FDP-Landtagsfraktion von Nordrhein-Westfalen.

    1999 - Margot Käßmann wird in Hannover zur zweiten Bischöfin in Deutschland gewählt.

    1998 - Volkswagen übernimmt den Luxuswagenhersteller Rolls-Royce. Die Aktionäre des Mutterhauses Vickers stimmen für das Angebot aus Wolfsburg.

    1981 - Das »Center for Disease Control« ( »CDC« ), die zentrale Gesundheitsbehörde der USA, meldet in ihrem Wochenbericht fünf Fälle einer seltenen Lungenerkrankung. Zeitgleich erkranken ungewöhnlich viele Patienten an der amerikanischen Ostküste an einem Kaposi-Sarkom, einem seltenen Gefäßtumor. Der Begriff »schwere erworbene Immunschwäche« taucht erstmals am 10. Dezember 1981 in der medizinischen Literatur auf (als »GRID« , »gay related immune deficiency« = »Schwulen-Immunschwäche« ), später benennt man die Krankheit als »acquired immune desiciency syndrome« (erworbenes Immun- oder Abwehrschwäche-Syndrom), abgekürzt: Aids. Die meist tödlich verlaufende Virusinfektion wird durch Blut und Sexualkontakte übertragen. 1983 gelingt die Identifizierung des Immunschwächevirus ( »human immunodeficiency virus« , HIV). Nach Angaben der UN sind bis Dezember 2003 weltweit 30 Millionen Menschen an der Krankheit gestorben, in Deutschland sind es etwa 22.000 Menschen. Wichtigster Schutz gegen Aids ist die Verwendung von Kondomen.

    1968 - Auf den früheren US-Justizminister Robert F. Kennedy, der sich um die demokratische Präsidentschaftskandidatur bewirbt, wird in Los Angeles ein Attentat verübt. Er erliegt am darauffolgenden Tag seinen Verletzungen.

    1967 - Beginn des so genannten »Sechstage-Krieges« zwischen Israel und den arabischen Staaten. Dies ist der dritte Krieg seit der Gründung des Staates Israel am 14. Mai 1948 und bringt den Israelis erhebliche territoriale Gewinne, u.a. die gesamte Halbinsel Sinai. Als Held dieses Krieges wird der frühere Stabschef der israelischen Armee und jetzige Verteidungsminister, General Moshe Dayan (1915-1981), gefeiert.

    1963 - Der britische Heeresminister John Profumo muss zurücktreten, nachdem bekannt wurde, dass er vor dem Unterhaus über seine Affäre mit dem Callgirl Christine Keeler gelogen hatte.

    1945 - In Berlin übernehmen die alliierten Oberbefehlshaber der USA, Großbritanniens, Frankreichs und der Sowjetunion die Regierungsgewalt im besetzten Deutschland und teilen das Land in vier Besatzungszonen.

    1933 - Der italienische Star-Dirigent Arturo Toscanini sagt wegen der Verfolgung jüdischer Künstler seine Teilnahme an den Bayreuther Festspielen ab.

    1920 - Die erste internationale Dada-Messe wird in Berlin eröffnet. Eine ausgestopfte Soldaten-Uniform, gekrönt von einem Schweinskopf, löst einen Skandal aus.

    1883 - Inspiriert vom Amerikaner George Mortimer Pullman, gründet der Belgier Georges Nagelmackers den Orient-Express, der erstmals aus dem Pariser Bahnhof "Gare de l'Est" mit Ziel Konstantinopel (heute Istanbul) fährt. Der Zug spielte politisch, diplomatisch, wirtschaftlich und kulturell eine sehr wichtige Rolle.

    1783 - Die Brüder Etienne Jacques und Michel Joseph de Montgolfier lassen einen aus Leinwand gefertigten, mit Papier gefütterten und mit einem Hanfnetz überzogenen unbemannten Heißluftballon in der Stadt Annonay zu einem Fesselflug aufsteigen. Am 19. September schickt man Tiere mit einer "Montgolfiere" in die Luft, am 21.11.1783 findet der erste bemannte Flug statt.

    Geburtstage:

    Mark Wahlberg – 47, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Departed – Unter Feinden“ 2006), der in den 1990ern zunächst als Hip-Hop-Sänger „Marky Mark“ und Model bekannt wurde
    Sebastian Krumbiegel - 52, deutscher Sänger, Musiker und Gründungsmitglied sowie Kopf der deutschen Band „Die Prinzen“ (seit 1987, „Millionär“ 1991, „Alles nur geklaut“ 1993, „(Du mußt ein) Schwein sein“ 1995, „Deutschland“ 2001),
    Ken Follett - 69, britischer Schriftsteller, dessen Bücher über 100 Millionen Mal verkauft wurden (u. a. „Die Nadel“ 1978, „Die Säulen der Erde“ 1990, „Die Tore der Welt“ 2007),
    und Pancho Villa – 140 (†45), kontrovers diskutierter mexikanischer Revolutionär und Freiheitskämpfer gegen die Diktatur von Porfirio Díaz (als Volksheld „mexikanischer Robin Hood“).

    Quellenangaben
     
  2. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 6. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Es geht auf die Wochenmitte zu - heute Mittag ist die Hälfte der Arbeitswoche rum, sie dauert ganz schön lang nach dem löchrigen Mai.
    Angenehmen Mittwoch!

    Und dies:
    => Weise weiß es besser: Im Herbst 2015 übernahm Frank-Jürgen Weise die Leitung des Bundesamts für Flüchtlinge. Nun geht er mit seinen Vorgängern hart ins Gericht. Die Mängel in der Behörde seien gravierend gewesen.

    => "Segnen, betanken und dann geht's los!" - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst fliegt heute zum zweiten Mal in den Weltraum. Wissenschaftsredakteur Christoph Seidler beobachtet am Weltraumbahnhof in Baikonur die nicht immer nur wissenschaftlichen Vorbereitungen.

    => US-Außenministerium entschärft Äußerungen von Grenell: Mit seinem Interview für die ultrarechte Website "Breitbart" hat der US-Botschafter in Berlin für Aufregung gesorgt. Nun versucht das amerikanische Außenministerium, die Äußerungen zu relativieren.

    Heute ist Tag der Gartenarbeit - der amerikanische National Gardening Exercise Day
    Fünf Tipps, wie man sich selbst für die Gartenarbeit fit machen kann, denn es geht heute darum, nicht nur die Pflanzen im Garten, sondern auch sich selbst für die Gartenarbeit fit zu machen. Deshalb:
    - Wie bei jeder körperlichen Anstrengung und Belastung – langsam anfangen und sich in kleinen Schritten vorarbeiten.
    - Gerade beim Umgang mit Schaufeln, Harken usw. unbedingt darauf achten, dass bei Hände abwechselnd benutzt werden. Auf diese Weise wirkt man einer Überlastung und möglichen Sehnenscheidenentzündung oder Zerrungen vor.
    - Auch bei größerer Anstrengung ruhig und gleichmäßig atmen. Immer daran denken. Nur durch tiefe Atemzüge können die Muskeln mit Sauerstoff versorgt werden.
    - Beim Heben von schweren Gegenständen darauf achten, aus den Knien heraus zu heben. Noch besser: Sich Hilfe holen.
    - Auch bei kühleren Temperaturen immer genug Flüssigkeit zum Trinken dabei haben und dies vor allem auch in ausreichender Menge machen.
    Und natürlich ganz wichtig. Häufig im Garten sein und die Zeit an der frischen Luft genießen.


    Dann ist heute noch Tag des Autokinos
    Die Geschichte des Autokinos begann am 6.6.1933, als Richard Milton Hollingshead in New Jersey einen Projektor auf sein Autodach montierte und im Hinterhof einen Film projizierte. Zur Beschallung des Autos wurde zunächst ein Radio verwendet. Hunderte von „Zapfsäulen“ versorgten später jeweils zwei Autos mit Filmton und Warmluft. Auch Speisen und Getränke konnten über Kabel geordert werden. Bis 1939 machten in den USA 19 Autokinos auf, 1942 hatte sich deren Zahl schon auf 95 erhöht. Im Krieg mussten viele drive-ins schließen, dann aber begann ihr Siegszug. 1948 wurden 820, 1958 annähernd 5.000 Autokinos in den USA betrieben. Die größten in Detroit und in Lufkin, Texas, konnten 3.000 Autos aufnehmen. Entsprechend groß mussten die Leinwände sein. Insbesondere die großen Autokinos wurden im Lauf der Jahre immer mehr zu Freizeitparks ausgebaut. In den 1980er Jahren ging die Zahl der US-amerikanischen drive-ins rapide auf unter 1.000 zurück.
    Das Autokino ist eine amerikanische Erscheinung geblieben und konnte sich in anderen Ländern nie durchsetzen. Das mag mit der besonderen Bedeutung des Automobils in den USA ebenso zusammenhängen wie mit den restriktiven Kontrollen, denen insbesondere Jugendliche in der Öffentlichkeit unterliegen. Die ungemeine Bedeutung des Autokinos als jugendkulturellem Ort ist in zahlreichen amerikanischen Filmen wiedergegeben (man denke an Targets, 1968).


    Heute ist auch D-Day,
    ein Gedenktag der Landung alliierter Truppen in der Normandie am 6. Juni 1944. Der Ausdruck D-Day bezeichnet im Englischen größtenteils den Stichtag militärischer Operationen. Ein vergleichbares deutsches Wort ist Tag X, ein französisches jour J. In vielen Sprachen steht der Ausdruck heute speziell für den 6. Juni 1944 als Beginn der Landung in der Normandie.

    Dann ist heute Internationaler Tag der russischen Sprache,
    einer der sechs Ehrentage der offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen (UN). Neben Russisch sind auch Spanisch, Chinesisch, Arabisch, Französisch und Englisch Amtssprachen der Völkerrechts-Organisation. Die Wahl des Datums fiel auf den 6. Juni, da dies der Geburtstag von Aleksandr Pushkin ist. Alexander Sergeyevich Pushkin war ein russischer Dichter und Autor der Romantik und wird als Urvater der russischen Literatur angesehen.

    Außerdem ist noch Sehbehindertentag oder auch der Tag der Sehbehinderten
    Eine Sehbehinderung ist eine meist dauerhafte massive Einschränkung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit. Man teilt sie allgemein in Schweregrade ein, die sich in der Regel am verbliebenen Ausmaß der Sehschärfe des besseren Auges orientieren (Sehrest). Die ausgeprägteste Form einer Sehbehinderung ist die Amaurose, die vollständige Form der Blindheit ohne jegliche optische Reizverarbeitung.

    Schließlich ist heute noch Nationalfeiertag in Schweden
    Ursprünglich als "Flaggentag" 1916 ins Leben gerufen, ist der 6. Juni seit 1983 "Nationaltag" und erst seit 2005 auch gesetzlicher Feiertag. Dieser Nationaltag wird jedoch nicht richtig gefeiert und unter der Bevölkerung als weithin unbedeutend empfunden, also brauchen wir auch nicht mitfeiern.

    In den USA ist Nationaltag des Jo-Jo
    Der genaue Ursprungsort des Jo-Jos ist umstritten, als wahrscheinliche Kandidaten gelten China, Griechenland oder die Philippinen. Pedro Flores, ein philippinischer Einwanderer in die USA, brachte sein Jo-Jo mit und gründete 1928 eine Firma dieses Namens zur Herstellung von Jo-Jos. Die Firma wurde von Donald F. Duncan Sr. aufgekauft, der mit effizienten Werbemaßnahmen sehr zur großen Popularität der Jo-Jos beitrug. Das Prinzip des Freilauf-Jo-Jos ließ er im Jahr 1932 patentieren. Zu Ehren des Geburtstags von Donald F. Duncan Sr. findet der World Yo-Yo Day (Welt-Jo-Jo-Tag) jedes Jahr am 6. Juni statt.

    Ansonsten am 6. Juni:
    2015 - Der FC Barcelona gewinnt die Fußball-Champions League. Das Team siegt im Berliner Olympiastadion mit 3:1 gegen Juventus Turin.

    2013 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entscheidet, dass der Staat auch eingetragenen Lebenspartnerschaften Homosexueller Steuervorteile beim Ehegattensplitting gewähren muss.

    2012 - Der Planet Venus zieht von der Erde aus gesehen vor der Sonne vorbei. Venus ist als kleiner schwarzer Punkt vor der riesigen Sonnenscheibe zu sehen.

    2011 - Das Bundeskabinett beschließt in einer Sondersitzung das Gesetzespaket zum Ausstieg aus der Atomkraft und zum Ausbau der erneuerbaren Energien.

    2007 - In Heiligendamm (Mecklenburg-Vorpommern) findet vom 6. bis zum 8. Juni das 33. Gipfeltreffen der Regierungschefs der »Gruppe der Acht« statt (G8-Gipfel). Der G8 gehören die Länder Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Russland, die Vereinigten Staaten sowie das Vereinigte Königreich an.
    U.a. führen der 12,5 Millionen Euro teure »Sicherheitszaun« , Razzien der Polizei, »Geruchsproben« und andere Sicherheitsvorkehrungen im Vorfeld des Gipfels für Empörung, Diskussionen und Proteste.
    Bei der Großdemonstration des Bündnises globalisierungskritischer Organisationen am 2. Juni in Rostock kommt es zu Ausschreitungen zwischen gewalttätigen Autonomen des sogenannten »Schwarzen Blocks« und der Polizei. Die Vorgänge in Rostock werden durch die Medien stark dramatisiert und teilweise falsch oder verzerrt dargestellt. Insgesamt kommen während des Gipfels 17.800 Polizisten zum Einsatz.

    2003 - Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises erhält die Tragikomödie "Good bye, Lenin!" neun Preise.

    2003 - In Washington erhalten die Zweifel an der Existenz irakischer Massenvernichtungswaffen durch Geheimdienstenthüllungen zusätzliche Nahrung. UNO-Chefinspektor Hans Blix erklärt, die ihm seinerzeit vorgelegten Geheimdienstunterlagen seien großteils unbrauchbar gewesen.

    2002 - Angesichts der Pannen in der amerikanischen Terrorabwehr kündigt Präsident Bush den Aufbau eines neuen Ministeriums für Heimatschutz (Department of Homeland Security) an.

    1993 - Der Berliner Dom wird mit einem Festakt wiedereröffnet. Wiederaufbau und Restaurierung waren 1975 begonnen worden.

    1982 - Unter dem Namen »Frieden für Galiläa« marschieren israelische Truppen im Südlibanon ein. Hintergrund ist ein Anschlag auf den israelischen Botschafter in London am 3. Juni 1982, für den die israelische Regierung die palästinensische Befreiungsorganisation PLO verantwortlich macht. Die PLO bestreitet eine Verbindung. Am 4. Juni fliegen israelische Militärflugzeuge gegen palästinensische Stellungen und Lager im Libanon. Bei den Kämpfen um die libanesische Hauptstadt Beirut sterben 18.000 Menschen. Nach Vermittlungen durch die USA müssen die Palästinenser Beirut und den übrigen Libanon verlassen (21. August bis 1. September). Israel beginnt den Truppenrückzug aus dem Libanon am 20. Januar 1985.

    1978 - Bundesinnenminister Werner Maihofer (FDP) tritt wegen Fahndungspannen im Entführungsfall Hanns Martin Schleyer zurück.

    1971 - Horst-Gregorio Canellas (1921-1999), Präsident des Fußballvereins Kickers-Offenbach, enthüllt auf der Feier zu seinem 50. Geburtstag den bis dahin größten Skandal der deutschen Fußballgeschichte: aufgezeichnete Telefongespräche belegen, dass Bundesligaspieler Spiele manipuliert und dafür Geld kassiert haben. Immer neue Spieler und Vereine werden nun in den Skandal hineingezogen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sperrt daraufhin zahlreiche Spieler, dem Verein Arminia Bielefeld wird wegen Bestechungszahlungen die Lizenz entzogen.

    1951 - Die ersten Internationalen Berliner Filmfestspiele (Berlinale) beginnen in Berlin.

    1933 - In Camden (US-Bundesstaat New Jersey) eröffnet Richard Hollingshead das erste Autokino der Welt.

    1838 - US-Truppen dringen in das Gebiet der Cherokee-Indianer ein und beginnen mit der Vertreibung des Stammes in das von der Regierung vorgesehene Territorium westlich des Mississippi. Bei der gewaltsamen Evakuierung von 18.000 Stammesangehörigen, die als "Weg der Tränen" in die Geschichte eingeht, kommen mehr als ein Drittel um.

    Geburtstage:

    Björn Borg - 62, ehemaliger schwedischer Tennisspieler, der elf Grand-Slam-Titel gewinnen konnte und fünf Mal in Folge Wimbledon-Sieger (1976–1980) wurde
    und Thomas Mann – 143 (†80), einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts (u. a. „Die Buddenbrooks“ 1900/1901, „Der Zauberberg“ 1924) und Träger des Nobelpreises für Literatur 1929 „vornehmlich für seinen großen Roman ‚Buddenbrooks‘, (…) ein klassisches Werk der zeitgenössischen Literatur (…)“

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  3. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Donnerstag, 7. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Fast haben wir die Arbeitswoche geschafft, mindestens der größte Teil liegt hinter uns. Allerseits einen erträglichenn Donnerstag!

    Die News:
    => Bamf muss erfahrene befristete Mitarbeiter entlassen: "Bedauerlichen Situation": Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge muss erfahrene Mitarbeiter entlassen. Der Grund laut einem Medienbericht: das Verbot von Kettenverträgen.

    => Iran bereitet sich technisch auf Scheitern des Atomdeals vor: In einem Live-Interview aus einer Zentrifugenfabrik hat Irans Atomchef angekündigt, binnen einem Monat bereit zur Ausweitung der Uran-Anreicherung zu sein. Das US-Außenministerium kritisiert den "unsinnigen" Plan.

    => Özil fällt bei letztem WM-Test wohl aus: Sein Rücken macht Ärger - und jetzt hat sich Fußball-Weltmeister Mesut Özil auch noch eine Knieverletzung zugezogen. Sein Einsatz beim letzten Testspiel vor der WM gilt als fraglich.

    Heute ist Tag des Videorekorders
    ein eher nostalgischer der Tag, denn diese Geräte gehören doch eher der Vergangenheit an. Bei der Consumer Electronics Show (CES) stellte Sony am 7. Juni 1975 seinen ersten serienfähigen Videorecorder vor. Seit dem findet jährlich der inoffizielle „Tag des Videorecorders“ statt. Das Aufnahmegerät mit dem Standard „Betamax“ funktionierte bereits wie die Videorecorder der folgenden Generationen mit einem Magnetband. Doch das revolutionäre Aufnahmegerät löste einen Rechtstreit zwischen Sony und den Filmproduktionsgesellschaften aus. Bereits in den 1970ern war den Filmproduzenten die unkontrollierte Vervielfältigung ihrer Filme ein Dorn im Auge. Sony wurde von dem Vorwurf raubkopieren zu unterstützen frei gesprochen. Heute feiert die Erfindung, die das Fernsehgucken maßgeblich verändert hat, seinen 41. Geburtstag.

    In Amerika ist heute Nationaler Schokoladeneis-Tag
    Der Tag wird gefeiert, indem jede Menge Schokoladeneis gegessen wird - bei dem momentan vorherrschenden Wetter sicher keine große Herausforderung. Übrigens kannte man bereits im alten China, im antiken Griechenland und auch im römischen Reich schon Formen von gefrorenem Sorbe, welches durchaus als Vorläufer des modernen Speiseeises gelten kann. Mit dem Untergang des römischen Reiches ging das Wissen über die eisgekühlten Speisen aber zunächst einmal verloren und es sollte bis zur Neuzeit dauern, bis erste Rezept auftauchten. Als erste schriftliche Quelle dieser Zeit findet sich eine italienische Rezeptsammlung, in der verschiedene Zubereitungsformen von Eis aus Salz, Schnee, Zitronensaft und Zucker sowie unter Beigabe von Früchten, Schokolade und Zimt genannt werden. Knapp 100 Jahre später erschien dann 1775 in Neapel mit De sorbetti von Filippo Baldini das erste Buch über die Kunst der Herstellung von Speiseeis. Auf dieser Grundlage wird also auch heute noch Eis bzw. Schokoladeneis hergestellt.

    Eigentlich wäre heute das Arietiden-Maximum zu beobachten, aber ....
    Die Juninächte sind kurz und warm. Man kann sich nachts lange draußen aufhalten. Um Sternschnuppen im Juni zu sehen muss man aber auch sehr lange ausharren. Es gibt im Juni zwar beinahe täglich ein Aktivitätsmaximum an Sternschnuppen, aber meistens sind diese Meteorströme tagaktiv und daher mit bloßem Auge meist nicht sichtbar. Der Widder torpediert die Erde zwar mit einem heftigen Meteorstrom und jagt mit den Arietiden bis zu 54 Sternschnuppen pro Stunde über den Horizont Richtung Erde, aber in der Regel sind diese Sternschnuppen zum Wünschen ungeeignet, weil sie tagsüber in die Erdatmosphäre eindringen. Die Arietiden erreichen am 7. Juni 2018 ihr Aktivitätsmaximum. Mutterkörper der Arietiden ist der Komet 96P/Machholz im Radianten des Sternbilds Widder.

    Ansonsten am 7. Juni:
    2016 - Am zehntägigen Großmanöver "Anakonda" in Polen beteiligen sich 31.000 Soldaten aus 24 Ländern, darunter Deutschland. In einer Zeit der Spannungen mit Russland simulieren die Truppen die Abwehr eines Angriffs.

    2015 - Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industrieländer treffen sich zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern.

    2013 - Der Bundestag verabschiedet ein Gesetz zur sogenannten vertraulichen Geburt. Sie soll es Schwangeren ermöglichen, ihr Kind im Krankenhaus auf die Welt zu bringen und trotzdem zunächst anonym zu bleiben.

    2012 - Wegen einer unerwartet starken Abkühlung seiner Konjunktur senkt China erstmals seit 2008 seine Leitzinsen.

    2011 - Schwere Lastwagen können künftig für Lärm und Luftverschmutzung in der EU zur Kasse gebeten werden. Das EU-Parlament stimmt in Straßburg für die sogenannte "Eurovignette".

    2008 - In Basel wird die 13. Fußball-Europameisterschaft eröffnet. Gastgeber sind die Schweiz und Österreich. Sie lockt bis 29. Juni 2,4 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland in die vier heimischen Spielstädte. Die EURO 2008 verläuft laut Polizei großteils friedlich.

    2006 - Abu Mussab al-Zarqawi wird bei einem US-Luftangriff auf einen nördlich von Bagdad getötet. Abu Musab al-Zarqawi war der meistgesuchteste Terrorist der Welt und wurde für Attentate, Entführungen und Morde im Irak verantwortlich gemacht. Auf den islamischen Extremisten und Mitglied der Terrororganisation al-Qaida war ein Kopfgeld in Höhe von 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt gewesen.

    2003 - Beim bis dahin schwersten Terroranschlag auf Bundeswehr- Angehörige im Ausland werden im afghanischen Kabul vier Soldaten getötet.

    1998 - Die Schweizer stimmen in einem Referendum gegen ein Forschungsverbot mit genmanipulierten Tieren und gegen ein Anbauverbot genveränderter Pflanzen.

    1994 - Schweden erkennt homosexuelle Partnerschaften gesetzlich an und stellt sie herkömmlichen Ehen weitgehend gleich.

    1988 - Die Fernsehübertragungsrechte an Spielen der Fußball-Bundesliga gehen an den Medienkonzern Bertelsmann (RTL) über.

    1982 - In Manzanares bei Madrid wird das weltweit erste Aufwindkraftwerk eingeweiht. Das Projekt wurde, auch unter Beteiligung des Deutschen Forschungsministeriums, international finanziert. Es hat einen Durchmesser von zehn Metern und eine Höhe von 200 Metern. Das Kraftwerk funktioniert wie eine große Kaminröhre, an dessen Fuß eine Turbine installiert ist. Diese wird durch die warme Luft in der Röhre angetrieben.

    1981 - Israelische Jagdflugzeuge bombardieren und zerstören das Kernforschungszentrum und das Atomkraftwerk Tamuz im Irak. Ein französischer Techniker stirbt bei dem Angriff, der von den meisten westlichen Staaten verurteilt wird. Der Irak verlangt Sanktionen gegen Israel, was vom UN-Sicherheitsrat abgelehnt wird.

    1979 - In Ost-Berlin werden neun Autoren wegen angeblicher Verletzung der Statuten aus dem Schriftstellerverband der DDR ausgeschlossen, darunter Stefan Heym und Joachim Seyppel.

    1973 - Als erster deutscher Regierungschef trifft Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) zu einem offiziellen Besuch in Israel ein.

    1963 - Mit "Come On", einer Komposition von Chuck Berry, erscheint die erste Single der "Rolling Stones".

    1958 - In Dießen am Ammersee wird das erste SOS-Kinderdorf in Deutschland errichtet.

    1957 - In München wird die Alte Pinakothek nach ihrem Wiederaufbau eröffnet.

    1929 - In Paris wird der Young-Plan unterzeichnet. Das Abkommen legt die von Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg zu leistenden Reparationszahlungen niedriger fest.

    1905 - In Dresden gründen die Architekturstudenten Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Fritz Bleyl die Vereinigung expressionistischer Künstler "Die Brücke".

    1631 - Arjumand Banu Bagam, die Lieblingsfrau von Großmogul Shah Jahan (1592-1666), stirbt bei der Geburt ihres 14. Kindes im Alter von 38 Jahren. Siebzehn Jahre war sie mit Shah Jahan verheiratet. Ihr zu Ehren lässt der trauernde Herrscher noch im gleichen Jahr die Bauarbeiten an einem weißen Mausoleum beginnen, dem Taj Mahal in Agra, dem »Denkmal unvergänglicher Liebe« . Zwanzig Jahre lang arbeiten vermutlich 20.000 Menschen an dem aus weißem Marmor bestehenden Bauwerk, das über und über mit Einlegearbeiten aus bunten Halbedelsteinen verziert wird. Die Anlage umfasst eine Fläche von 567 mal 305 Metern. Der Name des Sinnbildes für Indien schlechthin ergab sich aus dem Ehrentitel der »Auserwählten des Harems« : »Mumtaz-i-Mahal«. Shah Jahan wurde 1658 von seinem Sohn Aurangzeb abgesetzt und bis zu seinem Tod im Fort von Agra unter Hausarrest gestellt - mit Blick auf den Taj Mahal.

    Geburtstage:

    Anna Kournikova - 37, ehemalige russische Profi-Tennisspielerin, die überwiegend im Doppel (u. a. mit Martina Hingis) einige Erfolge feiern konnte und nicht zuletzt durch ihre Auftritte als internationale Werbefigur und Model weltweit sehr bekannt wurde,
    Prince - 60 (†57), produktiver und kommerziell erfolgreicher US-amerikanischer Musiker (u. a. „Purple Rain“ 1984) und u. a. siebenfacher Grammy-Preisträger sowie Oscar-Preisträger,
    Liam Neeson - 66, irischer Schauspieler, der u. a. den Industriellen Oskar Schindler in „Schindlers Liste“ (1993) verkörperte
    und Tom Jones - 78, seit den 1960er-Jahren populärer und kommerziell erfolgreicher walisischer Sänger (u. a. „Delilah“ 1968, „She's a Lady“ 1971, „Sex Bomb“ 1999).

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  4. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 8. Juni
    Hallo zusammen :smiley:
    Nur wenige Stunden trennen uns vom Wochenende. Haltet durch!

    Neuigkeiten:
    => Scholz schließt Schuldenerlass für Italien aus: Die neue Regierung in Rom erwartet mehr Hilfe aus Brüssel, um die Schuldenkrise zu bekämpfen. Bundesfinanzminister Scholz lies dagegen durchblicken, dass bei aller Solidarität die Eigenverantwortung im Mittelpunkt steht

    => Brasilien warnt Fans vor homosexuellen Zärtlichkeiten in Russland: Brasiliens Regierung warnt Fans explizit vor Homophobie im öffentlichen Raum bei der WM in Russland. Öffentliche Liebeleien könnten als "Propaganda für nicht-traditionelle Beziehungen interpretiert" werden.

    => Kim soll sich zur Denuklearisierung bereit erklärt haben: Die US-Regierung steckt die Ziele für das anstehende Treffen mit Diktator Kim Jong Un ab: US-Außenminister Pompeo zufolge habe dieser eingesehen, dass er an einer atomaren Abrüstung nicht vorbeikomme.

    Heute ist der Tag des Meeres.
    Die Ozeane werden als bedeutend für Ernährungssicherheit, Gesundheit und dem Überleben allen Lebens, für das Klima und als ein kritischer Teil der Biosphäre gesehen. Ziel des Tages ist es daher, weltweit Aufmerksamkeit für aktuelle Herausforderungen im Zusammenhang mit den Ozeanen zu erlangen. Größte Bedrohung für die Ökosysteme sind wachsende Plastikmassen. Kunststoff begleitet uns auf Schritt und Tritt. Das vielseitig verwendbare Material ist günstig in der Produktion, flexibel in der Form und dazu einfach praktisch. Doch durch den weltweit hohen Verbrauch gelangen Unmengen an Plastik in die Natur und vor allem in die Meere. Das hat fatale Konsequenzen für die Umwelt – und auch für den Menschen. Meeresschutzorganisationen schätzen, dass pro Jahr mehr als 300 Millionen Tonnen Plastikabfall produziert werden, Tendenz steigend. Mindestens zehn Millionen Tonnen davon finden ihren Weg über Flüsse und Küsten ins Meer.
    Am gravierendsten sind die Konsequenzen für die Tierwelt: Meerestiere verfangen sich in Plastikringen und ersticken, Wale und Meeresvögel verwechseln größere Kunststoffteile (auch Makroplastik genannt) mit Futter und verhungern mit vollem Magen bei leerem Darm oder erleiden innere Verletzungen.
    Ein schönes Lied zum Thema gibt's von Reinhard Mey.


    Außerdem ist Welt-Hirntumor-Tag.
    Ziel des Tages, der dieses Jahr unter dem Motto "Zeichen. setzen" steht, ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit für diese nur wenig bekannte und im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen seltene Krebsart zu gewinnen. Darüber hinaus soll die Öffentlichkeit auf die Situation von Hirntumorpatienten aufmerksam gemacht werden, der Tag soll aber zugleich auch eine Mahnung an die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft sein, die Forschung und eine verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit zu unterstützen, um so die Therapiemöglichkeiten zu vergrößern.

    Dann gibt's heute den Trockenfleisch-Tag (Jerky Day)
    Der Jerky-Tag wurde 2012 ins Leben gerufen und hatte höchstwahrscheinlich zum Ziel, die Verkäufe von Trockenfleisch anzukurbeln. Auch wenn bei und weitestgehend nur Rindfleisch, also Beef Jerky gegessen wird, kann man Jerky aus jedem Fleisch machen.
    Trockenfleisch (oder auch Dörrfleisch) ist bereits seit mehreren Jahrhunderten ein beliebter Snack in vielen Teilen der Welt.
    Vor allem bei den Indianern Nord-Amerikas und den Ureinwohnern Süd-Afrikas hat die Trockenfleischherstellung eine lange Tradition:
    Hochwertiges, mageres Fleisch wurde in Streifen geschnitten, gesalzen oder mariniert und anschließend in der Sonne luftgetrocknet. Auf diese Weise wurde das Fleisch lange haltbar und man hatte einen wohlschmeckenden und nahrhaften Proviant.
    Der Begriff Jerky stammt jedoch von den europäischen Einwanderern, welche die Technik der Indianer übernahmen.
    Das Trockenfleisch aus Afrika ist bekannt unter dem Namen Biltong.


    http://fs5.directupload.net/images/170608/6s4e9fs7.jpg
    Tag der besten Freunde ist ebenfalls heute
    Der Tag der besten Freunde ist ein inoffizieller Feiertag, bei welchem leider kaum etwas über die Hintergründe bekannt ist. Aber das hintert Millionen Menschen nicht daran, an diesem Tag ihre besten Freunde zu feiern. Ein Picknick, ein Restaurantbesuch oder ein gemeinsamer Kaffee sind gute Wege, eine enge Freundschaft zu feiern. Oder ruf einfach an und wünsche einen tollen "Tag der besten Freunde"!

    Heute und morgen gibt's in Wiesbaden das [/B]Wilhelmstraßenfest[/B]
    ... wer in der Gegend wohnt, sollte sich das nicht entgehen lassen. Das Wilhelmstraßenfest in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden ist mit geschätzten 250.000 Besuchern an den beiden Festtagen das größte Straßenfest in Deutschland. Die offizielle Bezeichnung des Wilhelmstraßenfests ist "Theatrium". Dieser Name leitet sich aus der Tatsache ab, dass das Wilhelmstraßenfest erstmals 1977 anlässlich der Wiedereröffnung des Hessischen Staatstheaters nach dessen Renovierung stattfand. Der Name "Theatrium"leitet sich danach ab aus "Theater" und "Atrium" (lat. für "im Freien"). "Wilhelmstraßenfest" hat sich aber allgemein eingebürgert.
    Das Fest bietet als größte Freiluft-Veranstaltung der Stadt neben kulinarischen Spezialitäten viel Musik und Showeinlagen auf bis zu sieben größeren und kleineren Bühnen, Fahrgeschäfte, einen Kunsthandwerkermarkt mit 130 Ausstellern sowie ein großes Abschluss-Feuerwerk.


    Schließlich ist noch Was-willst-du-trinken?-Tag
    "Was wollen wir trinken, 7 Tage lang?" - das Lied von der holländischen Gruppe "Bots" fällt mir in diesem Zusammenhang als erstes ein; “Name your Poison Day”, so lautet der englische Name des Tages, den wir heute zelebrieren dürfen. Der Ausdruck “name your poison” wird im englischen Sprachraum häufig von Barkeepern verwendet, die Kunden damit danach fragen, mit welchem alkoholischen Getränk du deinen Durst gerne löschen möchtest. Angesichts der steigenden Temperaturen und im Hinblick auf die frühe Tageszeit empfehle ich Wasser :wink:

    In Argentinien ist heute noch Tag der polnischen Siedler (Día del Colono Polaco), der seit 1995 begangen wird.

    In Amerika, dem Land der unbegrenzten Feiertage begeht man heute noch den Hoppla-Tag (engl. National Upsy Daisy Day) und den Beste-Freunde-Tag (engl. National Best Friends Day – manchmal auch nur kurz: Best Friends Day)

    Ansonsten am 8. Juni:
    2013 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entscheidet, dass der Staat auch eingetragenen Lebenspartnerschaften Homosexueller die Steuervorteile beim Ehegattensplitting gewähren muss.

    2012 - Nach massiver Kritik von Politikern und Datenschützern wird ein umstrittenes Facebook-Projekt der Schufa gestoppt. Das Hasso-Plattner-Institut sollte für die Auskunftei erforschen, wie Informationen aus sozialen Netzwerken bei der Bewertung der Bonität eingesetzt werden können.

    2011 - Mit der Tötung des meistgesuchten Terroristen Afrikas gelingt ein schwerer Schlag gegen Al-Kaida. Fazul Abdallah Mohammed war der mutmaßliche Drahtzieher der Terroranschläge auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam 1998.

    2010 - Patienten in Europa können künftig selbst entscheiden, in welchem EU-Land sie zum Arzt gehen wollen. In wichtigsten Punkten gelingt den Mitgliedstaaten gelingt eine Einigung.

    2008 - In Mexiko-Stadt haben Archäologen rund 4000 Opfergaben der Azteken entdeckt. Es ist der größte Fund seit Beginn der Ausgrabungen vor rund 30 Jahren im Bereich des Templo Mayor unweit der mexikanischen Kathedrale am Zócalo-Platz.

    2003 - Die Polen stimmen mit 77,5 Prozent für den EU-Beitritt ihres Landes. Am 1. Mai 2004 wird Polen Mitglied der EU.

    2000 - Präsident Wladimir Putin stellt acht Monate nach dem erneuten russischen Einmarsch in Tschetschenien die abtrünnige Kaukasus-Republik unter seine direkte Verwaltung.

    1998 - In Bonn trifft der russische Präsident Boris Jelzin zu den ersten deutsch-russischen Regierungskonsultationen ein.

    1993 - Österreichs Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) reist als erster Regierungschef seines Landes zu einem offiziellen Besuch nach Israel.

    1986 - In Österreich wird mit Kurt Waldheim (1918-2007) ein international umstrittener Politiker zum Bundespräsidenten (1986-1992) gewählt. Der Vorwurf, er habe sich als Offizier der Wehrmacht zwischen 1942 und 1945 an Kriegsverbrechen auf dem Balkan beteiligt, wurde von ihm bestritten und blieb ungeklärt.

    1986 - Die Polizei schließt den Hamburger Kessel. Es ist eine der meistkritisierten Polizeieinsätze der Bundesrepublik Deutschland. Die Einkesselung der Demonstranten begann kurz nach 12 Uhr mittags und endete erst lange nach Mitternacht, als die letzten Menschen abtransportiert und auf Polizeiwachen in ganz Hamburg verteilt waren. Während der Einkesselung wurde zum Beispiel den Eingeschlossenen bis 17 Uhr der Gang zur Toilette verwehrt. Im weiteren Verlauf des Tages kam es rund um das Heiligengeistfeld zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Sympathisanten der Eingekesselten und der Polizei. Laut Innensenator Rolf Lange waren die Eingeschlossenen „Gewalttäter“, „polizeibekannte Sympathisanten der RAF“, „Leute aus der Hafenstraße und sogenannte Autonome“. Nach anderen Darstellungen handelte es sich um einen völlig wahllos herausgegriffenen Querschnitt durch die politische Landschaft, überwiegend aus dem „gemäßigten Spektrum“.

    1983 - Dem Mitglied der Jenaer Friedensbewegung Roland Jahn wird die DDR-Staatsbürgerschaft aberkannt. Er wird in die Bundesrepublik abgeschoben.

    1968 - Der Mörder Martin Luther Kings, der US-Amerikaner James Earl Ray wird auf dem Londoner Flughafen Heathrow von FBI und dem britischen Scotland Yard festgenommen. 1998 stirbt er im Alter von 70 Jahren im Gefängnis.

    1959 - In der DDR wird zum ersten Mal Werbefernsehen gezeigt. Die Sendung wurde als Notizen für den Einkauf ausgestrahlt. Ein Jahr später ging die Sendung in der Serie Tausend Tele-Tips auf.

    1958 - Beginn der Fußball-WM in Schweden.

    1953 - Der Oberste Gerichtshof der USA erklärt die Weigerung von Gastbetrieben, Bürger schwarzer Hautfarbe zu bedienen, für rechts- und verfassungswidrig.

    1952 - Der Boxer Peter Müller ("de Aap") schlägt in einem Kampf um die Meisterschaft den Ringrichter vorsätzlich k.o.

    1935 - Das Reichsinnenministerium veröffentlicht seine vierte Ausbürgerungsliste. Das NS-Regime entzieht Bertolt Brecht und 40 weiteren Personen die deutsche Staatsbürgerschaft.

    1928 - Die nationalrevolutionären Kuomintang-Truppen unter General Tschiang Kai-schek besetzen Peking.

    1815 - Auf Beschluss des Wiener Kongresses entsteht der »Deutsche Bund« , ein Zusammenschluss der 41 eigenständigen deutschen Fürsten und freien Städte zu einem Staatenbund, der das »Heilige Römische Reich Deutscher Nation« ablöst. Zentrales Organ ist der Bundestag, ein ständiger Gesandtenkongress in Frankfurt am Main unter Leitung Österreichs. Dadurch bleibt Deutschland weiterhin in selbständige Einzelstaaten zersplittert, es fehlt ein einheitliches Maß- und Münzsystem, ein gemeinsames Postwesen, Bundesgericht und Heer. Das Bürgertum hat kein Mitspracherecht in der Politik, freier Handel und Produktion werden durch Zollbestimmungen eingeschränkt. Freiheitliche Verfassungen der Einzelstaaten werden durch den Deutschen Bund verhindert, demokratische Bewegungen mit Polizeigewalt unterdrückt.

    Geburtstage:

    Mick Hucknall - 58, britischer Musiker, Sänger und Gründer der Band „Simply Red“ (1985–2010, u. a. „Something Got Me Started“ 1991, „Fairground“ 1995),
    Bonnie Tyler - 67, britische Rocksängerin (u. a. „Lost in France“ 1976, „Total Eclipse of the Heart“ 1983, „Holding Out for a Hero“ 1984),
    Jürgen von der Lippe - 70, deutscher Entertainer, Comedian und Fernsehmoderator (u. a. „Geld oder Liebe“ 1989–2001)
    und Nancy Sinatra - 78, amerikanische Sängerin (u. a. „These Boots Are Made for Walkin'“ 1966), Schauspielerin und Tocher von Frank Sinatra.

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  5. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 9. Juni
    Hallo zusammen :smiley:
    Endlich nochmal Wochenende. Zeit zum Grillen, Chillen, Seele baumeln lassen und ähnlichem Müßiggang.Wetter ist auch entsprechend - also macht was draus!

    Ein paar weitere Infos:
    => Deutschland verfehlt Klimaschutzziele deutlich: Deutschland wird seine Verpflichtungen beim Einsparen von Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 nicht erfüllen. Eine neue, eigene Prognose der Regierung fällt noch einmal schlechter aus als in den Jahren zuvor.

    => Grünes Licht für Diesel-Nachrüstung: Verkehrsminister Scheuer sträubt sich gegen die Hardware-Nachrüstung älterer Diesel-Modelle. Doch das ihm unterstellte Kraftfahrt-Bundesamt will die Technik jetzt nach einfachem Prüfverfahren zulassen.

    => Deutschland kehrt in den Sicherheitsrat zurück: Deutschland sitzt ab 2019 wieder im Sicherheitsrat der Uno. Die Vollversammlung wählte die Bundesrepublik mit großer Mehrheit als nichtständiges Mitglied für zwei Jahre in das Gremium.

    Heute ist Donald Ducks Geburtstag,
    nämlich der 80. Am 9. Juni 1934 erschien "Die kluge kleine Henne", der erste Zeichentrickfilm mit Donald Duck, in dem er aber nur eine Nebenfigur ist. Es folgten weitere Nebenrollen in den Micky-Maus-Trickfilmen, bis Donald seine eigene Reihe bekam. Der erste Kurzfilm dieser Reihe, Don Donald, wurde am 9. Januar 1937 uraufgeführt. In diesem Film hatte auch Daisy Duck ihren ersten Auftritt.

    ... und damit hat sich's auch schon für heute.

    Ansonsten am 9.Juni:
    2017 - Auf der ersten UN-Konferenz zum Schutz der Meere in New York (USA) verabschieden alle 193 Mitglieder eine gemeinsame Absichtserklärung.

    2016 - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) knackt bei der Vergabe der Medienrechte ab der Saison 2017/18 erstmals die Milliardenmarke. Innerhalb von vier Jahren erlöst die DFL aus den Verträgen die Rekordsumme von 4,64 Milliarden Euro.

    2014 - In Nordrhein-Westfalen kommen bei einem Unwetter, das von starken Orkanböen von bis zu 144 km/h begleitet wird, sechs Menschen ums Leben.

    2013 - Der nach Hongkong geflohene Amerikaner Edward Snowden offenbart sich als Quelle der Enthüllungen über das US- Spionageprogramm « Prism ».

    2012 - Spanien schlüpft als viertes Euroland unter den europäischen Rettungsschirm und kann auf Notkredite bis zu 100 Milliarden Euro hoffen. Das beschließen die Finanzminister der Eurozone.

    2009 - Während einer Inventur im Pariser Pablo-Picasso-Museum wird der Diebstahl eines auf rund acht Millionen Euro geschätzten Skizzenbuches des Malers festgestellt.

    2006 - Unter dem Motto »Die Welt zu Gast bei Freunden« ( »A time to make friends« ) findet in Deutschland vom 9. Juni bis zum 9. Juli die 18. Fußball-Weltmeisterschaft statt. Sie wird mit dem Spiel Deutschland gegen Costa Rica in München eröffnet. Fünf Minuten nach Anpfiff schießt Philipp Lahm Deutschland in Führung. Deutschland gewinnt das Spiel 4:2 und wird am Ende der Fußballweltmeisterschaft Dritter. Italien wird Weltmeister. Frankreich Dritter.

    2004 - Bei der Explosion einer ferngezündeten Nagelbombe in Köln-Mülheim werden 22 Menschen verletzt. Die Tat wird später der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) zugeordnet.

    2003 - In Barcelona wird mit 7.000 nackten Menschen ein neuer Rekord aufgestellt. Ausgezogen haben sich die Menschen für den amerikanischen Fotografen Spencer Tunick, der sich auf die Aufnahme von großen Massen nackter Menschen spezialisiert hat.

    1990 - Staatspräsident Vaclav Havels Bürgerforum, treibende Kraft der Wende in der Tschechoslowakei, und dessen slowakische Schwesterorganisation Öffentlichkeit gegen Gewalt siegen bei den ersten freien Wahlen seit 1946.

    1989 - Die EG-Umweltminister beschließen eine Katalysatorpflicht für alle Neuwagen unter 1,4 Liter Hubraum ab 1993.

    1979 - Am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga kommt es im Hamburger Volksparkstadion bei der Meisterfeier des HSV zu einer Panik, als tausende Fans den Rasen stürmen. 71 Fans werden verletzt.

    1994 - Aus "Liebeskummer" kapert ein 22-jähriger Zeitsoldat in der Kaserne Zwölfaxing (Österreich) einen Panzer und fährt mit dem 47-Tonner bis nach Wien-Simmering. Selbst Schüsse können den Amokfahrer vorerst nicht aufhalten. Der Ausflug endet am Pfeiler einer Eisenbahnbrücke und mit sechs Monaten Haft.

    1950 - Die deutschen Landesrundfunkanstalten schließen sich am 9./10. Juni 1950 zur  »Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland« (ARD) zusammen. Die ARD dient zur Wahrnehmung gemeinsamer Interessen der Rundfunkanstalten und soll Fragen des Programms, rechtlicher, technischer und betriebswirtschaftlicher Art bearbeiten. Schwerpunkt soll das Thema Fernsehen bilden. Ab 1950 erfolgen in Hamburg Versuchsprogramme, am 25. Dezember 1952, um 20.00 Uhr, wird im Sendegebiet des Nordwestdeutschen Rundfunks die erste öffentliche Sendung ausgestrahlt.

    1934 - Donald Duck hat bei der Uraufführung des Zeichentrickfilms «The Wise Little Hen » seinen ersten Auftritt.

    1815 - Mit der Unterzeichnung der Schlussakte des Wiener Kongresses wird die Neuordnung Europas nach dem Sturz Napoleons eingeleitet.

    Geburtstage:

    Christina Stürmer – 36, österreichische Pop-Rock-Sängerin ihrer gleichnamigen Band (u. a. „Ich lebe“ 2003, „Vorbei“ 2004, „Nie genug“ 2006),
    Natalie Portman – 37, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Léon – Der Profi“ 1994, „Star Wars: Episode I-III“ 1999/2002/2005, „V wie Vendetta“ 2006, „Black Swan“ 2010) und Oscar-Preisträgerin,
    Miroslav Klose – 40, deutscher Fußballspieler u. a. bei Werder Bremen (2004–2007) und beim FC Bayern München (2007–2011) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2001),
    Johnny Depp – 55, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Fluch der Karibik“ 2003, „Wenn Träume fliegen lernen“ 2004, „Charlie und die Schokoladenfabrik“ 2005) und Oscar-Preisträger,
    Michael J. Fox – 57, kanadisch-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Zurück in die Zukunft I–III“ 1985/1989/1990), der Anfang der 1990er-Jahre an Parkinson erkrankt ist und sich mit einer eigenen Stiftung für die Parkinson-Forschung engagiert
    Jon Lord - 77 (†71) ("Deep Purple")

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  6. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 10. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Nächtliche Gewitter haben bei uns im südlichen NRW für angenehme Abkühlung gesorgt und uns das Gießen im Garten und auf Friedhöfen abgenommen.
    Genießt den Sonntag!

    Die Schlagzeilenauswahl:
    => Trump sorgt nachträglich für Eklat: Sie hatten sich geeinigt - doch dann ließ Donald Trump alles doch noch platzen: Nachträglich sagte sich der US-Präsident von der Abschlusserklärung des G7-Gipfels los. Statt dessen drohte er neue Strafzölle an.

    => Kraftfahrt-Bundesamt prüft Verdacht gegen eine Million Daimler-Diesel: Daimler steht unter Verdacht, unzulässige Abschaltfunktionen in fast einer Million Fahrzeugen eingebaut zu haben. Einem Zeitungsbericht zufolge kommt die Software bei einem Großteil der neueren Diesel-Flotte zum Einsatz.

    => Erstes Bond-Girl gestorben: Sie war das einzige Bond-Girl, das in gleich zwei Filmen an der Seite Sean Connerys auftrat: Jetzt ist Eunice Gayson im Alter von 90 Jahren gestorben.

    Heute ist Kindersicherheitstag
    Ziel der Veranstaltung, die immer unter einem zentralen Thema steht, ist es, ein Bewusstsein für Unfallgefahren zu wecken. 5 Millionen Kinder kommen alljährlich bundesweit verunfallt in Krankenhäuser.Die meisten dieser Unfälle (etwa 80 Prozent) passieren im Haushalt. Dazu zählt die Wohnung, aber auch der Garten sowie Spaß und Spiel. Aber auch im Straßenverkehr sind Kinder gefährdet. Vor allem, weil die kleinen Verkehrsteilnehmer Geschwindigkeiten und Entfernungen oft noch nicht richtig einschätzen können. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto „Für Kinder nur das Beste!“ und stellt die Sicherheit von Produkten in den Mittelpunkt. Der richtige Umgang mit den täglichen Dingen des Lebens sowie das Erkennen von sicheren und unsicheren Kinderspielzeugen stehen im Fokus des Aktionstages.

    Dann ist heute noch Eistee-Tag
    Dieser Tag wird am besten mit einem leckeren Eistee in der Hand gefeiert! Eistee ist ein Kaltgetränk, für das Tee zunächst heiß zubereitet und dann rasch mit Eiswürfeln abgekühlt wird. Tee, der langsam abkühlt, neigt dazu, bitter zu werden, was durch die schnelle Abkühlung vermieden wird. Zwar finden sind bereits im frühen 19. Jahrhundert zahlreiche Rezepte für gekühlte Teegetränke in der britischen und US-amerikanischen Küche bekannt, bekannt gemacht wurde diese Teevariante, so behaupten zumindest die meisten Quellen, unter dem Namen Eistee durch den Briten Richard Blechynden. Dieser war 1904 auf der Weltausstellung im amerikanischen St. Louis als Direktor des East Indian Pavilion für den Vertrieb indischer Teesorten zuständig und sollte die amerikanischen Besucher, die bis dato hauptsächlich grünen Tee kannten, vom schwarzen Tee überzeugen. Da während der Weltausstellung allerdings eine riesige Hitzewelle über das Land rollte, hatte Blechynden die Befürchtung, dass heiß servierter kein großer Erfolg sein würde und dementsprechend ließ er den Tee durch gekühlte Bleirohre herunterkühlen und servierte ihn als Iced Tea.

    Auch der Strick-in-der-Öffentlichkeit-Tag ist für heute angegeben
    Weitere Hinweise habe ich zu dem Tag nicht gefunden, aber eine stärkere Fokussierung auf dieses Handwerk erscheint mir durchaus erstrebenswert, gerade in unserer schnelllebigen Wegwerfgesellschaft. Abgesehen von der Freude, die man bei dem ein oder anderen durch einen Selfmade-Schal, -Mütze, - Socke oder -Pullover hervorrufen kann tut der/die Strickende auch gleichzeitig was für die zwischenmenschliche Kommunikation: Hund oder Strickzeug - beides sind häufig Garanten für eine Ansprache, weil Hunde und Handarbeiten zwanglose Anlässe für einen Gesprächseinstieg bieten. Jeder Unbekannte, dem Sie sympathisch sind, traut sich, sein Interesse an Ihnen zu zeigen, wenn er Sie stricken oder häkeln sieht. Denn die freundliche Erkundigung, an was Sie gerade stricken, ist für den Fragenden risikoarm: Sie werden kaum abweisend auf seine harmlose Frage reagieren, die nichts von einer plumpen Anmache an sich hat. Seit mich Häkelnadel und Wollknäuel auch außer Haus begleiten, dauert es nur noch Minuten, um mit meinen Mitmenschen ins Gespräch zu kommen.
    Öffentliches Stricken und Häkeln ist übrigens weder ein Privileg der Frauen noch unmännlich: Vom „Seewolf“ Raimund Harmstorf existieren Fotos, die ihn in Drehpausen mit seinem Strickzeug zeigen. Weggefährten erzählen, dass er gerne Pullover am Set gestrickt hat. Seine älteren Schwestern hatten ihm als Kind das Stricken beigebracht.


    Außerdem findet heute mit dem Portugal-Tag der portugiesische Nationalfeiertag statt.
    Der 10. Juni ist der Todestag des im Jahr 1580 verstorbenen Nationaldichters Luís de Camões. Der portugisische Nationalfeiertag wird im ganzen Land sowie auch von Millionen Emigranten im Ausland begangen.

    Bei Google werden heute die Gartenzwerge gefeiert.
    In einem kurzen Video wird ihre Geschichte beleuchtet und anschließend wartet ein Spielchen mit sehr hoher Suchtgefahr. Grund genug, sich die kleinen Kameraden mal etwas genauer zu betrachten.
    Das erste Exemplar in heutiger Form entschlüpfte wohl dem Brennofen in Philipp Griebels thüringischer Manufaktur am 10. November 1890. Bis heute gilt der Gartenzwerg vielen als Inbegriff deutscher Spießigkeit. Dabei hat er eindeutig Migrationshintergrund. Griechen und Römer stellen eine "Priap" genannte Zwergenfigur mit riesigem Phallus in Gärten und Weinberge, um Diebe abzuschrecken. Im 13. Jahrhundert platzieren die Besitzer von Bergwerken in der heutigen Osttürkei kleine Abbilder ihrer afrikanischen Pygmäensklaven in der Landschaft, um deren "dämonischen Kräfte" zu bannen. Diese Tonfiguren tragen die "Phrygische Mütze" der Region: Vorbild der legendären Zipfelmütze.
    Seinen eigenen ersten Gartenzwerg aus Terrakotta soll Philipp Griebel bereits 1872 in seinem Garten aufgestellt haben. Aber erst 18 Jahre später entwickelt er daraus gemeinsam mit anderen Modelleuren aus Gräfenroda eine Weg weisende Geschäftsidee. "Im Tal der Gera, zwischen den Bergen, liegt die Heimat von den Zwergen" lautet einer seiner Werbesprüche. Wer noch mehr darüber wissen will, der schaue hier!

    https://www1.wdr.de/stichtag/stichtage-gartenzwerg-100.html

    Schließlich ist noch Tag des Kugelschreibers
    Dieses Jahr wird der Kugelschreiber 73 Jahre alt.
    Es ist also nun an der Zeit, ihn für seinen unermüdlichen Einsatz zu ehren. Selbst in Zeiten des Computers brauchen wir ihn - und sei es nur, um eine interessante Webadresse zu notieren.
    Nach langer, mühsamer Entwicklungszeit konnte László Biró das Schreibgerät am 10. Juni 1943 in Argentinien patentieren lassen. Heute verdanken nicht nur Vielschreiber und Marketinghersteller dem Ungarn den inzwischen zum Massenprodukt gewordenen Kuli, sondern auch die weltweit agierenden Sammler und Liebhaber.


    Ansonsten am 10. Juni:
    2014 - Das israelische Parlament wählt Reuven Rivlin von der regierenden Likud-Partei zum neuen Staatspräsidenten.

    2014 - Bundespräsident Joachim Gauck darf Rechtsextremisten und NPD-Anhänger "Spinner" nennen. Das Bundesverfassungsgericht weist eine Klage der NPD gegen Gauck ab.

    2013 - Die EU verschärft die Regeln für die Sicherheit von Ölplattformen: Nach einem Unfall auf einer Bohrinsel auf hoher See haften künftig die Öl- und Gaskonzerne in voller Höhe für Umweltschäden.

    2011 - Eine Bombe explodiert in der Küchenabteilung des schwedischen Möbelhauses Ikea in Dresden und verletzt zwei Kunden leicht.

    2008 - Die Arbeitsminister der 27 EU-Staaten einigen sich auf Richtlinien zur Arbeitszeit und Zeitarbeit.

    2004 - Das Schweizer Parlament schafft gesetzliche Grundlagen, durch die sich gleichgeschlechtliche Paare auf dem Standesamt registrieren lassen können.

    2003 - Der Mars-Landeroboter "Spirit" der NASA hebt von Cape Canaveral ab.

    2001 - Während des Sonderparteitages der Berliner SPD bekennt sich der Fraktionschef und Spitzenkandidat Klaus Wowereit (*1953) mit den Worten »Ich bin schwul und das ist gut so.« offen zu seiner Homosexualität. Mit den Stimmen der SPD, der PDS und der Grünen wird Wowereit als Nachfolger von Eberhard Diepgen zum Regierenden Bürgermeister von Berlin gewählt.

    1999 - Die NATO beendet nach 79 Tagen die Luftangriffe gegen Serbien, nachdem der Rückzug der jugoslawischen Sicherheitskräfte aus dem Kosovo begonnen hat.

    1998 - Argentiniens Ex-Diktator Jorge Rafael Videla wird verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, während des Militärregimes in mehrere Fälle von Kindesraub verwickelt gewesen zu sein.

    1990 - In Mailand gewinnt die deutsche Fußballnationalmannschaft ihr Auftaktspiel zur Weltmeisterschaft in Italien mit 4:1 gegen Jugoslawien. Dieser Sieg gilt als Grundstein für den späteren Titelgewinn der deutschen Mannschaft.

    1988 - Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland.

    1982 - Der deutsche Regisseur, Filmproduzent und Autor Rainer Werner Fassbinder (1945-1982) stirbt an einer Überdosis Kokain vermischt mit Barbituraten in München. Zu seinen bekanntesten Werken gehören: »Katzelmacher« (1969), »Angst essen Seele auf« (1973), »Die Ehe der Maria Braun« (1978), »Berlin Alexanderplatz« (1979), »Lili Marleen« (1980) und »Die Sehnsucht der Veronika Voss« (1982).

    1968 - Italien gewinnt die Wiederholung des Endspiels um den erstmals offiziell vergebenen Titel eines Fußball-Europameisters in Rom mit 2:0 gegen Jugoslawien.

    1944 - Als Repressalie gegen die französische Widerstandsbewegung ermorden deutsche SS-Verbände in dem französischen Dorf Oradour-sur-Glane 642 Menschen.

    1943 - Der ungarische Hypnotiseur und Journalist Laszlo Biro meldet den von ihm erfundenen Kugelschreiber zum Patent an.

    1942 - Als  »Vergeltungsaktion« für den bei einem Attentat getöteten Reinhard Heydrich (1904-1942) zerstören Einheiten der SS das Dorf Lidice bei Prag und ermorden alle Männer über 15 Jahren. Die Frauen werden in Konzentrationslager verschleppt, die Kinder an verschiedene Orte gebracht. Am 27. Mai war Heydrich durch ein Attentat tschechischer Widerstandskämpfer in Prag schwer verletzt worden und am 4. Juni an den Folgen gestorben. Bis zum 1. September werden 1.357 Männer und Frauen durch Standgerichte zum Tode verurteilt.

    1929 - In Berlin wird der erste amerikanische Tonfilm uraufgeführt. »Der singende Narr« (The Jazz Singer, USA 1927) mit Al Jolson (1885-1950) in der Hauptrolle stößt auf unterschiedliche Meinungen. Während einige Kritiker den Film als »modernes Wunder« bezeichnen, kritisiert der Deutsche Musikerverband: »Der Tonfilm verdirbt Gehör und Augen und wirkt nervenzerrüttend« . In den USA hat der Film bereits am 6. Oktober 1927 Premiere

    1926 - Der spanische Architekt Antoni Gaudí (Antonio Gaudí y Cornet, 1852-1926) stirbt in Barcelona. Sein architektonisches Meisterwerk ist die wohl ungewöhnlichste Kathedrale der Welt, »La Sagrada Familia« ( »Die Heilige Familie« ) in Barcelona, deren Grundstein 1882 gelegt wird. Es kommt jedoch zu Zerwürfnissen des Diözesanarchitekten Francisco de Paula del Villar mit der geistlichen Bruderschaft. Am 3. November 1883 beginnt Gaudí mit Entwurfsarbeiten für die Kirche, die zu seinem Lebenswerk wird. Die Kathedrale ist 170 Meter hoch und bietet über 13.000 Sitzplätze.
    Am 12. Juni findet ein Trauerzug zu Ehren Gaudís zur Kirche Sagrada Familia statt, die Beisetzung erfolgt in der dortigen Krypta.

    1909 - Der in Seenot geratene britische Dampfer «Slavonia » sendet den ersten Notruf « SOS » auf Grundlage des Morse-Codes. Die wegen des eindringlichen Rhythmus gewählte Buchstabenfolge löste den Code CQD (« come quick danger ») ab.

    1829 - Auf der Themse (England) wird erstmals das Achterrennen zwischen den Universitätsmannschaften von Oxford und Cambridge ausgetragen.

    1190 - Auf dem Dritten Kreuzzug stirbt Kaiser Friedrich I. Barbarossa in Anatolien. Er ertrinkt beim Baden im Gebirgsfluss Saleph.

    Geburtstage:

    Alexandra Stan - 29, rumänische Sängerin, die 2010 mit ihrer Hit-Single „Mr. Saxobeat“ europaweit die Charts stürmte,
    Veronica Ferres - 53, deutsche Schauspielerin (u. a. „Das Superweib“ 1996, „Rossini“ 1997, „Die Manns“ 2001),
    Jürgen Prochnow - 77, deutscher Schauspieler (u. a. „Das Boot“ 1981, „Der englische Patient“ 1996, „Air Force One“ 1997, „The Da Vinci Code“ 2006),
    außerdem Harald Juhnke – 89 (†75), deutscher Schauspieler, Sänger, Entertainer und Showmaster
    und Maurice Sendak – 90 (†83), amerikanischer Kinderbuchautor, Illustrator und Bühnenmaler, dessen bekanntestes Werk das Bilderbuch „Wo die wilden Kerle wohnen“ (1963) ist.

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  7. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Mittwoch, 13. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Nach 2 Tagen ungewöhnlicher Hektik und Stresses läuft's heute wieder fast normal bei mir und ich kann wieder mit den Tages-Infos aufwarten.
    Lasst uns die Wochenteilung feiern - das Wochenende rückt näher!

    => Nordkorea feiert schon die Aufhebung der Sanktionen: Nach dem Treffen in Singapur behauptet Nordkorea, Donald Trump habe ein Ende der Sanktionen gegen das Regime versprochen - und der US-Präsident schreibt einen Dankestext an Kim Jong Un auf Twitter.

    => AT&T darf Time Warner übernehmen: Es ist eine wichtige kartellrechtliche Entscheidung - und eine Schlappe für Donald Trump: Ein US-Richter hat die milliardenschwere Übernahme von Time Warner durch den Kommunikationsriesen AT&T genehmigt.

    => Mazedonien soll künftig "Republik Nord-Mazedonien" heißen: "Wir haben einen Deal": Griechenlands Regierungschef Tsipras hat eine Lösung für den Namensstreit um die griechische Provinz und das Nachbarland Mazedonien verkündet.

    Heute ist Tag der Nähmaschine
    so steht es zumindest im "Kleinen Kalender" und in dem ein oder anderen Blog geschrieben; genau so viele Hinweise finden sich aber auf den 10. September, den am 10 September 1846 ließ sich Elias Howe die Erfindung einer Zweifadennähmaschine in den USA patentieren. Die ersten Vermarktungsversuche startete er in England mit wenig Erfolg. Nachdem er in die USA zurückkehrte, errichtete er in New York eine Fabrik die ebenfalls nicht gut lief. Zur gleichen Zeit tüftlete Isaas Merritt Singer seinerseits an einer Nähmaschine, mit Zuhilfenahme der Kontruktioen von Elias Howe. Dies Maschine ließ sich viel besser verkaufen. Da aber in dieser Maschine Teile verbaut wurden, für die Howe Patente besaß, brach unter den beiden ein jahrelanger gerichtlicher Streit aus, den Howe letztendlich gewann. Er wurde an der Vermarktung der Singermaschinen beteiligt. Da der Markt für Nähmaschinen schon immer groß genug war, starben die beiden Erfinder der Nähmaschine als reiche Männer.

    Außerdem ist heute Jäte-deinen-Garten-Tag
    aufgrund der Feuchtigkeit der letzten Tage ist im Garten alles prima gewachsen, leider auch das, was man eher ungern sieht. Trotzdem sieht es heute zumindest hier im südlichsten Westfalen eher mau mit Jäten aus: Es regnet, und draußen herschen fast tropische Verhältnisse, die die Unkräuter weiter in die Höhe schießen lassen.

    Dann ist heute noch Internationaler Wirf die Axt Tag
    Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das Axtwerfen als eine Sportart, die mit langstieligen Doppeläxten von 1.500 g Gewicht beidhändig betrieben wird. Fälschlich wird das einhändige Werfen von Beilen (kurzer Stiel) gelegentlich als Axtwerfen bezeichnet. Mit einer Waffe (Wurfbeil) war es ursprünglich eine Kriegstaktik bei verschiedenen Völkern.
    Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Einführung der Kettensäge für Forstarbeiten Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Doppeläxte vor allem von Holzfällern in Kanada und den USA verwendet. Der Vorteil der Doppelaxt für Holzfäller bestand darin, dass jede Schneide unterschiedlich geschliffen werden konnte. So musste ein Holzfäller nur eine Mehrzweckaxt tragen.
    Oft war eine Schneide feiner geschliffen, um Bäume zu fällen, während die andere Schneide zum Entasten etwas stumpfer war. Die Doppelaxt war schließlich so weit verbreitet, dass sie zum Symbol der Berufsholzfäller in Nordamerika wurde. Diese Holzfäller arbeiteten oft monatelang weit von der Zivilisation entfernt, und dementsprechend eingeschränkt war die Auswahl an Freizeitbeschäftigungen. Deshalb unterhielten sie sich in ihrer Freizeit damit, ihre Äxte auf ein Ziel zu werfen, das meist aus dem Ende eines Baumstamms bestand. Heute findet man die Doppelaxt kaum noch in den Wäldern. Stattdessen wird sie nun hauptsächlich für die Freizeitbeschäftigung des Axtwerfens eingesetzt, bei dem die Axt auf eine Zielscheibe geworfen wird. Wettkämpfe in Schweden und dem übrigen Nordeuropa werden unter anderem von der Swedish Axe Throwing Society veranstaltet. Genaueres zum Wettkampf findet ihr hier.


    Schließlich ist heute noch Internationaler Tag der Aufklärung über Albinismus
    Dieser Tag wurde von den Vereinten Nationen (UN) ausgerufen, um unter anderem Angriffe auf Menschen mit Albinismus zu verhindern. Der Tag dient vor allem der Aufklärung über die Störungen der menschlichen Pigmente, die zu einer besonders hellen Haut-, Haar- und Augenfarbe führen. Die UN rufen alle Staaten dazu auf, alle Formen von Gewalt und Diskriminierung gegenüber Menschen mit der Erbkrankheit Albinismus zu beseitigen. Bei hellhäutigen Völkern ist das Risiko der Diskriminierung und Ausgrenzung sogenannter "Albinos" geringer - bei dunkelhäutigen Völkern gelten sie jedoch oft als Unglücksbringer. Mit entsprechenden Vorurteilen soll am Tag der Aufklärung über Albinismus abgeschlossen werden.

    Ansonsten am 13. Juni:
    2017 - Verbraucher sollen energiesparende Waschmaschinen, Kühlschränke und Fernseher künftig einfacher erkennen können. Dafür wird die bisherige Kennzeichnung durch eine neue Skala von A bis G ersetzt. Das EU-Parlament billigt in Straßburg die Neuregelung.

    2015 - Der schwedische Prinz Carl Philip und Sofia Hellqvist heiraten in Stockholm. Mit der Hochzeit ist das frühere Model nun "Prinzessin Sofia, Herzogin von Värmland".

    2014 - Der Freispruch des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff vom Vorwurf der Vorteilsannahme ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft Hannover zieht ihre Revision gegen das Urteil zurück.

    2012 - Die Hamburger Bürgerschaft beschließt ein Transparenzgesetz. Danach muss die Verwaltung künftig von sich aus Dokumente wie Senatsbeschlüsse, Gutachten oder Baugenehmigungen im Internet veröffentlichen.

    2011 - Genau 40 Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung in der Presse werden die "Pentagon-Papiere" der US-Regierung zum Vietnamkrieg offiziell freigegeben.

    2008 - Taliban-Kämpfer befreien in der südafghanischen Stadt Kandahar fast 400 Gesinnungsgenossen aus einem Gefängnis.

    2007 - Der Friedensnobelpreisträger Schimon Peres wird von der Knesset zum neuen israelischen Staatspräsidenten gewählt.

    2003 - In Valencia wird die "Rainbow Warrior" der Umweltschutzorganisation Greenpeace festgesetzt. Die Umweltschützer hatten versucht, ein Transportschff mit Tropenholz aus Kamerun am Einlaufen in den spanischen Hafen zu hindern.

    2002 - Der bisherige Chef der afghanischen Übergangsregierung Hamid Karsai wird von der Großen Ratsversammlung Loja Dschirga zum Präsidenten gewählt.

    2000 - Nach rund 19-jähriger Haft wird in Italien der türkische Papst-Attentäter Ali Agca begnadigt.

    1993 - Die Türkei bekommt erstmals einen weiblichen Regierungschef: Die 47-jährige neue Vorsitzende der konservativen Partei des Rechten Weges (DYP), Tansu Ciller, wird Ministerpräsidentin.

    1993 - Rudolf Scharping setzt sich bei einer Mitgliederbefragung der SPD als neuer Parteivorsitzender durch.

    1983 - Die im März 1972 gestartete amerikanische Raumsonde "Pioneer 10" verlässt als erstes von Menschen gebautes Objekt unser Sonnensystem

    1970 - Erstmals werden die Gewinnzahlen für die "Glücksspirale" gezogen..

    1967 - Als Folge des Sechstage-Kriegs (siehe 5. Juni 1967) wird die Teilung der Altstadt von Jerusalem aufgehoben. Erstmals seit 1948 ist damit der Zugang zu einer der wichtigsten heiligen Stätten der Juden wieder frei - hundertausende Juden strömen am Feiertag Schawuot zur Klagemauer.

    1946 - Nach einem Volksentscheid begibt sich der italienische König Umberto II. ins Exil nach Portugal.

    Geburtstage:

    Sarah Connor - 38,Sängerin, Songwriterin aus Deutschland,
    Malcolm McDowell - 74,Schauspieler aus England (Caligula, Clockwork Orange)
    Tim Allen - 65, Schauspieler, Komiker aus USA (Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall),
    außerdem
    Jorge Santana (mexik. Gitarrist, kleiner Bruder von Carlos Santana, 64)
    Esther Ofarim (77)
    Gojko Mitic ("Winnteou des Ostens", 78)
    Erich Ribbeck (81) und
    Christo (Verpackungskünstler, 83)


    Quellenangaben
     
    Michi und loonamoonlight gefällt das.
  8. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Freitag, 15. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Freiag - wo hast du so lange gesteckt? Schön, dass du endlich da bist!

    Das liegt an:
    => Bahn verdoppelt Fahrgastzahlen zwischen Berlin und München: Zehn Milliarden Euro hat es gekostet, die Reisezeit zwischen Berlin und München auf vier Stunden zu verkürzen. Die erste Bilanz der Bahn nach einem halben Jahr kann sich sehen lassen.

    => Boris Becker beruft sich auf diplomatische Immunität: Boris Becker ist Attaché der Zentralafrikanischen Republik. Diese Funktion will er nun nutzen, um sein Insolvenzverfahren zu beenden.

    => Selbst führende Republikaner wenden sich gegen Trump: In den USA spitzt sich der Streit um die Einwanderungspolitik zu. Aus beiden Parteien gibt es Kritik an der Praxis, illegal eingewanderte Familien zu trennen. Zudem wird in den Unterkünften für Kinder und Jugendliche der Platz knapp.

    Heute ist Global Wind Day
    Er soll einen Beitrag zum weltweiten Umweltbewusstsein schaffen, indem auf die Windenergie und ihre bedeutende Rolle im Rahmen der regenerativen Energieerzeugung aufmerksam gemacht wird. Bei der Windenergie handelt es sich um die kinetische Energie der bewegten Luftmassen der Atmosphäre. Sie zählt zu den erneuerbaren Energien. Die Windenergie-Nutzung mittels Windmühlen - heute zur Stromerzeugung mit Windkraftanlagen - ist eine seit dem Altertum bekannte Möglichkeit, um Energie aus der Umwelt für technische Zwecke verfügbar zu machen.

    Außerdem ist heute Fest des Fastenbrechens
    Zur Bestimmung des genauen Datums muss die Sichtung des Neumondes mit bloßem Auge erfolgen. Das kann zu uneinheitlichen Startzeitpunkten führen, die eventuell um einen Tag variieren. Das Fest kennzeichnet das Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan und findet in den ersten Tagen des Folgemonats Schawwal statt. Es ist nach dem islamischen Opferfest das zweite Hauptfest des Islams. In Deutschland regeln die Bundesländer, ob muslimische Schüler für das Fest unterrichtsfrei haben können. Für Arbeitnehmer gilt keine Sonderregelung.
    Eingeleitet werden die Festtage durch Gemeinschaftsgebete und Predigten in der Moschee sowie mit einem Friedhofsbesuch, bei dem Koranverse gelesen werden. Anschließend wird mit der gesamten Familie und Freunden gefeiert. Dabei werden großzügige Festtags- und Süßspeisen angeboten. Es werden Geschenke ausgetauscht und es wird zusammen gebetet. Brauch ist es zum Fest des Fastenbrechens ebenfalls, sich besonders hübsch zu kleiden und auch bedürftigen Menschen Geschenke zu machen. In islamischen Ländern finden häufig auch Volksfeste und Feuerwerke statt.
    Das Fastenbrechenfest ist in manchen Gegenden, etwa in der Türkei, auch als Zuckerfest bekannt. Hintergrund sind die vielen Süßspeisen und Süßigkeiten, die während der Feierlichkeiten verzehrt und insbesondere Kindern als kleine Geschenke überreicht werden. Mit dem Fest des Fastenbrechens drücken die Muslime ihre Freude darüber aus, dass sie die beschwerliche Zeit des Fastens auf sich genommen, erfolgreich gemeistert und damit eine der fünf religiösen Pflichten erfüllt haben.


    Dann ist noch Tag der Macht des Lächelns
    http://fs5.directupload.net/images/170615/5hiqjbqt.gif
    Lächeln führt angeblich dazu, dass das Hirn Endorphine produziert, die körperliche und seelische Schmerzen verringern und das Wohlbefinden steigern. Einem Lächeln kann sich kaum jemand entziehen, wenn das Lächeln ehrlich ist. Ein Lächeln ist ansteckend und somit ein Weg Fröhlichkeit und Wohlbefinden zu übertragen. Also haut rein - verbreitet Frohsinn!

    Schließlich ist noch Welttag gegen die Misshandlung älterer Menschen
    "Aufgrund wiederholter Kritik von Wohlfahrtsverbänden, Wissenschaft und internationalen Menschenrechtsgremien muss die Bundesregierung ihre Anstrengungen verstärken, um menschenwürdige Zustände für ältere Menschen in der Pflege zu gewährleisten. Nach wie vor erfahren Pflegebedürftige in Deutschland auch Gewalt und Misshandlungen, unzulässige freiheitsentziehende Maßnahmen und massive Einschränkungen der Autonomie. Deutschland sollte im Pflegereformprozess seine menschenrechtlichen Verpflichtungen verstärkt beachten und umsetzen. Wichtige Schritte sind dabei die Einrichtung wirkungsvoller Kontrollen und barrierefreier Beschwerdestellen bundesweit, an die sich Betroffene wenden können. Zudem müssen die Personalschlüssel überprüft und die Ausbildung der Pflegenden verbessert werden." (Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte)

    In den USA ist heute noch Tag der Naturfotografie
    Initiiert wurde dieser Aktionstag rund um das Fotografieren in bzw. der Natur von der North American Nature Photography Association (NANPA) im Jahr 2006. Ziel dieses Aktionstages ist es, einerseits die Schönheit bzw. Ästhetik der Naturfotografie zu betonen, andererseits aber eben auch ein Bewusstsein für die Notwendigkeit des Erhalts der Natur zu schaffen. Wer sich schon mal die Naturfotografien von Ansel Adams oder Sebastiao Salgado wird ziemlich schnell die dahinterstehende Intention bzw. Aussage verstehen, dass gerade solche Fotos ein sehr tiefes Verständnis für die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur zu vermitteln vermögen.

    Schließlich soll heute noch der Tag des Hummers sein
    Weitere Hinweise darauf habe ich nicht gefunden, nehme aber an, es handelt sich nicht um den amerikanischen Geländewagen, sondern um das Meerestier. Dessen Geschichte ist schon recht interessant und der Hummer scheint es wert zu sein, dass man ihm einen Tag widmet, denn es ist die Geschichte eines leckeren Krustenstiers über die Jahre—von der Anonymität zur Prominenz, von der Blechdose zum Silberteller. Bevor er zu einem Symbol für Luxus und zu einer Ikone der zeitgenössischen Kunst wurde, war der Hummer ein erschwingliches Produkt. Er kostete fast nichts und wurde hauptsächlich von ärmeren Bevölkerungsschichten konsumiert. Heute ist der Hummer die Luxusversion unter den Krustentieren und ein Statussymbol auf Esstischen. Vor 150 Jahren hatte er noch den Spitznamen „Kakerlake des Meeres".
    Wer mehr darüber erfahren will hat hier ausgiebige Möglichkeiten, sich zu informieren.


    Ansonsten am 15. Juni:
    2017 - In der EU entfallen die sogenannten Roaming-Gebühren europäischer Mobilfunkanbieter. Damit gilt für Handybenutzer innerhalb der EU der Inlandspreis.

    2015 - Das deutsche Handelsunternehmen Metro verkauft die Warenhauskette Kaufhof für 2,8 Milliarden Euro einschließlich Schulden an den kanadischen Handelskonzern Hudson's Bay (Toronto). Das teilt die Metro AG in Düsseldorf mit.

    2014 - Der Golfprofi Martin Kaymer gewinnt als erster Deutscher die US Open.

    2013 - Die Bundeswehr übergibt ihren 2010 eingerichteten Stützpunkt "Observation Post North" an die afghanischen Streitkräfte.

    2012 - Nach 17 Jahren auf der Flucht wird das letzte wegen des Giftgasanschlags auf die Tokioter U-Bahn (1995) gesuchte Mitglied der Endzeit-Sekte Aum Shinrikyo gefasst.

    2011 - Eine totale Mondfinsternis spielt sich in den meisten Teilen Deutschlands hinter Wolken ab.

    2009 - Bei einer Abstimmung im Weltsicherheitsrat verhindert der russische UN-Botschafter mit seinem Veto die Mandats- verlängerung der seit 1993 laufenden UN-Mission in Georgien.

    2007 - Nach zweijährigen Vorbereitungen fusionieren in Berlin die SED-Nachfolgepartei Linkspartei PDS und die WASG, um in Zukunft unter dem Logo Die Linke gemeinsam gegen die SPD anzutreten.

    2004 - In Deutschland, Großbritannien und Frankreich eröffnet Apple seinen erfolgreichen Online-Musikladen iTunes mit jeweils 700 000 Musiktiteln.

    2003 - Nach heftigen Kontroversen billigt ein Sonderparteitag der Grünen die umstrittene "Agenda 2010" von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) mit großer Mehrheit.

    1988 - Die europäische Trägerrakete Ariane-4 absolviert ihren Jungfernflug.

    1986 - US-Einheiten bombardieren die Städte Tripolis und Bengasi in Libyen, eine Vergeltungsaktion für vermeintlich lybische Attentate auf US-Bürger.

    1978 - Die Kosmonauten Wladimir Kowaljonok und Alexander Iwantschenkow starten mit "Sojus 29" zu einem 140-tägigen Rekordaufenthalt in den Weltraum. Sie kehren am 2.11. von der Raumstation "Saljut 6" zur Erde zurück.

    1978 - In Amman heiratet König Hussein von Jordanien in vierter Ehe die 26-jährige US-Amerikanerin syrisch-libanesischer Abstammung Liza Halaby, Tochter des früheren PanAm-Chefs Najib Halaby, die als Königin den Namen Nur al-Hussein ("Licht Husseins") erhält. Königin Alia, die dritte Gemahlin, war 1977 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen.

    1977 - Nach dem Tod Francisco Franco im Jahre 1975 finden in Spanien die ersten freien demokratischen Wahlen seit 1936 statt. In diesem Jahr hatte der spanische Bürgerkrieg begonnen.

    1972 - Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wird in Hannover verhaftet.

    1961 - »Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.« beteuert SED-Generalsekretär und DDR-Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht (1893-1973) auf einer internationalen Pressekonferenz in Ost-Berlin, obwohl er selbst auf einer Sitzung in Moskau am 28./29. März 1961 eine Schließung der Grenzen nach West-Berlin vorgeschlagen hatte (was damals abgelehnt wurde). Auf einem Treffen der Generalsekretäre der kommunistischen Parteien aller Warschauer-Pakt-Staaten vom 3.-5. August in Moskau erhält er die Zustimmung zur Abriegelung der Fluchtwege, um den wirtschaftlichen Zusammenbruch der DDR zu verhindern.

    1954 - In Basel wird der Europäische Fußball-Verband (UEFA) gegründet.

    1907 - In Den Haag beginnt die Zweite Haager Friedenskonferenz mit Vertretern von 44 Staaten. Bis zum 18.10.1907 werden 13 Abkommen zur Regelung internationaler Konflikte verabschiedet.

    1883 - Der deutsche Reichstag billigt das Gesetz zur Krankenversicherung. Reichskanzler Otto von Bismarck (1815-1898) tritt für eine staatlich gelenkte Sozialpolitik ein, um den wachsenden Einfluss der Sozialdemokraten in der Arbeiterschaft zu untergraben. Aus diesem Grund stimmen die Sozialdemokraten gegen das Gesetz, ebenso die Fortschrittspartei.

    1882 - Am Strand der mecklenburgischen Stadt Warnemünde wird der erste Strandkorb aufgestellt. Der Rostocker Hof-Korbmacher Wilhelm Bartelmann hatte ihn im Auftrag der an Rheuma leidenden Elfriede Maltzahn angefertigt. Neben einsitzigen Modellen baut Bartelmann auch zweisitzige Körbe. Im Sommer 1883 organisiert seine Frau Elise die erste Strandkorbvermietung der Welt in der Nähe des Warnemünder Leuchtturms.

    Geburtstage:

    Neil Patrick Harris - 45, amerikanischer Schauspieler, bekannt u. a. als „Barney Stinson“ in „How I Met Your Mother“,
    Oliver Kahn - 49, ehemaliger deutscher Fußballtorwart u. a. des FC Bayern München und der Nationalmannschaft, dreimaliger Welttorhüter des Jahres (1999, 2001, 2002) und als erster Torhüter bester Spieler einer WM (2002),
    Helen Hunt - 55, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Verrückt nach Dir“ 1992, „Besser geht's nicht“ 1997, „Cast Away“ 2000, „Das Glücksprinzip“ 2000) und Oscar-Preisträgerin,
    Xi Jinping - 65, chinesischer Politiker, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas (seit 2012) und Staatspräsident Chinas (seit 2013),
    und Herbert Feuerstein - 81, deutsch-österreichischer Kabarettist und Entertainer (u. a. „Pssst …“ 1989–1995, „Schmidteinander“ 1990–1994), Journalist (u. a. MAD Magazin) und Schauspieler,
    außerdem noch Demis Roussos ("Good bye my love, good bye", 72 (†68), Johnny Hallyday (frz. Rockmusiker, 75), James Belushi (64), Elmar Hörig (deutscher Radio- und Fernsehmoderator, 69), Claude Brasseur (frz. Schauspieler, 82) und Ingrid van Bergen (dt. Filmschauspielerin, 87).

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  9. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Samstag, 16. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Wochenende, warm und trocken, Grillwetter sozusagen!
    Einen herrlichen Samstag allerseits!

    Das liegt an:
    => Trump verbreitet eigene Fotos vom G7-Gipfel: Donald Trump ist anscheinend immer noch sauer wegen des berühmten Fotos vom G7-Gipfel. Nun hat der US-Präsident eine Twitteroffensive gestartet, um bildhaft zu beweisen, dass wieder mal alles ganz anders war.

    => US-Behörden trennen 2000 Kinder von ihren Eltern: Donald Trumps "Null-Toleranz-Politik" hat zum Teil grausame Folgen. Die US-Behörden haben in den vergangenen zwei Monaten 2000 Kinder von ihren Eltern getrennt, die illegal in die USA kommen wollten.

    => Vorführen und Spotten: Merkel in der Krise, aber was macht die Opposition? Die FDP versucht, CDU und CSU zu testen, die Linke will die Vertrauensfrage, die Grünen sorgen sich um die Republik - und die AfD lästert.

    Heute ist in Irland Bloomsday,
    ein alljährlich am 16. Juni feierlich begangener Gedenktag, der sich auf den "Ulysses", das Hauptwerk des irischen Schriftstellers James Joyce, bezieht. Namensgeber ist die Hauptfigur des Romans, Leopold Bloom.
    Wenngleich der Bloomsday kein gesetzlicher Feiertag in Irland ist, ist er doch in englischsprachigen Kalendern inzwischen gleichwertig neben dem St. Patrick's Day verzeichnet. Er ist weltweit der einzige Feiertag, der einem Roman gewidmet ist.
    Der Bloomsday erhöht die Anziehungskraft der Stadt Dublin erheblich: Er gehört zu den größten Touristenattraktionen der Stadt.


    Außerdem ist heute Tag des afrikanischen Kindes (Youth Day),
    ein internationaler Gedenktag, der 1991 eingeführt wurde und an den Beginn der Rassenunruhen in Soweto (1976) nahe Johannesburg erinnert. Auslöser des Aufstandes waren die Pläne des Bildungsministers, wonach Afrikaans, die Sprache der weißen burischen Herrschaftsschicht, als verbindliche Unterrichtssprache eingeführt werden sollte. Die schwarzen Schülerinnen und Schüler, die diese Sprache zum Teil kaum beherrschten, sahen sich dadurch ihrer Chancen im Bildungssystem beraubt. Sie formierten sich am 16. Juni 1976 zu einem Demonstrationszug mit etwa 15.000 Teilnehmern. Die Polizei schlug die Demonstration blutig nieder: Nach ihren Angaben starben bei den Auseinandersetzungen 575 Menschen, die Gegenseite spricht von weit höheren Opferzahlen. Zahlreiche Kinder und Jugendliche wurden inhaftiert. Durch Folter versuchte die Polizei, die Anführer des Aufstands herauszufinden. Die Unruhen griffen auf andere Townships über und dauerten bis 1978 an.

    Dann ist heute Captain-Picard-Tag
    Zumindest wird er heute von Fans der Serie "Star Trek" gefeiert. Der Feiertag wurde erstmals in der 12. Episode der 7. Staffel von Star Trek Next Generation erwähnt. In der Folge wird erwähnt, dass der Captain-Picard-Tag zur Sternzeit 47457.1 stattfindet, was umgerechnet dem 16. Juni 2370 entspricht.
    Der Captain-Picard-Tag wird jedes Jahr auf der auf der USS Enterprise (NCC-1701-D) veranstaltet. Anlässlich des Feiertags haben Kinder des Raumschiffs die Gelegenheit, dem Captain der Enterprise (Jean-Luc Picard) zu zeigen, wie toll sie ihn finden. Dies geschieht in Form eines künstlerischen Wettbewerbs, in dem die Kinder Basteleien und Bilder vom Captain einreichen können, der dann aus den Einreichungen einen Gewinner wählt.


    In Deutschland ist heute Tag der Verkehrssicherheit
    Mit dem Aktionstag soll das Thema Unfallprävention auf breiter Ebene präsentiert um zu zeigen: Jeder kann dazu beitragen, die Unfallzahlen zu senken. Initiator ist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR). Er ruft dazu auf, dass anlässlich des Tags der Verkehrssicherheit bundesweit alle Organisationen, Institutionen, Städte und Gemeinden, Unternehmen, soziale Einrichtungen und alle weiteren Interessierten passende Veranstaltungen und Aktionen durchführen.
    Die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten ist heute auf ihrem niedrigsten Stand seit dem zweiten Weltkrieg. Insgesamt sind in Deutschland seit 1950 jedoch über 750 000 Menschen im Straßenverkehr getötet worden. Im Jahr 2009 sind insgesamt 4.152 Personen im Straßenverkehr getötet und 68.567 sind schwer verletzt worden, weitere 329.104 wurden leicht verletzt. Die volkswirtschaftlichen Kosten durch Straßenverkehrsunfälle betrugen im Jahr 2005 annähernd 31,477 Milliarden Euro.
    Nach Angaben des Verkehrsclub Deutschland ist eine Strecke, die mit Bus und Bahn zurückgelegt wird, bis zu 40mal sicherer als bei der Nutzung eines Autos. Je mehr Menschen sich bei der Wahl des Verkehrsmittels für die Öffentlichen Verkehrsmittel entscheiden, desto mehr Unfälle können vermieden werden. Maßnahmen zur Verkehrsvermeidung wie die Förderung der regionalen Wirtschaft oder das Engagement für die "Stadt der kurzen Wege" können sich zudem sehr positiv auf die Verkehrssicherheit auswirken.


    Schließlich ist noch Fresh Veggies Day,
    einer von zahlreichen USA-Aktionstagen, der aber überall gefeiert werden kann, wo es Veggies, die verniedlichende Form für das englische Wort vegetables, gibt. Es gibt viele Dinge zu tun, wie beispielsweise Freunde einladen zu einer frisch zubereiteten vegetarischen Mahlzeit. Es macht sogar noch mehr Spaß zusammen etwas selbst anzubauen und dann das Essen in der Gruppe zuzubereiten. Im Juni, wenn der Fresh Veggies Day stattfindet ist gleichzeitig auch Erntezeit für Bohnen, Erbsen, Salat, Spinat, Broccoli und viele andere Gemüsesorten.
    Man kann natürlich auch einen Veggie-Witz erzählen, wie den etwa:
    Der Moment, wenn der Dönermann das Messer ansetzt und zarte Streifen von dem wunderbar duftenden Grillfleisch absäbelt, lässt dir in wunderbarer Vorfreude das Wasser im Munde zusammenlaufen! So ähnlich muss das Gefühl eines Vegetariers aussehen, der dir beim Rasenmähen zuschaut.


    Ansonsten am 16. Juni:
    2016 - Die britische Labour-Abgeordnete und Brexit-Gegnerin Jo Cox stirbt nach einem Angriff auf offener Straße. Die 41-Jährige war zu Besuch in ihrem Wahlkreis, als ein Mann sie mit einer Schusswaffe und einem Messer attackierte.

    2015 - Für seinen verhängnisvollen Schlag ins Gesicht der Studentin Tugce muss der Täter Sanel M. drei Jahre in Jugendhaft. Das Landgericht Darmstadt verurteilt den 18-Jährigen wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

    2014 - Der Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher liegt fünfeinhalb Monate nach seinem schweren Ski-Unfall nicht mehr im Koma.

    2013 - Der tschechische Ministerpräsident Petr Necas erklärt wegen eines Abhör- und Korruptionsskandals seinen Rücktritt.

    2012 – China feiert den erfolgreichen Start seines bemannten Raumschiffs „Shenzhou 9“. An Bord befindet sich mit Liu Yang erstmals auch eine Chinesin.

    2011Neuer Anführer des Terrornetzwerkes Al-Kaida ist der Ägypter Aiman al-Sawahiri, wie auf einer Islamisten-Website veröffentlicht wird.

    2003 – Die gigantische Schiffsschleuse am chinesischen Drei-Schluchten-Damm, dem größten Wasserkraftwerk der Welt, nimmt ihren Probebetrieb auf.

    2002 - Israel beginnt mit dem Bau eines 110 Kilometer langen Zauns an der Grenze zum Westjordanland.

    2001 - Nach dem Berliner Bankenskandal entzieht das Abgeordnetenhaus dem Regierenden Bürgermeister Eberhard Diepgen das Vertrauen und wählt Klaus Wowereit zum Nachfolger.

    1993 – Die vom Bundesverfassungsgericht am 28. Mai verfügte Übergangsregelung für das Abtreibungsrecht tritt in Kraft.

    1978 – US-Präsident Jimmy Carter unterzeichnet in Panama die neuen Kanalverträge, die bis zum 31. Dezember 1999 eine stufenweise Übergabe von Kanal und Kanalzone an Panama vorsehen.

    1977 - In Alexandria (Virginia, USA) stirbt der deutsch-amerikanische Raketentechniker und Raumfahrtpionier Wernher von Braun (Wernher Magnus Maximilian Freiherr von Braun, 1912-1977). Wernher von Braun ist ab 1937 Technischer Direktor der Heeresversuchsanstalt Peenemünde, wo die erste automatisch gesteuerte Flüssigkeitsrakete »V-2« entwickelt wird. Er ist einer der 642 deutschen Forscher, die während der amerikanischen Geheimaktion »Paper Clip« (1945-1952) in die USA geholt werden. Dort konstruiert von Braun u.a. die »Jupiter-C-Rakete« , die »Vanguard-Rakete« und die dreistufige »Saturn-V-Rakete« , mit der dem Raumschiff »Apollo 11« 1969 der Flug zum Mond gelingt. Von Braun ist ab 1960 Direktor des »NASA Marshall Space Flight Center« in Huntsville und ab 1969 beim NASA-Stab in Washington. 1969 wird er stellvertretender Direktor der NASA, 1972 wird er Vizepräsident des Luft- und Raumfahrtkonzerns »Fairchild« .

    1976 - Bei einer Schülerdemonstration gegen den Gebrauch von Afrikaans (Amtssprache Südafrikas) in Sowetos Schulen und gegen die Politik der Rassentrennung (Apartheid) im südafrikanischen Soweto werden 176 Menschen von der Polizei erschossen und 1.100 verletzt.

    1967 - Das erste Open-Air-Rockfestival: In Monterey, Kalifornien startet das Monterey Festival: 3 Tage Musik von Bands wie The Who, The Mamas And The Papas, Jefferson Airplane oder Jimi Hendrix.

    1963 – Valentina Tereschkowa (*1937) startet mit der »Wostok 6« als erste Frau ins Weltall und umkreist in 3 Tagen die Erde 48-mal. Sie meldet sich mit: »Ich sehe den Horizont. Ein blauer, blauer Streifen. Das ist die Erde. Wie schön sie ist.« . Für die spätere »Heldin der Sowjetunion« ist es der einzige 'Einsatz' im Weltall.

    1961 - Schützt mich: Auf dem Pariser Flughafen Le Bourget bittet der sowjetische Balletstar Rudolf Nurejew die französischen Behörden um Asyl.

    1960 - Alfred Hitchcocks Thriller "Psycho" mit Anthony Perkins in der Hauptrolle wird in New York uraufgeführt.

    1950 - Die DDR wirft den USA vor, Kartoffelkäfer über ostdeutschen Äckern abzuwerfen. Kommentar der Beschuldigten: »Falsch und albern.«

    1935 - Die Normandie, ein französisches Passagierschiff von 79.000 Brutoregistertonnen, erreicht New York nach einer Atlantiküberquerung in der Rekordzeit von vier Tagen und drei Stunden.

    1932 – Die Konferenz von Lausanne beginnt, auf der die Siegermächte des Ersten Weltkriegs über die deutschen Reparationsleistungen verhandeln.

    1903 – Der amerikanische Unternehmer Henry Ford gründet die Ford Motor Company in Detroit (US-Bundesstaat Michigan).

    1848 – Der „Pfingstaufstand“ tschechischer Nationalisten in Prag wird vom österreichischen Statthalter blutig niedergeschlagen.

    Geburtstage:

    Daniel Brühl - 40, deutscher Schauspieler (u. a. „Good Bye, Lenin!“ 2003, „Krabat“ 2008),
    Tupac Shakur – 47 (†25), amerikanischen Rapper und Hip-Hop-Musiker, der (größtenteils posthum) rund 100 Millionen Tonträger verkaufte (u. a. „California Love“ 1995, „Changes“ 1998, „Ghetto Gospel“ 2005),
    Jürgen Klopp - 51, deutscher Fußballtrainer, der mit Borussia Dortmund zweifacher Deutscher Meister (2011, 2012) sowie DFB-Pokalsieger (2012) wurde, und ehemaliger Fußballspieler (u. a. beim 1. FSV Mainz 05 1990–2001),
    und Roberto Durán - 67, panamaischer Boxer mit dem Spitznamen „Mano de Piedra“ („Steinerne Hand“), der als Weltmeister im Leichtgewicht (1972–1979), Weltergewicht (1980), Halbmittelgewicht (1983–1984) und Mittelgewicht (1989) als einer der erfolgreichsten Profis der Boxgeschichte gilt,
    Klaus Lage - 68, (Tausend mal berührt ....)

    Quellenangaben
     
    loonamoonlight gefällt das.
  10. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Sonntag, 17. Juni
    Hallo zusammen :smiley:
    Trumps tweets sind bekannt und berühmt - vor einem Jahr waren sie Gegenstand einer Ausstellung geworden. Schaut mal rein - sie haben auch seitdem nichts an Unterhaltungswert eingebüßt.
    Heute mal wieder spät dran; morgens Laufaufgaben, nachmittags Fußball, jetzt erst Schreibtisch und Zeit für Infos ...

    News:
    => Beim ZDF führte Deutschland schon 3:0 - Panne bei der ZDF-Übertragung des Deutschlandspiels: Kurz nach dem Anpfiff lag das DFB-Team im Spiel gegen Mexiko laut dem Sender bereits deutlich in Führung. Die Wirklichkeit ist umso schmerzlicher :frowning2:

    => Seehofer pocht auf seine Rechte als Minister: Horst Seehofer legt im Unionsstreit zur Asylpolitik nach: In einem Gastbeitrag für die "FAZ" betont er, notfalls Flüchtlinge an der Grenze zurückweisen zu wollen - eine Einigung mit Merkel schließt er dennoch nicht aus.

    => Jetzt will auch Sachsen Flüchtlinge an der Grenze zurückweisen: Rückendeckung für die CSU aus Sachsen: Der dortige CDU-Innenminister Wöller fordert, bereits abgelehnte oder andernorts registrierte Asylbewerber an der tschechischen und polnischen Grenze zurückzuweisen.

    Heute ist Nationaler Gedenktag des Deutschen Volkes
    Im Gedenken an den Aufstand in der DDR war der 17. Juni mit Gesetz vom 4. August 1953 als Tag der deutschen Einheit in der damaligen Bundesrepublik Deutschland gesetzlicher Feiertag.
    1963 wurde er von Bundespräsident Heinrich Lübke zum Nationalen Gedenktag des deutschen Volkes proklamiert. Mit Inkrafttreten des Einigungsvertrages am 29. September 1990 wurde das Datum der Wiedervereinigung (3. Oktober) anstelle des 17. Juni als Tag der Deutschen Einheit zum gesetzlichen Feiertag, der 17. Juni behielt allerdings seinen Status als Nationaler Gedenktag.
    Ebenfalls dem Gedenken an den Volksaufstand ist die Berliner Straße des 17. Juni gewidmet, die vom Ernst-Reuter-Platz zum Brandenburger Tor führt.


    In Deutschland heißt es heute Mobil ohne Auto
    Es handelt sich dabei um die größte bundesweite verkehrspolitische Aktion, die jährlich am 3. Sonntag im Juni stattfindet. Gefolgt wird sie vom Autofreien HochSchultag (AfH) am Dienstag danach. Das Ziel der Veranstaltung ist die Demonstration und Werbung für umwelt- und sozialverträgliche sowie demokratische Mobilität im Umweltverbund.
    1981 ließen Christen in der damaligen DDR erstmalig das Auto in einer gemeinsamen Aktion stehen. Mitarbeiter des Kirchlichen Forschungsheimes in Wittenberg und der ostdeutschen kirchlichen Umweltbildungsstelle mit dem Leiter Hans-Peter Gensichen riefen die Aktion "Mobil ohne Auto" ins Leben. Mitte der 1980er-Jahre verband sich die Aktion auch mit der Tradition der westdeutschen Autofreien Sonntage, die sich über Bayern deutschlandweit auch über den Eisernen Vorhang ausdehnte. Seitdem unterstützen engagierte Bürger, Kirchen, Umwelt-, Heimat- und Sportverbände sowie Teile der öffentlichen Verwaltung den jährlichen Aktionstag.
    Noch vor der Wende erfreute sich der Aktionstag auch in der alten Bundesrepublik wachsender Beliebtheit. Anlässlich der Aktivitäten dieses Tages werden Landes- und Bundesstraßen für Autos gesperrt. Günstige Tagestickets oder "Nulltarif" für Bus und Bahn machen in vielen Regionen das autofreie Angebot verlockend. Fußgänger-, Radler- und Inliner-Veranstaltungen, Straßenaktionen, Demonstrationen, Straßen- und Bahnhofsfeste, aber auch Bahn- und Straßenbahn-Sonderfahrten tragen zur Attraktivität des Aktionstages bei. Regionale Schwerpunkte bildeten sich im Süden und Norden sowie in Berlin um den UN-Weltumwelttag.


    Außerdem ist Welttag zur Bekämpfung der Wüstenbildung und Dürre
    Jedes Jahr am 17. Juni wird der Welttag für die Bekämpfung der Wüstenbildung und Dürre gefeiert. Der Aktionstag wurde 1994 in Ergänzung zu einem von 179 Staaten unterzeichneten Abkommen gegen das weitere Ausbreiten von Wüsten beschlossen. Dabei geht es nicht um die Ausbreitung bestehender Wüsten, sondern vielmehr um die Verödung von Trockengebieten, welche durch zu intensive Landnutzung, falsche Bewässerung etc. zu Wüsten werden.
    Der Aktionstag möchte auf die mit der zunehmenden Wüstenbildung auftretenden Probleme wie Armut, Hunger und Massenwanderungen aufmerksam machen. Im Zuge dessen finden an diesem Tag Informationsveranstaltungen, Ausstellungen und diverse kindgerechte Projekte statt, um auch die Jüngsten schon an die bestehende Problematik heranzuführen.
    Wusstest du, dass …
    … ein Drittel der Erdoberfläche von Verödung bedroht ist?
    … mehr als 250 Millionen Menschen direkt von Wüstenbildung betroffen sind?
    … circa 135 Millionen Menschen durch Wüstenbildung zu Flüchtlingen werden könnten?
    … die Lebensgrundlage von circa 1 Milliarde Menschen durch die Verödung von Land gefährdet ist?
    … die Wüstenbildung die Welt jährlich ungefähr 42 Milliarden Dollar kostet?
    … die Region Murcia in Spanien bereits fast vollständig verödet ist?
    … für ein Baumwoll-T-Shirt rund 2700 Liter Wasser benötigt werden?


    Nach dem gestrigen Fresh Veggies Day passt natürlich hervorrragend der Iss-Dein-Gemüse-auf-Tag von heute!
    Um unserem Körper wirklich das zu geben was er benötigt, empfehlen Ernährungsberater fünf Mal täglich Gemüse zu sich zu nehmen, und das jeden Tag! Leider ist die Wirklichkeit sehr weit davon entfernt. Das Resultat ist die Übersäuerung (Azidose) unseres Körpers. Jede Nahrung, die wir verzehren, beeinflusst unseren pH-Wert. Wenn wir säurebildende Nahrung wie z.B. Burger, Sandwichs oder Kaffee zu uns nehmen, muss unser Körper ständig dagegen ankämpfen seinen optimalen basischen pH-Wert von 7.356 beizubehalten. Indikatoren der Übersäuerung sind nicht nur Übergewicht und Untergewicht, sondern auch Übermüdung, Hautirritationen, Kopfschmerzen, Sodbrennen und Allergien.
    Die Rangliste der gesündesten Gemüsesorten lässt viele staunen. Denn auf Rang 1 befindet sich nicht etwa das übliche Gemüse, welches wir dort vermutet hätten. Keine Paprika, keine Zucchini und keine Karotte krönen die ersten Plätze. Das wirklich gesunde Gemüse ist schon eine Stufe ausgefallener.
    Platz 1: Blätterkohl (naher Verwandter des Chinakohls)
    Bei Chinakohl handelt es sich um ein wahres Allroundtalent. Denn dieser besteht zu 95 Prozent aus Wasser und hat somit auf 100 Gramm nur 13 Kalorien. Zusätzlich ist er reich an Vitamin C.
    Platz 2: Mangold
    Ebenfalls als eine wahre Vitaminbombe stellt sich Mangold heraus. Geschmacklich erinnert Mangold etwas an Spinat. Mangold hat einen sehr hohen Gehalt an Mineralstoffen (vor allem Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium) Auch kann Mangold mit reichlich Vitamin A und immerhin 38 mg Vitamin C pro 100 g glänzen.
    Platz 3: Rote Beete
    Rote Beete liefert ebenfalls gleich ganz viele wichtige Nährstoffe. Unter anderem ist das beliebte Wintergemüse reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Pflanzenstoffen und Mineralien. Die sogenannte Wunderknolle enthält außerdem Betain, welches das Risiko von Herzkrankheiten drastisch senkt. (Quelle)


    Schließlich ist in Lettland Tag der sowjetischen Besetzung Lettlands
    Seit 2000 ist dies ein offizieller Gedenktag, der an die Besetzung des nordeuropäischen Landes durch die Sowjetunion im Jahr 1940 erinnert. Damals wurde Lettland von der sowjetischen Armee okkupiert und zu einem Bestandteil der Sowjetunion erklärt.
    Die gewaltsame Okkupation des Landes ist das Ergebnis einer heimlichen Absprache zwischen Nazi-Deutschland und der Sowjetunion gewesen und sollte die nordöstliche Grenze des Deutschen Reiches absichern. Tausende Letten wurden während dieser Zeit deportiert oder getötet. Der Tag der sowjetischen Okkupation Lettlands ist demnach ein trauriger Tag des Gedenkens an die Grausamkeit und Schrecken während der sowjetischen Herrschaft. Lettland gehört zu den drei Staaten des Baltikums mit der Hauptstadt Riga.


    Ansonsten am 17. Juni:
    2017 - In der zentralen Region Pedrógão Grande lösen Blitze einen der schlimmsten Waldbrände in der Geschichte Portugals aus. Mindestens 65 Menschen sterben.

    2016 - Das Landgericht Detmold verurteilt einen früheren SS-Wachmann im KZ Auschwitz wegen Beihilfe zu 170 000-fachem Mord zu fünf Jahren Haft. Das Urteil wird nicht rechtskräftig, der Angeklagte stirbt im Mai 2017.

    2013 - Die Zeitung "The Miami Herald" erwirkt durch einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz die Bekanntgabe der Namen aller Guantánamo-Häftlinge durch das US-Verteidigungsministerium.

    2012 - Der Kandidat der Muslimbruderschaft, Mohammed Mursi, gewinnt die Stichwahl um das Präsidentenamt in Ägypten.

    2011 - Der bisherige ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut wird vom Fernsehrat zum neuen Intendanten des Senders gewählt.

    2008 - Im jahrelangen Rechtsstreit um die Entschädigungszahlungen nach der Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun wird für die Angehörigen der Opfer eine außergerichtliche Einigung erzielt. Insgesamt soll ein Vergleichsbetrag in der Höhe von 13,9 Millionen Euro ausgezahlt werden.

    2007 - Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Frankreich gewinnen Frank Biela, Emanuele Pirro und Marco Werner erneut mit einem dieselbetriebenen Audi R10 DI LMP1 vor dem einheimischen Herausforderer Peugeot, die dieses Jahr erstmals das selbe Antriebsprinzip verfolgten. Das Rennen wurde geprägt von starken Regenfällen und vielen mechanischen Defekten.

    2005 - Mit Begleitung sollen 17-Jährige künftig Auto fahren dürfen, beschließt der Bundestag

    2003 - Archäologen entdecken die älteste bis dahin bekannte Höhlenmalerei Großbritanniens. Die Darstellungen sind schätzungsweise 12000 Jahre alt.

    2003 - Das Volksbegehren "Atomfreies Europa" wird von 131.772 Österreichern unterzeichnet.

    1994 - In Los Angeles wird Ex-Footballstar O.J. Simpson nach einer dramatischen Verfolgungsjagd als Verdächtiger für den Mord an seiner Ex-Frau und deren Freund verhaftet.

    1970 - Im Washingtoner Watergate-Hotel, der Wahlkampfzentrale der Demokraten, werden fünf Männer verhaftet, die dort Abhörgeräte installiert hatten (« Watergate-Affäre »).

    1972 - Im Halbfinalspiel der Fußballweltmeisterschaft 1970 in Mexiko siegt Italien 4:3 über Deutschland. Wegen seiner Dramatik geht dieses Spiel als »Jahrhundertspiel« in die Sportgeschichte ein.

    1969 - Bundesdeutsche Schüler erhalten den "Sexualkunde-Atlas", der als einheitliches Unterrichtsmittel im neu eingeführten Fach Sexualkunde benutzt werden soll.

    1956 - Die erste Lottozahlziehung mit Zusatzzahlziehung findet statt. Am Anfang hat sie nur eine Ersatzfunktion. Wenn niemand sechs Richtige hat, dann erhalten Spieler die fünf Richtige mit Zusatzzahl haben, den Gewinn der Klasse 1.

    1953 - Der Streik von Ost-Berliner Bauarbeitern wegen der Erhöhung der Arbeitsnormen weitet sich zu einem landesweiten Aufstand gegen das SED-Regime aus. Die Demonstranten fordern freie Wahlen, den Rücktritt der SED-Regierung. die Freilassung der politischen Gefangenen und die Zulassung unabhängiger demokratischer Parteien. Am 17. Juni 1953 wird der Aufstand von der Volkspolizei und sowjetischen Truppen mit Panzern blutig niedergeschlagen. 200 Menschen sterben dabei, mehrere Personen werden von sowjetischen Standgerichten zum Tode verurteilt und hingerichtet. Bis zur Wiedervereinigung wird dieser Tag in Westdeutschland als »Tag der deutschen Einheit« gefeiert.

    Geburtstage:

    Venus Williams - 38, amerikanische Tennisspielerin (u. a. Rekord-Tennis-Olympia-Siegerin 2000/2008 und 21 Grand-Slam-Titel), die im Doppel mit ihrer Schwester Serena Williams spielt
    Michael Groß - 54, einer der erfolgreichsten deutschen Schwimmsportler („Albatros“), u. a. dreifacher Olympia-Sieger, 5-facher Weltmeister und 13-facher Europameister,
    Joachim Król - 61, deutscher Theater- und Fernseh-Schauspieler (u. a. „Der bewegte Mann“ 1994, Krimiserien „Donna Leon“ 2000–2002, „Lutter“ 2007–2010, Frankfurter „Tatort“ seit 2011),
    Eddy Merckx - 73, ehemaliger belgischer und der erfolgreichste Profi-Radrennfahrer der Radsportgeschichte, der u. a. je fünfmal die „Tour de France“ und den „Giro d’Italia“ gewann
    und Mohammed ElBaradei - 76, ägyptischer Rechtswissenschaftler, Diplomat, ehemaliger Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO, 1997–2009) und Träger des Friedensnobelpreis 2005,
    außerdem aber auch Dean Martin – 101 (†78), amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer („King of Cool“),
    und M. C. Escher – 120 (†73), niederländischer Künstler und Grafiker, der für seine Werke mit der Logik nach unmöglichen Figuren und optischen Täuschungen bekannt ist.

    Quellenangaben
     
  11. lilprof

    lilprof Well-Known Member Aktivist

    Montag, 18. Juni
    Guten Morgen zusammen :smiley:
    Montag - ein schöner Tag! Endlich kann ich wieder mit Freude meine Arbeit verrichten. Schließlich verbringe ich doch den größten Teil meines Lebens an meiner Arbeitsstelle, da wär's doch ziemlich doof, wenn ich ständig nur den Pausen, dem Dienstschluss oder dem Wochenende entgegen fieberte.
    Möge die Woche lang und erfüllend sein!

    Nachrichten:
    => Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht: Von wegen Vorreiter: In einem aktuellen Ranking von Klimaschützern kommt Deutschland unter den EU-Staaten nur noch auf Platz 8 - weil Klimaziele verfehlt und ehrgeizigere Vorhaben verhindert wurden.

    => EU beginnt Gespräche über Freihandelsabkommen mit Australien: Australien will seine Grenzen "für die größten Märkte der Welt öffnen": Die EU - bislang zweitgrößter Handelspartner des Landes - hat großes Interesse an einem Handelsabkommen.

    => Melania Trump kritisiert Familientrennungen an US-Grenze: In den USA haben am Vatertag Hunderte Menschen gegen die Familientrennungen an der Grenze zu Mexiko protestiert. Die Demokraten kritisieren die Praxis als unmenschlich. Die First Lady sagt: Amerika müsse auch mit Herz regiert werden.

    Heute ist Autistic Pride Day,
    seit 2005 jährlich am 18. Juni begangen.
    Er soll dem Wunsch vieler autistischer Erwachsener nach gesellschaftlicher Akzeptanz ihrer autistischen Eigenheiten Ausdruck verleihen. Die Befürworter von Autistic Pride kritisieren die Pathologisierung von Autismus ebenso wie die besonders unter Medizinern verbreitete Vorstellung, dass alle menschlichen Gehirne identisch sein sollten. Sie argumentieren, dass die Vorstellung, es gebe eine solche ideale und damit erstrebenswerte Gehirnstruktur, viele Mediziner zu der Annahme führt, dass jegliche Abweichung eine "Heilung" benötige, um Konformität mit einer imaginären "neurologisch typischen" Norm zu erreichen. Einige Aktivisten sind der Meinung, dass der Versuch, Autismus zu heilen, eine Form "ethnischer Säuberung" darstellt. Als kleinsten gemeinsamen Nenner stimmen alle überein, dass Autistinnen und Autisten eine stärkere Wertschätzung als einzigartige Individuen erfahren sollten.


    Heute wird auch der Internationale Panik-Tag angesiedelt
    Ob es darum geht, seine Panikattacken mal so richtig frei auszuleben, ob man Mitleid mit Panik-Machern oder -Leidenden haben soll oder ob es eine Werbemaßnahme für Psychotherapeuten ist bleibt unklar. Sich in einer Zeit der Trumps, Erdogans, Duertes, Putins und Kim Jong-uns Gedanken über Panik zu machen scheint zumindest nicht weit hergeholt.
    Als Panik wird ein psychischer Zustand intensiver Angst vor einer realen oder nur vermuteten Bedrohung bezeichnet, der physisch eine starke Stresssituation des Organismus verkörpert. Diese geht in vielen Fällen einher mit einer ganzen Reihe von vegetativen Symptomen und kann u.U. auch zu starken Einschränkungen bzw. Versagen der höheren menschlichen Fähigkeiten führen.
    Abgeleitet ist der Panik-Begriff aus der antiken griechischen Mythologie und dem dort beschriebenen Hirtengott Pan, der, so die Sage, über die Fähigkeit verfügt haben soll, mit einem lauten Schrei ganze Tierherden plötzlich in den Zustand rasender und sinnloser Massenflucht zu versetzen.
    So - wir begehn wir nun diesen Tag sinnvollerweise? Alles, was das buchstäbliche Gegenteil von Verwirrung, Chaos und Panik darstellen kann sollte am Internationalen Panik Tag angestrebt werden. Sich einen Tag frei nehmen und etwas Entspannendes machen, wie etwa ein Buch lesen oder Angeln gehen sind gute Beispiele dafür.
    Die humorvolle Variante den Internationalen Panik-Tag zu zelebrieren heißt Verwirrung zu stiften indem seltsame Dinge angestellt werden, während vollkommene Normalität und Entspannung ausgestrahlt wird. Vielleicht lässt sich so die Absurdität von Panik verdeutlichen.


    Es sollen auch noch Internationaler Picknick Tag, Tag der Blutstammzellenspender, Internationaler Sushi Tag, Tag der Apotheke und Geh Angeln Tag sein, aber das sind wohl keine allgemeingültigen Gedenktage, sondern eher lokale Events.

    Ansonsten am 18. Juni:
    2015 - Der Aktionskünstler Christo präsentiert seine Installation « Floating Piers » im norditalienischen Iseo-See. Die Besucher gehen über drei Kilometer lange schwimmende Stege.

    2015 - Wegen europarechtlicher Bedenken gegen die Pkw-Maut in Deutschland eröffnet die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) verschiebt deshalb die Einführung der Maut.

    2014 - Das luxemburgische Parlament verabschiedet ein Gesetz, das Ehen gleichgeschlechtlicher Paare möglich macht. Ihnen wird zudem die Adoption von Kindern erlaubt.

    2013 - Viereinhalb Jahre nach seinem Amtsantritt besucht Barack Obama zum ersten Mal Berlin als US-Präsident.

    2012 - Microsoft stellt seinen eigenen Tablet-Computer mit dem Namen Surface in Los Angeles vor.

    2011 - Der afghanische Präsident Hamid Karsai bestätigt erstmals Gespräche zwischen den USA und den radikal-islamischen Taliban.

    2010 - Für über eine Million Dollar wird ein handgeschriebener Text von John Lennon für einen Song der Beatles versteigert.

    2008 - Das Land Niedersachsen kauft zur Sicherung seines Einflusses beim Autobauer VW Aktien hinzu, damit der Landesanteil bei über 20 Prozent bleibt.

    2004 - Der Bundestag verabschiedet das "Gesetz zur Neuregelung von Luftsicherheitsaufgaben", nach dem künftig entführte und als Waffe eingesetzte Flugzeuge im Extremfall abgeschossen werden können.

    2003 - Der 53 Jahre alte Trabrennfahrer Heinz Wewering aus Castrop-Rauxel gewinnt in Gelsenkirchen zwei Rennen und stellt mit nun 14 899 Siegen einen Weltrekord auf.

    1998 - Die Niederlausitzer Sorbengemeinde Horno muss dem Braunkohletagebau weichen, entscheidet das Landesverfassungsgericht in Potsdam.

    1994 - Mit ihrer letzten gemeinsamen Truppenparade auf der Straße des 17. Juni in Berlin verabschieden sich die drei West- Alliierten vor rund 75 000 Zuschauern von der Bevölkerung.

    1993 - Die spanische Regierung beschließt den Kauf der bedeutenden Kunstsammlung Thyssen-Bornemisza für rund 560 Millionen Mark.

    1993 - dpa meldet: Auf der Kunst-Biennale in Venedig haben italienische Umweltschützer mit einer Anzeige 5000 Ameisen befreit. Sie waren krabbelnder Teil eines umstrittenen Werkes des Japaners Yukinori Yanagi.

    1983 - Die Astronautin Sally Ride fliegt mit der Raumfähre "Challenger" als erste Amerikanerin ins All.

    1979 - Unterzeichnung des Rüstungsabkommen SALT II in Wien.

    1970 - Der Bundestag setzt das aktive Wahlalter für Wahlen auf Bundesebene von 21 auf 18 Jahre herab.

    1954 - In Bonn findet die konstituierende Sitzung der Bundesprüfstelle zur Beachtung des Gesetzes über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften (BPjS) statt.

    1948 - Nachdem die westlichen Militärgouverneure in Deutschland die UdSSR von der bevorstehenden Währungsreform in den drei Westzonen (ohne Berlin) unterrichtet hatten, verkünden sie um 18.00 Uhr über den Rundfunk die Einführung der D-Mark-Währung am 21.6.1948.

    1946 - Als Ergebnis der Volksabstimmung vom 2. Juni 1946 erfolgt die Proklamation der Republik Italien. Am 26. Juni wählt die Konstituante (die verfassunggebende Nationalversammlung) den Liberalen Enrico de Nicola (1877-1959) zum vorläufigen Staatspräsidenten.

    1928 - Auf der Suche nach dem in der Arktis verschollenen italienischen General und Luftschiffkonstrukteur Umberto Nobile stürzt der norwegische Polarforscher Raul Amundsen mit fünf Begleitern vermutlich an diesem Tag in der Nähe der Bäreninsel ab. Alle an Bord des Wasserflugzeugs "Latham" kommen ums Leben.

    1927 - Der Nürburgring in der Eifel wird mit einem Motorradrennen (Eifelrennen) eingeweiht. Das erste Automobilrennen wird einen Tag später, am 19. Juni, 1927 von Rudolf Caracciola (1901-1951) in seinem Mercedes-Benz mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 100 Stundenkilometern gewonnen. Bis zu seinem Umbau in den 1980er Jahren gilt der 18 Kilometer lange Rundkurs mit seinen vielen Kurven, seinen Steigungen bis zu 27% und mit den teils über 10% Gefälle als eine der weltweit gefährlichsten Autorennpisten.

    1583 - Der Londoner Ratsherr Richard Martin schließt für William Gibbons die erste Lebensversicherung ab.

    Geburtstage:

    Alison Moyet - 57, überwiegend in den 1980er-Jahren mit Titeln wie „All Cried Out“ (1984), „For You Only“ (1984) und „Is This Love?“ (1986) erfolgreiche britische Sängerin,
    Isabella Rossellini - 66, italienische Schauspielerin (u. a. „Blue Velvet“ 1986), ehemaliges Model und die Tochter von Ingrid Bergmann und Roberto Rossellini,
    Paul McCartney - 76, einer der bekanntesten und erfolgreichsten britischen Musiker und Komponisten (u. a. „Yesterday“ 1965), u. a. Mitgründer, Sänger und Bassist der „Beatles“,
    und Jürgen Habermas - 89, bedeutender und international bekannter deutscher Philosoph und Soziologe der Gegenwart.

    Quellenangaben