1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tad Williams- Der Drachenbeinthron

Dieses Thema im Forum "Rezensionen" wurde erstellt von Nettermann, 2. Juli 2018.

  1. Nettermann

    Nettermann New Member Aktivist

    Tad Williams Der Drachenbeinthron, gelesen von Andreas Fröhlich, ungekürzte Fassung.

    "Der betagte König Johan liegt im Sterben und um die Thronfolge entbrennt ein hinterhältiger Kampf zwischen seinen Söhnen Elias und Josua. Der Küchenjunge Simon, der wegen seiner Zerstreutheit auch Mondkalb genannt wird, gerät mitten in die Auseinandersetzungen um die Herrschaft über Osten Ard."

    Was Andreas Fröhlich hier in gut 36 Stunden abliefert hat mich inhaltlich und erzählerich total begeistert.
    Der Höhrer wird in eine Welt (Kontinent?) entführt, bevölkert von Menschen und Elben ( hier Sisi genannt),Trollen und Riesen.
    Mittendrin ein 15 jähriger Küchenjunge mit unbekannter Herkunft, der ungewollt in den Planungen eines Magierbundes eingespannt wird. Ziel: die Zerstörung der Menschheit abzuwenden.

    Tad Williams hat vielschichtige und nie langweilige Charactere entwickelt und Andreas Fröhlich vermag es seiner Stimme stets passend diesem Character seinem Raum zu geben.

    Für mich hohe Kunst und ich hoffe auch noch die folgenden drei Bände hier kurz vorstellen zu können.

    Grüßle Michael
     
  2. blablablub

    blablablub New Member Aktivist

    Volle Zustimmung! Allerdings bin ich mit dem Nachfolger Hexenholzkrone nicht so ganz warm geworden.
     
  3. Nettermann

    Nettermann New Member Aktivist

    Hallo blablablub,
    der direkte Nachfolger heißt " der Abschiedsstein".
    Ich höre es z.Zt. und kann mich häufig nicht losreißen von der Geschichte.
    Sobald ich fertig bin, folgt auch dafür eine Rezension.

    Grüßle
     
  4. 12biker

    12biker New Member Aktivist

    Hört sich gut an, werde ich mir mal merken
     
  5. pascal06

    pascal06 New Member Aktivist

    Danke für den Tipp. Ich muss zugeben, dass ich schon mal reingehört hatte, aber es mich nicht "gepackt" hat.Werde das nochmals angehen.