1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hörbücher mit JDownloader unter Debian entpacken

Dieses Thema im Forum "Up- und Downloaderfragen" wurde erstellt von Sukkurashu, 15. Mai 2018.

  1. Sukkurashu

    Sukkurashu New Member Aktivist

    Hallo,

    ich habe JDownloader auf meinem Debian Fileserver installiert, leider hat JDownloader öfters Probleme beim entpacken.
    Im Interface steht immer nur Entpackungsfehler und dann muss ich die Hörbücher über die Bash manuell entpacken.
    Kann ich diesen Fehler irgendwie beheben oder muss ich damit leben?

    Danke im voraus
     
  2. lasershark

    lasershark Schlipsträger Mitarbeiter Administrator

    unrar-nonfree installieren und im JDownloader den Pfad zur unrar binary einstellen. So war es jedenfalls früher mal. Vermutlich ist noch unrar4.x im JDownloader Bundle, die meisten Uploads sind aber mittlerweile mit rar5.x gepackt.
     
  3. triple

    triple Hörbuch süchtig Mitarbeiter SuperModerator

  4. Sukkurashu

    Sukkurashu New Member Aktivist

    Danke nachdem ich die File aus dem Public Betatest for RAR5 installiert habe geht es es waren also die Winrar5 files. 1A
     
  5. soulless3105

    soulless3105 New Member Aktivist

    Danke für die Info...ich ging bisher bei allen RarFiles davon aus dass mein kleines NAS da irgendwas nicht auf die Reihe bekommt.
     
  6. ChoJin77

    ChoJin77 Active Member Aktivist

    Ist zwar schon was älter der Thread, aber wer ein aktuelles unrar haben will unter Linux für den jD, sabnzbd usw., kann sich das sehr entspannt auch selber bauen!
    Sollte unter allen Debian Varianten funktionieren, getestet habe ich es mit Debian Stretch, Raspbian Stretch, sowie Ubuntu 18.04:

    1. Das "gcc"-Paket und das "make"-Paket muss installiert sein/werden
    2. Den UnrRAR Quellcode saugen --> https://rarlab.com/rar_add.htm --> UnRAR source (aktuell ist gerade 5.6.5)
    3. Sourcecode entpacken --> tar xzvf unrarsrc-X.tar.gz (X steht für die aktuelle Versionsnummer)
    4. cd unrar
    5. make
    6. sudo make install
    7. Fertig :smiley:

    Aktueller geht es nicht. Die unrar Pakete sind in manchen Distros einfach steinalt. Teilweise noch 4.x Versionen, die die neuen 5.x Archive nicht entpacken können.

    Tipp: Im RAR for Linux Download (https://rarlab.com/download.htm) ist auch immer UnRAR enthalten. Da ist die manuelle Installation noch einfacher, weil man nichts kompilieren muss!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2018